Die besten Gitarrensounds aller Zeiten

von Plektomanic, 24.09.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Kasper666

    Kasper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    1.055
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    2.180
    Kekse:
    32.444
    Erstellt: 19.10.19   #101
    Nicht ganz ... Bei dem Solo von "Another Brick In The Wall Pt. 2" war es eine 55er Les Paul Goldtop mit P90 ... Ging jüngst auch bei Gilmours Auktion für ein paar hundert tausend Dollar über'n Tisch.

    Davon ab meine Zustimmung! Ich kann zwar auch einige seiner Soli Ton für Ton nachspielen - aber die exakte Artikulation hin zubekommen, ist unmöglich. Zumindest für mich ... Das schafft meiner Meinung nach aber auch niemand der renommierten PF-Tribute-Bands so richtig.

    Abgesehen davon hat Gilmour in verschiedenen Pink-Flod-Ären gleich mehrere Trademark-Sounds mit maximalem Wiedererkennungswert geschaffen, die man alle auf Anhieb erkennt. Das hebt ihn auch noch einmal von vielen anderen ab!
     
  2. Schneider

    Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.09
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    179
    Kekse:
    1.628
    Erstellt: 19.10.19   #102
    Ein wirklich authentische klingende und gute Coverband ist Kings of Floyd ... das lohnt sich wirklich. Die sind wirklich schweinegut.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    3.339
    Kekse:
    16.976
    Erstellt: 19.10.19   #103
    Ich hab Pink Floyd 1981 zum ersten mal live gesehen ,war auch mein estes Konzert überhaupt (The Wall Tour )

    Eine der 8 Shows in Dortmund war es ..weiss nicht ob es die ist , die ich verlinkt habe , aber ..ja ..das war eine Wahnsinns show
    Dann hab ich sie nochmal bei der delicate Sound of thunder tour gesehen und nochmal die Division Bell Tour ..
    Die hatten jedesmal eine so DERMAßEN Genialen Live Sound ..Eine der Allerbesten Bands Überhaupt ..:hail:
     
  4. Kasper666

    Kasper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    1.055
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    2.180
    Kekse:
    32.444
    Erstellt: 19.10.19   #104
    Du Beneidenswerter ... :hail:

    Leider gibt es von den wenigen "Wall"-Konzerten keinen offiziellen, brauchbaren Video-Mitschnitt. Unfassbar!!! Aber immerhin das "Is there anybody out there?" Live-Album, das schon etwas von der Magie rüberbringt. Erstaunlich, was die damals in Zeiten vor digitalen Sammlern etc. live auf die Beine gestellt haben ...

    Ich habe übrigens ein Live-Bootleg von "The Wall" auf 3 LP. Ebenso eines von der "A Momentary Lapse of Reason"-Tour, noch bevor die "Delikate Sound Of Thunder" erschien. Jaja, sowas hat man sich damals vom Munde abgespart ...

    Parallele: Pink Floyd 1988 in Hannover war mein erstes "richtiges" Konzert! Ein Jahr später habe ich sie nochmal in Köln gesehen. Der Quadrophonie-Sound mit den rundum wandernden und wabernden Sounds hat sich mir auch tief eingebrannt ...

    Schade, dass sich Waters und Gilmour so zerstritten haben, da hätten bis heute noch etliche gute Alben folgen können.

    Wird das jetzt hier ein PF-Thread? ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    16.072
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.403
    Kekse:
    132.066
    Erstellt: 19.10.19   #105
    Ich hoffe nicht - bisher hab ich den kleinen Exkurs ja noch "durchgehen lassen" ;). Im Bedarfsfall gibt's zu der (auch von mir sehr geschätzten) Truppe bei den Genres jede Menge Threads, die weiter befeuert werden können. Aber hier sollten wir jetzt wieder die Kurve kriegen :).

