zu viele soli auf 1nem album?

von daniel.at, 22.07.04.

  1. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 22.07.04   #1
    stellt euch mal vor ... ich habt ein album mit 10 songs... würdet ihr dann in jedem der 10 songs ein soli einbauen ?
    bei metallica kill em all ist zB in jedem song mehr als 1 solo dabei....
    bei acdc auch, megadeth auch ( glaub ich )

    aber wenn man bands nimmt wie zB machine head auf ihrem neuen album würde ich sagen sind in 3 liedern soli vorhanden...

    würdet ihr in jedes lied ein fettes solo einbauen ? oder vielleicht nur in die hälfte der lieder. sodass auch gut der rythmus zu hören ist ( ja es geht auch beides :) )

    natürlich hören sich die meisten soli gut an ... doch manchmal finde ich is es bisschen dick aufgetragen.
     
  2. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 22.07.04   #2
    Ich finde in jedes Lied gehört min. 1 Solo, hört sich einfach besser an.
     
  3. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 23.07.04   #3
    Liegt immer am Lied finde ich. Muss man sich halt anhören, was man so gemacht hat und dann gucken, ob man da jetzt nen Solo einbaut oder doch lieber was anderes tut. Bei Bands wie Dredg z.B. finde ich es meist schon gut, dass die keine Soli eingebaut haben, das würde teilweise einfach nicht passen.
     
  4. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 23.07.04   #4
    Hängt halt ganz stark vom Musikstil ab, wie Crusher schon richtig bemerkt hat. Bei vielen Sachen passt's halt einfach nicht.

    Außerdem meine ich, wenn man zu viele Soli schreibt, dann gehen einem schnell die Ideen aus, und es klingt alles gleich.
     
  5. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 23.07.04   #5
    Ich denk man kan in jedes Lied schon irgend etwas Soli artiges einbauen, aber nicht in jedes eins, was schon an sich ein Kunstwerk ist, das würde auf dauer die Dynamick (?!?)zerstören. Es darf nicht nach Strophe-Refrain-Solo-Strophe Refrain klingen, wo sich das Solo gänzlich vom Rest löst, es muss irgendwo präzise sein und zur Dynamick des Liedes beitragen, dann kann schon überall eine art Solo rein.
    Bekannte beispiel...naja Creed vieleicht bei denen ist es in etwa so, oder 12Stones (www.12stones.com).

    Segen Gruß GeOrk
     
  6. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 23.07.04   #6
    Ein solo sollte man dann einbauen wenns den song unterstützt und harmonisch wie ein ohrwurm klingt .....
    z.b. ne ordentliche refrainline die im solo wieder auftaucht und dann erweitert wird ......
    Solos nie um der solos willen spielen das wird langweilig .....

    gruß
    Andreas
     
  7. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 23.07.04   #7
    manche soli sind ja auch so dass es an dieser stelle einfach sein muss.
    nothing else matters z.B., da ist das solo eben der höhepunkt des liedes, man könnte auch sagen der paukenschlag ohne den das ende nur normal (im vergleich zum rest des liedes) wäre.

    oder One bei dem das lied mit jeder minute ein stück härter und schneller wird... das steuert dann nur auf ein richtig fettes solo hin wo man dann (als band wie als zuschauer :) ) alles rauslassen kann.

    ist aber schwer sowas songschreiberisch zu erreichen. naja ich kann aber oftmals auch ohne solo leben. bin eh kein fan von den üblichen
    "intro - strophe1 - refrain - strophe2 - refrain - solo - strophe3 - refrain refrain" soli :cool: manchmal wirkt es etwas gezwungen, so nach dem motto "das ist heavy metal musik und da muss das solo nach dem 2. refrain"
     
  8. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 23.07.04   #8
    Ei da geb ich dir soweit Recht,

    allerdings ham se auch Solos die hätten se sich einfach sparen können .....
    das wäre den Songs besser dienlich gewesen .....

    Ich hör ja ne Band, und net nen sologitarristen .....
    wenn ich des hören will zieh ich mir steve morse rein oder so ..... der kann des eh um längen besser, was net heissen soll das kirk ein schlechter guitarman is ......

    greetz
    Andreas

    *JETZT GIPS ERST MA NEN FLEISCHKÄSWECK*
     
Die Seite wird geladen...

mapping