Welche Bass-Combo ist gut für eine Band?

von jakobX, 22.06.04.

  1. jakobX

    jakobX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    24.07.09
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.04   #1
    Hallo!
    Da ich in einer Band spiele werde aber noch keinen Verstärker habe frage ich euch um Hilfe. Ist der -> Warwick SWEET-15 Solid-State Combo 15 <- ein gutes Gerät, oder gibt es bessere in der Preisklasse bis 450? Ich werde in einer Band spielen in der 2 Gitarristen spielen ( Amp 85 Watt ) und 1 Schlagzeuger.
    Jakob
     
  2. Willi

    Willi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 22.06.04   #2
    Also wenn ihr nicht all zu laut spielt, ist der Warwick Sweet 15 in der Preisklasse erste Wahl.
     
  3. jakobX

    jakobX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    24.07.09
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.04   #3
    Na ja wir sind große Fans von Metal und der ist schnell und laut. Welches Gerät würdest du mir dann empfehlen? Preisklasse > 500 Euro
    Jakob
     
  4. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 22.06.04   #4
    Verdammt warum schaut nicht einfach mal jemand nen bissl im Forum rum bzw. nutzt die Suchfunktion?

    Gib da doch einfach mal testweise "Sweet 15" ein.. mindestens 5 brauchbare Treffer wirst du finden, wetten? :mad:
     
  5. Willi

    Willi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 22.06.04   #5
    Also der Warwick Sweet 15 kann auch laut, nur weiß ich nicht ob es auch für eine laute Band ausreicht, notfalls kann man ja auch etwas leiser spielen.

    Falls es unbedingt laut sein muss und dir der Sweet 15 zu leise ist würde ich dir eher zu einem Topteil mit Box raten. Allerdings kostet das natürlich mehr.

    Aber ich glaube der Sweet müsste ausreichen.
     
  6. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 22.06.04   #6
    Ach ja: Das gehört definitiv zu den Verstärkern bzw gleich geschlossen *grml* :mad:
     
  7. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 23.06.04   #7
    am besten, finde ich jedenfalls, is ein top teil mit boxen. hatte anfangs eine warwick-combo (150 watt) aber, sobald mal ein gig angesagt ist und keine gescheite PA da ist, geht man gnadenlos unter. spar ein bischen was und hol dir am besten ein topteil ab 300 watt aufwärts und ne 4X10 er plus ne 15" box. alles andere, vorrausgesetzt, man will mal auftreten, ist rausgeschmissenes geld. schau dir mal die angebote auf ebay an, eventuell, wenn keine gebote auf einem artikel sind, kannste vielleicht (bei mir hats jedenfalls funktioniert) für mehr oder weniger kleine mickimaus ne gescheite anlage zusammenbekommen.
     
  8. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 23.06.04   #8
    btw: es gibt auch 400w combos...

    edit: siehe h&k quantum
     
  9. JeffersonTull

    JeffersonTull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.04
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.04   #9
    die sind dann aber ein wenig teurer

    @topic spar lieber bis du dir nen half-stack, oder ne richtig gute combo wie den db-700 oder db-500 von rland wobei ich den db-700 als investition als sinnvoller sehe oder vielleicht was von h&k oder ähnliche sleisten kanns

    weil der sweet 15 is ne super combo für das geld aber auch keine investition fürs leben, dann spar lieber noch nen bissel und kauf dir gleich was richtiges
     
  10. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 23.06.04   #10
    nicht teurer als die von bad lucks angepriesenen stacks...
     
  11. basslinegenerat

    basslinegenerat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    2.11.04
    Beiträge:
    230
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.04   #11
    ich würd an deiner stelle schauen obs im ebay gebracuhte kombos gibt ... würd ma auf keinen fall um 500 € einen neuen kombo kaufen ... und wenn dann einen 210er ... der kostet aber wieder das doppelte ... dh ... würd cih schauen ob du nciht im ebay einen gebracuhten 210er kombo findest ... zb workinmans 210 von swr oder fender 400c ... sowas in der art ...

    das problem ist dass gerade deine preisklasse so ein mittelding ist was kombos angeht ... da kriegst du entweder überteuerte übungskombos oder schrottkombos mit fantasieangaben ... bässer wär 1000€ auszugeben nur nachdem du das nciht willst würd cih definitiv gebracuht kaufen

    ps mein gesamtes equippment ist gebraucht ... und ich hab noch NIE damit probleme gehabt und nur einen bruchteil des neupreises gezahlt ...

    pps warwick find cih allgemein nciht so cool bei verstärkern ... und 15" für schnellen metal acuh nciht ... ich mach selbst blackmetal und mir ist meine isovent box schon zu undifferenziert (2x15+2x10)

    greets

    ahja ... und weil ichs grad seh : ich würd ma NIEMALS einen digitalamp kaufen ... und schon gar keinen roland ... denn also ich hab die erfahrung gemacht dass sich meine soundvorstellungen extrem verändert haben im laufe der zeit ... und das würd natürlich einerseits für gemodellte oder digtale sachen sprechen aber andererseits ..wenn du ein solides analoges transistorteil hast mit genüügend leistung kannst du mit vorstufen viel mehr und bässere ergebnisse erzielen als mit einem digitalamp, der immer nur ein pseudoabbild liefert ... die genannten kombos von mir haben alle einen einschub für 1HE ... und dann kaufst dir einfach die vorstufe die dir im moment am meißten taugt und schraubst sie rein ... also das is nur meine meinung ... versteh schon dass es auch seinen reiz hat immer alles dabei zu haben und digital abzurufen ... aber ich bin eher für die vorstufenlösung...

    ppps hast du schon einmal daran gedacht überhaupt mit vorstufe und PA endstufe zu arbeiten ?? weil das kommt auf die dauer auch ziemlich billig weil du jeden teil einzeln auswechseln kannst

    so jetzt is aber schluss *g*

    greets
     
  12. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 24.06.04   #12
  13. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 27.06.04   #13
    DB-500 kann ich unterschreiben. Sehr gut, vor allem im täglichen Gebrauch.

    Zu erwähnen wären aber noch die SWR

    Workingman 15"

    Redhead 2x10"
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.06.04   #14
    Für den Roland DB-500 unterschreib ich auch - der beste Combo auf dem Markt!
    Hab schon viel gehabt und für meinen Warwick Thumb lange, lange ein "ebenbürtiges" und bezahlbares Teil gesucht. Der DB-500 ist mein absoluter Favorit.
     
  15. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 28.06.04   #15
    hallo blackout, wollte nicht anpreisen, sondern war nur aus der erfahrung heraus. hab mal mit ner echolette bs40 angefangen, danach ne 150 watt combo von warwick und bin halt auf peavey gekommen, weil das topteil günstig zu ersteigern war. ebenso der rest der anlage, alles über ebay zusammengerafft (insgeamt ca 450 eurolinchen). :cool:
     
  16. Deathclaw

    Deathclaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #16
    ich darf dir auf gar keinen fall den sweet 15 empfehlen, ich wollte mir diese combo zuerst auch zulegen habe das teil probegespielt und da kam kaum was raus der sweet 15 ist ein billigprodukt in fern ost gefertigt und somit auch kein orig warwick der klingt vielleicht ganz gut aber wenn du ein tier als schlagzeuger ist hörst du dich möglicherweise, ich persönlich kann nur peavey empfehlen. habe schon meinen 2ten zuerst habe ich auf einem mark iV gespielt und 2 föön boxen dann habe ich die band gewechselt und nun brauche ich nicht mehr als einen 15er jetzt spiele ich auf einem TNT115 und der ist mit sicherheit besser als der sweet 15 du musst mal bei ebay gucken da bekommst du mehr fürs geld in der preisklasse wenn du es original haben möchtest hätte ich auf hartke gesetzt die klingen auch nicht schlecht aber geschmackssache ;-) das meinerseits dazu mein erster eintrag seid nett::
     
  17. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 28.06.04   #17
    satzzeichen regeln.
     
  18. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.04   #18
    Nicht wirklich Thread-tauglich, aber..

    @Deathclaw und @all:

    Der alte PEAVEY Mark IV ist durchaus ein Teil das heute noch in der Lage ist zu glänzen!!

    Meiner ist von 1982 und hat mich seitdem ich ihn habe (1999) nie im Stich gelassen. Einen flexibleren Amp habe ich eigentlich noch NIE gesehen und besessen.
    Der hat den heutigen völlig überteuerten Geräten vieles voraus!!
     
  19. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 29.06.04   #19
    Sniff, hab meinen vor ein paar Jahren weggegeben, nur weil ich einen Trace Elliot bekommen habe.

    Der Peavey ist wirklich ein hochwertiger Amp und ich trauere ihm immer noch nach... :(

    Gruß Uwe
     
  20. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.04   #20
    Gibt's bei eBay aber ziemlich oft.
     
Die Seite wird geladen...

mapping