Akkutik vs. Egitarre

  • Ersteller DeadSouls
  • Erstellt am
DeadSouls
DeadSouls
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.10
Registriert
27.12.03
Beiträge
270
Kekse
0
Ort
Pfalz
So Leutz, mit wad habt ihr denn angefangen, Akkustik oder E? Bzw wad hat eurer Meinung nach mehr Vorteile für Anfänger? Also meiner Meinung nach ist es besser mit Akkutik angefangen (hab ich auch). Bei Egitarren lässt man sich zu shcnell von tollen Effekten ablenken und gewöhnt sich ne schnuddelige Spielweise an
 
Eigenschaft
 
Pete
Pete
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.20
Registriert
24.09.03
Beiträge
865
Kekse
243
Ort
Hamburg
Ich hab auch mit Akkustik angefangen.
Find ich auch Endeffekt net schlecht, nur find ichs auch ok gleich mit E-Gitarre anzufangen.
Die Gefahr mit dem Effektgedöns besteht natürlich
 
monsy
monsy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.22
Registriert
19.03.20
Beiträge
4.105
Kekse
1.306
Ort
Pott
Also ich hab zuerst nen Monat auf total der schrottigen Aku Klampfe gespielt und hab dann meine erste E Klampfe gekriegt. Ich denke es ist im Endeffekt egal womit man anfängt. Ne unsaubere Technik kann man sich genau so auf ner akkustischen Angewöhnen, wenn man keinen hat ders einem zeigt.
Angenommen man zockt nun 1 jahr egitarre und hat voher nie Akustik Klampfe gespielt; dann ist es imho auch kein großer Akt sich auf die härtere Spielweise umzugewöhnen....
 
T
TheSleeper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.05
Registriert
04.12.03
Beiträge
169
Kekse
0
Wenn man E-Gitarre spielen will, sollte man gleich mit ner E anfangen. Es macht ebend weniger Spass nur mit ner Akkustik zu spielen (auch wenn sie sich ansich auch gut anhört), wenn man ansich lieber eine E haben will, dies ist nicht sonderlich gut für die Motivation. Zudem muss man bei einer E anders spielen, also ist der Umstieg sicherlich nicht gut für das können. Ok, E-Gitarren Spielen haben selten ein gescheites Fingerpicking, aber das braucht auch nicht jeder...
 
K
Kneipenterrorist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.08
Registriert
02.11.03
Beiträge
329
Kekse
17
Schwachsinn sleeper! Hab auch mit ner Akkustik angefangen, da ich aber von vorhinein als Ziel hatte E-gitarre zu spielen und keine hatte, hat mein Lehrer mir gleich mim Plektrum spielen beigebracht. Man muss zwangsläufig bei ner akkustik sauberer greifen und seine hände weiter strecken! ist ne gute übung für die E-gitarre! Meiner meinung nach ist es überaus nützlich mit akkustik anzufangen.
 
LennyNero
LennyNero
HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.01.21
Registriert
02.12.03
Beiträge
17.533
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Akustikgitarre, bzw eine Konzertgitarre ist fuer den Anfang nicht verkehrt.

Das Griffbrett ist breiter, dafuer sind die Nylonsaiten jedoch einfacher zu greifen.

Zusaetzlich wirst du bei einer Akustikklampfe am Anfang fuer das selbe Geld etwas besseres bekommen, denn die E-Gitarre alleine ist noch kein Instrument... erst in der Einheit mit einem Verstaerker ist die E-Gitarre komplett.
 
Marcello
Marcello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.13
Registriert
06.11.03
Beiträge
327
Kekse
2
Also ich habe mir erst eine ganz ganz billige A geholt um zu gucken ob das überhaupt mein Fall ist.
Dann habe ich damit gespielt und mir dann nach 3 Monaten eine E geholt.

Also durch den dünneren Hals der E-Gitarre kann ich besser greifen, allerdings schneiden dir dafür die Stahlsaiten mehr ins Fleisch als die Nylondinger ;)

Es gibt ja viele Meinungen zum Thema A vor E oder nicht....ich finde es ist nicht unbedingt erforderlich mit der A Gitarre anzufangen, aber da man sich doch meistens noch eine zulegt ist es eigentlich egal.
Fang damit an womit du meinst den meisten Spaß zu haben und leg los :D
 
Dreshmaker
Dreshmaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.20
Registriert
03.12.03
Beiträge
1.905
Kekse
140
Ort
Teneriffa
ich hatte die möglichkeit ne e auszuleihen bei dem laden wo ich unterricht nehm. hab die klampfe 6 monate ausgeliehen und dann hat ich bock drauf und sie gekauft :D

MFG Dresh
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.943
Kekse
14.153
Ort
Hamburg
habn dreiviertel jahr lang auf der konzertgitarre meiner mutter geklampft. ich finde es äußerst praktisch mit A anzufangen, das breute Giriffbrett erleichtert das Greifen von Akkorden, trainiert einen sauberen Barré, und von E- auf A- umzusteigen fände ich sicher ziemlich schwer ;)
 
Sentinel
Sentinel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.12
Registriert
24.12.03
Beiträge
511
Kekse
244
Ich hab zuerst so ca. 2 Monate lang Akkustik Gitarre gespielt und dann zur E-Gitarre gewechselt und hab ab da an keine Akkustik mehr gespielt hatte nämlich keine... Hab aber jetzt vor kurzem ne Akkustik gekauft weil is irgendwie auch geil...
Was für ein Anfänger sicher besser zum greifen ist, ist die E-Gitarre...
 
L
Lord6String
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.06
Registriert
18.10.03
Beiträge
1.975
Kekse
117
Ort
Herne
Sentinel schrieb:
Ich hab zuerst so ca. 2 Monate lang Akkustik Gitarre gespielt und dann zur E-Gitarre gewechselt und hab ab da an keine Akkustik mehr gespielt hatte nämlich keine... Hab aber jetzt vor kurzem ne Akkustik gekauft weil is irgendwie auch geil...
Was für ein Anfänger sicher besser zum greifen ist, ist die E-Gitarre...

Also ich habe sofort mit E-Gitarre angefangen,weil ich halt das volle Programm wollte sag ich mal :p .Zum ausgleich habe ich zwischenzeitlich bei Bekannten auch Akustikgitarren gespielt.

Liegt in deiner Entscheidung.Ne Akustik Gitarre hat natürlich auch n gewisses flair :twisted:
 
H
Haianson
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.11
Registriert
14.10.03
Beiträge
967
Kekse
3.245
Ich hab auch mit net E-Gitarre angefangen. Ich denke mir wär die Lust vergangen wenn ich mit Akustik angefangen hätte (gefällt mir net so).
Ich spiel auch ab und zu mit der Akustik meiner Schwester also ich find es is kein Problem von E auf A umzusteigen. Ich denke man sollte mit dem Anfangen was einem am meisten Spass bringt
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
ich denke man sollte mit dem Anfangen was man auch spielen will! Dafür sind die Instrumente (und die dazugehörigen Spieltechniken) zu verschieden. Wer also Rock/Metal spielen will kauft sich eine E-Gitarre, wer Jazz/Fusion/Rock spielen will eine Semiakustische und wer klassik/Jazz/ Lagerfeuermucke usw spielen will halt eine Akustik Gitarre. Damit ist für den Start alles bestens und man kann sich nach ersten Erfahrungen später umorientieren.

Man sagt ja auch nicht zu einem der Schlagzeug spielen will fang erstmal mit Bongos, Triangel und Klanghölzern an :D

RAGMAN
 
Z
ZontableZz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.11
Registriert
20.12.03
Beiträge
116
Kekse
0
Hab ca. 3 Monate auf ner Aku Klampfe von meinem Freund n paar Akkorde gelernt und sonst noch ne hand voll einfachen zeugs und mir dann ne E gekauft. Also ich glaub mit A anfangen is echt nich verkehrt. Aber is wohl beides möglich... und des mit den Effekten... naja Effekte können zwar noch so toll klingen aber sie bringen einen auf dauer nich weiter und wenn einer zu früh mit Effektgedudel anfängt wird er auch sehr schnell merken, dass es letztendlich doch auf den Ton und das Instrument an sich ankommt und nich irgendwelche Pedale...

Meine Meinung zumindest...
 
Z
ZontableZz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.11
Registriert
20.12.03
Beiträge
116
Kekse
0
RAGMAN schrieb:
Man sagt ja auch nicht zu einem der Schlagzeug spielen will fang erstmal mit Bongos, Triangel und Klanghölzern an :D

:shock: Sehr wage Behauptungen die du da anstellst ;)
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
ach....


ist genauso eine wage Behauptungen als wenn ich einem DeathMetal Fan zu einer Akustikklampf raten würde anstatt zu einer E-Gitarre...!
Den Spaß und die Anfangsmotivation finde ich ziemlich wichtig, ich sehe auch keinen plausiblen Grund auf der A Gitarre anzufangen wenn man eigentlich eh zur E-Gitarre will..


@ZontableZz

was für Effekte???
 
DeadSouls
DeadSouls
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.10
Registriert
27.12.03
Beiträge
270
Kekse
0
Ort
Pfalz
also ich bin froh dad ich mit A angefangen hab, da hab ich mir zwar auch einigen scheiß angwöhnt :oops: aber der Umstieg zur egitarre war dann recht leicht. Mir war auch von anfang an klar, dass ich E-Gitarre spielen will, wollte aber erst einmal die Grundlagen etc richtig auf der Akkustik können.
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
die Grundlagen sind für beide aber gleich also macht dieser Umweg wenig Sinn...

RAGMAN
 
S
Schwammkopf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.16
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.964
Kekse
139
Ort
Eitorf
doch macht sehr viel sinn! weil man erstens viel "widerstandsfähigere" finger bekommt (a git is schwerer zu spielen!)

ausserdem wenn man etwas motivation hat, dann macht einen der monat a git spielen auch nix aus

AUSSERDEM: wenn man nachher doch keine lust hat, hat man ncih so viel geld ausgegeben! e git is ja viel teurer
 
Terence Hill
Terence Hill
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.05
Registriert
17.11.03
Beiträge
431
Kekse
0
Ort
Manching
Ich habe auch erst mit A-Gitte angefangen und muss sagen der Umstieg ist sehr leicht gefallen.Wollte aber von anfang an E-Gitarre spielen.
Eigentlich sollte man anfangen auf was mann Bock hat.
Manch hielten mich für verrückt gleich so viel Geld für die E-Gitte auszugeben.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben