Zoom MRS-8 SD

von Distortion, 23.07.07.

  1. Distortion

    Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #1
    Hallo.

    Ich spiele nun schon seit einigen Jahren Gitarre und bin nun auf die Idee gekommen, meine gesamten Ideen mal irgendwie festzuhalten.
    Habe mich nun in völliger Ahnungslosigkeit im Netz umgeschaut und bin auf den Zoom MRS-8 SD gekommen.
    Dabei sind natürlich ein paar Fragen aufgekommen:

    -ist das Gerät generell zu empfehlen (auch/vor allem für absoluten Anfänger)?
    - kann ich mich mit der E-Gitarre direkt in das Gerät einstöpseln und den Sound mit den internen Effekten zusammenbasteln?
    - sind der Drum/Basscomputer vom Sound her zu gebrauchen?
    - brauche ich für Aufnahmen weiter Geräte oder reicht der Zoom alleine aus?

    Ich will also keine Band aufnehmen, es geht im wesentlichen darum, meine Ideen festzuhalten und diese mit dem Drum/Basscomputer abzurunden. Außerdem will ich quasi meine eigene Backing Band für Soli sein.

    Ist der Zoom dafür zu gebrauchen? Oder wie siehts mit dem Boss BR-600 aus?

    Vielen Dank im Vorraus für Antworten
    Distortion.
     
  2. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 23.07.07   #2
    Hi,

    Ich persönlich bin auch Besitzer des Zoom MRS 8 und bin sehr zufrieden damit.
    Gegenüber zum Boss BR 600 hat der Zoom MRS8 einen echten programmierbaren Drumcomputer eingebaut.
    Es ist eine gewisse Einarbeiungsphase erforderlich, aber ansonsten leicht zu bedienen.

    Habe schnell ein paar Link's zusammengetragen:

    https://www.musiker-board.de/vb/mis...-multitracker-user-thread-ps-mrs-modelle.html

    https://www.musiker-board.de/vb/mischpulte-recorder/137482-zoom-mrs-8-frage-n.html

    https://www.musiker-board.de/vb/mis...te-mit-zoom-mrs8-veraenderbar-oder-nicht.html

    https://www.musiker-board.de/vb/mis...rs8-auf-werkseinstellungen-zuruecksetzen.html

    Ich würde sagen für deine Vorhaben geradezu ideal.

    Hörproben von Klaus.P ( Gitarrenmoderator aus diesem Forum ) vom Zoom MRS 8 / auch den Gesang kannst du mit-aufnehmen:

    http://www.soundclick.com/bands/pagemusic.cfm?bandID=461585
     
  3. Distortion

    Distortion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #3
    Danke, rocknrolf. Habe die gelinkten Threads durchgelesen und damit sind quasi alle meine Fragen beantwortet.
     
  4. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 24.07.07   #4
    Als Besitzer des MRS-8 noch kurz ein kleines Statement von mir: der Basscomputer ist m.E. ein bisserl mühsam, weil jeder Akkordwechsel eingegeben werden muss. Das ist bei einem kompakten Gerät aber halt auch nicht anders möglich. Ich hab mir relativ bald einen günstigen Bass geholt (Ibanez, feines Teil) und spiel die Basslinien seither selber ein. Das Bassen macht mir aber auch ziemlich Spaß, daher diese Vorgehensweise.

    Ansonsten ist das Teil aber echt Spitze!
     
  5. leohovi

    leohovi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.07   #5
    Das Boss br 600 hat die besseren Effekte.
     
  6. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 27.07.07   #6
    Hi,

    Das mag stimmen daher schleif ich das Korg AX3000 mit rein.
    Der Drumcomputer vom Boss BR 600 ist aber nichts besonderes gegenüber dem Zoom MRS8 SD. Beide Geräte haben ihre Vor und Nachteile.
     
  7. leohovi

    leohovi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.07   #7
    Das stimmt,ist eher Geschmackssache welches man nimmt.

    Ich finde nur die Gitarreneffekte des MRS 8 viel zu dumpf und von der Verzerrung her schwer einzustellen.

    Dafür sind die Masteringeffekt besser als beim Boss. ( Natürlich nicht objektiv richtig,aber halt mein Eindruck)

    Beim Boss sind die Eingänge besser aufgeteilt,da kannst du gleichzeitg Line in,Micro und Gitarre dranhängen,beim Zoom muss du immer alles wechseln und noch den Schalter hinten von Gitarre auf Line in umschalten,mich hat das genervt.
     
  8. Mr. Key

    Mr. Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 29.07.07   #8
    Ich misch mich da gleich mal mit einer Frage ein: Welches Gerät ist von der Bedienung her einfacher ?
    Gibts irgendwo eine Website wo man Vorteile und Nachteile direht vergleichen kann. Stehe nämlich grad zwischen den beiden Geräten, da käme mir so etwas gelegen.
     
  9. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 29.07.07   #9
    Moin,

    hab wieder was gefunden:

    https://www.musiker-board.de/vb/mischpulte-recorder/154938-br-600-oder-mrs-8sd.html

    Ich persönlich habe das Zoom MRS8 SD.
    Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Bedienung komme ich jetzt klar damit, ist auch schon bald ein Jahr her, wer das Handbuch liest ist klar im Vorteil. :D
    Das wird beim Boss BR 600 nicht viel anderst sein. ;)
    Hab mir mal den anscheinden Drumcomputer vom Boss BR600 angehört, ähm "nein danke", da bleib ich
    doch dem Zoom MRS8 treu. ;)
    Die Handbücher zu diesen Geräten als PDF kannst du dir auch direkt vom Hersteller ziehen.
    Edit:
    Jo wenn du in die Tasten hauen willst kommt auch das Zoom H4 in Frage. ;)

    http://www.musik-service.de/zoom-h-4-prx395757961de.aspx
     
  10. Mr. Key

    Mr. Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 29.07.07   #10
    Ach ja, da kommt mir gleich noch eine Frage: Wie schauts bei denen aus,wenn man Gesang aufnehmen will. Gibts da einen der besser ist, oder sind die gleich. Das wäre für mich auch sehr wichtig

    Edit: Danke für den Hinweis, aber bei dem ist mir die Spurenanzahl zu knapp bemessen.
     
  11. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 29.07.07   #11

    Das Zoom MRS 8 hat ein hochwertiges Kondensatormikrofon eingebaut, und ist somit für solche Zwecke bestens geeignet. Alternativ kann auch ein externes Mikro angeschlossen
    werden. Beim Boss BR 600 ist das glaube ich auch möglich, aber die Qualität kann ich leider nicht beurteilen. Wird wahrscheinlich ebenbürdig mit dem Zoom MRS8 SD sein.
    Aufjedenfall ist das Zoom MRS8 auch für Gesangsaufnahmen ideal geeignet !
     
  12. leohovi

    leohovi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #12
    Bei den Gesangseffekten fand ich das MRS etwas besser,da druckvoller,allerdings lässt sich das beim BR 600 auch nachregeln.

    Das Display ist beim Zoom auch grösser und übersichtlicher,wem das wichtig ist.

    Das Br 600 ist etwas leichter zu bedienen,aber wie immer alles auch Gewöhnungssache.

    Das MRS braucht nur 4 Batterien,das BR braucht 6 .

    Bei beiden gehen keine wiederaufladbaren Akkus.

    Für mich als Gitarristen waren allerdings die Gitarreneffekte ausschlaggebend und die sind beim 600er echt besser. (Ausser die für Akustikgitarre,das sind die vom Zoom deutlich rauschärmer.)

    Habe deshalb das MRS abgegeben und das Boss BR600 gekauft ,jetzt bin ich damit zufrieden.
     
  13. Mr. Key

    Mr. Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 02.08.07   #13
    Was brauch ich soundkartenmäßig eigentlich wenn ich sowas hab? Ich hab jetzt noch meine Onboard Soundkarte ,kann ich mit der arbeiten, oder brauch ich da was besseres?
     
  14. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 02.08.07   #14
    nicht unbedingt, denn du kannst deine Aufnahmen vom Multitracker direkt auf den PC überspielen (beim MRS-8 mittels eines card reader)
    Und zum Abhören kann man an den Multitracker direkt einen Kopfhörer, Aktivboxen oder auch einen HiFi-Verstärker anschließen.
     
  15. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 02.08.07   #15
    ganz kleine Korrektur:

    Ich verwende mein MRS-8 meist mit Akkus. Leider funktionieren tatsächlich nur wenige Akku-Fabrikate in diesen Geräten weil die meisten Akkus kürzer als eine Standard Batterie sind und deswegen keinen Kontakt geben.
     
  16. Mr. Key

    Mr. Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 02.08.07   #16
    Wenn ich das richtig verstehe würde deine angesprochene Methode mit Audacity bei mir nicht so gut funktionieren?
     
  17. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 02.08.07   #17

    ist das eine Antwort auf meinen Beitrag? ich verstehe nicht ganz was du meinst.
    Du kannst deine Spuren oder auch den kompletten Mix auf den PC als WAV Datei übertragen und die könntest du natürlich mit Audacity nachbearbeiten.
     
  18. leohovi

    leohovi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #18
    Seit wann sind den Akkus kürzer als Batterien ???

    Das Problem ist ,dass Akkus 1,2Volt liefern und Batterien 1,5 Volt,daher ergibt sich bei 4 Stück ein Unterschied zwischen 4,8 Volt zu 6 Volt,das geht dann nicht.
     
  19. Mr. Key

    Mr. Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.13
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    233
    Erstellt: 02.08.07   #19
    @ KlausP: Ja ich wollte auf deinen Beitrag antworten, weil du ja vorher geschrieben hast das du deinen Endmix dann mit Audacity aufnimmst und ich vermutet habe, dass ich mit meiner Soundkarte da nicht so gut zurechtkommen werde.
     
  20. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 02.08.07   #20
    Hi,

    Audacity kommt auch mit deinem SoundOnBoard zurecht.
    Die Aufnahme erfolgt mit dem Zoom MRS8 auf SD Card, die SD Card wird dem Zoom MRS8
    nach dem recorden entnommen und in einen SD Kartenleser deines PCs gesteckt.
    Mit dem Zoom MRS 8 eigenen Programm Namens "Cardmanager for MRS8" wird
    die Aufnahme von der SD Card auf deinem PC ins WAV Format übertragen.
    Danach kann man zb. mit Audacity die Aufnahme bearbeiten.
    Da gibt es natürlich noch etliche andere Programme zur Bearbeitung wie Cubase, Ableton Live usw, aber für den Anfang reicht Audacity allemal.
    ( Zuschneiden, ins MP3 Format umwandeln usw. )
    Die Soundkarte dient hier eher als Abhörkontrolle und hat nichts mit der Qualität deiner
    Aufnahme zutun. Wenn du deine Aufnahme vom PC auf CD brennst klingt diese fast gleich wie
    du sie mit dem Zoom MRS8 aufgenommen hast.
    Du brauchst keine neue Soundkarte in diesem Fall.
    Es empfiehlt sich aber eine schnelle 1GB SD Card zu kaufen, weil es liegt nur eine 128 MB
    SD Card bei und wird bald eng werden mit der Zeit. ( 1 GB SD Card kostet ca. 19 Euro )
    Eine 2 GB SD Card funzt nicht mit dem Zoom MRS8 zusammen! ( also nicht kaufen )
    Und ein externes DC-Netzteil (Gleichspannung) mit 6 Volt 1 Ampere stabilisiert.
    Dann kannst du auf Batterien verzichten.
    Auf richtige Polung des sekundären Steckers des Netzteiles ist zu achten.
    Plus aussen - Minus innen! ( hab gerade nachgeschaut )

    Dieses Netzteil hier zb. kannst du bedenkenlos nehmen, das funzt auch bei mir einwandfrei:

    http://www.conrad.at/goto.php?artikel=510524

    einfach auf 6 Volt einstellen, und den passenden Stecker drauf - fertig..,
     
Die Seite wird geladen...

mapping