Was gehört auf ein Effektboard

von Neltzn, 29.05.07.

  1. Neltzn

    Neltzn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.11
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.07   #1
    Sooo, mein erster Beitrag.
    Hab SuFu eingesetzt und nix ähnliches gefunden. (sry wenn doch)

    So bin dabei mir nach und nach ein Effektboard zusammenzubasteln.
    Hab einen Boss Super Choru und ein billig Distortions Effekt mit dem ich so spiel.
    So jetzt würde ich halt gerne wissen was wirklich nötig ist für ein gutes Effektboard und wie man möglichst vielde Sounds abdecken kann.
    Hab halt net so viel Ahnung und würde gerne ein bissle ahnung bekommen.

    Was sind die Firmen mit den besten Geräten?
    Welche Band benutzt welche Effekte?

    All so was mal zusammen gefasst^^ :great:
    Mfg Neltzn
     
  2. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 29.05.07   #2
    Hallo und willkommen im forum!

    wenn das dein erster beitrag ist, bist du aber verdammt schnell am posten!

    ich würde sagen, auf ein ordentliches effektboard gehört
    • was für die stromversorgung - ein netzteil oder mehrere, nicht so genau,
    • irgendwas um die treter zu befestigen - bevorzugt klettband, und auf die treter die andere seite
    • ein stimmgerät
    • pedale - je nach geschmack
     
  3. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 29.05.07   #3
    was gehört auf ein effektboard? das was du brauchst.

    wenn du ein großes soundsprektrum bzw ein vielseitiges haben willst, dann bist du vllt mit einem multifx gut bedient. da gibts aber andere leute die dich darüber besser beraten können.


    ich persöhnlich finde man sollte sich nur das anschaffen was man wirklich braucht, was bei mir ein wahwah ,ein volume pedal ,einen eq , und eine zerre ist, + die zerre vom amp. mehr brauch ich nicht. achja den bodentuner nicht vergessen.
    aber da ist jeder anders, jeder hat gern noch was anderes und spielt auch was anderes.

    zum thema effektboards von bands gibts hier nen extra thread dazu

    mfg dodo
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 29.05.07   #4
    Auf ein Effektboard gehören Effekte die du brauchst ;)...
    Um möglichst viele Sounds zu haben, sollte man möglichst viele Effekte drauf haben ..... Eine "Grundausstattung" wäre sicherlich: Wah Wah, Delay, ggf. Chorus und Zerrer. Und dann kann man den ganze Kram erweitern: Phaser, Flanger, Synthi, Fuzz, Akustik-Simulatoren, Compressor, Booster, Overdrives und Distortionpedale, EQ-Pedale etc. pp. Halt je nach bedürfnis und geschmack.

    Zum Thema besten Geräte: Gibt's nicht, das kommt auch auf den geschmack und auf das gerät selbst an. Der eine mag Boss der andere Digitech oder Marshall.

    Zum Thema welche band benutzt welche effekte -> Effektboard der Stars (suchfunktion) oder www.guitargeek.com.

    Gruß

    P.S. viel wichter als ein großes effektboard ist ein guter amp und ein guter gitarrist (umgekehrte reinfolge) ... ansonsten nützt dir das größte effektboard nix.
     
  5. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 29.05.07   #5
    Hi,

    ein Bodentuner (Stimmgerät) ist imho unverzichtbar
    Desweiteren könnte ein Delay auch hilfreich sein zwecks "anfetten" der Soli
    und für sonstige Spielereien.

    Greetz
     
  6. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 29.05.07   #6
    eigentlich ist das wirklich geschmackssache, das stimmt schon.
    allerdings wirst du auf so gut wie jedem board eine zerre finden, welcher art auch immer.
     
  7. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 29.05.07   #7
    Hy Neltzn

    Du hast bisher sehr viele gute Tips bekommen (s.o.).

    Eine Kernfrage ist allerdings: welchen Amp spielst Du?

    LG
    RJJC
     
  8. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 29.05.07   #8
    also wenn du mich fragst Zerrpedale, Chorus, Delay, Reverb, Bodentuner, Oktaver, Flanger, Acoustic Simulator, Wah Wah!
     
  9. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 29.05.07   #9
    .. also ein MultiFX-Gerät ;)
     
  10. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 29.05.07   #10

    ausser er hat reiche eltern/großeltern, hat ne bank ausgeraubt, seit seinem 1 lebensjahr gespart oder er klaut gerne....

    ...dann kann er sich auch alles einzeln zulegen. aber wenn er sich einfach noch nicht sicher ist, würde ich an seiner stelle in ein multifx investieren, da er dann wirklich relativ gut bedient ist, was aber letztendlich auch wieder nur geschmackssache ist.
     
  11. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 29.05.07   #11
    Was natürlich auch zu beachten ist wie Jamahl gesagt hat, ein Netzteil bzw. mehrere oder ein großes an dem du mehrere Effekte anschließen kannst. Du brauchst natürlich auch noch Patchkabel.

    Falls du wirklich wie oben beschrieben gleich ein Effektboard basteln willst müsstes du eben ein passendes Case kaufen je nachdem wie viele Effekte du haben willst.

    Was ich denke wo am Anfang reichen würde wär ein:

    Zerrer und ein Chorus

    Reverb müsste bei vielen AMPs mit drinn sein.


    Mfg
     
  12. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 30.05.07   #12
    ich lese hier oft Wah Wah,.... das will aber auch geübt sein, zumindest wenns ein Pedal ist. Das ist nicht so einfach eingekauft, angestöpselt und losgespielt, da brauchts schon bissl mehr dazu. Deshlab rate ich Anfängern eher davon ab, denn die Zeit kann man sinnvoller nutzen mit reinem Gitarre-Spielen-Üben.


    Im übrigen meine Effekte sind:
    - Finger
    - Gitarre
    - Wah-Wah-Pedal
    - Amp


    dass die Hall-Spirale vom Twin seit Jahren defekt ist, stört mich nicht, denn nicht mal Hall/Reverb braucht man wirklich.

    Bevor man über den Einsatz von Effekten nachdenkt, sollte man überlegen, ob man aus dem reinen Gitarren-Spiel nicht schon viel mehr rausholen könnte ;)


    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  13. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 30.05.07   #13
    Hier mal eine Kurze wahre Geschichte von mir:

    Ich spiel jetz schon seit ende Dezember einen Engl Savage 120. Ich wollte mir jetz nach und nach die Pedale holen + GCX Switcher und Ground Control, damit alles über Midi läuft.
    Nachdem ich meinen Amp wegen der Hitze in den Keller verfrachtet hab, da kann ich spielen ohne an einem Hitzetod zu sterben. ( Mein Zimmer ist genau Süd Seite, ich hab ab 12 Uhr Sonne). Dann hab ich Freitag Abend meinen Engl mal richtig laut gespielt.
    Dann kam mir ein Gedanke : "WTF?! Was will ich bei dem Sound noch mit Effekten?"
    ALso erst lieber mal in einen guten Amp finanzieren und dann nach Effekten gucken, wenn man jetz Effekte holt und die passen gut zu dem Übungsamp, ist noch alles gut.
    Wenn man aber irgendwann einen halbwegs vernünftigen Amp spielt, passt vielleicht garnix mehr.

    Greetz,
    Daniel

    PS: Ich hab eben den Thread von FingersFreddy gelesen, in dem es über Tone und Vibrato geht, dort hat einer geschrieben ein Grund das viele nicht "richtig" üben wäre, das sie einen schlechten Sound mit neuem Equipement wegmachen wollen, anstatt für jeden Ton zu kämpfen.
     
  14. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 30.05.07   #14
    Der Thread über "Tone" gehört festgenagelt :great:
     
  15. Neltzn

    Neltzn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.11
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #15
    Spiele einen Fender Fm210R, mein zerr pedal is doof iwie.
    Wollte nach und nach eben kaufen.

    Wo is eig. der unterschied zwischen distortion overdrive und normaler Zerre,
    is doch alles eig. verzerrter sound oder irre ich mich da :confused:
     
  16. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 31.05.07   #16
    da gibt ein Deutsch-Englisch Wörterbuch die Antwort:

    overdrive: übersteuern
    distortion: Verkrümmung, Verzerrung, Verformung

    ALSO: "Zerre" = "Distortion"

    und overdrive ist die weichere, wärmere, nicht ganz so aggressive Art der Verzerrung, die mehr klingen soll, wie ein übersteuerter (Röhren-)Verstärker.


    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  17. Neltzn

    Neltzn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.11
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.07   #17
    Vielen Dank für eure tips, vllt. is ja bald das bild meines effektboards im forum zu sehen
     
Die Seite wird geladen...

mapping