Zebrano-Telecaster Bau-Beratung

A
andi0407
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
28.04.16
Beiträge
87
Kekse
0
Hallo,
nach dem Fehlkauf einer Telecaster (war wohl ein versauter Bausatz) habe ich mich entschieden, den Body als Template zu nutzen und gemeinsam mit einem (wirklich guten) Tischlermeister eine Telecaster selbst zu bauen.
Wo wir schon dabei waren, haben wir uns entschieden, direkt zwei zu bauen. Denn wenn man sich schon mal die Arbeit macht...
Eins der beiden Modelle wird möglicherweise verkauft werden, das andere bleibt bei mir :)

Jetzt aber erst mal zur Idee:
Der Body ist aus Zebrano und die leicht konische Form des Halses wird im Body mit Ahorn fortgeführt, ähnlich wie bei einem Neck-Thru.
Er ist außerdem mehrstreifig, um Verziehen des Holzes zu verhindern. Klar, Leim reduziert den Sustain, die Verleimungen sind aber so fest zusammengepresst, dass das nicht sonderlich viel ausmachen sollte (oder doch?).

Der Hals wird dann natürlich auch aus Ahorn, da uns beiden die Kopfplatte von Telecastern aber nicht gefällt, kommt wahrscheinlich ein Stratocaster-Hals dran.
Ansonsten könnte man den Hals natürlich auch selber bauen, aber da weiß ich leider nicht wie aufwändig das ist und ob sich das Lohnt (Erfahrungen?).

Die Hardware soll möglichst silbern sein, gold passt leider nicht zur Holzfarbe. Schwarz passt wahrscheinlich auch nicht soo gut.
Ich habe leider nur verchromte Hardware gefunden, gibt es auch welche mit reinem Edelstahl-Look? Oder sollte man da bei Chrom bleiben?

Als Tonabnehmer bekommen sie ein klassisches Telecaster-Neck Pickup und an der Brücke einen (splitbaren?) Humbucker.
Um das schöne Holz nicht zu verdecken, lassen wir das Pickguard weg.

Soweit zum Konzept, mir stellen sich aber noch einige Fragen:
Welchen Hersteller sollte ich für Hälse und Hardware nehmen? Allparts und Catfish sollen gut sein, aber Allparts gibt es scheinbar nur in den USA und der einzige deutsche Händler ist Großhändler, der nicht an Endkunden verkauft.
Was zieht ihr für einen Brückenstil vor Gibson oder PRS / Strat - Stil? Nehmen die sich was im Sustain? Noch sind keine Löcher im Korpus, muss also kein String-Thru werden. Es soll auf jeden Fall eine Hardtail-Bridge werden.
Welche Tonabnehmer könnt ihr empfehlen? Ich habe bis jetzt nur gutes von Lanz Pickups gehört, ich weiß aber dass er hier im Forum nicht so beliebt ist, aber seine Tonabnehmer sollen ziemlich gut sein.
Für wie viel kann man eine sehr gut gearbeitete und von Meisterhand gefertigte Gitarre verkaufen? Wir haben uns natürlich noch keinen Namen im Gitarrenbau gemacht. Wird man sowas trotzdem los?

Achso und eine Sache noch: Budget-Technisch habe ich kein Problem damit, 500€ oder ein bisschen mehr pro Gitarre in die Hardware + Hals zu stecken.

Vielen Dank schon mal :)
Schönen Tag euch!
 
Eigenschaft
 
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.438
Kekse
15.082
Ort
Schleswig Holstein
Ich würde an deiner Stelle mal bei Rockinger - wegen eines Necks - schauen... die haben eine hervorragende Qualität und sind dabei nicht so extrem teuer...

Was die Bridge betrifft... hm... also ich bin der Meinung, wenn ich eine Telecaster habe, dann soll sie auch eine Tele Bridge bekommen... Ob nun "Vintage" oder "Modern" ist wohl reine Geschmacksfrage... ich persönlich ziehe die klassische "Vintage" Bridge mit Messingreitern vor...
Und die Frage nach den PU... kommt wohl darauf an, was dir da an Sound vorschwebt... Schau dich mal bei den PU von Tonerider um... Guter Sound zu guten Preisen, bei guter Verarbeitung..

Ich denke mal, dass da jetzt noch jede Menge Vorschläge kommen werden...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
theogonia
theogonia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
21.07.09
Beiträge
3.377
Kekse
7.203
Ort
Bodensee
Allparts Hälse bekommst z. B. Bei Haar in Holland

http://www.haarguitars.com/product-category/parts/all-parts-guitar-parts/

Sehr netter Laden.

Bei Captain Körg
http://captain-koerg.de/captain-guitars/captain-guitar-parts-shop/necks/

oder über eBay bei TMG.
Ansonsten wie erwähnt Rockinger.
Alternativ bei warmoth in den USA wenn man andere Wünsche als die angebotenen hat
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Allparts Hälse bekommst z. B. Bei Haar in Holland

http://www.haarguitars.com/product-category/parts/all-parts-guitar-parts/

Sehr netter Laden.

Bei Captain Körg
http://captain-koerg.de/captain-guitars/captain-guitar-parts-shop/necks/

oder über eBay bei TMG.
Ansonsten wie erwähnt Rockinger.
Alternativ bei warmoth in den USA wenn man andere Wünsche als die angebotenen hat
 
A
andi0407
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
28.04.16
Beiträge
87
Kekse
0
Ich würde an deiner Stelle mal bei Rockinger - wegen eines Necks - schauen... die haben eine hervorragende Qualität und sind dabei nicht so extrem teuer...

Was die Bridge betrifft... hm... also ich bin der Meinung, wenn ich eine Telecaster habe, dann soll sie auch eine Tele Bridge bekommen... Ob nun "Vintage" oder "Modern" ist wohl reine Geschmacksfrage... ich persönlich ziehe die klassische "Vintage" Bridge mit Messingreitern vor...
Und die Frage nach den PU... kommt wohl darauf an, was dir da an Sound vorschwebt... Schau dich mal bei den PU von Tonerider um... Guter Sound zu guten Preisen, bei guter Verarbeitung..

Ich denke mal, dass da jetzt noch jede Menge Vorschläge kommen werden...

Danke für die schnelle Antwort!
Rockinger merke ich mir. Habe da auch schon einen passenden Hals gefunden, nur finde ich leider auf deren Seite keinen Paddle-Ahornhals... die gibt es nur mit Palisander-Griffbrett.
Der Strat-Hals hier sieht aber gut aus. Ich mag die normalen Telecaster-Bridges mit dem eingelassenen Pickup nicht so...
$(KGrHqNHJFIFIu!bbC3uBSSGY-077w~~60_35.JPG

Mit PRS-Stil meinte ich sowas hier, habe ich aber noch nicht in silber gefunden... Die hier ist wahrscheinlich sowieso Billigware.
 
*JEAN*
*JEAN*
Don Jean Guitars
Zuletzt hier
21.09.22
Registriert
02.09.05
Beiträge
2.294
Kekse
25.004
Ort
ist nicht wichtig!
das der Leim das Sustain reduziert ist mal was neues. Hast du da irgendwo ein Link oder ähnliches ?

Zebrano als Tonholz sieht zwar toll aus .. aber das ding wird Schwer!
Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht das Gitarren aus Zebrano eigentlich nur gut klingen mit aktiven Pickups. Ich hatte diverse Probiert bis es endlich gepasst hat.

Wenn du was im Gibson Style als Brücke verwenden willst .. so musst du diese Unterfräsen damit die Tiefer geht. Ansosnten halt den Halswinkel anpassen .. sieht aber meiner Meinung nach etwas komisch aus.

alternativ würde ich z.b. auch die ABM SingleReiter nehmen... nutze die auch noch gerne.

Custom Gitarren anzufertigen ohne Auftrag ..und hoffen das man diese Los wird ist schwer! In der Regel kriegt man es für den Materialwert weg.
Wobei ein Allpart oder Rockingerhals da leider nicht viel helfen ;)

daher lieber nur eine machen ;)

Lieben Gurß
 
A
andi0407
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
28.04.16
Beiträge
87
Kekse
0
Allparts Hälse bekommst z. B. Bei Haar in Holland

http://www.haarguitars.com/product-category/parts/all-parts-guitar-parts/

Sehr netter Laden.

Bei Captain Körg
http://captain-koerg.de/captain-guitars/captain-guitar-parts-shop/necks/

oder über eBay bei TMG.
Ansonsten wie erwähnt Rockinger.
Alternativ bei warmoth in den USA wenn man andere Wünsche als die angebotenen hat
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Allparts Hälse bekommst z. B. Bei Haar in Holland

http://www.haarguitars.com/product-category/parts/all-parts-guitar-parts/

Sehr netter Laden.

Bei Captain Körg
http://captain-koerg.de/captain-guitars/captain-guitar-parts-shop/necks/

oder über eBay bei TMG.
Ansonsten wie erwähnt Rockinger.
Alternativ bei warmoth in den USA wenn man andere Wünsche als die angebotenen hat

Warmoth ist natürlich echt super, zumal ich deren eigenes Headstock-Shape sehr cool finde, aber die Preise :redface:
Da kosten ja die Hälse oft schon fast 400€...
 
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.438
Kekse
15.082
Ort
Schleswig Holstein
Ja, die Warmoth Hälse sind schon eine Sünde wert... wenn das liebe Geld nicht wäre...

Was die Bridge betrifft.... schau dir mal die Teile von Göldo / Kluson an... Schlicht und funktional...
 
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.438
Kekse
15.082
Ort
Schleswig Holstein
Ich habe dieses Teil auf meinem Tele-Eigenbau und bin sehr zufrieden damit. Und bei dem Preis kann man ja eigentlich nichts falsch machen.

Genau... ich habe die Göldos auf ner Hardtail Strat und 2 Lap Steels verbaut... und bin nur zufrieden damit...
 
murle1
murle1
RBC-Guitars
HCA
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
13.05.08
Beiträge
6.650
Kekse
57.348
Ort
Minden/Westf.
Danke für die schnelle Antwort!
Rockinger merke ich mir. Habe da auch schon einen passenden Hals gefunden, nur finde ich leider auf deren Seite keinen Paddle-Ahornhals... die gibt es nur mit Palisander-Griffbrett.
Der Strat-Hals hier sieht aber gut aus. Ich mag die normalen Telecaster-Bridges mit dem eingelassenen Pickup nicht so...
$(KGrHqNHJFIFIu!bbC3uBSSGY-077w~~60_35.JPG

Mit PRS-Stil meinte ich sowas hier, habe ich aber noch nicht in silber gefunden... Die hier ist wahrscheinlich sowieso Billigware.


So etwas habe ich auch hier in meinem Bestand. Die waren recht günstig. Es sind die gleichen wie auf einigen Framus Gitarren. Nur, dort kosten die dann das 4 fache!
Sind aber nicht schlecht...
 
A
andi0407
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
28.04.16
Beiträge
87
Kekse
0
das der Leim das Sustain reduziert ist mal was neues. Hast du da irgendwo ein Link oder ähnliches ?

Zebrano als Tonholz sieht zwar toll aus .. aber das ding wird Schwer!
Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht das Gitarren aus Zebrano eigentlich nur gut klingen mit aktiven Pickups. Ich hatte diverse Probiert bis es endlich gepasst hat.

Wenn du was im Gibson Style als Brücke verwenden willst .. so musst du diese Unterfräsen damit die Tiefer geht. Ansosnten halt den Halswinkel anpassen .. sieht aber meiner Meinung nach etwas komisch aus.

alternativ würde ich z.b. auch die ABM SingleReiter nehmen... nutze die auch noch gerne.

Custom Gitarren anzufertigen ohne Auftrag ..und hoffen das man diese Los wird ist schwer! In der Regel kriegt man es für den Materialwert weg.
Wobei ein Allpart oder Rockingerhals da leider nicht viel helfen ;)

daher lieber nur eine machen ;)

Lieben Gurß

Naja wenn wir sie nicht loswerden, hängt sie sich mein Tischler in die Wohnung :D Also wir bauen auf jeden Fall 2 Exemplare :)
Wie schwer ist denn schwer? :D Ich habe eine Epiphone Paula, die konnte ich auch schon mal 2-3h ohne Probleme spielen. Bei noch längerem spielen wird es dann aber wirklich etwas unangenehm...
 
*JEAN*
*JEAN*
Don Jean Guitars
Zuletzt hier
21.09.22
Registriert
02.09.05
Beiträge
2.294
Kekse
25.004
Ort
ist nicht wichtig!
ne Zebrano tele .. locker mal um die 4-5kg!
 
jidiel
jidiel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
14.01.14
Beiträge
398
Kekse
3.550
Ort
Berlin
Und was den Verkauf angeht, da muss ich Jean absolut zustimmen. Der weiss bestimmt, wovon er redet.

Custom Gitarren anzufertigen ohne Auftrag ..und hoffen das man diese Los wird ist schwer! In der Regel kriegt man es für den Materialwert weg

Als "NoName-Gitarrenbauer" wirst Du/Ihr es schwer haben, mehr als den Materialwert zu erzielen (wenn überhaupt)!!! Und je teurer eure Hardware, desto geringer die Erfolgsaussichten. Das wird in unserer "Geiz ist gel-Gesellschaft" nicht honoriert. Von der Arbeitsleistung/Arbeitslohn mal ganz zu schweigen
 
A
andi0407
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
28.04.16
Beiträge
87
Kekse
0
ne Zebrano tele .. locker mal um die 4-5kg!

Also ca das Gewicht meiner Les Paul... Man könnte sie natürlich der länge nach durchsägen und chambern, hätte das Nachteile?
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Und was den Verkauf angeht, da muss ich Jean absolut zustimmen. Der weiss bestimmt, wovon er redet.



Als "NoName-Gitarrenbauer" wirst Du/Ihr es schwer haben, mehr als den Materialwert zu erzielen (wenn überhaupt)!!! Und je teurer eure Hardware, desto geringer die Erfolgsaussichten. Das wird in unserer "Geiz ist gel-Gesellschaft" nicht honoriert. Von der Arbeitsleistung/Arbeitslohn mal ganz zu schweigen


Wahrscheinlich habt ihr da Recht. Ist eigentlich auch etwas zu schade zum verkaufen.
Dann bekommt eine Gitarre wahrscheinlich günstigere Tonabnehmer (wird eh kaum bis gar nicht gespielt werden leider) und an die Wand meines Tischlers kommen...
Oder ich gebe ihm Gitarrenunterricht :p
 
jidiel
jidiel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
14.01.14
Beiträge
398
Kekse
3.550
Ort
Berlin
Also ca das Gewicht meiner Les Paul... Man könnte sie natürlich der länge nach durchsägen und chambern, hätte das Nachteile?

Entsprechendes Werkzeug vorausgesetzt (sprich Bandsäge) würde ich dann 2 Decken daraus machen und als Body dann Erle / Esche oder was sonst so als Vorliebe gewünscht ist.
 
Slideblues
Slideblues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.438
Kekse
15.082
Ort
Schleswig Holstein
A
andi0407
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
28.04.16
Beiträge
87
Kekse
0
Entsprechendes Werkzeug vorausgesetzt (sprich Bandsäge) würde ich dann 2 Decken daraus machen und als Body dann Erle / Esche oder was sonst so als Vorliebe gewünscht ist.

Das könnte ich ihm natürlich vorschlagen. Wie gesagt er ist Tischlermeister... der hat ziemlich viel ziemlich gutes Werkzeug :)
Eine Bandsäge hat er auf jeden Fall.

Nein... wäre halt anders... und ne "Thninline" ist doch auch was Feines...



Oder es wird der Start für ein neues Unternehmen... ;)

Ich glaube nicht, dass er seine Tischlerei aufgeben würde, um Gitarren zu bauen :D
Aber vielleicht kann ich ihn für ein paar weitere Projekte begeistern :)
 
jidiel
jidiel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
14.01.14
Beiträge
398
Kekse
3.550
Ort
Berlin
Das könnte ich ihm natürlich vorschlagen. Wie gesagt er ist Tischlermeister... der hat ziemlich viel ziemlich gutes Werkzeug :)
Eine Bandsäge hat er auf jeden Fall.

Na, dann kommen wir der Lösung doch schön näher :D
 
A
andi0407
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.20
Registriert
28.04.16
Beiträge
87
Kekse
0
Na, dann kommen wir der Lösung doch schön näher :D

Frage ist halt nur, ob es wirklich zu schwer wird... Ich habe vor die Gitarre auf ca 40mm Dicke zu bringen, also sowieso schon etwas schmaler als eine Fender.
Müsste ich mir mal ausrechnen.
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben