vox cooltron disortion

von black floyd, 19.04.05.

  1. black floyd

    black floyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    31.07.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.05   #1
    hat schon jemand die neuen vox verzerrer gespielt? die dinger sollen ja quasi das nonplusultra darstellen, was es so an guten verzerrern gibt...
     
  2. Holger Gast

    Holger Gast Produktspezialist LAG-Guitars

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.07.08
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 19.04.05   #2
    Guck mal im Forum von Vox: www.korg-guitar.de/forum/
    Da gibt's ne eigene Rubrik dafür und dort sind schon Spielberichte.

    Habe die Dinger ausführlich auf der Messe gehört und bin begeistert, wirklich das non+ultra!! Bleibt nur die Wahl, welchen man nehmen soll... oder alle 3???
     
  3. black floyd

    black floyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    31.07.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.05   #3
    ich kann mir das video irgendwie nich saugen...preisbrecher sind sie nich, aba wenn die richtig gut knallen sollten, werd ich mir das wohl überlegen müssen... :D
     
  4. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 21.04.05   #4
    Da steht ned wirklich was informatives drin, einfach abwatren, die kommen doch demnächst, bin auch schon heiß wie sau drauf, obwohl ich ja mit meinem MXR mehr als nur sehr zufrieden bin, hehehe
     
  5. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 21.04.05   #5
  6. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 21.04.05   #6
    mist. hab kein ran :mad: aber vielversprechend sind se ja.. werd mir das distortion mal genauer anguck
     
  7. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 26.04.05   #7
    Sodele war jetzt gestern mal das Disortion von Vox testen. Ist echt ein geiles Teil, klingt auch bei hohen Gain Einstellungen noch sehr erwachsen. Mir aber schon fast zu erwachsen. Mir gefällt auch der 2te Kanal un einiges Besser wie der "Vintage - Kanal".

    Ich würds mir kaufen wenn es leider nicht 222 Euro kosten würde. So um die 150 Hätte ich ja irgednwo noch auftreiben können. Naja mal abwarten vielleicht kommt ja ein schneller Preissturz und dann hole ich es mir
     
  8. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 26.04.05   #8
    Ich warte erstmal bis ich den Vergleich zum DamageControl habe. Aber der Preis von über 200€ ist echt schon hart.
     
  9. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 26.04.05   #9
    Wow, die Damagecontrol Dinger kosten an die 500 Euro !!!!!

    Da sind 200 okken für so ein geiles VOX Teil echt geschenkt
     
  10. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 26.04.05   #10
    So ein Mist dass das Demovideo so ein Format hat.
    .ram ist doch vom Real Player, oder?

    würde die Teile auch gern testen die sehen so heiss aus :D

    ich verstehe nicht was erwachsen in diesem Kontext heissen soll :confused:
     
  11. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 26.04.05   #11
    also wenn ein ein distortion für 50 euro mehr überlegungen anstrengt, dann weiß ich echt net.. bei ner gitte oder nem amp wärn die wahrscheinlich egal.. und beim dist kann man scho was rausholen..
     
  12. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 26.04.05   #12
    Ja die Zerre klingt einfach saube rund klar, das meine ich mit erwachsen....trotzt hohem Gain bekommt man einen sehr klar definierten Ton .......also kein Altherrenverzerrer
     
  13. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 27.04.05   #13
    Ich habe das Distrortion heute ausgiebig getestet.

    Ergebnis Sahne Klang und sehr viele Soundmöglichkeiten. Obere Grenze jedoch normaler Metal. Abgefahrene Sounds lassen sich damit nicht fabrizieren, jedoch hat es seinen eigenen sehr schönen Vintage Charakter in beiden Kanälen. Für mich ein wenig zu altbacken. Ich habe mich dand auch noch mit dem Line6 Über Metal beschäfftigt und sehe da wohl eine zukünftige Investition: Ich find den Insane Klang einfach zu Geil. Aber wieder zurück zum Vox:

    Plus:
    • Die Regelwege sind Nachvollziehbar und die Einstelbereiche des EQ wirklich gut.
    • Stabiles Gehäuse.
    • 2 kanalige Ausführung
    • Gute Dimensionen, es passt auch noch auf jedes Effektboard...
    • Sehr Gute Sounds, kernig definiert und so richtig Röhrig (aber leider keine neue Sounddimension...)
    Minus:
    • Die Regler haben viel zu wenig Widerstand. Ein Sauberes Einstellen ist dadurch nur mit Geduld möglich und die Regler können sich schnell wieder verstellen.
    • Keine Markierung der Regler.
    • Ultra-Hi-Gain stellt sich im 2. Kanal erst am Anschlag ein. Ist dann auch ausreichend, es sind jedoch keine Großartigen Gainreserven für Metal Soundtüftler vorhanden.
     
  14. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 28.04.05   #14
    Danke für's Lob - aber "Argh" :eek: - noch mal - was ist "normaler" Metal :eek:
    Hier widersprichst du dir selbst ein wenig oder?
    Dafür sind es ja sog. Pointer oder auch Chicken Heads genannte Potiknöpfe...da kann man sich in Uhrzeiten die Einstellungen vorstellen.
    O.K. ich geb's zu ich habe ab 1981 live die sog. NWOBHM mitgemacht und mitgefeiert -> Maiden in allen Formartionen - Priest, eben die ganze Zeit aber auch Slayer/Metallica und schon damals "deftigere" Spielarten sind mir nicht "verborgen" geblieben. Offensichtlich werde ich das nie verstehen - interessant finde ich das scheinbar sehr viele Gitarreros ihr Heil in Gain ohne Ende suchen, darüber aber vergessen das mit einem Überschuss an Vorverzerrung auch immer, fast augenblicklich, die Durchsetzung innerhalb der Band futsch ist. Im Laden oder Proberaum alleine mag das ja noch funktionieren aber sobald ein Basser und Drummer und womöglich noch ein anderer Gitarrist mit ins Spiel kommen ist's vorbei mit der Ortung und Durchsetzungkraft, wenn Gain bis zum Abwinken gefahren wird. Welche Bands sind denn exemplarisch für das Prädikat Metal Soundtüftler? Das würde mich mal interessieren. Nevermore z.B. haben auf Platte ein sehr fetten, Highgain Sound mit recht guter Definition (Sneap Produktion versteht sich) Ich habe die Live mehrmals gesehen und fand den Sound des wirklich großartigen Gitarristen Jeff Loomis und damit einhergehend auch den Bandsound (mit Verlaub) grottenschlecht. Zum Equipment sage ich jetzt nichts... ;)

    Bin gespannt auf die Metalkandidaten...

    @ Hertzschlag danke für deine Einschätzung - wobei ich wirklich nicht nachvollziehen kann warum du NOCH mehr Gain brauchst als das was im "Kanal 2" geboten wird... :confused:
     
  15. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 28.04.05   #15
    1. Maiden und alte Metallica zum Beispiel... und nicht Machine Head, Stuck Mojo o.ä.

    2. Nein mache ich nicht. Ein Getriebe kann ja auch sehr gut aufeinander abgestimmt sein, wenn der Schalthebel aber wabbelig in der Aufhängung hängt und keine Markierungen da sind, kann man auch nicht richtig schalten, oder? Bei 220€ VK möchte ich nicht meine regler auf ungefähr Viertel nach 9 o.ä. einstellen sonder eine Skala haben.

    3 + 5. Diese Problematik ist mir sehr wohl bewusst. Mein Optimum liegt wohl im Bi-Amping.Auf der Einen Seite Higain obere Mitten und höhen und auf der anderen schön rotzigige Bässe und untere Mitten. Für schön quitschende Chicken-Picks braucht man halt Gain.... Ich selber fahre auch nie auf 100%Gain. Beim meinem Boss GT-3 Metal Pre-Amp z.B. 90% Gain im Middle Mode und ich brauch in der Rgel auch nicht mehr. Aber um ab und zu ein wenig Soundmüll zu fabrizieren kann Gain ja nie schaden :twisted:

    4. Tool, Hed(pe), Machine Head, Stuck Mojo, Snot etc.

    Nochmal an Alle: Das Teil ist seine 220€ VK wirklich wert. Aber nicht für jeden geeignet. Es stellt für mich nicht das optimium dar (Musik/Stilrichungs bezogen) und somit werde ich wohl weitersuchen... Bzw. mir erstmal mit dem Übermetal die Zeit vertreiben.
     
