Tonabnehmer/Pickups im Test: Alle Reviews

Hier findest du eine Übersicht zu zahlreichen User-Tests, Kurzberichten und Video-Reviews zu allen möglichen Tonabnehmern/Pickups . Nutze die Suchfunktion rechts, um nach einem bestimmten Instrument oder einer Marke zu suchen. Hast du selbst ein Review verfasst und möchtest, dass wir es im Verzeichnis auflisten? Dann nimm bitte Kontakt mit einem der Moderatoren auf.
„Sweeney Todd“ Telecaster Bridge Pickup
Der Pickup gefällt durch einen markanten Attack mit angehobenen Mitten, tight transparenten Bässen und funkelnden, weichen Höhen. No icepick, aber viel Twang! Im Overdrivemodus und darüber punktet der „modern vintage“ Pickup mit selbstbewusstem Durchsetzungsvermögen und einem tollen Sustain. Klasse! In Kombination mit dem „Sweeney Todd“- Neckpickup entsteht in der mittleren Position ein brummfreier, leicht angedickter Funkyton, sehr Stratig aber mit mehr Körper. Klingt ganz fantastisch!
  • house md
Aufrufe
236
„Sweeney Todd“ (Neck-PU Tele)
Nikos hat zweifellos einen super Pickup für Gitarristen der etwas härteren Gangart kreiert: Ein charaktervoller Rocker, der ab sweet spot aufwärts zu Hause ist. Jazzer und andere Cleanspieler finden bei Nikos in den Modellen „Django“ und „Don Corleone“ die geeigneteren Alternativen.
Der Preis ist denkbar günstig für einen Boutiquepickup und somit ist der Nick Silver „Sweeney Todd“ eine echte Kaufempfehlung, wenn der Standard-Teleneckpickup zu zahm geworden ist!
  • house md
Aufrufe
250
Fluence Classic Set
Fishman Fluence Pickups, die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Dieses Set klingt schon sehr klar und definiert, das kann man mögen oder eben nicht. Ich finde das die Pickups auch ein wenig zu "Kantig" klingen, aber den Bereich um 2.5khz - 3khz etwas dezent absenken und schon kann man diese etwas entschärfen. Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut bei Pickups, Potis und den anderen Teilen die dabei waren. Einzig beim Steg Tonabnehmer ist die Lasergravur des Firmenlogos nicht ganz sauber
  • exoslime
Aufrufe
808
TrueTone T-20 Transducer
Für meinen angedachten Verwendungszweck passt er leider nicht. Bei Nylon-Akustik und Westerngitarre ist ein passables Ergebnis möglich, wenngleich eben ein Provisorium, das nicht wirklich mit guten eingebauten Pickups mithalten kann. Aber um mal eben ein Instrument ohne Abnehmer laut zu machen, passt das ganz gut. Kabellänge und Zugentlastung sind praxisgerecht. Wünschen würde ich mir mehr Nachschub an Knetmasse, eventuell einen Nachschub-Pack.
  • chris_kah
Aufrufe
598
Humbucker "Golden 50" Hals & Steg in "Nr.2" und in "Paulus"
Die "Golden 50s" von Schaller sind keine Repliken der originalen PAFs von Gibson. Sie sind das, was "Schaller" eben von diesen Vorlagen für sich als "Original-50s-Sound" herausgefiltert und auf ihre Weise dann gebaut hat. Der Steg Humbucker ist etwas "heißer" um die Lautstärke aneinander anzupassen und der Abstand der Pole ist ebenfalls der Steg- bzw. Hals-Position angepasst, damit die Saiten möglichst genau über den Polen der Humbucker positioniert werden können
  • GeiGit
Aufrufe
944
Vergleich Sweet V59's, Brown Noser, Triple D, HD, Rampage & Greasy Fingers - excellent again!
Alles in allem bin ich erneut hochzufrieden mit den Pickups von Vineham und kann diese nach wie vor wärmstens empfehlen. Ich bat Craig darum, die PUs nur einem extra kurzen Wachsbad zuzuführen – das ist aus meiner Sicht der beste Kompromiss, bei dem die hervorragende Dynamik und Reaktion aufs Spiel erhalten bleibt. Wer überhaupt keine Hi-Gain Sounds spielt, kann das Wachs auch komplett weglassen (würde ich so machen). Mittlerweile habe ich 12 verschiedene Humbucker von ihm und
  • Myxin
Aufrufe
913
Epic Broadcaster Bridge Pickup
...ein vintage Rocker, den Klein da wickelt. Ein toller Pickup wenns mehr Dampf haben soll, umgekehrt allerdings nicht unbedingt für Country und Cleantone allgemein die erste Wahl. Dennoch- ein rund klingender, etwas rauer Ton (durchaus charmant), der sich im Bandkontext superb durchsetzen kann und genau jenen twangigen Crunch liefert, der im Rockgenre eigentlich immer gesucht ist. Empfehlenswert, gerade zu diesem Preis!
  • house md
Aufrufe
571
HB 60 LC Set zebra in Les Paul Classic
Diese Tonabnehmer-Kombination ist sicherlich in den 70ern und 80ern zuhause und nicht so sehr in den 50er Blues- und Jazz-Kneipen, wobei man dank des Volumenpotis den Tonabnehmer prima einbremsen kann, ohne klangliche Verluste. Trotzdem verliert der Tonabnehmer nicht seine Härte, wie erwähnt, echte Tockmaschinen
  • DarkStar679
Aufrufe
1K
„The Keef“- Tele Bridge-Pickup
Ein Traumpickup für alle, die eher im Clean/Crunch mit ihrer Tele unterwegs sind. David ist es mit dem „Keef“ gelungen, einen Bridgepickup für die Tele zu wickeln, der hinsichtlich Wärme und gleichzeitig beispielhaftem „Twang“ seinesgleichen sucht. Für rund 100€ ein eher günstiger Boutiquepickup von David Barfuss, den ich (ganz subjektiv!) für den besten Pickupmaker from Germany halte!
  • house md
Aufrufe
1K
Vergleich Gibson P90 vs. Epiphone P90 Pro
dass die originalen Epiphone-Pickups zwar aus den USA kommen mögen, aber definitiv nicht die gleichen, wie die originalen Gibson sind: unterschiedliche Magnete, etwas andere Art der Montage (Kabelverbindungen, Massekontakt bei den Gibson unter der Bodenplatte an einem Lötfähnchen, zum Beispiel). Dann mal flugs umgebaut...Klang die Gitarre vorher schlechter? - Nein, die Gitarre war auch vor dem Umbau richtig klasse! Wenn, dann könnte man den originalen Sound als etwas komprimierter bezeichnen
  • EricB
Aufrufe
1K
Original ’57/’62 (versus Fender CS ’69)
Während die klaren Höhen bei den »Fender Custom Shop 69 PUs« mehr überzeugen, bestechen die »Original 57/62 PUs« durch wärmere Tiefen. Ohne zusätzliche Effekte oder zu viel Gain haben die »Original 57/62 PUs« einen sauberen, klaren Klang, der mit der Klarheit der »Custom Shop 69 PUs« aber nicht mithalten kann. Die »Original 57/62 PUs« haben einen relativ geringen Output, der Output der »Custom Shop 69 PUs« ist dagegen etwas höher
  • relact
Aufrufe
1K
TB-16 59/Custom Hybrid
Ich war auf der Suche nach einer Verbesserung zum TB-4 und habe sie im TB-16 gefunden. Sein besonderer Aufbau macht ihn zu einem idealen Kandidaten für eine SSH-Bestückung. Die Überraschung sind für mich die neu hinzugekommenen Sounds durch die Parallelschaltung
  • the flix
Aufrufe
717
- Einbau eines Sennheiser ME865 Mikrofonmoduls mit "DiY-Entkopplungs-Spinne" in meine Lowden
Der Umbau war ein Erfolg auf ganzer Linie. Ich habe nun eine richtig gut klingende Kombination von Untersteg-Piezo und internem Mikrofon. Die Gitarre klingt räumlicher, natürlicher, ist trotzdem sehr rückkopplungsfest! Ich habe mein ungewöhnlich aufgebautes DiY-Mikrofon noch einmal real verbessert
  • GeiGit
Aufrufe
3K
- FanTaStick Stereo als Untersteg-Piezo in meiner Lowden S22 (O-22)
Der Klang ist gut, auch wenn etwas die Natürlichkeit fehlt. Eine Mikrofonabnahme klingt besser, ist aber weniger direkt. Die Kombination aus Mikrofon- und Piezo-Abnahme gefällt mir persönlich am Besten. Das Risiko beim Einbau ist gering, denn irreversibel habe ich nur die Stegeinlagen geändert
  • GeiGit
Aufrufe
2K
- "The Submarine" - Two-string Pickup
nachträglich montierbarer PU, der nur 2 Saiten (entweder Diskant oder Bass) abnimmt. So ist's möglich, die jeweiligen Saiten über einen zweiten Kanal mit ergänzenden Effekten zu versehen...Der Mini-PU erfüllt seinen Zweck und verlockt zu interessanten Klangspielereien, lohnt durchaus die Anschaffung
  • Meymer
Aufrufe
1K
- Strato-Tone Neck PU für Telecaster
Im Ergebnis steht ein Pickup, der seinesgleichen sucht: der Pickup klingt voll, dennoch artikuliert und transparent mit deutlichen, aber seidigen Höhen und einem klaren Twang auf den Basssaiten, der schon eher nach Bridgepickup klingt! Mit seinen 6,2 kOhm ist der Pickup typisch low- oder underwound
  • house md
Aufrufe
2K
- Blackguard 1953 (Tele-)Clone
David Barfuss hat mit dem Blackguard 1953 Clone richtig abgeliefert und erneut bewiesen, dass er zu den besten Pickupgurus überhaupt zählt. Schon erstaunlich, dass er seine Pickups immer noch zu sehr moderaten Preisen anbietet
  • house md
Aufrufe
3K
- PAF Bj.1957
...reifte bei mir die Entscheidung, mir doch einmal einen echten long magnet PAF aus den 50er zu zulegen...Nach einigem Suchen wurde ich dann in den USA bei einem renommierten Händler von Vintage Parts fündig und zwar mit einem PAF der aus einer ES-175 Bj.1957 stammt. Vorteil diese PAFs ist, dass er
  • mr.coleslaw
Aufrufe
11K
Kloppmann Electrics - frisch in Deutschland gewickelt
Houston, we have a problem - war der Einstieg zu einem super interessanten Tag in der Werkstatt von Andreas Kloppmann. Dieser Einstieg war bereits im September 2018, aber erst im Februar 2019 entwickelte sich eine Lösung für das Problem.
  • hack_meck
Aufrufe
9K
- Classic +
In einer Gretsch oder einer Cabronita einfach sagenhaft, wenn man einen knackig-süßlichen Vintageton mit ganz viel Punch und Twang sucht! Ideal für Rockabilly, Surf, Country und alle anderen Oldskool-Einsatzgebiete.
  • house md
Aufrufe
3K

Reviews durchsuchen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben