Wie kann ich das Clipping beim Slappen verhindern?

von Hellb00m, 31.01.08.

  1. Hellb00m

    Hellb00m Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 31.01.08   #1
    Hallo Leute,

    ich habe mir vor kurzem ein Gallien Kruger Backline 600 Top mit der Harley Benton 410 Box gekauft und spiele einen Yamaha BB 614.

    Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Sound der Komponenten zumindest beim Fingerstyle. Allerdings habe ich das Problem, dass ich vor kurzem angefangen habe das Slappen zu üben und bekomme bei vielen Songs (z.B. RHCP - Aeroplane oder aber auch RHCP - Jungle Man) das Clipping mehr und mehr zu spüren und weiß nicht so recht wie ich dagegen angehen soll.

    Da ich die Clipping Leuchte am Top nie aufleuchten sehe denke ich, dass es an der Box liegen muss.

    Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

    MFG Hellb00m
     
  2. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 31.01.08   #2
    Versuchs doch mal mit einem Kompressor ;)
     
  3. Hellb00m

    Hellb00m Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 31.01.08   #3
    gut, dann stelle ich die Frage anders, wie kann ich möglichst ohne noch mehr Geld zu investieren das Clipping verhindern? :)

    MFG Hellb00m
     
  4. Thumbrest

    Thumbrest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 31.01.08   #4
    gain runter, dafür master rauf und (auch wenns weh tut) bässe etwas raus... könnte allerdings auch an den tonabnehmern vom bass liegen... vieleicht auch mal slaptechnik anders üben btw. verfeinern, also mehr aus dem handgelenk slappen. mann muss nicht immer mit aller wucht draufhaun wie flea dazu sind die meisten bässe nicht geeignet und es clipt natürlich wie sau...
     
  5. Hellb00m

    Hellb00m Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 31.01.08   #5
    Also "draufprügeln" wie Flea tue ich nicht, zumindest nicht bewusst, ich versuche eigentlich immer möglichst nahe an den Saiten zu bleiben, damit ich auch schnellere Sachen slappen kann. Aber ich habs einfach mal ausprobiert Amp an, E-Saite gedrückt bis sie das P-Pickup bzw den Magneten berührt und da gibt es ein leises knacken ich kann allerdings nicht beschwören, dass es das selbe knacken wie beim Spielen ist.
     
  6. Thumbrest

    Thumbrest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 31.01.08   #6
    meinte mit den tonabnehmern eher, dass sie zu schwach oder empfindlich sind und sie das signal, welches beim slappen ja deutlich stärker ist, nicht vertragen und deshalb verzerren.... dass mit dem klacken wenn du den magneten berührst ist afaik normal...
     
  7. Hellb00m

    Hellb00m Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.716
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 31.01.08   #7
    Ok wusste ich nicht :o

    Habe mich jetzt grade mal ein wenig hingesetzt und am Sound rumgespielt. Und jetzt gehts.

    Vielen Dank für die schnelle und präzise Hilfe

    Mfg Hellb00m
     
  8. Herke

    Herke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.08   #8
    Hab das selbe problem, nur das di LED am Top doch aufleuchtet.

    IBANEZ GSR200 + PEAVEY TOUR 450 + PEAVEY TVX 410

    Weiß jemand Rat?

    Mfg
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.02.08   #9
    gain runter....
     
  10. Herke

    Herke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.08   #10
    hab ich schon gemacht. nur bekommt man danach gar nichts mehr davon mit.

    wie wärs mit einem Kompressor oder Limiter (Zoom B2.1u)?
    oda irgendwas bei den EQ einstellungen?

    Da ich noch slapanfänger bin hab ich noch ne frage:
    Man schlägt doch beim slappen/popping am ende des letzten Bundes an oder?

    Mfg
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.02.08   #11
    limiter können durchaus helfen
    da tust n behringer autocom völlig


    alles in allem: testen und selbst schlau werden....




    aber trotzdem: meine fresse lasst das lämpchen doch leuchten, so lang man keine verzerrung hört....
     
  12. Marshall1975

    Marshall1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.07
    Zuletzt hier:
    10.02.08
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 08.02.08   #12
    Mal ehrlich, meiner Erfahrung nach kommst du, wenn du Slappen willst ohne Kompi eh nicht weit. Zumindest nicht, wenn du das auf der Bühne, mit reichlich Verstärkung tust. Die Lautstärkendifferenz zwischen Pop und Slap wird duch den Kompressor ein wenig ausgeglichen und der Klang wird gleichmäßiger...probiers mal aus. Das löst auch das Problem beim Umstieg von Fingerplay auf Slap-Play...du müsstest sonst am Amp/EQ rumdrehen.

    Gruß
    Marshall1975
     
  13. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 11.02.08   #13
    das macht ja so wohl überhaupt keinen Sinn... und falls doch, erklär mir das mal bitte einer physikalisch... kann ein Magnetfeld, das einen elektrischen Impuls induziert "übersteuern"? :screwy:
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.02.08   #14
    ja...


    abgesehen davon, dass das hier nicht das problem ist :D
     
  15. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 12.02.08   #15
    Ja, das ist normal und genau das sollte vermieden werden. Zunächst mal das Setup überprüfen:
    - Saiten im letzten Bund runterdrücken und den Abstand zwischen PU und Saite messen. Da sollte schon Luft zwischen sein, je nach PU 2 - 3 mm (passive PU mit offenen Poles etwas mehr, aktive PU etwas weniger, für eine erste Einstellung die Herstellerangaben nehmen).
    - Nicht wie ein Wilder auf die Saiten semmeln. Ein kurzer, aber immer gleichmäßiger Impuls ist angesagt. Hilfsmittel: die Anzeige beim Mischpult, das VU-Meter eines alten Tapedecks tuts aber auch
    - jetzt mal 5 Minuten immer und immer wieder E-, A-, D-, G-Saite slappen. Das Signal sollte immer gleichmäßig sein. Üben. Ist wie bei Karate: der kurze, kraftvolle Impuls ist wichtig
    - Mal das Dämpfen checken: schwingen andere Saiten beim Attack mit, gibts Klangbrei und die Chancen auf Clipping steigen
    - Sonst: wie schon gesagt wurde Gain etwas runter.

    Kompressoren können sicherlich helfen. Eine gute Technik ist aber auch ohne Hilfsmittel wichtig. Und die stellt sich erst nach einigem Üben ein. Üben kostet nur Zeit, sonst nix...:)
     
  16. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 12.02.08   #16
    das war jetzt aber nicht erklärt :D
    na meinetwegen ;)
     
  17. Herke

    Herke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.08   #17
  18. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 09.03.08   #18
    ich hab den. der ist ganz in ordnung, muss aber auf jeden fall in die effektschleife. ja, er funktioniert ganz ordentlich,genau richtig fürs slappen, aber wirklich flexibel ist er nicht. hab mir nen behringer composer gekauft, son 19" kompressor. ist ein himmelweiter unterschied.

    enhancer ist dafür da dass die höhen nicht zu stark komprimiert werden.

    btw, ich frage mich, wie ich vor dem besitz eines kompressors klar gekommen bin. das sind welten und machts slappen vieeeeeel einfacher und kontrollierbarer.
     
  19. Herke

    Herke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.08   #19
    Ok das ist gut danke.
    Ist er auch zu gebrauchen wenn man etwas seltener slappt? den das is bei mir nicht so die regel.

    In wie fern meinst du flexibler?
    Und was wäre wenn man den limiter vor den amp und nicht in effectloop schaltet?

    Mfg
     
  20. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 10.03.08   #20
    Mit der richtigen Technik und dem richtigen Bass (der "richtige" ist natürlich auch spieltechnikabhängig) muss man nicht zwangsweise einen Kompressor einsetzen, damit es passt.
    Aber: natürlich kann ein Kompressor, sofern man ihn richtig bedienen kann, helfen.

    Von den Bodentretern halte ich allerdings eher wenig. Vielleicht noch EBS,.. aber ansonsten tendiere ich zu 19"-Geräten.

    Wenn's ein klassischen 19"-Gerät ist, dann besser nicht.
    Diese haben "nur" einen Line-In, du benötigst aber einen hi-z. Also am besten nach der Vorstufe beim Amp mit Line-Pegel raus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping