Verstärkerkauf 1000 - 1500€

von Seperate, 10.03.08.

  1. Seperate

    Seperate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 10.03.08   #1
    Hallo Leute,
    Ich habe vor mir in nächster Zeit einen Verstärker für Proberaum und Bühne zuzulegen,
    Ich spiele in einer Band, Musikrichtung geht in Richtung Metalcore, Hardcore.
    Zurzeit spiele ich eine Jackson RR1T über einem Hughes & Kettner Triamp MKI, Combo welcher mir an sich zwar vom Grundcharakter gut gefällt aber nicht genug Gain und Druck für härtere Musik hat.
    Nachdem ich im Board einige anregungen gefunden habe, war ich bereits in einem kleineren Laden und konnte die üblichen Kandidaten antesten.
    - Fireball war mir irgendwie zu kratzig
    - Powerball druckvoll, auch netter Cleansound aber alles ohne eine eigene Farbe, außerdem habe ich gehört, er soll sich schlecht im Bandkontext durchsetzen
    - Peavey 6505 schön druckvoll, differenziert aber clean nicht so das wahre, clean ist mir jedoch wichtig.

    Außerdem sehe ich, dass jede zweite neue Metalband einen dieser Verstärker spielt und ich möchte irgendwie etwas anderes.

    1) Jetzt ist meine Frage ob folgende Amps für meine Musikrichtung passen (Richtung: Trivium, Bullet for my Valentine, Atreyu, All that Remains)

    - Framus Cobra (nie gehört, gesehen)
    - Krank Krankenstein (vlt etwas zu kühl / zu hart?)
    - Marhsall JCM 2000 DSL
    - Marshall JVM 410H (sehr schöner Cleansound, soll wohl auch Gain ohne ende haben).
    - evtl. H&K Triamp MKII Head (soll ja auch für härtere Sachen geeignet sein

    2) Eine Variante wäre auch eine Rackkombination (hoffe das passt in den Bereich, wollte kein 2. Thema)

    Endstufe

    - ENGL E 850/100 (oder auch 840/50 aber hab bei dem Kettner gesehen dass mehr Headroom besser, differenzierter klingt)
    - Vergleichbare Kandidaten von Mesa Boogie / Marshall etc.

    Vorstufe

    - ENGL E530 (Vollröhre, güstig -gut?)
    - andere Vorschläge, - evtl auch gute Transistor aber pls keine Modellings

    Ich hoffe das war nicht zuviel auf einmal und bedanke mich jetzt schonmal für eure Hilfe
    Ich werde mir alles was ihr schreibt zu Herzen nehmen und anspielen gehen


    Gruß Julian
     
  2. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 10.03.08   #2
    Abend,
    1)Cobra müsste passen, bei den Marshalls passt der JVM noch am ehesten, der JCM2000 vielleicht auch noch, allerdings ist da der Cleankanal wieder nicht sooo prall. Den Krank musst du unbedingt antesten (ok, musst du sowieso), der ist eben die ultimative Krachbummskrawallkiste und rattert gewaltig. Ich mag ihn z.B. nicht wirklich, weil ich nochwas von der Gitarre hören möchte...;)
    Weiterer Vorschlag wären Fender 5150 III, kann was der Peavey konnte + Clean, kostet ca. 1.600€ und, nicht zu unterschätzen, Koch Powertone und Twintone.
    Ein PCL Stagemaster wäre auch eine Überlegung wert.

    2)Endstufen kann ich nicht viel zu sagen, die E530 Vorstufe ist auf jedenfall was Feines, wenn's dir gefällt, kann man damit gut metaln.
     
  3. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 10.03.08   #3
    versuch doch ma zu boosten ........also den triamp find ich klasse...^^(meine meinung) besorg dir doch erstma nen bosster und versuch was raus zu kitzlen aus der kiste....vielleicht der zw-44 von mxr oder die ibanez modele (tb-9 etc)

    sonst versuch ma den sansamp psa 1.1 von tech 21 und häng das teil in den fx-loop
     
  4. Seperate

    Seperate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 10.03.08   #4
    Kommt der 5150 III von Fender an den Lead Kanal von 6505 ran?, dann wär das ja ne echte Alternative.
    Cobra wil ich aufjedenfall testen,

    Hab schon probiert mit nem RAT und Tubescreamer TS-7 zu boosten das fand ich nich so toll. MXR wär ne Möglichkeit aber was komplett neues reizt mich trotzdem
    zu 2) reichen 50Watt bei ner Endstufe? - Wie ist die Kombination E530 + E840 klingt die schon wieder zu sehr nach Ball? (Rackteile werden wohl schwerer anzutesten sein)

    Was ist der klangliche Unterschied zwischen der E840/50 und der E930/60
     
  5. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 10.03.08   #5
    der e530 klingt gar nich nach fire/power ball...eher nach blackmore mit bischen mehr schub wie ich finde.....
     
  6. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 11.03.08   #6
    ich benutz den 6505 und habe n floorpod und n 7band eq davorgeschaltet für den cleansound ; ) kling 1a
     
  7. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 11.03.08   #7
    Ich hab den JVM410H und kann den nur empfehlen. Ob nun Clean, Crunch oder Metal, der Amp bedient für meinen Geschmack alle Felder gleichermassen perfekt. Clean ist endlich mal richtig clean, was sonst bei Marshall eigentlich immer das Manko war. Crunch ist Marshall schon immer sehr gut gewesen. Und für Metal hat das Ding dermassen viel Gain, dass man selbst für Death Metal nicht über 12 Uhr aufdrehen muss. Er hat mehr Pfund untenrum als ein 2203 aber trotzdem wesentlich mehr Durchsetzungskraft als ein Powerball. Die Ausstattung ist einfach nur Wahnsinn: Midi, separate Eqs, 12 Grundsounds, 2 Master Volumes, Silent Recording und ein echt guter Footswitch... )

    Und das beste: Dank niedrigem Pfund Wechselkurs ist er momentan für nur 1016€ inkl. Versand zu haben:

    http://www.soundslive.co.uk/product~name~Marshall-JVM-410H~ID~5714.asp

    Gruss Tyler
     
  8. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 11.03.08   #8
    Also ich war vom Marshall nicht begeistert. Klingt irgendwie nicht so wie ich mir das vorstelle und erzeugt viel Nebengeräusche wenn den Gain über 12 Uhr aufreisst.

    Ich würde antesten:
    - Peavey JSX (Clean ein Traum, Ultra Channel putzt jeden Mesa weg vom Gain Headroom)
    - EVH 5150 III (sehr cool, mir nur zu spartanisch im Crunch)
    - Carvin V-3 (bester Amp overall, extrem flexibel, dadurch aber schwer einzustellen und den Amp haben zumindest in Europa echt nicht viele)
     
  9. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 11.03.08   #9
    hatte EVH 5150 III und 6505 letztens im A/B - lead kanal ziemlich ähnlich (logisch), jedoch geht der EVH imho noch eine stufe weiter - der frisisert dir glatt einen neuen scheitel! :eek::D und darüber hinaus ist der clean kanal absolut top.

    cobra würd ich auch auf jeden fall testen, und den crunch channel nicht unversucht lassen - bei hohem gain ist der durchaus lead-tone-kompatibel und gefiel mir fast besser als der lead kanal...clean halt nicht soooo toll...
     
  10. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 11.03.08   #10
    Würde auch den Framus Dragon nicht außer acht lassen. Hat zwar nicht ganz soviel Gain wie die Cobra und nen etwas anderen Charakter, aber reicht allmal auch für alle Metalstile!
    Ansonsten kann ich wie oben schon den Carvin V3 sehr empfehlen, zumal für den unglaublichen Preis!
    Peavey XXX und nen gebrauchter Mesa Rectifier sind auf jeden Fall auch Kandidaten, die du unbedingt anspielen solltest!
     
  11. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 11.03.08   #11
    für die musikrichtung würde ich marshall lieber nichtmal antesten ;)

    der triamp is nicht schlecht, von peavy gibts ein paar gute. aber allgemein für die musikrichtung: gebrauchten recti, diezel oder nen powerball (weiss nicht warum den nicht haben willst ;) )
     
  12. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 11.03.08   #12
    Triviums Gitarrist spielt hauptsächlich DSL bzw. nen "alten" jcm900...

    Mein Ex-Bandkollege spielt auch nen DSL100 in Verbindung mit ner Les Paul. Klang ganz gut...

    Vergiss aber nicht, dass du noch eine gescheite Box brauchst.
     
  13. Seperate

    Seperate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 11.03.08   #13
    hallo, danke erstmal für die vielen Beiträge BWs bekommt ihr natürlich alle.

    Peavey XXX wurde mir auch schon empfohlen aber eher als Rockamp der soll weniger druck haben als 6505 (nur was ich gehört habe) - werde ich aber mal ausprobieren.

    Dragon hab ich bisher auch eher als Rockamp eingestuft aber werde ich auch mal probieren.

    Zum JSX hab ich bisher überhaupt nichts gehört, gibt es bekannte Bands die den spielen?

    EVH III muss ich dann aufjedenfall mal spielen wenn der so ne Power hat.

    Zum Powerball, unsere Partnerband spielte ne zeitlang die Kombination Powerball / JCM900 für Heavy Metal und sind jetzt beide Umgestiegen auf nen Savage.
    DIe haben mir nur von dem Powerball abgeraten. Ich konnte ihn testen und fand eben am Klang nichts tolles. Savage gefällt mir schon besser aber auch nicht perfekt.

    Hat jemand einen Link zum Carvin V3, bisher nichts dazu gefunden.

    Zu den Marshalls, ja der Preis ist echt verlockend:), muss halt mal sehen wie mir der Britische Style liegt aber denke es wird auch eher ein "Amerikaner".


    Die Box ist im moment zweitrangig, wir haben im raum ne Marshall 4x12er mit Greenbacks, ne Engl 4x12er mit V30ern, ne Framus 2x12 im raum stehen.

