Verleihen wir (E-)Gitarren??

von noslash, 01.04.20.

Sponsored by
pedaltrain
?

Verleihen wir E-Gitarren?

  1. Ja, natürlich würde ich (ich vertraue demjenigen ja)

    38,8%
  2. Jein, nur kurzfristig

    9,0%
  3. Ja, aber ich gebe nur die billige her weil dort mir eine neue Macke nicht weh tun würde

    20,9%
  4. Nein, ich habe nur eine einzige und die brauche ich selber

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. NEIN (obwohl ich mehrere habe)

    35,8%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. noslash

    noslash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Österreich
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 01.04.20   #1
    Ich habe von einer Bekannten gehört, dass sie für genau einen Abend eine E-Gitarre geborgt bekommen hat. Das hat mich angesichts der Ausgangsbeschränkungen wegen dem Coronavirus verwundert. Wer tut sich das an um nur für einen Tag eine Gitarre zu verborgen? Hat derjenige nur eine einzige Gitarre? Dann wärs für mich verständlich.... aber welcher E-Gitarrist hat nur eine einzige E-Gitarre ;-). Und wenn er mehr hat, warum verborgt derjenige nur für einen Abend? Gut, konkret werde ich das nicht beantwortet bekommen...

    ... aber ich habe mir die Frage gestellt, wie gehen wir Gitarristen mit diesem Thema "Gitarre verborgen" eigentlich um? Sind wir stressbefreit? Oder ist das ein NoGo? Ich selber habe Null Problem damit, wenn jemand bei einem Livekonzert mit meiner Gitarrenbox spielt... im Gegenteil, manchmal dränge ich sie den Leuten geradezu auf (habe EV Lautsprecher). Wenn aber jemand über meinen Amp spielen wollen würde, da müsste er mich schon vorher wirklich nett fragen und das auch wirklich gut begründen. Aber ich käme nie auf die Idee, jemanden bei einem Livegig meine Gibson Les Paul zu borgen damit er damit seinen Gig spielen kann.

    Ich selber werde tatsächlich jetzt jemanden eine meiner E-Gitarren borgen. Und zwar eine Fender Strat, ein geiles Teil mit Seymor Duncon Tonabnehmern. Ich käme aber nicht auf die Idee, einer meiner Gibsons zu verborgen. Stichwort Umfallen und Halsbruch, für mich sind Strats im Vergleich zu Les Pauls "Panzer" die viel einstecken können und ich würde daher niemanden die Verantwortung über eine Gibson umhängen wollen.

    Noch ein Gedanke der mir dann gekommen ist: Wie "gerne" geben wir jemand anderem überhaupt unser Instrument in die Hand? Selbst wenn wir dann daneben stehen bleiben und es gleich wieder zurück bekommen. Sind wir nicht erleichtert, wenn sie uns wieder zurück gegeben wird und wir sie selber in der Hand halten? Quasi wie die Mutter bei ihrem Baby wenn sie es wieder selber in die Arme nehmen kann? (Ok, hinkender Vergleich, ein Lebewesen mit einem "Stück Holz" vergleichen zu wollen). Ich gestehe, ich habe mir bis jetzt wo ich das schreibe nie was dabei gedacht wenn jemand meine Gitarre in meinem Beisein (an)gespielt hat. Dabei wissen die Leute gar nicht, dass sie etwas in den Händen halten, dessen Wert bei irgendwo 6000/7000 EUR liegt. Ich mein, ja ich bin ein Nerd und kann mittlerweile den Wert einer Gitarre relativ gut einschätzen... aber wer kann das schon (ausserhalb dieses Forums)? Fairplay: Ich habe schon einige Leute erlebt, die wirklich ablehnen - selbst wenn ich es ihnen anbiete, sie anzuspielen...

    Würde mich freuen, zu erfahren, wie ihr das seht und lebt...

