Was gutes für 200€???

von Joey!, 14.06.05.

  1. Joey!

    Joey! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    15.07.05
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.05   #1
    Also ich hab 200€ zu verfügung.
    Welche Becken würdet ihr mir empfehlen?
    Ich brauche ein Crash und ein Ridebecken.
    Ok ciausen

    Joey!:evil:
     
  2. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 14.06.05   #2
    mit deinem Nick "Joey" habe ich eine ganz ganz kleine Vermutung, welche Musik du machst...??!

    Wäre trotzdem nett, wenn du uns sagen könntest, welche Musik, welche Einsatzgebiete, was du sonst an Ausrüstung hast, wo es etwa dazupassen sollte.
     
  3. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 14.06.05   #3
    Also erstmal wuerde ich Gebrauchtkauf vorschlagen:
    Und im Laden testen.
    Tipps:
    Z-Custom
    Rude (Thin)
    AAXplosion
    AA Metal X
    Natuerlich immer in Maennergroessen 18"-20"
    Das sind richtig schoene Metalcrashes.

    Bei Rides gehn die Geschmaecker zu sehr auseinander, das lass ich erstmal offen.
     
  4. Slowbeat

    Slowbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 14.06.05   #4
    20" für Metal? Ich hör da immer spritzigere, also kleinere.
     
  5. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 14.06.05   #5
    Der Eintritt in die Metalbranche ist denke ich freigegeben ab 18. Kleinere Becken würde ich nicht empfehlen, da sie schlicht und einfach untergehen. Nur denke ich dass du mit 200 Euros im Laden bei Z Customs, AAXplosion und den Rudes nicht weit kommen dürftest, zumal du gleich ein Ride und ein Crash brauchst. Da bleibt dir wohl nichts anderes als der Gebrauchtkauf.
    Ab Grösse 18 ist denke ich ganz in Ordnung. Du machst da sicherlich nichts falsch.

    Lim
     
  6. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 15.06.05   #6
    Leute, seit doch nicht so pauschal.

    Im "modernen" Metal werden auch kleine Crashs verwendet für kurze, spritzig Akzente.
    Im "alten" Metal (Maiden, Accept usw) wurden eher große Crashs verwendet, genauso im Bereich "Schweinerocknroll" (AC/DC, Motörhead usw)

    Im Progmetalbereich ist natürlich die komplette Spanne von Minisplashs bis Riesencrashs vertreten.

    Und auch das sind nur grobe Verallgemeinerungen.

    Klar setzen sich große Crashs gegen zwei aufgerissene Marshalls und ne Basswand besser durch. Aber: wenn zb. die Band diszipliniert spielt sind kleine rashs absolut kein Problem.

    Generell ist die Frage absolut überhaupt nicht zu beantworten.
    Wie schon mehrfach gefragt: Was sind schon für Becken da, welche Gewichtung beim Geld, darfs auch gebraucht sein, welche Musikrichtung usw.
     
  7. fake-reborn

    fake-reborn Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    7.09.05
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.06.05   #7
    schau in flohmarkt hab da ein 17" AAX stage crash fürn hunni zu vergeben
     
  8. Superheroe

    Superheroe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    18.10.06
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Hof (Bayern)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.06.05   #8
    Hi,
    -für Rock&Metal gut geeignet sind z.B. die Amun Serie von Meinl ;
    hier ein Sound einer 17" Powerful Crash :

    http://www.meinlcymbals.com/cymbal_sounds/Amun/Crashes/A17PC.mp3

    Kostet ca.150€ ;ist aber meiner Meinung nach ein Spitzenbecken.

    -Dazu passend könntest du dir noch eine 20"&22" Amun Powerful Ride kaufen;
    dann wärst du natürlich über 200€ Euro ,aber gebraucht wird es diese sicherlich billiger geben .
    Eine Amun Powerful Ride:
    http://www.meinlcymbals.com/cymbal_sounds/Amun/Rides/A22PR.mp3


    Da muss ich meinem Vorgänger zustimmen;passend zu deinem Nick solltest du auch einmal die Rude´s von Paiste antesten,da diese auch hervorragende Metal-Sounds produzieren .


    Deswegen einfach mal zu einem Musikgeschäft fahren und mal ein paar antesten,das findest du eher deine Traumbecken als durch unsere Tipps und Vorschläge :great:
     
  9. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 15.06.05   #9
    Naja, ich hoffe doch nicht das der Herr das ganze Lied nur Akzente spielen will! ;) Mit grösseren Becken bist du auf jedenfall besser bedient. Das mit dem modernen Metal sehe ich als irrelevantes Argument! (sorry :o ). Grosse Crashes müssen einfach sein. der Rest (sprich China, Splashes, ...) ist Luxus. Darf nicht fehlen, gehört aber nicht zur Grundausstattung welche sich Joey anschaffen will. daher lasse ich den Tipp mit den Splashes, srpch kleinen Becken, mal bewusst weg. Ausserdem klingen dicke Splashes einfach nicht gut. Da müsste man ihm schon zu anderen raten.

    Lim
     
  10. Slowbeat

    Slowbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 16.06.05   #10
    Öhm, habt Ihr schonmal Metal gehört?
    Große Crashes sind träger und weicher im Klang als die gleichdicken Kleineren.
    Mit der Lautstärke hat der Durchmesser gar nicht so viel zu tun wie mancher meint. Profil, Kuppel und Stärke haben da meiner Erfahrung nach viel größeren Einfluß.

    Was bringt bei schneller und lauter Mucke ein Crash, welches ne geile Wand zimmern kann aber nicht vernünftig durchschneidet?
    Ich hatte mal Meinl CCS Medium Crashes in 18/19", das 18er war superspritzig und schneidend, das 19er wär für Metal wohl schon zu weich gewesen.
     
  11. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 20.06.05   #11
    Paist 802
    Das Beste was es in Prei/Leistung gibt.
     
  12. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 20.06.05   #12
    Mit in den Laden gehen, wollte ich sagen, finde erstmal herraus was dir gefaellt, bevor du irgendwas kaufst ohne zu wissen wie es etwa klingt.
    Und meine erwaehnten Serien waren nur Antestvorschlaege, wenn dir jetzt irgendwas gefaellt, kannst du ja nach Gebrauchtangeboten suchen.
     
  13. DeinVampyr

    DeinVampyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.05.11
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 20.06.05   #13
    ich will keinen neuen thread aufmachen:
    ich bräuchte auch neue becken...
    mein bisheriges set up:
    14" hihat - 402
    16" crash - 302
    18" crashride - 302
    20" ride - meteor

    nun meine frage: ich hätte auch so 200 piepen zur verfügung... was meint ihr sollte ich da schon was aufstocken? ich weis halt net ob das was bringt wenn ich dann alles anfängerbecken hab bis auf meinetwegen das 16er crash welches dann gegen ein gutes mittelklassebecken austauschen würde?
    und noch ne allgemeine frage: ich komme bald in die gelegenheit becken anzutesten und da wollt ich fragen was ich antesten sollte?musik ist in richtung "die ärzte" manchmal etwas rockiger manchmal auch etwas poppiger!
     
  14. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 21.06.05   #14
    Man beachte in meinem Post das Wort "auch", wodurch impliziert werden soll, das nicht ausschließlich kleine Becken verwendet werden, sondern zusätzlich.....

    Zudem mag ich einfach keine Standartbestückungen. Und keine dicken Crash-Becken.

    Mit dicken Becken hat man für meinen Geschmack nen zu geringen Dynamikumfang was die leiseren Zwischentöne angeht, weil dicke Becken meistens etwas mehr an Schlagpower benötigen. Werden die zu leicht agngespielt, klingen sie meistens glockig, hell und spitz, ohne Fülle. Spielst Du sie mit der angebrachten Härte, sind sie schnell zu laut sowohl für den Proberaum als auch für Kneipen und kleine Klubgigs.

    Zugegebenermaßen machen die dicken Backbleche natürlich Sinn, wenn man grade auf mehrwöchiger Openairtournee ist. Wie wohl die meisten von uns.




    Nicht.

    Dünnere Becken (medium oder thin, nicht grade die Paperthin - Ausführung) dagegen gehen schon mit weniger Kraftaufwand voll auf, und selbst bei sanfter Spielweise hat man noch genügend Klangfülle. Wenn dann mal richtig Alarm gemacht werden soll und man gegen zwei Marshalltürme spielt, nimmt man eben das größere Modell mit der größeren Kuppe für das extra an Lautstärke. Wenn die Kollegen dann immer noch lauter sind, sollte man mal über Lautstärkeverhältnisse in einer Band nachdenken oder über
    Overheadmikros.

    Wenn du jetzt aber dünne, große Becken nimmst, hast du nur "lange" Töne im Beckensetup, da die großen Becken sehr lang ausklingen. Kleine Becken dagegen gehen schnell auf und auch wieder zu.

    Zugegebenermaßen machen die dicken Backbleche natürlich Sinn, wenn man grade auf mehrwöchiger Openairtournee ist. Wie wohl die meisten von uns.
    Nicht.

    Mit der richtigen Anschlagtechnik und der pfleglichen Behandlung der Becken beim Transport hat man auch mit dünneren Becken lange seinen Spaß.

    Deswegen bitte auch noch mal die Fragen beantworten @ Threadstarter.


    @meinVampir, bei deiner Beckenzusammenstellung würde ich zuerst mal mit Hihat und Ride anfangen, da das die Becken sind, die Du am meisten spielst.

    Interessant sind da zur Zeit die Angebote auf E-Bay des Musikhaus Meisinger, hier werden Ufip Becken aus den alten Serien für kleines Geld angeboten.

    Grüße

    Bob
     
  15. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 21.06.05   #15
    Leider bekommt man für 200€ keine richtigen Rides oder Hi-Hats. Gebraucht ja, aber so schlecht sind deine Becken nun auch nicht, dass du sie durch gebrauchte ersetzen solltest.
    Der Bob hat natürlich recht. Hi-Hat und Ride sind schon ziemlich wichtig.
     
  16. DeinVampyr

    DeinVampyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.05.11
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 21.06.05   #16
    man man man warum muss das so teuer sein...
    bis welchem becken-level würde es sich denn aufzurüsten lohnen? würde es ein großer unterschied sein wenn ich mir jetzt ne alpha hihat kaufe? (antesten muss ich so oder so erstmal ich will nur ne kleine vorab info ;) )
     
  17. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 22.06.05   #17
    Alphas sind zwar ok, aber immer noch nicht der Renner. Würde ich nicht machen.

    Wie gesagt, bei Ebay im Shop von Meisinger gucken und die Ufips abgreifen. Oder warten bis einem ne schöne gebrauchte Hihat über den Weg läuft.
    Mit ein bischen Geduld macht man auf Ebay auch noch Schnäppchen.
    Bis dahin hat sich vieleicht noch etwas mehr wie die 200 € angesammelt, dann gibts auch gleich noch ein Ride. ;)

    Grüße

    Bob
     
  18. DeinVampyr

    DeinVampyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.05.11
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 22.06.05   #18
    danke für die tips bob...
    ich kenn mich sowieso schon wenig bei becken aus und von ufip muss ich zugeben kannte ich bis jetzt nur den firmennamen... ich hab mich mal kundig gemacht: also die 14" class medium hihat wäre soo in etwa mein budget (für 222 eier bei ebay) wie hochwertig sind die denn? neu im laden kosten die ja 275 glocken und da muss ich schon sagen das alleine der preis schon hochwertig klingt ;)
     
  19. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 22.06.05   #19
    Siehe http://www.ufip.de

    Die Ufip Class sind schöne Becken. Genau wie die Bionics und die Brilliant. Die Natural sind da schon wieder ne andere Baustelle, nicht schlecht aber eher erdig dunkel im Klang, nicht unbedingt im modernen Rock-Pop Kontext angesiedelt.

    Wobei ich mir an deiner Stelle (~Ärzterichtung) überlegen würde, ob ich unbedingt Medium-Hihats nehmen würde. Das geht dann doch mehr in die Pop-Ecke. Auf jeden Fall kein schlechter Deal.

    Grüße

    Bob
     
  20. DeinVampyr

    DeinVampyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.05.11
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 22.06.05   #20
    ok gut das muss ich dann testen... also du würdest jetzt sagen das ich lieber heavy nehmen sollte oder wie?
     
Die Seite wird geladen...

mapping