Blackheart BH5H User-Thread

von guitar_anfaenger, 06.03.08.

  1. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 06.03.08   #1
    hi

    ich habe heute den Blackheart Little Giant BH-5 H
    [​IMG] + der 1x12er box von blackheart bekommen, und dachte mir hier mal einen user thread zu eröffnen, wo alle benutzer ihre erfahrungen zusammen tragen können

    ich habe ihn schon ein bischen getestet. besitze eine epiphone dot mit humbuckern. ich hätte wirklich nicht gedacht das 5 watt so laut sind. ich werde morgen mal probieren voll aufzudrehen

    klingen tut es auf den ersten "blick" eigentlich gut. aber das muss ich in den nächsten tagen/wochen erst noch richtig testen

    man kann ihn sehr schön und vorallem auch laut genug clean spielen. ich hab mich nicht "getraut" heute abend noch richtig verzerrt zu spielen, weil das doch die mitbewohner stören könnte.

    ich werde das bei gelegenheit mal ausprobieren. mal voll aufdrehen und jemand anders spielen lassen. dann setz ich mich mal ins wohnzimmer und gucke wie es bei verschlossenen türen zu hören ist

    störend ist der sehr laute knacks beim umschalten, der nicht von dem lautstärke regler beeinflusst zu sein scheint. also auch bei geringen lautstärken sehr laut. aber gut. während dem spielen macht man das wohl eher nicht.

    möglicherweise kann man das irgendwie wegmodden und sogar fussschaltbar machen? das würde mich doch sehr interessieren

    das zweite problem ist, das man schon sehr laut aufdrehen muss um das teil zum zerren zu bringen. wenn keiner zuhause ist stört mich das nicht. aber abends ist es wohl nicht so toll. deshalb wollte ich wahrscheinlich einen booster benutzen um die vorstufe anzupusten

    ich fände es gut wenn alle besitzer hier ihre erfahrungen posten könnten. natürlich soll das auch eine hilfe werden für leute die darüber nachdenken sich diesen amp zu besorgen

    :o
     
  2. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 07.03.08   #2
    ich habe ihn heute mal komplett aufgerissen und muss schon sagen, die lautstärke ist wirklich extrem. also wirklich!!! zimmerlautstärke kann man das nicht nennen. selbst bei 3 watt

    der sound ist mir aber irgendwie noch ein bischen zu "böse". das bekomm ich nicht so recht weg. muss dann die nächsten tage nochmal experimentieren

    vielleicht liegts auch an meiner humbucker gitarre. würde gerne mal hören wie es mit einer schönen jaguar oder so klingt
     
  3. giebi

    giebi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Schwabenländle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 08.03.08   #3
    Meiner kam heute auch, BH5H mit 112 Cabinet.

    Nach eine kurzen Hörprobe bin ich ziemlich begeistert, mit meinem Keeley SD-1 davor klingt das mal schon richtig gut.

    Und ich stimme guitar_amfänger zu, im Wohnzimmer kann man den Kleinen nicht wirklich aufreissen :-) Ausser das Verhältnis zu den Nachbarn ist eh nicht das Beste :-))

    Ich hab mir noch ein paar Austauschröhren bestellt, sobald ich da Erkenntnisse habe werde ich wieder was posten.

    Generell muss ich sagen, der Amp und das Cabinet sind sehr sauber verarbeitet, das Preis- Leistungsverhältnis passt auf alle Fälle.
     
  4. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 08.03.08   #4
    hey cool

    endlich antwortet mal einer. freut mich :)

    fände es gut wenn wir dann uns hier austauschen können usw. vielleicht auch soundfiles hochladen. das wär gut. ich will ihn dann noch ein wenig testen. bin jetzt wieder allein zu haus

    also um sich die lautstärke vorstellen zu können. wenn man komplett aufreist kann man ohne probleme feedback erzeugen. ich dachte immer das schafft man nur mit 100watt monstern.

    ich finde das teil sollte umbenannt werden in little monster ;) denn genau das trifft echt zu. ich kann mir auch vorstellen das man damit in einer band sich durchsetzen könnte, wenn man ihn voll aufreist
     
  5. ElRodeo

    ElRodeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 08.03.08   #5
    Hi, denke in der Regel schaltet man von 5 auf 3 Watt runter (oder umgekehrt) bevor man den Amp einschaltet. Das ganze fußschaltbar zu machen um beim spielen umzuschalten halte ich für keine gute Idee, denn dazu ist der Pentiodeschalter auch nicht gedacht.

    Habe vor gut einer Woche bei einem Freund ausführlich den Blackheart Little Giant BH-5-112
    [​IMG] als Combo getestet und war vom Sound hin und weg. Meine Gitarre hat viel Output und ich musste die Volumenpotis schon recht früh zudrehen um bei geringer Lautstärke Clean zu spielen. Für richtigen Bratsound muss man ohne Overdrive-Pedal für Ampeigene Röhrenzerre schon ziemlich aufdrehen und bei 3 Watt fand ich die Lautstärke auch ziemlich heftig für ne Mietwohnung :D.
    Leider konnten wir den Combo noch nicht voll ausfahren und würde mich freuen wenn mal jemand berichten würde ob der Little Giant auch für kleine Gigs tauglich ist. Besonders interessieren würde mich auch wie sich der Röhrenzwerg* (*ein Zwerg nur was die Wattzahl angeht) bei hoher Lautstärke mit Overdrivepeda oder Fuzz verträgt. Bin immer noch hin und hergerissen ob ich jetzt einen Little Giant oder Handsome Devil nehmen soll und hab auch schon mal einen Thread drüber gemacht https://www.musiker-board.de/vb/amp...art-combo-5-watt-wenig-oder-15-watt-viel.html

    Greets, ElRodeo
     
  6. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 08.03.08   #6
    WOW! ich habe mich grad in das teil verliebt. hab grad ein paar akorde gepickt. amp auf 5 watt. volume auf 12 uhr. bässe auf 9 uhr. mitten auf 15 uhr. und die humbucker in mittelstellung. der amp klingt traumhaft!!! besonders im crunch. wirklich sehr brilliant. nicht mulmig oder so

    ich werde bei gelegenheit auch mal kleine aufnahmen reinstellen

    ich hab gehört wenn man die röhren tauscht gegen hochwertigere, dann soll der sound nochmal um einiges besser werden. das werd ich bestimmt auch in den nächsten wochen oder monaten tun. was für röhren müssen denn da rein und welche sind zu empfehlen???

    im 3 watt modus gefällt er mir noch nicht so. aber ich hab ihn auch noch nicht viel gespielt

    also wenn man richtig clean spielen will, dann reicht das wohl nicht denke ich. wenn man das ding richtig aufdreht kann ich mir das aber sehr gut vorstellen. wenn man overdrive pedale vorschalten will dann hat man den amp ja eher clean, und da wird wohl nicht genug lautstärke zusammen kommen. aber bin da auch nicht so erfahren
     
  7. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 08.03.08   #7
    Ich hab leider noch ein paar andere Projekte... aber wenn danach noch Geld übrig ist gehts definitiv an Blackheart :) Sind echt coole Dinger... und der Röhrenwechsel ist etwas sparsamer als bei nem 100W :p Weiß vielleicht einer wo man den in Berlin antesten kann?
     
  8. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 14.03.08   #8
    ich habe hier ein marshall guvnor 2 zerrpedal. den habe ich jetzt vorgeschaltet vor den blackheart. da kann man auch mal abrocken ohne das monster zu weit aufreißen zu müssen

    meine frage ist jetzt. was genau macht der volume regler des guvnor? hebt er den pegel an wie ein booster, oder simuliert der eine ampendstufe und verzerrt selbst?

    würde das teil nämlich auch gerne als booster für die blackheart vorstufe benutzen
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 14.03.08   #9
    = hebt den Pegel von dem an, was die anderen Einstellungen erzeugen. D.h. es ist immer der subjektive Klang des Treters im Spiel. Um mit dem puren Gitarrenoutput den Amp stärker anzublasen, sollte es ein echter Signal verstärkender Booster und kein Overdrive/Distortion sein, der seinen eigenen Sound macht.
     
  10. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 14.03.08   #10
    ok danke. ein equalizer tuts aber auch oder? per level anhebung? oder ist die anhebung nicht groß genug um die vorstufe zu verzerren?
     
  11. giebi

    giebi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Schwabenländle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 18.03.08   #11
    Gestern bin ich endlich dazu gekommen, die Röhren in meinem BH5H zu wechseln. Ich habe die beiden "serienmässigen" mit der Aufschrift "China" gegen eine Tung-Sol ECC83 und eine Electro Harmonix EL84 getauscht. Ich hab auch noch eine Electro-Harmonix ECC83 da, das werde ich dann als nächstes mit der Tung-Sol vergleichen.

    Der Sound ist jetzt wie wenn man einen dicken Vorhang zur Seite gezogen hätte, deutlich klarer und brillanter. Zerr-technisch kann ich noch nichts sagen, da ich gesternabend mit Rücksicht auf die Nachbarn nicht mehr soooo laut spielen konnte.:cool:

    Aber selbst in Wohnzimmerlautstärke mit einem Overdrive-Pedal davor klingt es imho deutlich klarer und präsenter als vorher.:great:

    Fazit: 20-30 EUR, die gut angelegt sind.
     
  12. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 18.03.08   #12
    ich will auch einen röhrenwechsel vornehmen. habe hier auch nochmal einen thread eröffnet gehabt da das hier nicht so ganz reinpasste https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/263705-leise-laute-r-hren.html

    der röhrenwechsel scheint ja wirklich günstig daher zu kommen. ich dachte ne gute röhre kostet schon allein 50€. aber da wurde ich ja jetzt eines besseren belehrt. die preise in den shops sind auch auf den ersten blick manchmal irritierend. da werden meistens ja 2,4 oder sogar 8 röhren in einem paket verkauft

    ma sehen welche ich nehme. jedenfals krieg ich irgendwie dieses leicht "böse" zerren nicht raus und hoffe das durch die neuen röhren zu beheben. sie sollten schön warm sein :)
     
  13. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 22.03.08   #13
    also mit den verbauten röhren bekomm ich einfach keinen weichen und warmen zerr sound hin. egal wie ich am equalizer rumdrehe. besonders bemerkbar macht sich das wenn man nur wenige saiten spielt. zwei oder drei. also zb bei powerchords

    es bleibt irgendwie immer "kalt". ich bestelle mir jetzt JJ röhren. meine erwartungen sind groß :)

    ich werde dann hier berichten

    bei diesem amp zerrt doch eigentlich auch nur die endstufe oder? die vorstufe bleibt unberührt von verzerrung :confused:
     
  14. Neil Zaza

    Neil Zaza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    25.08.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 01.04.08   #14
    Tach zusammen,

    ich bin seit kurzem auch stolzer Besitzer der Little Giants. Also ich hab den nur mal aus spass bei Musik-Produktiv ausprobiert und war sofort hin und weg =). Meine einzige Sorge war nur, ob er sich auch im Bandkontext durchsetzt. Aber mitlerweile kann ich sagen: JA!^^
    Also dazu muss ich sagen ich habe das ZOOM G9.2tt davorgeschaltet und spiel den Amp über eine Laney gh 410 4x10er. Der Sound mit diesen Komppnenten setzt sich sehr gut durch. Hab den Amp auf 3 Watt auf ca. 12 Uhr gedreht und hab damit fast die Hütte abgerissen. Auch bei den Cleansound trat keine Verzerrung ein. Hab mich echt selten so gut bei einer Probe gehört. Vorher hab ich über einen Sound City 120 gespielt und ich muss sagen ich bin mittlerweile besser mit dem Little Giant zufrieden.
     
  15. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 01.04.08   #15
    habt ihr auch ein schlagzeug? ich kann mir nämlich nicht wirklich vorstellen das man sich gegen ein schlagzeug durchsetzen kann wenn man clean spielt. schon gar nicht bei 3 watt

    ansonsten viel spass mit dem amp :)
     
  16. Neil Zaza

    Neil Zaza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    25.08.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 02.04.08   #16
    Moin,

    @guitar_anfaenger:
    Ja wir haben auch einen Schlagzeuger. Is zwar nich der Lauteste aber der Amp war ja auch erst halb aufgedreht. Bei den Cleansound Komprimiert der Amp natürlich in bischen schneller als die Amps mit mehr watt aber von Verzerrung keine Spur. Mag vll auch an der Box liegen. Da diese nur 140 Watt hat braucht sie warscheinlich nich all zu viel Saft um auf Touren zu kommen.
     
  17. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 07.04.08   #17
    ich habe mitlerweile die röhren gewechselt. habe eine JJ ECC83 und eine JJ EL84 eingebaut. ob es wirklich besser ist kann ich noch nicht sagen. muss ich noch testen

    außerdem habe ich mir jetzt noch einen equalizer gekauft um die vorstufe anzupusten. das klappt eigentlich wunderbar kann man sagen. die boostleistung des equalizers reicht locker aus. somit kann man auch zb abends die ampeigene zerre verwenden.

    ich benutze dafür den harley benton eq-100 der mir hier im forum empfohlen wurde. kostet nur 25€ und bin damit sehr zufrieden. als "kanalswitch" kann man das allerdings nur sehr schlecht verwenden, da der lautstärke unterschied einfach zu groß ist wenn man die vorstufe zerren lässt

    also wenn man von clean auf verzerrt wechseln will, dann braucht man zwangsweise einen eigenständigen verzerrer-treter
     
  18. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 07.04.08   #18
    Hallo alle zusammen,
    ich gehöre wohl auch seit einiger Zeit zu eurer Familie,
    und ich muss sagen,
    ich liebe diesen Amp,
    (seit dem ich Röhren gewechselt habe,
    vorher war der Sound unerträglich)
    Ich habe eine EHX 12AX7a und eine Sovtek EL84 verwendet,
    klingt zienlich hart.

    Achja,
    habe vor einigen Wochen ein Review geschrieben,
    könnt ihr ja auch noch eure Meinung dazugeben:great:.
    Achja über Bewertungen freu ich mich auch:D:D:D:D:D:D:D

    Gruß
    Jonathan
     
  19. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 10.04.08   #19
    also ich bin jetzt auch ziemlich zufrieden mit dem teil. über die vorstufe spielt es sich wirklich gut. denn die lautstärke der endstufe ist schon ziemlich krass. ich bin immernoch erstaunt wieviel aus 5 watt rauskommen. ich werd das teil demnächst ma mit in dem proberaum nehmen und checken wie sich das teil dort macht. das leichtgewicht kann man ja gut transportieren

    ich denke verzerrt sollte das auf jeden fall gehen :) werde hier dann berichten. dort kann ich über ne 4x12 box spielen und bin schon gespannt wie der amp darüber klingt. warscheinlich noch viel fetter

    clean bin ich eher skeptisch. aber das wird sich zeigen. vorallem da ja in den cleanparts ja auch die andern instrumente eher zurückhaltend spielen. und außerdem wurde ja hier schon berichtet das das klappen soll...

    ich denke nächste woche kann ich mal für interessierte ein paar soundsamples einstellen

    -----------------------------

    @ Marshall-Roar

    hab dein review jetzt gefunden. du schreibst
    da kann ich irgendwie nicht zustimmen. meiner meinung nach ist der mittenregler irgendwie fast wirkungslos. der höhen und bassregler bringen schon was. natürlich aber auch nur in maßen
     
  20. Angusrockt

    Angusrockt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    17.12.10
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.08   #20
    hallo
    entschuldigung das ich störe. ich möchte mir vielleicht auch nen blackheart little giant combo zulegen:)
    mich interessiert nun wie laut der ist. unter "sehr laut" oder "verdammt laut" kann ich mir nichts vorstellen. also kann das jemand in zahlen fassen oder irgendwie anders erklären?
     
Die Seite wird geladen...

mapping