Welches Delay?

von bastard, 21.07.06.

  1. bastard

    bastard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    11.01.16
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.06   #1
    hallo,

    bin auf der Suche nach einem Delay. hab die Sufu schon verwendet jedoch schweifen manche Forumbenutzer ab der 2. Seite so vom Thema ab (ist nicht böse gemeint, ist nur eine Festellung) das man nichts mehr brauchbares herauslesen kann.

    In der engeren Auswahl stehen:

    Boss DD3
    Boss DD5 gebraucht über Ebay o.ä.
    Boss DD6
    Digitech Digi Delay
    Line 6 Echo Park

    Was ist die Tap Funktion, hab noch nichts darüber gehört und braucht man das?
    Braucht man wie beim DD-6 die Reverse Funktion?

    Meine Musikrichtung geht von Hard Rock bis Heavy Metal also immer verzerrt entweder durch den Marshall Röhren Amp oder durch den Boss MT-2 falls das die Wahl des Delays beeinflussen könnte.

    mfg

    Patrick
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 21.07.06   #2
    TapFunktion => du stellst das Delay auf eine Wiederhilungszeit im Sinne von "Noten" (Viertel, Achtel, Punktierte Achtel) und tappst dann das Tempe mit dem Fuss ein. Das Delay berechnet die Verzaoegerungszeit dann fuer dich.

    Ob du das, oder die Reverse Funktion brauchst, musst du ganz alleine Entscheiden.

    Ein Klassiker ist sicherlich das DD3, bietet aber auch am wenigsten Features. Guenstig ist das Digitech.

    Fuer was willst du das Delay hauptsaechlich nutzen? Solo betonen... oder kannst du dir da auch mehr Spielereien mit vorstellen?
     
  3. bastard

    bastard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    11.01.16
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.06   #3
    Eher zur Betonung von Solos, da würde ja das Digitech bzw. da DD3 reichen, oder?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 21.07.06   #4
    Ja, das wuerden sie, wobei ich da wohl eher dem Digitech wg. der Tapping-Funktion den Vorzug geben wuerde.
     
  5. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 21.07.06   #5
    Also mal Hand aufs Herz. Das DD-3 wird dir reichen. Ich selber spiele das DD-6. Was kann es mehr als das DD-3?
    Es kann längere Delays machen, die ich NIEMALS verwende. (Bin immer in den Bereichen, in denen sich das DD-3 auch bewegen kann).
    Das DD-6 hat so eine kleine Loop Funktion. Naja 5 Sekunden Loop. Das reicht nicht so wirklich um ordentlich darüber zu jammen. Ist also für die Katz. Der Reverse Mode ... Naja, ist zwar ganz nett, aber so richtig benutzen tu ich den auch nicht. Der überzeugt mich einfach nicht. Ist schwierig zu erklären warum. Der Grund ist, dass sich das Pedal manchmal ganz konfuse Momente aussucht in denen es das gespielte Signal reverserd abspielt.

    Teste das DD-6 ruhig mal an, aber das meiste ist da dran nur Spielerei (ganz zu schweigen vom "Hold-Delay", finde es irgendwie ziemlich nervig :D)
    Kurz und gut. Das DD-3 kann ich dir mit gutem Gewissen empfehlen. Schon alleine vom Preis her ...
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 21.07.06   #6
    Die Tap-Funktion vom Digitech is da aber so derb beschissen eingebaut, dass man die live nicht wirklich verwenden kann.
    War der Grund, warum meine Wahl auf den Echo Park fiel, und ich bereue NICHTS. Das Ding is einfach genial, der absolute Wahnsinn :)

    Aber für deine Zwecke, bastard, langt wohl wirklich ein kleineres. Der Echo Park wäre schon sehr teuer.
     
  7. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 21.07.06   #7
    Hmm, dafür hjat das Echo Park so eine nette Swell Funktion :)
     
  8. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 21.07.06   #8
    Guck mal im großen Auktionshaus nach:GLX DD-100.
    Ist ein Clone des Boss DD-6,kostet allerdings nur 99,00€.
    Ich habe das Noisgate und den Superchorus CH-100 und bin mehr
    als zufrieden.Wird auch unter "Cool" vertrieben.
     
  9. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 21.07.06   #9
  10. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 21.07.06   #10
    Ich finde Delays ohne Tap-Funktion ziemlich sinnlos. Meiner Ansicht nach ist nämlich der Vorteil eines Delays, dass die Wiederholungen rhythmisch sind, und dass kann man mit nur mit nem Poti ziemlich beschissen einstellen. Und in Live-Situationen kann man ja nicht ständig am Delay rumdrehen:screwy:, und alle Solis im gleichen Tempo ist auch doof:screwy::screwy:.
     
  11. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 21.07.06   #11
    Obwohl ich ja eigentlich eher so auf Boutique Treterchen stehe, hab ich gehört, dass das Dan-Echo von Danelectro sehr gut klingt.
    Aber ich weiß ja auch nicht, in wie fern du auf einen analog-like Sound stehst.

    Hatte gestern im MS mal kurz das von Line 6 in der Hand. Die Dinger sind echt wahnsinnig flexibel. Allerdings war schon vorher der Tap Mode an und egal, was ich gestellt habe, ich kriegte den nicht raus ^^

    EDIT: Delays werden ja nicht nur für Rhythmusarbeit verwendet, sondern manchmal auch einfach nur für ein eräumliche Athmosphäre. Da macht das schon ne Menge Sinn.
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 21.07.06   #12

    Das setzt natuerlcih auch voraus, dass die Band im gleichen Tempo bleibt. ;)
     
  13. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 22.07.06   #13
    Na eben nich, das is ja das schöne am Tapping...

    Ich tret da auch in Spielpassagen, wo ich grad ma nicht viel zu tun hab gern ma drauf rum. Einfach zum Tempo anpassen. Das geht mit nem Poti ma gleich überhaupt net.

    möööööp...
    Viel mehr als "nett" is die meiner Meinung nach nicht ;)
    Machs lieber mitm Poti. Es funktioniert zwar schon gut und man kanns mitm Anschlag echt steuern, aber manchmal verhaspelt es sich halt auch.

    100% Agree! :great:
     
  14. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 22.07.06   #14

    Das beste Tapping wird da nicht helfen, wenn die Band am Anfang vom Chorus bei 120 ist, und schon zwei Takte spaeter bei 128.
     
  15. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 22.07.06   #15
    DAS stimmt natürlich :D

    Aber wenns in der Band _so_ läuft, hat man eh andere Probleme als ein perfekt auf den Takt abgestimmten Chorus :D
     
  16. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 22.07.06   #16

    Verstehe. Ähnlich, wie das Reverse-Mode vom DD-6. Zwar ganz nett, aber nicht wirklich toll ;)

    Ja, mit dem Poti und ein wenig Hall und noch etwas Delay kriegt man genau so gute bzw. bessere Swells hin, das stimmt schon!
     
  17. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 22.07.06   #17
    Genau das wollte ich sagen.:rolleyes:

    Genau.

    Klar hat ein Poti auch Vorteile, aber die sind imho nicht so immens wie die einer Tap-Funktion.

    BTW: Gibts auch Phaser/Flanger/Chori mit nem Tap-Tempo? Weiß das jemand?

    Edit: Uuups, bei nem Chorus is es eigentlich überhaupt ned sinnvoll :rolleyes:
     
  18. anGeL_y0uTh

    anGeL_y0uTh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Damme
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.06   #18
    hi
    ich hab mir kurzem das digidelay bestellt, hatte allerdings vorher auf diversen inet seiten geschaut bei den flohmarktseiten obs irgendwo gute gebrauchte gibt und hab da n boss dd5 + adapter gefunden für 100€. der typ hat mir allerdings nicht geantwortet und hab mich dann halt dazu entschieden das digidelay zu kaufen. heute kam dann die mail dass das das pedal noch zu haben ist. die frage ist nun ob sich das lohnt das digidelay zurückzuschicken, was ansich noch gehen würd, oder einfach zu behalten? wo liegen die vorteile vom boss pedal?
     
  19. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 25.07.06   #19
    naja, kenne die beiden nicht aber:
    mit dem dd5 kannst du wirklich(d.h. auch live unter zeitdruck) tappen, bei digitech mit 3 sek-schalter-drücken-dann-tappen-dann-wieder-3sek-schalterahlten ist das nicht möglich...frage ist halt, ob du's wirklich brauchst(tappen meine ich), für sologeschichten reicht ein fest eingestellter delay(wie auch vanhalen und steve morse und viele andere es handhaben...)

    greetz

    stylemaztaz

    achja: da ich nicht wusste worauf sich dein adapter (dd5) bezieht: um tappen zu können brauchst du noch ein fussschalter wie denn hier...
    BOSS FS-5L Fußschalter mit LED by: BOSS - Beyer´s Music GmbH
     
  20. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 25.07.06   #20
    ich hab das Line6............
     
Die Seite wird geladen...

mapping