    :- ) :-)
     
  2. Synspila

    Synspila Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.17
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    331
    Kekse:
    3.399
    Erstellt: 01.04.20   #2
    Also an gute Freunde oder Bandmitglieder verleihe ich meine Gitarren schon, nicht nur E-Gitarren, auch über eine Woche und mehr. Das sind Leute die sehr gut wissen, wie ich mit meinen Intrunemnten umgehe und die auch selber wissen, was sie da in der Hand halten. Es gibt natürlich 1 -2 Schätzchen, bei denen ich mich etwas schwerer tuen, da diese für mich auch sehr wertvoll sind aber auch die habe ich schon an eine "ausgewählte" Person verliehen.
    Was ich gar nicht mag, wenn jemand im Proberaum einfach mein Equipment benutzt, ohne das ich davon weiß. Das würde ich umgekehrt auch nie machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    1.574
    Ort:
    RLP
    Kekse:
    6.226
    Erstellt: 01.04.20   #3
    Sry. aber kann man das Wort "verborgen" durch verliehen/ausgeliehen/verleihen ändern?
    Ich spring sonst gleich auf den Tisch :D
     
    gefällt mir nicht mehr 11 Person(en) gefällt das
  4. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    4.523
    Ort:
    Bei Dresden
    Kekse:
    14.992
    Erstellt: 01.04.20   #4
    Es kommt doch stark darauf an wer sich die Gitarre mal ausleihen möchte.
    Würde jemand etwas von meinem Zeug bei einem Gig nutzen wollen setze ich voraus das er normal fragt. Dann habe ich bei Box und Amp kein Problem damit.
    Potieinstellungen kann man sich notieren/abfotografieren und dann geht das seinen Gang.
    Ob ich meine Gitarre herausgeben würde davon abhängen wie mein Eindruck von demjenigen ist. Aber bei Fremden wäre ich prinzipiell erstmal vorsichtig. Auch wenn ich keine wertvollen Gitarren habe.
    Einen guten Bekannten oder Freund den ich besser kenne und einschätzen kann würde ich auch für einen überschaubaren Zeitraum eine meine Gitarren ausleihen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    400
    Ort:
    Augsburg
    Kekse:
    868
    Erstellt: 01.04.20   #5
    Kommt auf die Person und auf die Gitarre an. Habe meine Epiphone SG schon ungefähr 1,5 Jahre an nen Kumpel verliehen, der eigentlich E-Gitarre spielen lernen wollte :D (Verdammt, nach welchem Zeitraum geht etwas verliehenes eigentlich in das Eigentum des Leihenden über?)
    Andere Gitarren, wie die Les Paul in meinem Profilbild würde ich niemals verleihen (Höchstens meinen Kindern oder so, aber die sind noch zu klein).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. rmb

    rmb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    1.578
    Ort:
    sankt augustin
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 01.04.20   #6
    Da bin ich relativ stressbefreit, allerdings würde ich mein "Schätzchen" nicht verleihen, da ich es jeden Tag selber spiele.
    Gelegentlich bekomme ich ja Besuch von anderen Gitarristen, die brauchen da keine Gitarre mitzubringen. Erstens, freuen die sich, auf einer meiner Gitarren zu spielen und zweitens macht mir das nichts aus, selbst bei meinem "Schätzchen" nicht.
    Ich auch, die spielen halt lieber ihr eigenes Zeug, auch verständlich.
    Ist irgendwie ein anderes Thema, aber das sehe ich ähnlich, wie du. Da ist dann auch Schlepperei im Spiel und es kann auch mehr kaputt gehen, ich finde da muß das dann richtiggehend nur eine absolute dringende "Notlösung" sein.
    gutes Thema:)
    schönen Gruß
    Micky
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    1.978
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    6.457
    Erstellt: 01.04.20   #7
    Insbesondere, weil es im Gegensatz zum Leihen die Konnotation des Nicht-Zurückgebens trägt:
    http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GB09983#XGB09983
    Davon ganz zu schweigen, dass es in der Verbindung mit ver- als Präfix scheinbar nur eine sehr eingeschränkt verbreitete regionale Varietät ist. Das habe ich so auch noch nicht verwendet gehört.

    Ich habe oben Nein angeklickt, weil das die generelle Regel ist. Ich verleihe meine Gitarren nicht. Ich lasse aber auch andere Leute nur sehr ungern meine Gitarren spielen. Das sind für mich sehr persönliche Objekte und eben nicht einfach nur Werkzeuge. Nichtsdestotrotz gibt es zwei oder drei Leute, denen ich zutrauen würde, mit meinen Gitarren gut umzugehen, und aus diesen auch den einen oder anderen guten Ton zu entlocken. Das sind aber auch die zwei oder drei Leute, denen ich sofort meine Niere spenden würde, wenn sie die bräuchten, insofern halte ich diese Verhältnisse nicht für repräsentiv in Bezug auf meine grundsätzliche Haltung.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  8. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    4.523
    Ort:
    Bei Dresden
    Kekse:
    14.992
    Erstellt: 01.04.20   #8
    Nach ca 1,5 Jahren....mit anderen Worten-> "Du hattest also mal eine Epi SG, kaufst du dir wieder eine?":evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    1.299
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Kekse:
    6.207
    Erstellt: 01.04.20   #9
    Es gibt verschiedene Sachen/Personen, die ich nicht verleihe

    Ehefrau
    Taschenmesser
    Gitarre
    Motorrad

    Geld kann ich nur in eingeschränktem Maß verleihen, mache ich auch nur in Ausnahmefällen.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  10. thorwin

    thorwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.19
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Darmstadt
    Kekse:
    1.079
    Erstellt: 01.04.20   #10
    IMHO fehlt da die Antwortmöglichkeit "Ja, aber nur an Leute, die ich gut kenne und bei denen ich weiß, wie sie damit umgehen". Das wäre dann auch meine Antwort geworden :cool:
     
  11. MrRojo

    MrRojo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.12
    Beiträge:
    1.684
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    12.487
    Erstellt: 01.04.20   #11
    Ein guter Freund bekundete vor ca. 1 Jahr Interesse am Gitarre spielen, es kam aber zu keinem Ausleihen - ich habe ihm eine meiner Klampfen geschenkt: Maison 160 W, MIK. :)
    Das Gesicht hättet Ihr sehen sollen... :D

    Samt Tasche & Kabel, auch ein Stimmgerät und Plektren mit verschiedenen Stärken. Schliesslich auch noch einen Satz neuer Saiten.
    Einen Fender Frontman 10 G bekam er auch von mir dazu - allerdings verlangte ich dafür ein bisschen Geld (€ 20,-).

    Verleihen, oder Borgen kommt bei mir aber nicht in Frage. :evil:
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    400
    Ort:
    Augsburg
    Kekse:
    868
    Erstellt: 01.04.20   #12
    Vielleicht irgendwann mal ne Gibson SG, wenn ich mal gerade zu viel Geld übrig habe :D
     
  13. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    1.299
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Kekse:
    6.207
    Erstellt: 01.04.20   #13

    Ja das geht gerade noch, aber eine Stratocaster würde ich natürlich nie verleihen.

    Obwohl … wer will schon eine Gibson SG … ich glaube, die kann man auf die Straße stellen und einen Zum-Mitnehmen-Zettel dranmachen, die würde keiner mitnehmen :D:evil::engel:
     
  14. Fp85

    Fp85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.17
    Beiträge:
    185
    Kekse:
    3.355
    Erstellt: 01.04.20   #14
    Hab ich schon öfter gemacht. Aber wenn dann nur die günstigeren.
    Ein Kumpel wollte z.B. mal Rocksmith testen und ihm habe ich dann meine (Damals noch ziemlich neue) 99€ Harley Benton HWY-25BKS geliehen und auch direkt gesagt, dass es nicht schlimm ist wenn da irgendwo ne Macke dran ist nachher. 3 Monate hatte er die glaube ich.
    Im Endeffekt hat er mir die dann abgekauft, also wäre es sowieso egal gewesen wenn da ne Macke dran gewesen wäre. Dazu habe ich ihm noch meinen Line 6 Spider IV15 geschenkt.
    Meine "teuren" Gitarren, also sowas wie die LTD BK-600, die Snakebyte oder die Schecter KM6 MK1 (die es auch kaum noch gibt) würde ich nicht verleihen. Damit tue ich dem leihenden auch keinen Gefallen, denn wenn der da ne fette Macke reinhaut, hat derjenige auch Muffensausen... muss alles nicht sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    1.834
    Ort:
    Raum Koblenz
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 01.04.20   #15
    Ich hab in dem Fall das ,,Glück" das ich linkshänder bin.So bin ich meistens raus wenn's um ,,,kann ich mir mal eine Gitarre von dir leihen geht"

    Meinen Gitarrenlehrer würde ich z.b ohne zu zögern eine gitarre /Verstärker leihen vielleicht jetzt nicht gerade die teuerste .

    Dem Band kollegen (ebenfalls linkshänder) dagegen würde ich nur äußerst ungern eine Gitarre/Verstärker leihen. Weil man sich bei ihm nicht darauf verlassen kann das er ordentlich mit dem Zeug umgeht .

    Und da liegt auch schon für mich der Knackpunkt ich muss jemand mein Zeug anvertrauen können. Wenn das nicht der Fall ist habe ich schon Bauchschmerzen.

    Dauerleih gabe über einen längeren Zeitraum käme für mich eher nicht in frage
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. TE335

    TE335 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    1.676
    Erstellt: 01.04.20   #16
    Ich lese dauernd "verbergen" und "verbiegen". :D

    Verborgen ist sogar das falsche Wort, Bedeutungen wären

    1. abgelegen und deshalb nicht leicht auffindbar
      "wir haben selbst in den verborgensten Winkeln des Hauses gesucht"
    2. nicht sichtbar, nicht ohne Weiteres als vorhanden feststellbar, erkennbar
      "eine verborgene Falltür"

    Gerne zu "verleihen" anpassen oder "ausborgen".
     
  17. fly me to the moon

    fly me to the moon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.17
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    2.074
    Kekse:
    94.053
    Erstellt: 01.04.20   #17
    Wenn jemand zu mir kommt, um zu jammen, darf er alles spielen, was in der Sammlung ist. Da gibt´s keine Einschränkungen. Wenn ich mal wieder ein neues Stück habe, wird das auch gemeinsam ausprobiert.

    Das Ansinnen, sich etwas für eine längere Zeit zu borgen, hatte noch niemand. Hat doch eh jeder genug eigenes Zeug!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    1.978
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    6.457
    Erstellt: 01.04.20   #18
    Nicht ganz richtig. "Verborgen" kann das Partizip vom Verb "verbergen", verstecken, geheim halten etc. sein. Es kann aber auch der Infinitiv des Verbes "borgen" mit Präfix "ver-" sein, in einer Bedeutung ähnlich "verleihen", allerdings ist "borgen" ein dreistelliges Verb und kein zweistelliges. Mit anderen Worten, man kann etwas von jemandem borgen, man kann aber eigentlich nicht jemandem etwas borgen. Durch das Präfix "ver-" wirkt es, als könne man das auf einmal. Der wichtigste Unterschied zwischen dem Borgen und dem Verleihen ist allerdings die vorweggenommene Verweigerung oder Unfähigkeit der Rückgabe.

    Aber, wie gesagt, das kann eine Dialektform sein, die sich der meistverbreiteten Verwendung verweigert. Wir sollten jetzt aber kein Dialekt-Shaming betreiben. Das ist ja einfach nur ungewohnt für die meisten Sprecher, aber nicht selbst verwerflich.

    Das wirft auf die Frage natürlich auch wieder ein neues Licht: Würden wir Gitarren von jemandem 'leihen', wenn wir nicht die Absicht haben, sie zurückzugeben?
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  19. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    4.523
    Ort:
    Bei Dresden
    Kekse:
    14.992
    Erstellt: 01.04.20   #19
    Gibt bestimmt welche die das machen würden, es soll ja sogar Exemplare geben die verkaufen Gitarren ohne die Absicht diese je zu verschicken (ja teilweise ohne diese je besessen zu haben). Verrückt.:ugly:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    27.11.20
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Bern
    Kekse:
    11.428
    Erstellt: 01.04.20   #20
    Ich habe angekreuzt, dass ich meine Gitarren nicht verleihe. Aber wenn Besuch da ist, oder während Bandprobe, Jam usw. habe ich kein Problem, wenn ein anderer mein Geraffel nutzt. Aber weggeben über längeren Zeitpunkt? Am ehsten noch eine Tele, aber eigentlich lieber nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
mapping