    LG Lenny (für die Moderation)
     
  6. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.578
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3.156
    Kekse:
    13.509
    Erstellt: 19.10.19   #106
    Was mir auch gut gefällt ist der Sound von Holger Larisch von Scäm Luiz. Schade, dass sich diese Truppe so schnell wieder aufgelöst hat.

     
  7. meikie

    meikie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.14
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    603
    Erstellt: 20.10.19   #107
    So mal ein meiner Meinung nach richtig fetter sound aus den 90ern:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    3.339
    Kekse:
    16.976
    Erstellt: 20.10.19   #108
    Danke :rolleyes:
    Zu dem 81er konzert bin ich regelrecht mitgeschleppt worden , der Bekannte durfte nicht alleine fahren und ich bekam quasi ein gratisticket :D
    Absolut unfassbar !
    Also , da ist das Wort "Sound" doch noch aufgetaucht :D Ja , der Sound der Anlage in Strassbourg (Open Air) war extrem Klasse , ich hab mir sagen lassen dass die eine art "Verzögerungs PA" Eingesetzt haben , damit es nicht diesen "Schalleffekt" gibt (Der Schall der länger braucht um hinten anzukommen)
    Die Teuere Anlage war auch der Grund warum sie von VW gesponsert wurden
    Ja , die waren nur zusammen richtig Gut ..
    Irgendwie überlesen , Ach ja , das kann schon stimmen , Oft hat David ja auch eine Telecaster eingesetzt ,ist nicht das erte mal wo ich das gelesen habe und dazu kann man auch erwähnen dass Jimmy Page in einem Interview mal gesagt hat dass man das nicht immer ausmachen kann ob es eine Strat oder eine Les Paul artige Gitarre ist auf der aufnahme
    Auf "Stairway to heaven" hätte man doch Jahrzehnte behaupte können dass da eine Les Paul Singt ..Es war eine Tele:o(und zwar Singlecoil ...)
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.10.19, Datum Originalbeitrag: 20.10.19 ---

    Die Black Crowes hatten auch einen richtig guten Rock Sound
    Die hab ich zum ersten mal beim "Monsters of Rock" Festival gesehen in Basel , wo sie gar nicht zum Line Up passten und als Vorband von Vorbands fungierten "Wie hiess die band da ganz am Anfang nochmal" :D
    Dann hab ich sie aber nochmal auf einem Hallenkonzert gesehen , wo sie dann einen wesentlich besseren Sound hatten ..
     
  9. Kasper666

    Kasper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    1.055
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    2.180
    Kekse:
    32.444
    Erstellt: 20.10.19   #109
    Live hat Gilmour den Part auf der "The Wall"-tour auch definitiv mit der Black Strat gespielt - und soundmäßig macht das für mich im Vergleich zur Studioaufnahme auch keinen großen Unterschied (obwohl der LP-Sound ein echtes "Studio-Produkt" ist, da wurde ein DI-Signal in der Konsole durch den Kompressor geschickt und hinterher noch einmal durch den Amp oder so ähnlich).

    Ich "unterstelle", dass Gilmour die Les Paul im Studio nicht wegen des Sounds der Strat vorgezogen hat, sondern weil sich einige der extremen Bendings, für die das Solo berühmt ist, mit einer Paula einfach leichter realisieren lassen. Das kann man selbst sehr gut nachvollziehen, wenn man das Solo mal im Vergleich auf einer Strat und dann auf einer Gitarre mit Gibson-Mensur spielt. Und mir ist keine Live-Aufnahme bekannt, wo Gilmour die entsprechenden Stellen 1:1 wie auf der Studioaufnahme spielt ...

    In einem Interview hat Gilmour mal verraten "In the studio I use any trick I find" - in den letzten Jahrzehnten dagegen leugnet er in Interviews die Bedeutung von Equipment für ihn, behauptet vielmehr, er wisse da gar nicht bescheid, sein Gitarrentechniker Phil Taylor kümmere sich um das alles ... Was ich für Bullshit halte, Gilmour weiss e-x-a-k-t, was er macht, da bleibt nichts dem Zufall überlassen. Er hat live seine Pedale sogar im Sack so eingebaut, dass er jederzeit noch Soundkorrekturen vornehmen kann ... Er verkauft das nach außen zwar als "Understatement", ich finde das aber trotzdem unnötig/schade. Denn sein Ton kommt - wie bei allen Großen - ja zu allererst mal aus den Fingern. Da müsste er doch gar keine "Angst" haben. Naja, so befeuert die Suche nach Gilmours Ton immerhin diverse Websites und Youtube-Kanäle ...

    (James Hetfield/Metallica ist ja auch so ein Fall ... Was war ich damals als Teenie enttäuscht: Extra die Video-Dokumentation zu den Aufnahmen zu "...and Justice For All" auf VHS in den USA geordert, und dann wird auch jeder Winkel des Studios gezeigt - nur nicht der Aufbau seiner Amps für den Rhythmus-Sound ...)

    Sympathischer finde ich dagegen die Haltung von Brian May: Der hat nun wirklich alle "Geheimnisse" um seinen einzigartigen Sound offengelegt, ja sogar dafür gesorgt, dass der sich mit bezahlbarem (!) Equipment nachvollziehen lässt.
     
  10. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    3.129
    Kekse:
    19.500
    Erstellt: 24.10.19   #110
    Da bisher ja meist "oldschool" Gitarrensounds genannt wurden, hier mal noch ein paar moderne Sachen die mir super gefallen. Manchmal brauch ich einfach eine Gitarrenwand für die Autofahrt:)





    und ein Klassiker aus der Jugend:)

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.525
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.203
    Kekse:
    26.203
    Erstellt: 24.10.19   #111

    Zwar nicht immer meins, aber ab und an knallt das schon mal rein :)
    ganz genau :))

    Das hier ist eher meine Baustelle. Lukes "Golden-Era-Soldano-Sound"
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Kasper666

    Kasper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    1.055
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    2.180
    Kekse:
    32.444
    Erstellt: 24.10.19   #112
    Oh, ja! Prongs "Cleansing" habe ich 1994 rauf und runter gehört - und höre ich bis heute gerne, das ist einer meiner Alltime-Lieblings-Metal-Rhythmus-Sounds. Und ein schönes Beispiel, wie man sich von anderen soundmäßig abheben kann, wenn man etwas anders macht als die (meisten) anderen. Tommy Victors unmittelbar zu identifizierender Gitarren-Sound kommt nämlich aus einem Marshall Valvestate, einem Transistor-Amp, den man heute für 150-200,- bekommen kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    3.339
    Kekse:
    16.976
    Erstellt: 24.10.19   #113

    Von Prong hatte ich diese CD , Supercool irgendwie
    Wenn wir schon bei den 90ern sind ..

    Ich hör da irgendwelche FETTEN Klaviersaiten .oder ist es der Bass :D
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.10.19, Datum Originalbeitrag: 24.10.19 ---

    Auch Endgeile Band ..Alice in Chains ..

    Dan DIESES Chilleralbum !

    Ich Liebe diesen Sound auch der Bass , Völlig Klasse
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    3.339
    Kekse:
    16.976
    Erstellt: 24.10.19   #114
    Slipknot hab ich ja auch Abgefeiert :

    Dieses Palm Mute Stakkato Riff ..Geil !

    Muss auch sagen Corey Taylor ...ENDgeiler Metal Sänger
    Yo , legen wir nochmal ne Schippe drauf :

    Pervers Geil Abgemischtes Death Metal Konzert der Band Six feet under ..völlig gut abgegrenzter Sound von Drums und Gitarren /Gesang ..(Chris Barnes ..hats halt drauf ..)
     
  15. leadbelly76

    leadbelly76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.19
    Zuletzt hier:
    26.10.19
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bayern/Feiern
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    497
    Erstellt: 26.10.19   #115
    Puh, schwierig zu sagen, der beste Sound?
    Klar, Hendrix vorne dabei! :great:
    Led Zep! :great:
    Aber für mich ist der beste Sound, der halt auch am besten zum Gesamt Sound einer Band passte.
    Hendrix ist natürlich ein Master of Sounds, da er sich auch mit vielen Techniken, Studio Sounds usw. sehr stark beschäftigte.
    Er wusste schon genau was er damals wollte.
    Hendrix's Marshall Super Lead Tops Ende der 60er, gepaart mit Fuzz, Uni-Vibe und mehr ist schon mMn sehr essentiell für einen sehr guten Gitarren Sound.
    Später gab es sicher mehr, aber die Basis (ein verdammt guter Amp) ist mMn dabei immer Essentiell, egal welche Marke.
    Darauf muss man dann halt seinen eigenen Sound aufbauen.
    Aber es ist leider schwierig zu sagen, denn es gibt heute soviel Angebot und so viele Geschmäcker.
    Nicht immer gute, aber ist halt auch so.
    Es gibt leider so viele Prediger (in Kanälen oder manchmal hier) und wenn man sich die alten Platten anhört,
    dann weiß man wer die wirklichen Götter waren.
    Bleibe deshalb bei dieser These, den meisten Sounds oder bestimmte Techniken machen die Finger/oder das eigene Spiel aus.

    @Plektomanic Auch Endgeile Band ..Alice in Chains ..
    Ja Hammer, habe mir die Dirt neulich wieder gekauft, da meine CD aus den 90er endgültig den Geist aufgab.
    Empfehlenswert auch, das Mad Season Album "Above" 1995 mit AIC Sänger L. Staley.
    Mike McCready (Pearl Jam) mit Double Neck SG!!!

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Plektomanic

    Plektomanic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    11.12.19
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    3.339
    Kekse:
    16.976
    Erstellt: 27.10.19   #116
    Ja , das musste ich bei diversen CD´s auch schon machen , aber so Paar sachen hab ich nat. auch auf vinyl:)
    Einer der Alten Meister , Yep , Jimi hat EINIGE Effekte in der Gitarrenmusik SEHR Populär gemacht und auch Äusserst Kreativ eingesetzt , als Gitarrist führt quasi kein weg an Ihm vorbei
    Dann weniger Spektakuläre Sounds , die aber Perfekt Produziert sind waren auch ziemlich alle Sachen von Eric Clapton

    Einfach ein KLASSE Bluesrock Album , soweit ich weiss im Ocean Way Studio L.A. Produziert (Oder war das in Nassau /Bahamas)
    Schon der Opener ...einfach Supergut auch vom Sound/Abmischung etc.
    Allerdings , weiss nicht wer das Original Album hat hier , fällt mir auf dass man beim ersten Song lauter machen muss , sonst ist er zu leise ..
    --- Beiträge zusammengefasst, 27.10.19, Datum Originalbeitrag: 27.10.19 ---
    Jerry Cantrell ist ein Supertoller Songdienlicher Gitarrist , hat ein paar richtig coole / ungewöhnlche riffs ..Ja und sein Sound ..Boah , ich hab das Glück gehabt sie mal auf einemn Festival zu sehen (Ja , ich bin früher viel auf Konzerte/Festivals gegangen)

    So Richtig Geile Metalsounds(Nix Dagegen !) ..wie man sieht noch GUTE alte Handarbeit :cool:
    Mick Thompson während der Aufnahmen zu "All Hope is gone"
    Ich hab dieses Gitarrenmodell in Günstig (aber trotzdem super) mal gehabt , auch in Weiss ..frag mich warum ich sie wieder weggegeben habe ..(glaub die PU´s waren nicht so dolle ..)
     
Die Seite wird geladen...

mapping