    Kann mir jemand nochwas zu der Rackvariante sagen? Die genannte Kombination ist ja schon recht günstig zu bekommen. Taugt die Endstufe was oder ist eine Mesa Boogie deutlich besser?
     
  14. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 11.03.08   #14
    ähm lol?

    JS = Joe Satriani ??? :p
    kennst du hoffentlich *g*!
    Das ist sein signiture amp!

    Das ding kann schon ordentlich metal rauslassen - und extrem fett geiles obertonverhalten!

    btw: wenn juckts schon was andere bands spielen - find dein eigenen stil!

    Gruß Maxi ;)
     
  15. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 11.03.08   #15
    Tut mir Leid, aber einige Aussagen halte ich für sowas von schwachsinnig (ist jetzt wirklich nicht böse gemeint...), z.B. "British-Style&Co." - macht mich wirklich sprachlos...

    Hör auf im Musicstore-Katalog rumzublättern und bilde deine EIGENE Meinung....nur weil irgendwer irgendetwas sagt und nur weil irgend eine Band irgend einen Amp nicht spielt, muss es nicht heißen, dass diese Amps nicht zu gebrauchen sind bzw. dir nicht gefallen werden...

    Muss denn wirklich jeder diese "Musikhausparolen" nachgröhlen?
     
  16. Seperate

    Seperate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 11.03.08   #16
    Also ich seh das so, dass ich bevor ich 400km auf mich nehme und einen Tag frei nehme und in ein Musikhaus zu fahren um möglichst viele Amps anzutesten, erstmal andere Meinungen zusammentrage und Reviews durchlese Soundsamples höre, damit ich einen groben Überblick habe und im Laden gezielter antesten kann. Dass ich meinen eigenen Stil finden will ist wohl auch klar, sonst würde ich doch nicht antesten fahren....

    Und den Marshall JVM 410H kenn ich nur von der T******.de seite und er ist mir durch seine features aufgefallen, daher versuche ich hier Meinungen dazu zu sammeln.

    Und nein sry Joe Satriani Banani kenn ich nicht, btw Blackmores Charakteristischer Sound kam auch nicht aus seinem Amp den gabs erst später.

    Ich kenne nunmal nicht jeden Amp auswendig und deswegen verlass ich mich vor dem Anspielen auf Reviews und Meinungen.

    zB hab ich gerade im Soundcheck test gelesen das der JSX nicht so das harte Metalbrett sein soll, spielt den jemand für euch in dieser Richtung?
     
  17. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 11.03.08   #17
    omg.. was du alles liest.. junge du benimmst dich hier echt wie n riesen großer anfänger.. geh einfach anspielen...
    und zu deinem beruhige, 6505, xxx und jsx haben alle mehr als genug gain und sind für jede art von harter agressiver musik geeignet!
     
  18. Seperate

    Seperate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 11.03.08   #18
    Hey Leute, ich kenne nicht jeden Verstärker auswendig und bevor ich antesten fahre möchte ich mir einfahc duruch Reviews und Meinungen anderer ein grobes Bild von der Auswahl machen.
    Ich möchte meine Zeit möglichst Sinnvoll nutzen wenn ich 400km extra in nen Laden fahre....
    Also lese ich mir tests usw. durch.
    Da steht zB in einem Test von Soundcheck, dass der JSX für Harten Metal eher ungeeignet ist. Zwar viel Gain aber wenig Druckvoll.
    Hört doch auf alle auf mir Rumzuhacken für solche Fragen ist das Forum doch da...
    Finde diesen Ton nicht angebracht
     
  19. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 11.03.08   #19
    Also ich bleib ja sachlich und möchte nur helfen bzw. aufklären.

    Das der JSX nicht druckvoll sein soll halte ich für blödsinnig...

    Nichts desto trotz, hier mal eine gute Hilfe...

    https://www.musiker-board.de/vb/amp...en-ersten-ampkauf-nach-dem-einsteigeramp.html

    p.s. wenn du 400km fährst und dir sogar nen Tag frei nimmst, würde ich an deiner Stelle erst recht alle Amps in der besagten Preisklasse antesten gehen.
     
  20. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 11.03.08   #20
    mui....

    so mit den amps will ich net viel zu sagen bin selber rack spieler ^^...wie aus deinen posts rauszulesen interessierst du dich auf für rack und midi...guck dich mal in dem forum um und lese dir auch die von lennynero geschriebene anleitung durch ...wird dir weiterhelfen glaub mir.....mit dem rack spielen is das so ne sache ...is schwer , teuer ...aber auch sehr flexibel ...und sieht geil aus :D ...ich bin überzeugter hybried spieler ( amp und fx rack mit preamp) und kann dir sehr den sansamp psa 1.1 ans herz legen...aber es ist auch bekannt das ich jedem das teil vorschlage...bilde dir deine eigene meinung und geh antesten......ohh ja ein amp-tipp geb ich dir noch ...randall rm100.....hamemr teil...sehr flexibel durch verschiedene module etc...guck dich ma im randall user thread durch
     
Die Seite wird geladen...

mapping