  16. Jim_Knopf

    Jim_Knopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.10
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    321
    Erstellt: 28.04.05   #16
    Hi,

    Nenne einen Marshall JCM 2000 DSL100 mein eigen, samt 412er. Die Sounds gefallen mir eigentlich ganz gut, jedoch such ich noch nen "MetallBrett". dies sollte aber eher Richtung GarageInc.-Album von Metallica gehen (ungefähr..will ja nich kopieren).
    Bekomm ich mit dem Bulldog sowas hin?
     
  17. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 28.04.05   #17
    Für den Sound würde ich dir eher den Big Ben zum "Anpusten" deines Overdrive Kanals empfehlen.

    Allerdings ist Gain2 und die Gain Voice Regelung des Bulldogs geradezu prädestiniert für diesen Sound. Dafür brauchst du allerdings noch nicht einmal den Overdrive Kanal des DSL100 sondern kannst das locker mit dem Clean Kanal abrufen.
     
  18. Jim_Knopf

    Jim_Knopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.10
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    321
    Erstellt: 28.04.05   #18
    Danke für die schnelle Antwort. Dann werd ich den Bulldog bis zum nächsten WE mal antesten. Bericht folgt...
     
  19. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 28.04.05   #19
    @ Thomas Türling

    Na, gar keine Antwort auf mein Quote? Ein bisschen Kritik sollte man als Ideen für die nächsten Produkte schon annehmen.

    @ all
    Den Sound kann man meiner Meinung nach wunderbar für die Garage Inc Sachen nehmen. Das ist genau das Revier der Bulldogge. Um den Vergleich mal weiterzuspinnen, ich war ja auf der Suche nach einem Resident Evil Dobermann :twisted:.

    Zum antesten würde ich mit den Bulldog ins Fx-Return des Amps gehen, um Einflüsse durch die Vorstufe des Amps auszuschliesen. So bekomst du den Direkten Sound. Zum Bossten der eigenen Vorstufe geht das so natürlich nicht mehr :D .
     
  20. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 28.04.05   #20
    Das habe ich bereits getan als ich auf deinen Test eingegangen bin. :)
    Man kann es nie Allen recht machen und um ehrlich zu sein werden wir das Grundkonzept der Cooltron Serie wohl nicht ändern. ;)

    Das heißt aber nicht generell, daß wir nicht für Anregungen offen sind und uns jeglichem Input gegenüber sperren. :great:

    Es gibt pros und cons für das Poti Design und eine Skalierung.
    Wir sind der Meinung das es so wie es gemacht wurde für viele User funktionieren wird.

    Über den Sound und die Gainreserven zu streiten, halte ich für keine gute Idee.
    Wenn ich der Meinung bin, das man mit dem Bulldog selbst brachialste Zerr-Orgien (das hängt natürlich auch vom nachgeschalteten Amp und dessen Einstellungen ab) muß das nicht für dich gelten.

    Frag' mal LennyNero welche "Brachial" Sounds in Kombination mit einem AC30CC1, ich ihm auf der Messe demonstriert habe... ;) :D ...

    Ich kenne die von dir genannten Bands alle zumindest vom Namen - allerdings nicht so gut das ich direkt deren Gitarrensound im "inneren Ohr" habe. Tool verwundert mich insbesonders, da die doch eher "moderatere" Distortions am Start haben. Machine Head würde ich trotz Down Tunings grob in die Fraktion
    "Old School" a la Slayer packen... Hab' die mal Live in Holland gesehen da gab's die Kombination DS1 Treter+Stack also "no rocket science"

    Und deswegen gehört meines Erachtens nach (wie bei jedem Treter) das Teil vor den Eingang des Gitarrenamps. Deine Anschlußvariante empfiehlt sich, finde ich, eher für Multieffekt mit Ampsims.


    No hard feelings :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping