X32 Rack oder TouchMix?

von BluesJoe, 28.01.16.

Sponsored by
QSC
  1. BluesJoe

    BluesJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    29.05.18
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 28.01.16   #1
    Moin zusammen,
    ich interessiere mich für ein Digipult. Diese 2 sind in der ganz engen Auswahl.

    [​IMG]
    [​IMG]
    Verwendungszweck: Gottesdienste mit Chor und Band, Bandproben, Kleinkram.
    Warum: Voc können gut eingestellt werden und nicht jedes mal neu, ebenso Monitor. Kein Muco. Tabletsteuerung. Mehrspuraufnahmen usw.
    Jugendliche mischen und finden die digitale Bedienoberfläche super, kommen damit besser zurecht als mit analogem.
    Beim TouchMix (Vorteil: mit WiFi-Adapter) muss ich halt immer aufpassen, wo er steht (=Nachteil!), beim Behringer im Rack scheint es mir unkomplizierter - auf die Bühne, und Kabel rein - deshalb eigentlich kein Pult.
    Gefühlsmäßig hänge ich beim Behringer. Generell scheint mir, dass es keine gravierenden Unterschiede gibt.
    Habe ich etwas entscheidendes übersehen? Gibt es eine sinnvolle Alternative?
    Danke schonmal, Gruß Joe
     
  2. Julian91

    Julian91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.14
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Tauberbischhofsheim
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    384
    Erstellt: 28.01.16   #2
    Ich würde eher zum X32Rack tendieren... hatte selber eines und mit einem 5Ghz WLAN Router bist du au der sicheren seite das die WLAN verbindung hält.. keine Ahnung auf was der TouchMix WLAN Adapter sendet ... wenn ich das richtig sehe snd das keine speicherbaren gain regler au dem TouchMix was für mich schon mal ein KO Kriterium wäre ... aber ich will hier nichts behaupten . kenne das Touchmix selbst nicht nur das 32Rack
     
  3. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    3.964
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 28.01.16   #3
    Ich hatte die Gelegenheit die Touchmix Geräte zu testen : https://www.musiker-board.de/threads/qsc-touchmix-16-und-touchmix-8.606133/
    Den X32 Rack hab ich selber. Ich würde bei der genannten Auswahlmöglichkeit zum X32 raten.
    Der einzige wirkliche Pluspunkt beim QSC ist die integrierte Bedienoberfläche. Das hat theoretisch auch der X32 Rack aber ausser einer Notlösung ist das dort nicht. Ernsthaft einen kompletten Mix damit fahren ist nicht wirklich drin.
    Der Grundklang ist bei beiden für mich auf selbem Niveau.
    Die Vorteile beim X32 sind für mich die Flexibilität was das Netzwerk und das Remoting betrifft. Gut, man muss einen externen Router verwenden wenn mann WLan benutzen will, aber, und das ist für mich wichtig, man kann auch mit Kabel ein Laptop, ein Mac, PC, Linux oder Rasperry anstecken. Das geht beim QSC nicht. Die eingebaute Netzwerkbuchse war zumindest zum Zeitpunkt meiner Testerei nicht dafür vorgesehen. Nur WLan wäre mir zu unsicher.
    Zudem sind die Effekte vom X32 deutlich besser und das Gerät ist ausbaubar. Recording per Laptop ist für mich kein Nachteil zumal die QSC Lösung nicht wirklich krisensicher war.
    Eventuell, wenn man sowieso auch einen Rechner verwenden will, könnte auch ein XR18 für den Anwendungsfall interessant sein. Der ist doch deutlich günstiger und kann dafür wirklich viel. Sogar für Sprachanwendungen, heisst das nich Hochamt oder so, gibt es mit dem Automix im XR18 etwas ganz tolles das, derzeit, dem X32 fehlt.
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.472
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.106
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 28.01.16   #4
    Das ist aber der große Vorteil wenn einfache Bedienung gefragt ist. Ich denke mit dem QSC kommt nahezu jeder zurecht.
    Das X32 ist deutlich komplexer in Anwendungsmöglichkeiten (braucht unser TE das alles?) und Bedienung und setzt intensive Beschäftigung mit dem Thema voraus.

    Wenn das Teil von mehr als einer Person bedient werden soll halte ich das QSC für die bessere Wahl.
     
  5. BluesJoe

    BluesJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    29.05.18
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 28.01.16   #5
    Danke schon mal für die Antworten. Da scheine ich mit meinem Gefühl ja nicht so verkehrt zu liegen. Das QSC hat schon, wie Harry erwähnt hat, seinen Reiz, nur soll das Ding auf der Bühne stehen, da ich mir ein Muco sparen möchte. Es wäre dann auch für mich die Frage, wie ich QSC schützen könnte. Und wenn es auf der Bühne steht, dann ist eine Bedienung am Gerät sowieso hinfällig. Klar ist Einarbeitungsszeit notwendig, aber meistens bin ich soweiso dabei, um helfend eingereifen zu können. Und sonst kann man ja gut Voreinstellungen speichern.
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.472
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.106
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 28.01.16   #6
    Wenn die Bedienung am Mixer selber hinfällig ist bzw. nicht in Frage kommt, dann müsstest du dich wohl oder übel mit dem X32 auseinandersetzen :D und über ein Tablet bedienen, weil dem kleinen WLAN-Dongle des QSC traue ich irgendwie nicht richtig....
    Du brauchst dann halt einen separaten Router/WLAN-Access-Point. Damit bekommst du auch eine stabile WLAN-Verbindung hin.
    Ganz schön teuer aber absolut stabil läuft der hier:

    Nowsonic Stage Router
    [​IMG]

    Den haben wir selber: 0 Probleme bisher.

    Alternativ eine der kleinen Behringer X Air-Mixerchen/Stageboxen welche WLAN bereits an Bord haben. Aber da kann ich dir nix über stabile oder instabile WLAN-Verbindungen berichten.​
     
  7. BluesJoe

    BluesJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    29.05.18
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 29.01.16   #7
    Danke für den Hinweis, das ist mir dann auch ganz wichtig, dass es eine stabile Verbindung gibt. Und auf 5GHz sowieso, da wir ein paar Lichtsachen über 2,4 GHz übertragen. Wäre denn, da ich gerade darüber gestolpert bin, ein AirportExpress auch möglich? Bin jetzt erstmal nicht so der Netzwerkkenner.
     
  8. Julian91

    Julian91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.14
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Tauberbischhofsheim
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    384
    Erstellt: 29.01.16   #8
    Meines Wissens nach machen die Airport Express Probleme mit dem X32 ... ich nutze von einen alten TP-Link Router mit FirtzAP als AP mit 5GHz und das läuft einwandfrei und lief auch mit dem X32Rack Problemlos
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.472
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.106
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 29.01.16   #9
    Das würde ich nur als Ausweichmöglichkeit sehen. Grundsätzlich gilt: je höher die Frequenz desto sensibler wird die Verbindung, desto wichtiger wird der möglichst nahe (Sicht)Kontakt zwischen Sender und Empfänger.
     
  10. BluesJoe

    BluesJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    29.05.18
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 03.02.16   #10
    Danke schonmal die die Hilfen. Dann wird es doch eher das Behringer werden, da so eines auch in der Nachbargemeinde steht und sich auch gut austauschen kann. Falls jemand im Großraum Bremen mit dem x32 rack arbeitet, würde ich mich freuen, wenn ich dann einmal Tips vor Ort bekommen könnte.
    Dann wird es der Nowsonic auch noch werden, der große Vorteil ist für mich, dass man ihn ins Rack schrauben kann und nicht irgenwo einen Router stehen hat. Und er soll ja auch gut funktionieren. Mal sehen, wann ich das OK von der Gemeinde bekomme, bevor er plötzlich wieder teurer wird.
     
  11. Bassonkel

    Bassonkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    465
    Erstellt: 03.02.16   #11
    Ist der Platz wirklich so beschränkt, dass nur ein x32 Rack infrage Kommt? Ich frage, weil die Preisdifferenz zwischen Rack und Producer im Moment bei gerade einmal 59Euro liegt (bei Thomann). Das Producer dafür aber schon richtig zu bedienen ist, auch wenn das evtl. nur im Notfall gewollt ist. Beim Rack hat man da quasi verloren, sollte die Verbindung mal - warum auch immer - abbrechen.
    Das ganze nur mal als Denkanstoß, bzw. alternative.
    Achso, das Producer ist übrigens auch 19" Rack fähig und lässt sich damit in ein Case/Rack (unauffällig?) verbauen. Und natürlich ist es auch - wie das x32 Rack und alle anderen x32 komplett über Tablett/PC/Appelgeräte zu steuern.
     
  12. drumbaer

    drumbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.900
    Erstellt: 03.02.16   #12
    Nun, für die 59 Euro kauft man aber auch das doppelte Gewicht ggü. der Rackvariante. Mit Rack oder Koffer dürfte der Gewichtsunterschied dann noch deutlich größer werden. Ich mag deswegen definitv meine Rackvariante.
     
  13. Bassonkel

    Bassonkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    465
    Erstellt: 04.02.16   #13
    Klar, etwas größer und "schwerer" ist es schon. Allerdings - wenn ich das richtig verstanden haben - wird es eh eine "Festinstallation".
    Ich wollte das ja auch nur mal kurz anmerken :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. BluesJoe

    BluesJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    29.05.18
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 05.02.16   #14
    Moin zusammen, es soll schon flexibel sein. Auf der Bühne ist wirklich wenig Platz, ich würde es irgendwie Hochkant zwischen Chor und GitAmp stellen. Natürlich finde ich persönlich ein richtiges Pult schöner, bin halt schon etwas älter, aber Jugendliche kommen mit einer digitalen Oberfläche fast besser zurecht. Wenn ich jetzt ein Pult hätte, müsste ich es gegenüber vom Keyboard an den Bühnenrand stellen (die Kanzel ist ja schon belegt:) ), da ist ein schnelles Eingreifen ja auch nicht gegeben. Zudem brauche ich das Rack auch für Proben im Jugendraum oder anderen kleinen Veranstaltungen wie Gemeindefest u.ä.. Ja, und Gewicht und Größe spielt natürlich auch eine Rolle.
     

    Anhänge:

  15. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    3.964
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 05.02.16   #15
    Mit dem Producer hast du ein Gerät das du auch ganz gut bedienen kannst wenn alles was Netzwerk ist zusammenbricht. In so einem Fall ist es halt Ende Gelände mit den ganzen hippen Apps. Ich verwende Tablets jetzt schon mehrere Jahre und hatte nur einmal ein Problem das ich, Softwareentwickler, ad hoc nicht lösen konnte. Da war ich schon erleichtert das es mit einem StudioLive passierte und nicht mit einem WLan-Only Mixer. Wenn du also Platz für den Producer findest, dann nimm den. Und beim Rack stell ein Notebook mit Cat5-Kabel zum Rack.. So gesehen ist der Producer sogar günstiger;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Bassonkel

    Bassonkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    465
    Erstellt: 08.02.16   #16
    Um das noch mal zu verdeutlichen, irgendwie habe ich das Gefühl dass das noch nicht so 100% klar ist: das X32 Producer ist quasi "das selbe Pult" wie das X32 Rack. Halt nur zusätzlich mit richtigen Knöpfen und Reglern. Es spricht ja nichts dagegen das Producer (genauso wie das Rack) aus der Ferne per App zu bedienen (für die verspielte Jugend :D).

    EDIT:
    Ansonsten, etwas "abgespeckter" zum X32 Rack, kannst du ja mal ein Augen auf die X Air -Serie von Behringer werfen. Hat Harry weiter oben ja auch schon angemerkt. Allen voran das
    Ist günstiger als das X32 Rack und hat gleich WLan inkl. Dann sparst du dir das auch noch. Ich hab das Teil aber noch nicht in der Hand gehabt, nur hier im Forum drüber gelesen.
     
  17. BluesJoe

    BluesJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    29.05.18
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 08.02.16   #17
    Das ist mir schon klar, dass das Producer mit Knöppen ist und ich wollte nur erwähnt haben, dass ich von der "alten" Schule komme und gerne kurbel. Aber mir fehlt wirklich der Platz und ich wollte mir das Muco sparen. Mit Producer müssten wir wieder eines legen. Sicherlich ist die Air-Serie auch interessant, nur funken wir mit Licht auf 2,4 und da habe ich Befürchtungen, dass es Aussetzer gibt.
     
  18. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    3.964
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 08.02.16   #18
    Für den Producer auf der Bühne?
    Wenn der Producer dort steht wo das Rack stehen würde? Wie @Bassonkel schon sagte, der Producer ist ein Rack mit Knöpfen. Alles andere bleibt gleich. Im worst Case baust du das Pult Vertikal in einen Schrank. Der braucht ja gar nicht tief sein und du kannst trotzdem am Pult arbeiten. Wozu also ein Muco?
    Beim X-Air hat sich für mich herausgestellt dass ein extener Router trotzdem die bessere Variante ist. Der eingebaute kann entweder Kabel oder Funk aber nicht beides gleichzeitig und bei Funk nur maximal 4 Clients. Da ist mir ien kleiner externer Router dann doch lieber.
    Ansonsten aber ien durchaus interessantes Gerät. Vor allem der Automixer kann hier eventuell noch mal von Nutzen sein.

    Nachtrag: Ausserdem sind beim X-Air die Apps deutlich moderner als beim X32 bei dem es noch einige Zeit dauern könnte bis die auch nachgezogen werden.
     
  19. BluesJoe

    BluesJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    29.05.18
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 09.02.16   #19
    Bisher haben ca. 10 Kanäle in der Stagebox gesammelt und dann in die 5te Bankreihe zu einem analogen Yamahamischer geschickt. Beim x32 Rack würde mir der Weg dahin erspart bleiben.
    Ich hatte ja schon ein Bild von unserer "Bühne" in #14, alles sehr eng und so muss/darf die Geige in der Kanzel stehen. Ich möchte das alles klein, leicht und kompakt haben und flexibel einsetzbar (u.a. auch Proben mmit kleiner Besetzung im Jugendraum usw.). Rackmixer im Case, dazu auch gleich der der Router.
    Klar sehe ich die Vorteile eines Producers, aber in diesem Fall überwiegen für mich die Nachteile: Gewicht, Größe, Standort irgendwo neben der Bühne und hätte für den Chor längere Kabelwege usw..
     
  20. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    3.964
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 09.02.16   #20
    Naja, Nur um nochmal eine Hilfe zur Einschätzung zu liefern:
    Ich habe meinen XR18 in dem Case
    [​IMG]

    und mein X32 Rack in dem
    [​IMG]

    An sich das selbe nur ist eben das Case vom XR18 um 12cm weniger tief. in beiden ist in der vierten HE ein WLan Router drin (irgendein Asus-Teil um ca. 50€).
    Der XR18 hat die Anschlüsse nach vorne,, da ich den Deckel hinen aber als Boden nehme sind die Anschüsse oben. Viel kompakter und zugänglicher wirds bei ähnlichen Möglichkeiten nicht mehr werden. Ausser man gibt ein Spezial-Case in Auftrag das noch etwas weniger tief ist. (so ein paar cm würden noch gehen)

    Den X32 Rack willst du mitten auf der Bühne platzieren? Da kommt dann ja noch mehr Kabelwirrwarr zusammen? Hmmm
    Schon mal was mit Subsnakes überlegt?
     
Die Seite wird geladen...

mapping