WArum gibt es nicht so viele weibl. Keboarder ?

von bluebox, 16.03.07.

  1. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 16.03.07   #1
    Warum gibt es nicht so viele Frauen als Keyboarder in Bands wie Männer ?
    Ich weiß, es gab so einen ähnlichen Thread vor längerer Zeit schonmal, aber vielleicht gibt es ja jetzt neuere Erkenntnisse....

    Diese Frage hat mir neulich eine Frau gestellt, was mich zum Nachdenken bewogen hat.

    Mal vorne Angefangen. In meiner Zeit, in der ich Keyboard-/Orgelunterreicht gegeben habe,
    ist mir aufgefallen dass die Mädchen in den meisten Fällen viel ehrgeiziger waren und wesentlich mehr Übungsfleiß hatten als Jungs. Dies lässt sich bestimmt auch auf andere Intrumente übertragen.
    Andererseits waren es aber auch viele der Mädchen, die mit 15 – 16 Jahren den Unterricht beendet haben, sei es aus Lustlosigkeit, anderen Interessen, - k.A.

    Wenn man so rumfragt hatten viele Frauen in ihrer Jugend Klavierunterricht, praktizieren das aber später eher weniger. Bei den Männern sind da eher auch mal Seiteneinsteiger dabei, die
    Von anderen Instrumenten zu den Tasten wechseln.
    Bitte versteht das nicht als Verallgemeinerungen, sondern als Dinge die mir in der Praxis aufgefallen sind. Möglicherweise liege ich da auch total falsch.

    Zurück zum Thema:
    Sind so wenig Frauen in den Bands weil sie sich nicht trauen ?
    Spielen sie lieber für sich im stillen Kämmerlein ?
    Oder weil „Kumpels“ Bands „unter sich“ gründen und so gar nicht auf die Idee kommen jemand anderes mit reinzunehmen ?
    Oder weil es bei den Keyboards doch viel um Technik geht ? (wobei ich auch nicht viel Ahnung von Technik habe) - Nein ich sage nicht: Frauen haben keine Ahnung von Technik -
    Aber vielleicht sind da die Jungs etwas interessierter....
    Oder weil sie aufgrund anderer Interessen lieber nicht fest an Band gebunden sein wollen ?
    Oder weil die Männer die wenigen Plätze für sich in Anspruch nehmen ?

    Prinzipiell glaube ich nicht, dass Männer besser spielen als Frauen oder umgekehrt,
    lediglich glaube ich, dass vieles den Männer „egaler“ ist – und sie bestimmte Sachen einfach tun. Braucht man diese Eigenschaft in Bands ?

    Wie gesagt – Ausnahmen bestätigen die Regel, aber mich würden auch mal Eure Erfahrungen hierzu interessieren....
     
  2. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.03.07   #2
    Es gibt einfach weniger Frauen, die ein Hobby/Leidenschaft ambitioniert betreiben.
    Fällt mir immer wieder auf!
    Männer versuchen durch das Musizieren etwas zu hinterlassen, wir lönnen bekanntlich keine Kinder bekommen, also machen wir was anderes was von Dauer sein soll...
    Frauen haben sowas nicht nötig!!!:cool:

    Meine pseudopsychologische Meinung dazu!!!

    Ich will damit nicht sagen, daß Frauen sowas nicht können...
     
  3. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 16.03.07   #3
    Interessante Frage.
    Das lässt sich aus meiner Sicht aber
    a) auf weitere Instrumente und
    b) generell auf Keyboarder

    erweitern.

    Zu a: Zumindest mir fällt auf, dass es zwar in nahezu jeder Coverband eine Sängerin gibt, mit anderen Instrumenten sieht es da aber eher mau aus.

    Zu b: Eine(n) Keyboarder(in) zu finden gestaltet sich äußerst schwierig (ich spreche da aus mehrfahrer leidvoller Erfahrung...).
    Die guten haben alle bereits 1-x Bands, aber selbst eher mittelmäßige Tastendrücker sind nicht aufzutreiben - woran liegt das?



    Siehe oben: Ich suche aktuell (zum 3. Mal innerhalb von 2 Jahren) eine neue Tastenbesetzung.
    Entsprechende Kleinanzeigen sind mehrfach abgegrast, bzw. mit Suchanzeigen versehen - nichts!



    Die Musikerinnen, die mir pesönlich bekannt sind (und das sind als nicht-Sangesvolk im Rock/Popbereich merkwürdigerweise relativ wenige), haben zumindest deutlich höhere Anforderungen an sich selbst.

    Meine Bassistin im Akustik-Trio z.B. spielt hervorragend, quasi ein Naturtalent, weist aber auch schon mal darauf hin, dass sie "so, auf keinen Fall auf die Bühne" gehen wird, wenn eine Nummer z.B. nur zu 90% sitzt. In letzterem Fall drücken wir anderen beiden schon mal ein Auge zu und vergessen die restlichen 10%, die nur uns selbst und der MuPo auffallen würden :-)

    Im Bereich Klassik ist mir immer aufgefallen, dass hier überdurchschnittlich viele Frauen vertreten sind, insbesondere was Streicher angeht.
    Nun ist es so, dass in diesem Bereich eher viele Streicher und wenige Pianist(e/inne)n gebraucht werden, aber das muß einen ja nicht davon abhalten, ein Instrument zu lernen.

    In Kurzfassung: Eine wirkliche Antwort auf Deine Ursprungsfrage habe ich leider auch nicht...
     
  4. hyperthreader

    hyperthreader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 17.03.07   #4
    Klar singt ne Frau gern in ner Band. Da glotzen au alle auf sie und se kann mim arsch wackeln. Wieso sollte sie sich hinter die keyboards setzen? Da sieht doch kein Mensch ihre neuen Schuhe.*g*
     
  5. duke_74

    duke_74 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    2.03.16
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Mitteldeutschland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    55
    Erstellt: 19.03.07   #5
    Bassistinnen kenne ich viel eher, die dürfen aber auch vorn stehen, und alle sehen die neuen Schuhe :-)
     
  6. lemato

    lemato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 19.03.07   #6
    Ist mir auch bei den Kalvierspielern/-innen aufgefallen. War neulich bei nem Konzert an der Musikhochschule, 6 Pianistinnen (oder nur 5, weiss nicht musste leider vorzeitig weg). Übrigens nicht nur alle weiblich, sondern die grosse Mehrheit aus dem asiatischen Raum. Fiel schon auf, muss ich sagen.
    Naja, ist ja eh wurst ob Männlein oder Weiblein oder wonach man sonst kategorisieren kann, die musikalische Qualität war hammer, und darauf kommts an!
     
  7. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 19.03.07   #7
    heißt das, im asiatischen Raum gibt es nur Männer :screwy: :D:D
     
  8. Black Betty

    Black Betty Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    7.11.11
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.07   #8
    Hi,
    ich bin eine und komme auch gerade von der Probe. Ich spiele schon seit über 25 Jahren Keyboard in diversen Bands. Allerdings kenne auch ich nur noch eine andere Frau "hinter den Tasten", mehr nicht. Warum das so ist - keine Ahnung.
     
  9. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 20.03.07   #9
    Du kommst nicht zufällig aus Düsseldorf und suchst noch 'ne Band? :-)
     
  10. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 21.03.07   #10
    Es muß daran liegen. daß Frauen das ganze drum herum um eine Band und auch den ganzen notwendigen technischen Schnickschnack nicht mögen.

    das ist so wohl nicht ganz richtig, denn -wie bereits erwähnt- ist das in der "Klassik" oder generell beim Klavierspielen -wobei ich jetzt wirklich dieses Ding aus Holz und Gußeisen meine in dem der Ton von langen Stahldrähten erzeugt wird- ganz anders. Man schaue nur einmal in die typischen Klavierforen. Da gibt es mindestens sowiele Quer- und Späteinsteigerfrauen wie Männer. Ich denke eher, daß es der harte Alltag des Bandlebens ist, der dem zarten Geschlecht nicht so zusagt :D. Um ein Tasteninstrument in einer Band, sprich in der Öffenlichkeit zu spielen muß man wohl auch bereit sein, sich ab und zu mal Blößen zu geben. Ich glaube, auch das tun Frauen eher ungern. Deshalb singen sie lieber, weil der Umgang mit der eigenen Stimme einfacher ist, da liegt zwischen dem Wollen und der Musik nicht diese lästige Technik dazwischen.
    In einer Konferenz hat eine Frau mich mal auf den Unterschied zwischen Männer- und Frauenvorträgen aufmerksam gemacht. War mir nie aufgefallen, aber sie hatte Recht: Männer redeten einfach drauf los, fest davon überzeugt, daß man ihren Kram schon interessant finden würde. Die typischen "Frauenvorträge" begannen immer mit Worten wie, "Ich hoffe, daß ich Sie jetzt, so direkt nach dem Mitagessen, nicht zu sehr langweile.." oder "ich werde einmal versuchen darszustellen, daß....".
    Ich fürchte, Frauen sind -erziehungsbedingt- einfach weniger selbstbewußt für so Auftritte in der Öffentlichkeit. Schade eigentlich....

    Cheers,

    Wolf
     
  11. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 21.03.07   #11
    Das glaube ich nicht wirklich..... gerade bei Sängerinnen ist es immer wieder erstaunlich mit wie wenig Talent und Können sich so manche Damen auf der Bühne präsentieren wollen.... ich erinnere mich mit kaltem Grausen an diverse Workshops und Auditions.... also an anerzogenem gerningem Selbstbewusstsein kann es nicht liegen.

    ciao,
    Stefan
     
  12. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 21.03.07   #12
    hmm, gut, dieses Argument ist schlagkräftig. Vielleicht sind Sängerinnen irgendwie anders drauf als Tastendrückerinnen. Da würde sich sicherlich keine ohne nennenswerte Fähigkeiten auf die Bühne wagen, oder?
     
  13. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 21.03.07   #13
    Als Keyboarder interessiert sich keine Sau für dich...wenn Frauen auf die Bühne gehen wollen sie auch im Mittelpunkt stehen!
    Keyboarder sind wichtig, aber keiner nimmt sie wahr...wir sind die grauen Eminenzen!!!
     
  14. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 21.03.07   #14
    Ist meiner Erfahrung nach total falsch. Alle meine Schwestern, Freundinnen, und viele Bekannte betreiben intensiv ein oder mehrere Hobbys. Allen voran meine Mutter, die mit fast 70 Jahren noch 2 x pro Woche Volleyball trainiert und 1x zur Gymnastik geht, ihre Handarbeiten intensivst fertigt und ihren Garten pflegt. Es gibt halt Hobbys, bei denen man nicht in der Öffentlichkeit steht und die dadurch nicht auffallen. :)

    Das versuchen Frauen auch. Verstärkt im Gestalterischen...

    Jeder hat nötig, in irgend einer Form kreativ zu sein, jedoch nicht jeder hat die Möglichkeit dazu.

    Die hab' ich Dir hoffentlich etwas durchkreuzt... ;)

    Das ist schön :)
     
  15. brocksel

    brocksel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.06
    Zuletzt hier:
    5.09.07
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Waldbrunn/Ww.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.07   #15
    Ist zwar OT: aber ist es wirklich so wichtig im Mittelpunkt zu stehen? Finde dass es okay ist das nicht zu tun solange man Spaß dabei hast :)

    Zurück zum Topic:

    Habe auch die Erfahrung machen müssen dass Tastendrücker eh relativ dünn gesät, und eben meistens Männer sind.
    Ähnliche Erfahrungen mache ich zur Zeit auch beruflich in der IT-Branche. Frauen sind da aus mir ebenfalls unverständlichen Gründen wirklich sehr dünn gesät.

    Vielleicht ist die Vermutung mit dem einfach weniger vorhandenen Interesse an Technik garnicht mal so in die falsche Richtung :confused:


    Gruß,
    ~br0cksel
     
  16. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 21.03.07   #16
    Das kann man auch gleich auf die Veranstaltungstechnik übertragen: Da kenne ich auch nicht sooo viele Frauen, die diesen Job machen. Dafür machen sie ihn meist sehr gut.

    Was die Kreativberufe in diesem Bereich angeht (Deko z.B., aber selbst Messebau...) sind Frauen dann wieder deutlich stärker vertreten, wenn nicht sogar in der Überzahl (Deko).
     
  17. funkey

    funkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Spanien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #17
    Also ich bin eigentlich froh, wenn man mich gar nicht sieht und sich wundert: wo kommt den der gute sound her? Damit Mann sich auf das Wesentliche konzentrieren kann.

    Typische Männerkonversation (von Musikern) nach einem Konzert ist diese (Originalton nach einem Sex Museum-Konzert): Haste den Gitarristen gesehen? - Ja, der hat richtig gut gespielt.
    Haste die Keyboarderin gesehen? - Ja, die hatte schon nen geilen Körper, aber hübsch war sie nicht. :mad:

    (Die Tastenfrau mit ihrer Hammnod hat´s übrigens krachen lassen wie ein Tier!! Aber Mann war wohl abgelenkt durch das Vorhandensein von Kurven..). :screwy:
     
  18. lemato

    lemato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 23.03.07   #18
    *lol* so hören sich Männerunterhaltungen halt an, das hätte auch von mir sein können (wobei ich vielleicht eher gesagt hätte "sie war nicht mein typ" als "aber hübsch war sie nicht" :D, vom Zuschauerraum aus ist der Charkter ja auch schwer zu beurteilen :cool: ) und es hat ja keiner gesagt, dass sie schlecht gespielt hat. es war halt vielleicht nur nicht das erste was den beiden aufgefallen ist.
     
  19. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 26.03.07   #19
    Mhh, ich hab schon genug Frauengespräche nach Konzerten gehört "Boah, der Sänger sah aber geil aus, die Band mag ich."

    Also, dass Zuschauer auch aufs optische achten ist wohl nicht geschlechtsspezifisch.


    Aber es ist wohl Fakt, dass leider recht wenig Frauen in Bands spielen. Ausnahmen gibt es wohl, aber es sind halt nicht so viele.
    Ich hab keine Ahnung woran das liegt, da kann ich nur mutmaßen. Die Theorie, dass Mädels weniger ambitioniert Hobbys nachgehen finde ich gar nicht so abwegig. Klar trifft das nicht auf alle zu, aber ich kenne so unendlich viele Jungs, die sich vor ihrem Rechner eingraben und programmieren, die unzähliche Arbeitsstunden und Geld in (zum Teil selbstgebaute) Motorräder stecken, die Jahre damit zubringen Comics zu zeichnen oder halt den ganzen Tag die Gitarre nicht aus der Hand legen.
    Wenn ich dann überlege, wie viele Frauen ein Hobby wirklich so krankhaft betreiben, das sind nur eine Handvoll. Und ersthaft Musik in ner Band zu machen erfordert schon ein wenig Passion. Allein wenn ich an den typischen Start ins Bandleben denke: Mit seiner ersten Band hockt man ewige Zeiten im Proberaum und wartet auf den großen Durchbruch, der sich in Auftritten auf den Geburtstagsfeten der Kumpels manifestiert. Das war dann bei uns früher schon der Zeitpunkt, wo unsere Sängerin abgesprungen ist und was anderes gemacht hat. War eigentlich gar nicht so dumm, die Band war wirklich scheiße, aber wir anderen sind halt dabeigeblieben und machen immer noch Musik, sie nicht.


    Wobei ich noch relativ viele Mädels kenne, die Keys spielen. Davon spielen aber sehr wenige in einer Band und keine von denen hat wirklich Spaß am eigentlichen Soundschrauben. Naja, ich hab keine Ahnung woran das liegt, nur finde ich es sehr schade.
     
  20. TheLostOne

    TheLostOne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.07   #20
    Genau dass find ich auch. Kann mich aus meiner Schulzeit erinnern wo wir alle unsere Interessen und Hobbys aufzählen sollten und bei den Mädchen kam meistens immer sowas wie: freunde treffen, shoppen, rausgehen und Fernsehen. Das sind irgendwie alles Sachen, die ich nicht unter einem richtigen Hobbys verbinde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping