Der Seymour Duncan Thread

von Punkt, 25.08.06.

  1. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 25.08.06   #1
    Da gerade erst der "DiMarzio-Thread" eröffnet wurde dachte ich wird ein "Seymour-Duncan Thread" auch nicht verkehrt sein ;)
    Postet mal eurer Meinungen.

    Sufu hat nix Ähnliches ergeben...
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 25.08.06   #2
    Ich bin überzeugter SD-spielr :D

    Gibt zwar auch andere geile Pickupfirmen, aber die sind mir doch am liebsten.


    Ich schreib einfach mal wie ich die verschiedenen PUs empfunden hab:

    SH-1: An der Brücke mag ich ihn net so, is für rocksachen aber ok, finde ihn am hals aber passender da er zum einen einen recht glockigen cleansound und zum anderen einen schönen leadsound hat, passt in jede Gitarre.

    SH-2: Kenn ich nur als HalsPU. Hängt stark von der Gitarre ab, in Paulas klingt er zu wummerig untenrum, is net meins, aber ideal um etwas schwachbrüstige Strats bissl zu pimpen, klingt clean sehr warm und fett. Passt musikrichtungstechnisch eigentlich überall rein was nicht zu extrem ist.

    SH-4: kenn ich nur an der Brücke. Ziemlich fetter sound, viel output, Obertöne gehen leicht von der Hand, ideal für rock, hardrock und metal. Einziger Nachteil ist (für manche) dass er ein wenig schwammig klingt, nicht undefiniert, eher so "schmatzend". Deßhalb find ich den für extremes Zeug nicht sooo geeignet, eher für hardrock/posermetal, megadeth, anthrax etc.
    Hat geilen leadsound, perfekt für alles.

    SH-6: Sehr mittiger, definierter Pickup mit sehr viel output. Passt aber nicht in jede Gitarre, in strats und anderen "hell" klingenden Gitarren klingt er evtl. nervig und zu scharf. Is doch eher metalorientiert, v.a. für extremes Zeug oder eben so oldschoolmetal (er hat halt nen leicht sägenden sound und für E-saiten 16el is das optimal :D ).

    SH-8: Extrem viel output, fette optik, aber ansonsten taugt der imho garnix. Undefiniert, breiig, dumpf. Bäh :D

    SH-11: Mein Favorit. Hat nicht sooo viel output (12,8Kohm, im vergleich hat n SH-4 glaub 16,5), aber sehr geilen Sound. Ist eher (tief-)mitten orientiert, nicht zu viele Bässe, sehr angenehme Höhen und Obertöne gehen leicht von der Hand. Bis jetzt nur in Erle, Esche und Ahorn-gitarren mit Schraubhals getestet, also keine Ahnung wie er sich in z.B. ner LP machen würde. Musikrichtung geht echt alles, der output langt locker und das Klangbild ist auch deutlich offener als mit den ganzen HiGain-Pickups.

    SH-12(oder13? ka, der screaming deamon halt): Ist im prinzip nur n PAF mit mehr output und recht aggressiven Höhen. Gefällt mir nicht sonderlich.
     
  3. Punkt

    Punkt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 25.08.06   #3
    wie soll man sich das vorstellen? :D:D
     
  4. Valvetronix

    Valvetronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    972
    Erstellt: 26.08.06   #4
    Ich hab den SD SH-8 Invader.
    Vom Sound her sehr druckvoll und aggreessiv (aber nich so aggressiv wie mein Haussel Tozz!), ich find nich dass der matscht!
    Is für mich der ideale Pickup und perfekt für "meine" Musikrichtung (Punk-Rock, Skatepunk).

    Tobi
     
  5. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 26.08.06   #5
    nun ich liebe dafür den SH 12 ;)

    ich finde der hatt durch diesen mehr output und etwas mehr höhen die richtige durchsetzungskarft in einer band!

    der gesamtsound empfinde ich beim SH12 als schön rund! :great:
    in meinen händen sogar schön saftig :D

    Der SH12 ist für mich der tonabnehemer! ich hab ihn in 2 gitten und will diesen auch bei meiner anderen gitte welchen einen SH4 drin hat ersetzten!

    weil ich ja so ein lieber forenuser bin habe ich sogar ein paar soundsamples gemacht :D :

    hier meine kramer mit dem SH12:
    http://freiria.batcave.net/Seymour_Duncan/Kramer_Full_SH12_Bridge.mp3
    und hier der liite SH12 (also in SC format) in meiner fender:
    http://freiria.batcave.net/Seymour_Duncan/fender_smal_SH12_Bridge.mp3
    und hier der SH 4 in meiner eigener Strat :
    http://freiria.batcave.net/Seymour_Duncan/Jean_SH4_Bridge.mp3

    am neck der strat habe ich den SH1 !
    http://freiria.batcave.net/Seymour_Duncan/Jean_SH1_neck.mp3
    ich mag den lieber für solo sounds:
    http://freiria.batcave.net/Seymour_Duncan/Jean_SH1_neck singing.mp3

    (sounds wurden in keinster weise bearbeitet!!!!!)
    die fotos der gitten sind in meiner signatur ;)

    auch für mich muss ich schlussendlich sagen das der SH4 ein wenig undefiniert daher kommt! gut hängt bestimmt vom grad der verzerrung ab...
    daher auch der wunsch ihn auszutauschen.... wer also ein SH12 hat in weiss, soll sich doch melden (ok in zebra geht auch!)
     
  6. kashmir

    kashmir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Gelnhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 26.08.06   #6
    Ich habe ne Weile den SSL-4 in Steg- und Halsposition gespielt. Die Teile klingen halt ziemlich Fett, aber viel zu Bassig, meiner Meinung nach, fangen schnell an zu matschen und haben durch die großen Magnete einen ziemlich starken Zug an den Saiten --> weniger Sustain.
    Wer auf klassischen Strat Sound steht sollte die Finger von denen lassen, sie klingen viel zu dunkel und haben kein bisschen mehr Twang.
     
  7. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 26.08.06   #7
    Hab in meiner Jackson den Sh-4 bzw. TB-4 und muss sagen das ich glatt ein wenig enttäuscht bin. Der Pickup klingt nicht wirklich so höhenreich und hat auch nicht so viele Obertöne wie alle immer sagen. Wie AgentOrange gesagt hat klingt er nicht schwammig aber einfach ein bischen muffelig, schwer zu beschreiben.
    Würd mich mal interessieren ob hier wer den Sh-10 schon getestet hat, der würde mich sehr reizen da er sehr definiert sein soll mit ordentlich Output und Obertönen aber immer tight bleibt.

    Hab noch 2 SC´s von SD aber ich mag die Dinger nicht, deshalb wird der mittlere aus der Schaltung genommen und der am Neck wird diese Woche von einem Hotrail ersetzt, Bericht folgt :)

    Mfg Röhre
     
  8. theburner88

    theburner88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 26.08.06   #8
    Also ich spiele schon seit ca. zwei Jahren meine Schindler (Acrylgitarre) mit SD bestückung.

    Neck - S - Hotrail
    Mitte - S - SSL1
    Bridge - H - ...keine Ahnung

    Bis jetzt hat mir der Sound von den beiden Singles sehr gut gefallen, überhaut wenn man sie zusammen schaltet, dann bekommt man einen Sound, der leicht einer akustischen Gitarre ähnelt.

    Mein Problem ist nur der Bridge HB. Der fühlt sich beim spielen an wie wenn man einen nassen Sandsack hinterher zieht!
    Harmonics kommen sehr schwer raus und sensitivität = 0.

    Hab mir heute im Abverkauf einen SH-12 geschnappt und bin schon gespannt wie ein Gummiband, wie der Klingt.

    Des weiteren habe ich mir noch einen Hotrail mitgenomen da mein Alter in der Gitarre schon verrostet ist (Klingenmagneten).
    Kann es sein dass der alte Seymour das Design ein bisschen geändert hat?

    Mein Alter hat auf der Rückseite einen Magneten, der neue hat eine Platine.
    Der Alte ist mit Stoffband umwickelt, der Neue ist in Plastik eingegossen.

    Soviel zu meinen erfahrungen mit Seymour Duncan.
     
  9. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 26.08.06   #9
    Kann gut sein, bin gestern auch auf ein Soundfile auf seymourduncan.com gestoßen wo es so ein Soundfile gab Hotrail old vs. Hotrail new, hab keinen Unterschied gehört aber vielleicht wollten sie ja demonstrieren das er immernoch gleich klingt :D

    mfg röhre
     
  10. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 26.08.06   #10
    ich hab in meiner strat nur noch sd-pus und zwar die ssl-5 custom blablabla in neck und middle postion und am steg nen jb jr und muss sagen die kombination iss top. die gitarre hat jetz nen volleren sound wobei des stratige nicht verloren geht , schwer zu beschreiben des ganze :) vor allem iss der lautstärkeunterschied zu meiner explorer (bestückt mit sh-6 und nem dimarzio superdistortion am steg) fast null und des erleichtert doch einiges.
     
  11. theburner88

    theburner88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 26.08.06   #11
    Ich hab grad gesehen, Seymour Duncan hat an sehr vielen von seinen Single Coils Upgrades vorgenommen.

    Gibt es eigentlich irgendeinen Weg einen SD Pickup zu identifizieren?
     
  12. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 26.08.06   #12
    @Metalröhre: Also, muffig sollte der SH-4 nicht klingen. Der klingt zwar nicht ultra-definiert, aber doch alles andere als dumpf. Er hat halt auch nicht die ultra-krassen mitten und höhen vom SH-6.
     
  13. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 26.08.06   #13
    Warscheinlich klingt er auch nicht so, ich hab das Problem als Vergleich ne Erle Gitarre mit nem DiMarzio X2N hab, dagegen klingt er einfach muffig :D

    mfg röhre
     
  14. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 26.08.06   #14
    Hi,
    hab den SH-11 custom custom in einer Warmoth Strat (Erle body, Ahorn Hals, FR)
    klingt sehr angenehm in den Höhen , ein richtiger allround pickup
    ist vom output nicht so übermäßig und eignet sich deshalb gut in verbindung zu singlecoils(in dieser klampfe : 2 Van Zandt "true vintage")
    mfg
    javi
     
  15. YhawK

    YhawK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.14
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    225
    Erstellt: 26.08.06   #15
    Ich bin SD-User. Spiele seit ca. nem halben Jahr einen SH-13 im Steg und bin absolut zufrieden damit. Nicht matschig, vieeel Outpout, Bass- und Höhenbetont, druckvoll.
     
  16. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 26.08.06   #16


    Tausch die Pickups halt mal und schau was rauskommt :)
     
  17. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 27.08.06   #17
    Bin auch seit langem Duncanmaniac und hochzufrieden mit den Teilen, bessere "Massenproduktion" Pickups gibts nicht viele und wenn entscheidet nur der persönliche Geschmack...

    Hab ne Framus Camarillo Custom mit nem Phat Cat P-90 am Hals und nem SH-12 Screamin Demon an der Bridge und ne J&D Les Paul mit nem SH-4 an der Bridge.

    Allerdings hab ich schon noch so einiges an Duncans gehabt oder ausprobiert, darunter der Tele Lil'59, Alnico Pro APH-2 und SH-1 '59 als Neckversion, SH-5 Duncan Custom und SH-14 Custom5 und nen APS Singlecoil um nur ein paar zu nennen...

    Nur bei meiner Caparison bin ich mit Häussels fremdgegangen, weil ich irgendwie nicht das richtige im Duncanprogramm gefunden hab, aber man muss ja auch flexibel sein und sich nicht nur auf eine Firma versteifen!

    Werd demnächst für meine Preci-kopie mal nen Duncan Basslines SPB-3 Quarterpound austesten und für die Johnson Stratkopie die hier rumsteht würd mich noch ein TwangBanger reizen... mal gucken was sich so ergibt!
     
  18. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 27.08.06   #18
    Ich kann Dir sagen woran das liegt:
    Um die Höhen von dem Ding zu zähmen, baut Jackson 250 kOhm Ton-Potis ein. Ersetzt Du die gegen 500 kOhm Teile ist alles so, wie Du es Dir vorstellst ;)
     
  19. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 27.08.06   #19
    Prima, hätte das sogar unbewusst gemacht da der Volume-Poti kratzt und ausgetauscht wird und der Tonepoti durch nen Killswitch ersetzt wird :D

    mfg röhre
     
  20. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 02.05.07   #20
    So werd den Thread hier mal reanimieren:

    Gibt seit neuestem ein paar neue aktive Pickups von Duncan:

    AHB-1 blackouts

    Weiß zufällig jemand, wann die hier in Deutschland aufschlagen werden? Als Alternative zu EMGs sind die sicherlich interessant und ich bin am überlegen, ob ich nicht einer meiner Gitarren mal aktive PUs reinsetze ... und EMGs sind so mainstream :rolleyes: :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping