Verzerrte Bässe. Ist das üblich? Wo gibt es sowas?

  • Ersteller Volcom182
  • Erstellt am
Laddewip
Laddewip
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.14
Registriert
17.09.08
Beiträge
186
Kekse
688
hmm den netten Helfer google hatte ich auch schon genutzt...habs wohl dann übersehen:(
Nja und auf der Hompage von Sfu steht ja nur der Verstärker und der Bass...hätt ja sein könn das noch ander Effekte gentzt werden:great:

Edit: Oke habs grad auf der Seite der Gitarrissten gesehn das da Effekte dabei steh..dann hätte es ja bei Terry auch dabei gestanden...sorry
 
alci
alci
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.15
Registriert
01.03.09
Beiträge
361
Kekse
815
Ich hab selber den ODB-3 und finde das Teil geil. Sicher muss es zum Sound passen und vorallem was man damit erreichen will. Ich muss auch nicht voll die Zerre rein braten sondern kann leicht anzerren, was ich eigentlich fast immer drin habe, hehe.
Ok, wir sind in der Band auch nur eine Gitarre, Schlagzeug und ich und fabrizieren Grindcore, da ist es kein Problem, hehe. Und beim ODB-3 kann man schon gut die tiefen bisschen verstärken und auch das Clean-Signal für meinen Geschmack gut reinmischen. Aber ich betone, das ist mein Geschmack ;)
 
T-Bird
T-Bird
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.17
Registriert
03.09.07
Beiträge
740
Kekse
2.368
Ort
Hamburg
Hi erstmal,

also ich für meinen Teil habe mich mit Basszerren schon recht viel auseinandergesetzt und muss leider vielen von euch wiedersprechen. QOTSA, Kyuss und viele andere sehr gelungene Basszerrsound sind keine Effekte sondern ganz einfach nen schickes Vollröhren Top (meist Ampeg SVT CL) welches schön in die sättigung gefahren wird. Bei burn the Witch von QOTSA sowie 3´s&7´s kommt das Wooly Mammoth von Z.Vex zum einsatz. Eigentlich stellt sich dann nur noch die Frage wie man in die Nähe dieses Sounds kommt ohne gleich tausende auszugeben. Der erwähnte EBS Valvedrive ist meiner Meinung nach sehr gut und die andere Möglichkeit stellt der Regelbare Effektweg dar bzw. nen Bodentreter bei dem man die Signale mischen kann denn im endeffekt sind der Großteil der erwähnten Sounds nicht voll verzerrt sondern gerade mal angezerrt was einem das Bottom-End erhält. Zumindest ist das mein bisheriger Schluß daraus.

MFG

T-Bird
 
G
Gast 239971
Inaktiv
Zuletzt hier
13.02.16
Registriert
09.06.06
Beiträge
823
Kekse
1.577
also ich für meinen Teil habe mich mit Basszerren schon recht viel auseinandergesetzt und muss leider vielen von euch wiedersprechen. QOTSA, Kyuss und viele andere sehr gelungene Basszerrsound sind keine Effekte sondern ganz einfach nen schickes Vollröhren Top (meist Ampeg SVT CL) welches schön in die sättigung gefahren wird. Bei burn the Witch von QOTSA sowie 3´s&7´s kommt das Wooly Mammoth von Z.Vex zum einsatz.

Ich war auch sehr sehr lange auf der Suche nach einem passenden Zerrsound; mittlerweile schleppe ich allerdings auch einen großen schwarzen Kasten mit mir rum.

Selbst Pedaleffekte mit Röhren sind meiner Meinung nach keine zufriedenstellenende Lösung, wenn man Vollröhrenzerrsounds sucht...

Die beste Röhrensimulation, die mir untergekommen ist, war das Cosm-Fliptop Model vom Roland Cube 30; das sollte ja beim Roland D-Bass nicht anders sein. Ich habe bis jetzt noch keinen Transistoramp gespielt, der den Zerrsound UND das Dynamik/Kompressionsverhalten von Röhren so gut simulieren kann.

(als kleine Anmerkung bzg normalen Zerrpedalen: ich hatte früher einen Hartke 3500; da hat mir keine Zerre so richtig zugesagt. An meinem Ampeg klingen die wiederum geil...es würde mich sogar reizen, mal ein Boss Mt-2 davorzuhängen)

Fazit:
Wenn du deinen Bass übersteuern willst, musst du vorher wissen:

Willst du durchgängigen Drive? Dann solltest du mal in den Laden gehen, und die Roland-Amps antesten...der SVT mit 300 Watt ist vielleicht bisschen zu laut. Oder einen Orange AD200, der bringt auch gute Zerr-Sounds.

Bei bestimmten Songpassagen als Effekt hilft - *hust* ein Effekt;)

Dazu ist noch zu sagen: Da der D-Bass oder ein Vollröhren Top schon recht teuer sind, solltest du so eine Entscheidung sehr gut überlegen, und dir auf jeden Fall über alle Vor-und Nachteile im Klaren sein.

Mein Vorschlag: Kauf dir bei Bedarf erstmal ein Zerr-Pedal, experimentier damit rum; du wirst schon merken, ob es was für dich ist. Oft kann es auch so gehen, dass man anfangs von den Teilen völlig begeistert ist; und nach ein paar Wochen liegen sie in der Ecke^^ (man kann sie ja immer noch verkaufen)

Grüße
Alex
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.087
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Ich war auch sehr sehr lange auf der Suche nach einem passenden Zerrsound; mittlerweile schleppe ich allerdings auch einen großen schwarzen Kasten mit mir rum.

Die beste Röhrensimulation, die mir untergekommen ist, war das Cosm-Fliptop Model vom Roland Cube 30; das sollte ja beim Roland D-Bass nicht anders sein. Ich habe bis jetzt noch keinen Transistoramp gespielt, der den Zerrsound UND das Dynamik/Kompressionsverhalten von Röhren so gut simulieren kann.

Grüße
Alex

Hey Alex,

ich spiel zZ selbst am liebsten daheim über diesen Amp mit dem Setting. Kannst du mir mal verraten wo deiner Meinung nach der Sweetspot beim Gain Regler für den Zerrsound ist?

Chris
 
H
herbieschnerbie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.15
Registriert
23.10.04
Beiträge
2.546
Kekse
4.059
Ort
Wo der Pfeffer wächst
Hey Alex,

ich spiel zZ selbst am liebsten daheim über diesen Amp mit dem Setting. Kannst du mir mal verraten wo deiner Meinung nach der Sweetspot beim Gain Regler für den Zerrsound ist?

Chris

Ich will nicht der Miesepeter sein aber:
Das kommt leider auch stark auf den Output des Basses an! Deshalb ist da kaum eine Pauschalantwort möglich. Zumal der "Sweetspot" sicher auch Geschmackssache ist.
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.087
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Vielleicht spielt er ja auch nen p bass. ;)
 
H
herbieschnerbie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.15
Registriert
23.10.04
Beiträge
2.546
Kekse
4.059
Ort
Wo der Pfeffer wächst
Okay aber...

welche Marke, welches Holz, welche Pickups, welche Elektronik...

ok ok ich hör schon auf ;)
 
S
schleifer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.14
Registriert
24.02.09
Beiträge
64
Kekse
728
Ort
Dresden
Falls es nicht schon genannt wurde: Black Rebel Motorcycle Club oder The Black Angels. Beides brilliant³
 
G
Gast 239971
Inaktiv
Zuletzt hier
13.02.16
Registriert
09.06.06
Beiträge
823
Kekse
1.577
Hey Alex,

ich spiel zZ selbst am liebsten daheim über diesen Amp mit dem Setting. Kannst du mir mal verraten wo deiner Meinung nach der Sweetspot beim Gain Regler für den Zerrsound ist?

Chris

Was ist denn ein Sweetspot?

Ich zähl einfach mal meine Einstellung auf, wenn's was hilft
(Box ist eine SVT610HLF)

Gain - Voll
Komplette EQ-Sektion ist neutral
Master - 3,5
Reserven sind noch da.

Achso, der Bass ist ein 50s Mexiko Preci mit Quarterpoundern.

Grüße
Alex
 
BlAcKAlPhA
BlAcKAlPhA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.10
Registriert
02.05.07
Beiträge
50
Kekse
0
Ort
Berlin.
affenmann
affenmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
25.05.06
Beiträge
666
Kekse
1.707
Ich zerre selbst gerne, wenn mein Gitarrist soliert, ich finde aber meinen Zerr-Sound relativ scheiße :)

Ich benutze einen ODB-3, falls jemand hören möchte, unsere Aufnahmen gibts bei Myspace http://www.myspace.com/tourettenicht
gut zu hören bei "Ich hab Tourette" ab 1.50.
Falls jemand Ideen für passendere Sounds hätte, wäre ich sehr dankbar, da ich mir wohl ein neues Pedal zulegen werde.

Bis dann.
Jan
 
G
Gast 239971
Inaktiv
Zuletzt hier
13.02.16
Registriert
09.06.06
Beiträge
823
Kekse
1.577
Ich zerre selbst gerne, wenn mein Gitarrist soliert, ich finde aber meinen Zerr-Sound relativ scheiße :)

Ich benutze einen ODB-3, falls jemand hören möchte, unsere Aufnahmen gibts bei Myspace http://www.myspace.com/tourettenicht
gut zu hören bei "Ich hab Tourette" ab 1.50.
Falls jemand Ideen für passendere Sounds hätte, wäre ich sehr dankbar, da ich mir wohl ein neues Pedal zulegen werde.

Bis dann.
Jan

Klingt doch gut - vielleicht ein klein wenig die Bässe anheben. Oder mehr Originalsignal, musst probieren.
 
Hellb00m
Hellb00m
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.03.14
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.715
Kekse
6.341
Ort
Da wo Werner mitm Moped rumdüst
Gibt es eigentlich irgendwelche Zerren, mit denen man einen aktiv Bass anzerren kann?
Ich kenne das bisher von allen Zerren (ich hab auch schon Gitarrenpedale probiert), die durch den hohen Output des aktiven Basses zu schnell anfangen die volle Breitseite zu geben.
Einzige alternative die mir einfallen würde wäre der Effektweg, aber war da nicht irgendwas mit EQ vor der Zerre = pöhse oder so?
 
pitsieben
pitsieben
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.02.22
Registriert
25.09.07
Beiträge
3.707
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
Ein SansAmp kann sowas...sogar ziemlich gut. In meinem Falle hinter einem Sandberg.

In Triobesetzungen spielt der Bass gerne mal verzerrt auf...macht den Gesamtsound dichter...auch wenn's solo teilweise merkwürdig kommt.
Geddy Lee (Rush), Dusty Hill (ZZ-Top), Ian Fraser Kilmister (Motörhead), Ich (?)... u.s.w.
 
Hellb00m
Hellb00m
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.03.14
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.715
Kekse
6.341
Ort
Da wo Werner mitm Moped rumdüst
Der VT Bass auch? Der würde mich momentan (ich hab beide noch nicht angespielt, steht aber auch meiner Checklist für den nächsten Amptown besuch...) mehr ansprechen...
 
Ja-Boo
Ja-Boo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.15
Registriert
03.05.05
Beiträge
370
Kekse
971
Ich hab neulich auf talkbass einen thread gesehen, in dem es darum ging, dass mehr Basslinien als man denk sehr verzerrt gespielt sind, zB bei wonderwall von oasis. Auf youtube tauchen demzufolge ab und zu videos auf in denen man nur die bassspuren (3*s!) von Liedern hört.
Meine persönliche Erfahrung ist, dass Verzerrung auf dem Bass oft eher die Gitarren besser und fetter klingen lässt und der Bass dadurch eher weniger auffällt. Aber es im Zusammenspiel halt sehr gut klingt (wenn es gut gemacht ist).
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben