Wie kann ich herausfinden, ob meine Gitarre aus Spanholz ist?

von der amp, 28.11.05.

  1. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 28.11.05   #1
    Der Titel verrät eigentlich alles.Wie kann ich herausfinden, ob meine Gitarre aus Spanholz ist?
    Die Gitarre war nich teuer, und was mich am meisten bedrückt is, dass sie leichter is als die gitarre von meinem bruder, die besteht aus mahagoni (was soweit ich weiß leicht sein sollte).
    Also: wie kann man das möglichst sicher feststellen, bitte nich sowas wie z.B. einfach wiegen oder Lack abkratzen etc was mir noch so dummes einfällt...
     
  2. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 28.11.05   #2
    Wenn sie einen Schraubhals hat, könntest du mal den Hals abschrauben und in die Halstasche gucken. Manchmal kann man da was erkennen.
     
  3. LokusPokus

    LokusPokus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    16.10.10
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Rheinfelden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 28.11.05   #3
    Soweit ich weiss ist Mahagoni aber nich grade leicht...
    Korrigiert mich wenn ich unrecht habe...
    Ausserdem spielt ja auch die Form eine Rolle. Eine Les Paul wird immer mehr wiegen als eine Strat aus dem selben Holz.
     
  4. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 28.11.05   #4
    Mahagoni ist schon recht schwer!
    Meine Paula wiegt knappe 4,4 Kilo.

    Hast Du nicht auf der Rückseite Fächer für's Elektronikgedöns? Ist das mit Lack ausgepinselt? Eventuell da mal schaun:great: .
     
  5. VOXplayer

    VOXplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
    Erstellt: 28.11.05   #5
    Raimund, Mahagony ist das leichteste Klangholz was es gibt.

    Ich würde einfach mal die Gitarre inner Mitte mit einer großen Bandsäge durchsägen und schauen ob es wirklich Schichtholz ist.






    ...
     
  6. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 28.11.05   #6
    WAS? Kann ich fast nicht glauben. ALso meine Mahagoni Gitarre ist sackschwer. und andere (teruere, also denk ich mal kein spanholz) gitarren die ich kenne sind wesentlich leichter als meine
     
  7. LokusPokus

    LokusPokus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    16.10.10
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Rheinfelden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 28.11.05   #7
    Ich glaub das war ironisch gemeint... :D :D :D
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.11.05   #8
    Schwer ist Mahagoni allerdings auch nicht. Im Schnitt knapp über Erle. Edelvarianten sind oft leichter. Weshalb viele alte Paulas oder die teuren Re-Issues durchaus auch bei 3,5 Kilo liegen können. Ohne Löcher im Holz....

    Wenn man ne Paula kauft, die schwer ist, ist das erst mal überhaupt kein Zeichen für irgendwas. Wenn man Pech hat, kommt das Gewicht aber von zuviel Wassergehalt des Holzes. :)

    Und diese Geschichten von 6 oder 7 Kilo -> :screwy:

    Allenfalls oversized-Teile.

    Schwer ist ansonsten harte Esche, Ahorn, Palisander, Ebenholz, Eisenholz.

    Dieses gerücht von schwerem Mahagoni kommt von den paar wirklich schweren Paulas, v.a. bei den Customs. Ansonsten kommt es noch bissel daher, dass ne Paula meist mehr Holz verbaut hat als z.B. ne Strat.

    Aber wenn man bedenkt, dass ne Esche-Tele im Schnitt auch 4 Klio aufbringt, kann man sich diese ganzen Klischees an den Hut stecken.


    Wer meint, über das Gewicht alleine die Holzart rauszukriegen......viel Spass. Das geht vielleicht bei Balsaholz oder ner Gitarre massiv aus Ebenholz :D
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.11.05   #9
    Pu ausbauen, reinschauen. E-Fach aufmachen, reinschauen.

    Evtl. muss man dazu innen etwas Lack abkratzen, wenn die gut getüncht haben...
     
  10. GentleGiant

    GentleGiant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Renningen (bei Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 28.11.05   #10
    die frage ist, was es dir bringt zu wissen ob sie nun aus pressspan ist oder nicht...
    am klang (mit dem du entweder zufrieden bist oder nicht) wird es auf jeden fall nichts ändern...
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.11.05   #11
    Jau. Ob Pappe oder Diamant....wenns klingt, klingts. Wenn nicht, Pech.
     
  12. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 28.11.05   #12
    Ja das is halt son Problem, das E-fach is richtig schön ausgepinselt, sodass man da nix übers holz erkennen kann. Wenn ich da was vom lack wegkratze is aber befürchtungsweise die garantie futsch...
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.11.05   #13
    Entweder du bist zufrieden oder nicht. Das Wissen, woraus die Klampfe exakt ist, wird höchstens dein Ohr betrügen.

    Wenn du nicht zufrieden bist -> zurück
    Wenn du zufrieden bist -> behalten und von mir aus bis zur Unkenntlichkeit zerkratzen :)
     
  14. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 28.11.05   #14
    Das dumme ist aber dass ich zurzeit leider keinen Amp habe:D (sch******, was?)
     
  15. Angus

    Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 28.11.05   #15
    Aus psychologischer Sicht ist es vermutlich besser, es nicht zu wissen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass vielen Leuten der Klang ihres Instruments nicht mehr so gefällt wie vorher, nachdem sich herausgestellt hat dass es aus billigstem Material besteht.
     
  16. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 28.11.05   #16
    aber angespielt hast du die gitarre schon oder???? O.O
     
  17. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 28.11.05   #17
    Psychologisch gesehen kann es ja auch nie gut sein mit der Ungewissheit leben zu müssen:D
    Ich glaub bei mir würde das nix ausmachen, wär doch schön zu wissen, ob Mahagoni oder Spanholz- Alles klingt gleich...
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.11.05   #18
    Genau so ist es.

    So wie Leute beim Solo von Stairway to Heaven eine Paula hören, weil Page ja doch Paula spielt, oder bei Another Brick in The Wall ne Strat, weil Gilmour doch Stratspieler ist......tja, dumm gelaufen.

    Bei Lebensmitteln gibts das auch. Seit dem neuen EU-Gesetz muss halt z.B. draufstehen, wenn im Whisky Zuckercouleru zu Färben drin ist. Kaum wussten es die Leute, da hat der Whisky nicht mehr geschmeckt. Dabei war das zeug da schon immer drin :)
     
  19. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 28.11.05   #19
    Leider nicht; war ne Internetbestellung...
    War da leider noch sehr unerfahren, was das Thema E-gitarren angeht. Da hab ich noch gedacht dass ne billig E-gitarre gleich ner Marken E-gitarre ist.
     
  20. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 28.11.05   #20
    Stimmt ja, bewiesen hat mans bei Cola, soweit ich weiß: Wenn die Leute nicht wussten, was sie Trinken, hat ihnen Pepsi besser gefallen, wenn sie wussten was sie tranken, was Coca Cola besser...

    @Topic: Kann man dass irendwie unterscheiden, indem man auf das Holz klopft? Eigentlich müssten bei verschiedenen Holzarten (oder bei Spanholz) Verschiedene Klänge rauskommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping