Yamaha S90 oder Motif (ES) ?

von schalli, 30.03.05.

  1. schalli

    schalli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.05   #1
    Hallo Leute,

    eure Meinung würde mich mal interessieren. Wenn ihr die Wahl hättet zwischen dem Yamaha S90 und dem Motif-ES, für welchen Synthi würdet ihr euch entscheiden ? Um das Thema "Tastatur" vorweg auszuklammern, stelle ich mal den S90 dem Motif-ES 8 gegenüber, da beide meines Wissens nach die selbe (Spitzen-)Tastatur besitzen.

    Ich hoffe auf reichlich Meinungen und Erfahrungen... :)

    Vielen Dank.

    Jörg
     
  2. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 30.03.05   #2
    MOtif ES !

    Gründe:

    1. Bessere (neuere) Sounds
    2. Sampling on Board
    3. Angenehmere Bedienung

    S90 ist zwar wesentlich günstiger, bietet aber auch weniger.
    (und wie ihr aus anderen threads wisst, mag ich ihn eh nicht ;) )

    Micha
     
  3. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 30.03.05   #3
    Das ist relativ einfach:
    Brauchst du das, was der Motif mehr kann?
    Willst du das Geld, was der mehr kostet dafür bezahlen?
     
  4. schalli

    schalli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.05   #4
    Naja, ich brauche ihn im Grunde "nur" für die Band. Vielleicht reicht der S90 da voll und ganz. Und ich kann ja später noch mit dem Rack erweitern...
    Achja, und hat der Motif tatsächlich so viel bessere Sounds als der S90 ??
     
  5. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 30.03.05   #5
    Das mit den besseren Sounds ist reine Ansichtssache. Der Motif ES hat mehr Wave-ROM. Laut Yamaha ist ein Großteil neu gesampled, daraus entnehme ich mal, dass das das gleiche wie im alten Motif ist, nur weniger komprimiert, was sich schon auf die Qualität auswirken kann, aber ob man das noch hört, ist ne andere Sache.

    Die Rack-Erweiterung mir ES-Rack bringt dir nicht so besonders viel, da der Motif Rack keinen Sampler und keinen Sequenzer hat.

    Wenn du in deiner Band nicht mit Samples arbeiten willst, dann dürfte der S90 eigentlich ausreichen.

    Gruß

    Henrik
     
  6. schalli

    schalli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.05   #6
    Nein, ich verwende in der Band (hab noch den Yamaha S30) überwiegend Voices.
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 30.03.05   #7
    Ähm,
    wenn du schon n S30 hast, würde ich mir nicht unbedingt einen S90 holen, denn das tut sich nicht viel. Ich selber habe ein Yamaha EX7 und einen Motif 7. Der Ex ist der Vorgänger und selbst da ist nicht so ein riesensprung vom Sound her.
    Ich denke mal, du willst das S90 aufgrund der 88er Klaviatur? Da würde ich eher über ein Dopefer nachdenken.

    mfG
     
  8. schalli

    schalli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.05   #8
    Würde den dann S30 mit Motif-Rack was bringen ?
    Du hast schon recht, die 88er Tastatur vom S90 ist schon sehr der Hammer !
    Und du empfielst da ein Dopefer ? Damit kenn ich mich nich aus... :confused:
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 30.03.05   #9
    Wozu brauchst du überhaupt einen zweiten Sounderzeuger?
    Da ist die Frage. Ich hatte gedacht du suchst n 88er Brett und da kommt das S90 gut.

    Ich würde zum S30 nicht unbedingt noch einen Yamaha nehmen, außer du stehst total auf den Sound. Die haben ansich denselben Grund. Wenn ich das richig mitbekommen habe, sind im Motif sogar noch Samples aus der SY Serie.

    mfG
     
  10. schalli

    schalli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.05   #10
    Ich spiele mit dem Gedanken entweder meinen S30 gegen einen S90 zu ersetzen, da ich ungerne mit zwei Tastaturen spielen würde. Oder ich erweitere den S30 und spendiere ihm ein Rack...welches wüste ich dann allerdings noch nicht.
    Also zum einen gehts mir um eine gute Tastatur und zum anderen um Sounderweiterung.
     
  11. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 30.03.05   #11
    Wo ist das Problem mit zwei Tasten?
    Würde ich immer einer vorziehen, denn da ist man meiner Meinung nach flexibeler.
    Wenn du langfristig planen willst, würde ich mir zuerst ein gescheites 88er Brett zulegen. www.dopefer.de zB.
    Dann würde ich in ein Rack investieren.

    Wenn du wirklich nur austauschen willst, machst du mit dem S90 nichts falsch. Du kennst die Sounds.
    Zum erweitern sind die Hauseigenen Sachen bei Yamaha aber eher nicht geeignet. Finde ich.
    Da würde ich mal bei Roland, Korg, Kurzweil, Emu, Alesis vorbeischauen.
    Die bieten einen "anderen" Sound.
    mfG
     
  12. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 31.03.05   #12
    wie bluebox schon in einem anderen Thread geschrieben hat: wenn Du Band (und nicht Vollplayback) spielst, rate ich Dir dringend dazu mindestens zwei Tastaturen auf der Bühne zu haben. Warum? Es kann immer mal eine davon ausfallen (aus den seltsamsten Gründen) - und z.B. das Hammondsolo kann man zur Not mit dem Synthsound oder E-Piano oder wie auch immer spielen - nur wenn das einzige Brett das Du hast ausgefallen ist - kommt nur noch heisse Luft....

    ciao,
    Stefan
     
  13. schalli

    schalli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #13
    Ok Jungs, so langsam habt ihr mich überzeugt...2 Tasten sind wohl eine Überlegung wert.
    Was könntet ihr mir denn zu meinem S30 als gute Ergänzung empfehlen ? Ich denke es sollte dann schon eine gute 88er Taste sein, oder ?! Von dem S90 zusammen mit dem S30 ist mir ja schon (verständlicherweise) abgeraten worden.

    Vielen Dank.

    Jörg
     
  14. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 31.03.05   #14
    Hi Schalli !

    solls ein Stage-Piano, ein 88erSynth oder ein Masterkeyboard + Rack sein ?

    Micha
     
  15. schalli

    schalli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #15
    Tja, da denke ich gerade drüber nach. Welche Vorteile hätte evtl. ein Masterkeyboard mit S30 und Rack ? Hab von Masterkeyboards leider keine Ahnung.

    Jörg
     
  16. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 31.03.05   #16
    Masterkey (zb. Döpfer LMK 4+) hat im Normalfall eine sehr gute Tastatur, die dich lange Zeit durch dein Musikerleben begleiten kann. Entsprchend kannst du dann die Sounderzeuger bei nichtgefallen leicht austauschen, ohne dich an eine neue Tastatur gewöhnen zu müssen. Außerdem bieten Masterkeys weitreichende MIDI-Ausstattung, um einfach dein ganzes Setup kontrollieren zu können.

    Ich selbst mag sie nicht so sehr, weil ich lieber alles in einem Gerät habe (Tastatur, Sounds + MIDI-Zeugs) für mich wäre zur Zeit das der Favorit:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Keys/Home/DPianos/Roland_RD700SX_Digital_Piano.htm

    Da kannst du auch noch extra Sound-Boards einbauen.
    Aber ist natürlich alles Geschmacksache ein Triton, oder Kurzweil oder auch vielleicht ein neues Kawai-Stage-Piano wäre auch eine Alternative.

    Micha
     
  17. schalli

    schalli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #17
    Hallo Micha,

    also verstehe ich das so, daß ein Masterkeyboard sämtliche Sounderzeuger zusammenfasst (Synthi, Rack...) und ich dann alles über das Masterkeyboard spielen kann ?

    Aber diesen Roland RD 700SX kann ich doch sicher genauso mit dem S30 verbinden, oder ? Müsste ihn mir mal anhören, scheint auch sehr gute Orgelsounds zu haben. Das wär schon was, da hast du recht !!! Liegt auch in der S90-Preisklasse.

    Ich denke mal, wenn ich mich für das Roland-Piano entscheiden sollte, brauche ich sicher kein Rack mehr !

    Jörg
     
  18. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 31.03.05   #18
    @ Schalli !


    Ja genau so verstehst du das, du kannst mit dem Masterkey alles "Verwalten",
    was aber nicht heißt, dass du es auch musst. Dabei sind viele MIDI-Routings denkbar. Es kann auch die günstigere Lösung sein ein Masterkey und einen gebrauchten Rack-Synth zu kaufen z.B. ROLAND JV***.

    Das mit dem RD hast du richtig verstanden - das wäre eine All-In-One-Lösung
    die auch Masterkeyboard-Funktionen bietet. Und mit dem Yami kannst du alles verbinden was MIDI hat.

    Micha
     
  19. schalli

    schalli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #19
    @ Micha

    jetzt muß ich doch nochmal fragen, um Mißverständnisse zu vermeiden:

    Angenommen ich habe jetzt den S30 und das Roland RD-700SX. Gehe ich von beiden einzeln in die PA oder gehe ich vom Roland (MIDI-OUT) in den S30 (MIDI-IN) und vom S30 in die PA ??? Oder wie muß das alles richtig verbunden werden ?

    Kann ich dann auch mit der Roland-Taste Sounds vom S30 spielen (und umgekehrt) ?

    Oje, entschuldige bitte diese Fragenflut... :o

    Jörg
     
  20. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 31.03.05   #20
    OK Jörg ! Dann also von vorne:

    Du musst zwischen MIDI (=Steursignale) und AUDIO-Signalen unterscheiden.

    Du wirst beide Keyboards audiomässig ans Mischpult anschließen, damit du überhaupt etwas hörst (ob Mono oder Stereo ist erstmal zweitrangig).

    Um nun die Sounds eines Keyboards (nehemen wir an S03) mit einem anderen Keyboard (Nehmen wir an RD700) spielen zu können musst du am Midi-Sender (=RD700) das Kabel in die MIDI-OUT buchse stecken und am Empfänger in die MIDI-IN Buchse. Im anderen Fall funktioniert das umgekehrt.

    Ich hoffe das war verständlich

    Micha
     
Die Seite wird geladen...

mapping