V-Amp hinueber oder was?

von Xytras, 21.11.06.

  1. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 21.11.06   #1
    Hi Leute,

    ich spiel seit inzwischen etwa 2 Jahren den V-Amp Pro als Vorstufe vor meinem Hartke-Top.
    Ging bisher auch alles wunderbar - amp- und cab-sim hab ich aus und benutz den quasi "nur" als multieffekt. Gestern bei der Probe hab ich nach dem letzten gig alles wieder aufgebaut und verkabelt und auf einmal kam aus dem V-amp nur matsch - keine hoehen, alles klang nur dumpf.
    Dacht ich mir: "idiot wahrscheinlich nur die batterie im bass hinueber oder so" und hab die Batterie gewechselt und etwa 100x die Verkabelung kontrolliert (kann da nix falsch machen, weil ich alle ausgaenge, die ich nicht benutz, zugeklebt habe, damit der aufbau auch blind geht auf der buehne).
    Ueber das Top ohne die V-Amp-Vorstufe klang der Bass so wie immer, nur halt mit V-Amp nich.
    Das Verbindungskabel hab ich auch ausgetauscht, kann also nicht die Fehlerquelle sein. Hat noch wer ne idee, woran das liegen koennte bzw. hat mal jemand von Euch ein Aehnliches Problem erlebt? Woran koennte es noch liegen und was kann ich noch tun ausser mir vom naechsten gehalt nen neuen v-amp zu holen???


    Danke schonmal fuers durchlesen und fuer die (hoffentlich) zahlreichen Ideen/Tipps :-)
     
  2. Workingman

    Workingman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    11.05.15
    Beiträge:
    19
    Ort:
    nördlicher Westerwald / Rhein-Sieg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 21.11.06   #2
    Hi,

    ich habe auch mal den V-Amp gehabt und die Probleme begannen schon nach 2 Wochen. Plötzlich hatte man einen völlig matschigen Sound und konnte auch keine Presets verändern. Man konnte zwar auf einen anderen Preset stellen aber alle Sounds waren identisch und identisch mies.

    Was hilft, ist die Rückstellung auf die Werkseinstellung. Damit sind aber auch alle selbst erstellten Presets futsch. Nachdem mir das 2 x passiert ist, habe ich das Gerät zurückgegeben.

    Gruss,
    Klaus
     
  3. Xytras

    Xytras Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 21.11.06   #3
    ok, werd ich in der naechsten probe mal testen und dann berichten... Danke fuer den Tipp!

    Gruss
    DerBen
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 21.11.06   #4
    Vllt hilft es, vor dem Wiederherstellen der Werkseinstellungen, sämtliche Speicherinhalte per "Total Dump" in einen (midifähigen) PC mit Sequenzerprogramm oder ähnliches zu überspielen.
    Dann Werkseinstellungen wiederherstellen und den Speicherinhalt aus dem PC wieder in den V-Amp zurückzuspielen.

    Vgl. Bedienungsanleitung Abschnitt 8.4.1 "Empfangen und Senden von Midi-SysEx-Dateien"
     
  5. Xytras

    Xytras Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 21.11.06   #5
    generell ne gute idee, aber ich glaube meine sounds krieg ich, falls der v-amp wiederbelebbar ist schneller wieder neu programmiert, als ich das ausprobiert hab :-)
    Sind bei mir nur 3 verschiedene Lautstaerken von 1 sound und dann noch 1 angezerrter und 1 chorus-sound, is also nich soooo der akt :-)
    Trotzdem danke!
     
  6. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 21.11.06   #6
    ich spiele auich den v-amp und hatte das problem auch mal und bei mir hat ein einfacher reset geholfen. was ich allerdings nicht machen würde ist die presets zu übertragen und dann wieder zurückzuladen denn ein bekannter von mir hatte das selbe problem auch mal (scheint wohl vielen so zu gehn...) und hat danach die presets zurückgeladen und nach zwei tagen war das problem wieder. dann hat er sich die presets fotographiert und die fotos immer dabei und dann danach eingestellt und seitdem läuft es wunderbar. ich habe das auch gemacht da er mich zwischendurch auhc mal mit einem kompletten speicherausfall beglückt hat, also war auf einmal wieder alels auf werkseinstellung.
     
  7. Xytras

    Xytras Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 21.11.06   #7
    mann leute, ihr beruhigt mich ungemein. Immerhin bin ich nich der einzige, der solche probleme erlebt hat :-) Hatte echt schon panik, dass der v-amp oder meine endstufe abgeraucht ist... Kann man zwar alles ersetzen, muss ja aber nich unbedingt sein *g*
    Haette das mit dem reset gestern auch getestet, hatte aber leider das manual daheim liegen (da liegt's gut) und wusste deshalb nich wie man resetted :-)

    Danke Euch allen!!
     
  8. springender-hirsch

    springender-hirsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    29.08.07
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.11.06   #8
    nee, bei Problemen mit dem V-Amp bist Du ganz bestimmt nicht der einzige...
    Ist denn etwa noch niemandem einer der Anschlüsse kaputt gegangen?
     
  9. Cronos

    Cronos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #9
    Ist "nur" die Rackversion betroffen oder auch die "Knochen"?
     
  10. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 25.11.06   #10
    also ich kann genau das nach gestern abend beim gig beantworten: :(

    ich habe ü+brigens den "knochen"
    wir standen also auf der bühne und fingen an zu spielen und ich wundere mich das mein bass so komisch klingt. ich schau mal runter auf den bass v-amp und der spielt verrückt und zeigt irgendwelche komischen sachen auf dem display an und es stand auf dem anfangspreset 1A. hier ahnte ich schon böses. ich dachte mir egal das lied spiel ich und dann mach ich wieder auf mein preset auf dem ich immer spiele welches ich auf 3E habe.
    dann als ich das machen wollte merkte ich das er wohl komplett zurückgesetzt hat und außerdem das komische brummen noch dazu hatte. ich hab ihn einfach komplett rausgenommen und überleg mir jetz was ich damit mache :(
     
  11. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 25.11.06   #11
    Also ich hätte nur mal en frage zum v-amp...wie stelle ich ein, dasss der den linken ausgang als amp ausgang und den rechten als di-out benutzt? das ist doch studio 2 was ich auswählen muss? wiel iwie mahctd er das nicht
     
  12. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 26.11.06   #12
    JOa, ist mir mit dem Knochen auch passiert.
    Da war der V-Amp ganz neu raus, hatte den bestimmt erst ca 2 Wochen...
    Und dann, bei nem Gig spielt das dingen verrückt. War an ner Di-Box, dann hat das teil noch so ein wunderschönes helles piepsen übertragen...

    Wo ich da so drüber nachdenken muss ich an nen Satz von Ede-Wolf denken:
    "Ich musste grad lachen wie unbeholfen ich noch vor 3 Jahren war".
    Dazu sag ich ganz einfach: dito ^^
     
  13. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 26.11.06   #13
    soweit ich das weiß müsstest du mal studio3 veruschen da hst du doch das DI sofort raus. studio 2 ist doch nur die rechte stereoseite vom ausgangssignal. Hab das Manual grade vor mir liegen und bei Studi3 steht output L = Amp, Cab Sim und FX und bei Output R DI Out . das einfach mal versuchen.
     
  14. Xytras

    Xytras Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 28.11.06   #14
    Jeah - mit euren hinweisen hat er heute wieder funktioniert.
    Danke euch allen!! Reset wirkt Wunder :-)
     
  15. trisha_x

    trisha_x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #15
    hatte ähnliche probleme auch mal (bevor ich das teil verkauft habe), bei mir lag's daran, dass die batterie nicht fest genug saß, also immer wieder bei neustart die seltsamsten einstellungen, nur durch reset behebbar...bis ich dann zum schraubenzieher gegriffen habe und die batterie-halter festergestellt/-drückt habe.
     
  16. imagination

    imagination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    701
    Erstellt: 13.01.07   #16
    also wenn ich das von euch so durchlese,
    dann muss ich mir noch ganz genau überlegen, ob ich mir einen zulege:confused:

    ist zwar eher in meiner Preisklasse, als andere Effektgeräte, aber wenn man öfters Probleme
    (auch auf der Bühne) hat, dann kann mans ja scho fast in die Tonne treten

    ist da der V Amp eine Ausnahme, oder ist Behringer öfters unzuverlässig?
    mfg
     
  17. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 13.01.07   #17
    Ich würd sagen der V-Amp ist eine der ausnahmen. Genrell tun die dinger wirklich was sie sollen. Klar kein high end produkt, aber für den preis echt ok.
     
  18. Sabaism

    Sabaism Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.13
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 13.01.07   #18
    Ich hab das bei meinem V-AMP ständig, war auch schon 2 ma bei Behringer.
    Nach ner gewissen Zeit is das Prob wieder da...ich schätze ma das meine Batterie leer is.

    Allgemein kann man sagen das Behringer schon zuverläsig ist.
    Ich habe noch einiges andere Zeugs von denen und bin soweit zufrieden.
    Und was Reklamationen anbelangt sind die lang net so zimperlich wie andere namhafte Firmen.
    z.B. gingen bei meinem Digitalwandler die Potis schwer, 2 Tage später hatte ich nen neuen.

    Gruß Jo
     
  19. imagination

    imagination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    701
    Erstellt: 14.01.07   #19
    na dann bin ich mal beruhigt :D
    (wär bei mir sowieso hauptsächlich zuhause in gebrauch)
     
  20. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 14.01.07   #20
    dito!!! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping