Was ist am besten für meine Band??

von Simon, 28.08.06.

  1. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 28.08.06   #1
    Hey,

    Ich versuche gerade mich ein bisschen in die "Recording-Szene" einzulesen, weil wir unabhängiger in Sachen Aufnehmen sein wollen.

    Unten ist eine Skizze, wie wir uns das gedacht haben.
    1 Mastermischer (ist für Gitarre, Bass und den beiden Gesang Mikros). Dazu kauf ich mir (Schlagzeuger) ein Submischer (für Bass, Snare, OH´s...). Den schließen wir dann am Mastermischer an. (Habe misch schon bei Tonstudio2 informiert, dass das funktioniert). Vom Mastermischer geht ein Kabel zu meinem Laptop, mit dem wir dann aufnehmen wollen.

    Um es gleich vorweg zu nehmen. Ein großen Mischer kaufen, wollen wir nicht, weil es uns nur noch ein Jahr gibt. Darum soll der Mastermischer so billig wie möglich sein. Ich habe mehrere Bands darum kauf ich mein Zeug alleine und kann es behalten und für andere Projekte benutzen.
    Der Mastermischer wird vom Preis her geteilt.

    Nun ist die Frage, welche Mischer sich dafür gut eignen und worauf ich beim Kauf achten muss. (Bestimmte Buchsen oder so)

    Und meine 2te Frage ist: kann ich irgendwie ein Monotoring anschließen? Billig Boxen oder Kopfhörer (ich weiß HiFi Boxen sind doof, aber Boxen kaufen lohnt sich nicht). Man könnte doch den Mastermischer an einen HiFi-Verstärker anschließen und davon dann die Boxen.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
     

    Anhänge:

  2. jobi71

    jobi71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Nauheim (GG)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 28.08.06   #2
    Nun, dem setup würde ich entnehmen, daß Ihr eher zur Unterstützung der Proben aufnehmen wollt, dafür tut's das.

    Daß das Prinzip mit dem Submixer eher suboptimal ist, weißt Du selbst. Du kannst, eine großzügige Auslegung mit AUX-Wegen auf dem Hauptpult vorausgesetzt, in einen oder zwei günstige Kopfhörerverstärker auskoppeln.
    Kontrollraum-Monitoring über HiFi-Boxen mache ich zusätzlich zu den Studiomonitoren. HiFi-Equipment hat eine sehr deutliche Bassanhebung, knicken aber relativ kurz im Bassbereich ab. Du siehst das in einem Spectogramm übelst deutlich. Die Folge ist zB, daß Du fünf-Saiter-Bässe und vor allem die Basedrum im Blindflug bearbeitest. Aber auch hier muß man die Frage nach dem Anspruch stellen: Geht es um gute Probemitschnitte und Mini-Demos zum Verteilen an Freunde, dann ist das sicher auch ok.
     
  3. Simon

    Simon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 28.08.06   #3
    Es geht nur um kleine Demos. Nix dickes.

    Und die Boxen sind halt nur dafür gedacht, dass man sich gegenseitig ein wenig besser hört. Zu mehr soll es nicht dienen. Kein perfektes Monotoring...
     
  4. fatima

    fatima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.06
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    91
    Erstellt: 25.10.06   #4
    sehr schön gesagt simon, vielleicht reicht auch stereotoring?

    fatima
     
Die Seite wird geladen...

mapping