DSL vs. TSL

von Freihals, 23.12.06.

  1. Freihals

    Freihals Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    1.11.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #1
    Moin leute,

    bin grad am überlegen mir ein TSL oder DSL Marshall holen.
    wo liegen die vor. bzw nacheile der beiden amps ?
    und taugen die 60 oder eben 50 Watt versioen auch was für ne schön laute band ?? :D

    danke und haut rein
     
  2. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 23.12.06   #2
    Selber Testen!!

    Zu der anderen Frage: JA reich Locker für ne Laute Band :great:
     
  3. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 23.12.06   #3
    ich denke auch beide versionen werden reichen!!
    Hauptunterschied der beiden Amps ist eigentlich, dass du beim TSL halt noch nen 3. Kanal hast... wenn ich mich nicht irre, bist du bei den Klangeinstellungen jeden Kanals beim TSL noch n bisschen felxibler... schau ihn dir einfach mal an. ich hab auch nen TSL 100, der klingt spitze!
    mfg
    wolle
     
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 23.12.06   #4
    Was möchtest du mit dem Amp hauptsächlich spielen?
    Wenn du z.B. in einer Deathmetal-band spielst würde ich definitiv eher zum TSL raten, da dieser mehr Gainreserven zur Verfügung hat.
     
  5. pyro.mntc

    pyro.mntc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #5
    also die beiden Amps sind schon sehr unterschiedlich...

    mir z.b. sagt der TSL garnicht zu... der DSL is schon ein tick mehr meine richtung

    aber da kommst du ums antesten nicht rum...
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 23.12.06   #6
    Der Hauptunterschied ist, dass die Amps anders klingen. Der DSL hat DEN klassischen Marshall Sound, und ist darin zwar sehr gut aber auch nicht sehr flexibel.
    Der TSL hat eine ganz andere, modernere und amerikanischere Ausrichtung mit einem Cleankanal, der bei Marshall noch nie so clean war und mit einem bassigeren Leadsound. Auch die Potis arbeiten beim TSL ganz anders und viel wirkungsvoller.
    Ich mag den TSL nicht, mir klingt er zu un-marshallig.
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 23.12.06   #7
    Der DSL50 klingt ok wenn man ihn relativ weit aufmacht und es mit dem gain nicht übertreibt, nicht übertoll, aber akzeptabel.

    Meine Meinung vom TSL dürfte bekannt sein :D


    Aber wirkliche ultra-metalamps sind beide nicht. Für so hardrock/80s sachen sind se ok, aber das wars im wesentlichen auch schon.
     
  8. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 23.12.06   #8
    ich kann mich dem hoss da nur anschliessen.
    ich stand auch vor der wahl dsl vs. tsl und habe mich für den dsl entschieden, da mir der sound von diesem eher zusagt. klingt alles in allem etwas "dreckiger". keine ahnung, irgendwie war der tsl etwas weicher...natürlich kann der auch kratzen wie die sau, aber der dsl is dafür die bessere wahl.
    zumindest empfinde ich das so...

    ach ja, eine frage hab ich noch...sie is zwar immer dieselbe, aber nun will ichs endlich mal wissen: eigenltlich will ich mir ja den dsl 50 zulegen...nun ich hielt ihn für komplett ausreichend, leistungsreserven und lautstärke betreffend, schliesslich konnte ich seien maximalbelastung noch nie wirklich austesten...ich hab bisher noch keinen laden gefunden, wo ich den ganz aufdrehen kann. nun wurde mir aber gesagt, der 50er habe "zuwenig reserven" und "weniger druck"...ich stehe dem sehr geteilt gegenüber, denn einerseits hatte ich bisher immer das gefühl, das 50 watt für sogut wie alles ausreichen. was ich wissen möchte, is ob man wirklich einen gravierenden unterschied zwischen dem 50er und dem 100er in punkto lautstärke und (schwer zu beschreiben) druck bzw leistungsreserven bemerkt.
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 23.12.06   #9
    Krehlst: Dieser "Ruf" des DSL kommt daher, dass das eben kein HiGain Amp ist und die Leute oft zu viel Gain reindrehen und der Amp dann druckmäßig in die Knie geht.
    Wer einen HiGain Amp will, soll sich einen Bogner, Dietzel oder Soldano kaufen.
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 23.12.06   #10

    Eben ;)



    Wie gesagt Krehlst, mir gefällt der 50er besser als der 100er. Gain auf ~ 1/2, endstufe schön weit rauf und ab gehts, dann hat er so nen leicht steve stevens oder alten whitesnake-mäßigen sound. Mim 100er gehts auch, allerdings is das ganze dann halt noch etwas lauter als es ohnehin schon ist und es klingt nicht so angenehm, der 50er ist halt etwas "weicher" so wie ich es empfunden hab.


    Die Box macht halt viel aus, mit den marshall standard find ich den amp furchtbar, genauso mit den AC/AX.
     
  11. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 23.12.06   #11
    naja mir gings weniger um mehr gain als um höhere laustärke...also das der dsl da schon zu früh an seine grenzen kommt...

    und nun ja, ich gedenke mir vermutlich die marshall box mit greenbacks zu holen, das ist glaub ich die ac. die gefiel mir eigentlich gan gut...hatte diesen sound der frühen AC/DC, wenn man den dsl richtig eingestellt hat.
     
  12. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 23.12.06   #12
    Lautstärke ist absolut kein Problem, glaub mir, der 50er zerrt halt etwas früher als der 100er und klingt etwas weicher, ansonsten geben die sich nicht wirklich viel.

    Ist eher das was du suchst, also nen mehr overdrive-orientierten sound als so ein distortion-brett.
     
  13. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 23.12.06   #13
    genau so isses.

    und deshalb gefällt mir der dsl auch so gut...warmer, aber unter pssenden einstellungen gut dreckiger overdrive mit ecken und kanten, so wie ichs mag. und trotzdem flexibel genug um von blues zu heavy metal alles abdecken zu können. und da ich eh einen sound ala AC/DC oder so anstrebe, is der dsl echt perfekt für mich.
     
  14. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 23.12.06   #14
    @Krehlst: Dafür würde ich den DSL100 nehmen und beim nächsten Röhrenwechsel 6CA7 Endröhren einbauen. Die Kombination klingt super.
     
  15. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 23.12.06   #15
    Die 6CA7 war eine Philips EL34 "Militärversion", soweit ich mich erinnere.
    Wer baut heute noch welche, außer die russischen Electro Harmonix?
     
  16. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 23.12.06   #16
    Ich finde, dass man den TSL auch so einstellen kann, dass ein "typischer" Marshall-Sound herauskommt.

    Es reicht aber nicht, alle EQ-Regler auf 5 zu stellen. Man muss ein wenig expermimentieren.

    Für leicht angezerrten Lead-Sound nehme ich z.B.:

    2. Kanal
    Gain:3
    Volume:7
    Master: 7-8
    Presence: 5
    Bass: 4
    Mid: 10
    High: 5
    Reverse: > 3


    Bei vielen anderen Amps würden solche "extremen" Einstellungen grauenhaft klingen, beim TSL klingt es so aber richtig schön "britisch".
     
  17. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 23.12.06   #17
    hmm, könntest du erklären, warum?
    ich kenn mich mit dem klangverhalten dieser röhren nich wirklich aus...
    und warum eher dsl 100?
    wie gesagt, ich konnte die beiden bisher nur in einer lautstärke vergleichen, wo man unterschiede nicht wirklich hört...
     
  18. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 23.12.06   #18
    Wenn sie sich für Dich gleich anhören, nimm den 50er. Das sind vor allem persönliche Präferenzen, von der Lautstärke her ist da kaum ein Unterschied.
    Die Röhren habe ich neulich im DSL100 vergleichen können. Die 6CA7 hatte etwas mehr Bass und Höhen als die EL34, klang insgesamt etwas runder und voller/breiter, gab einen ziemlich dicken Crunch. Könnte ich mir für die Musikrichtung gut vorstellen - ich werd's irgendwann auch mal in meinem JMP ausprobieren.
    K.A., was ist denn an den EH verkehrt?
     
  19. Looser10

    Looser10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 27.12.06   #19
    Der Unterschied? Ganz Einfach: DSL: Dual Super Lead - TSL:Tripple Super Lead. DSL: 2 kanäle - TSL:3 Kanäle
    DSL: Mehr MArshall, richtig geil TSL: Mehr Gain, nicht ganz Marshall aber gut !
     
  20. brown sugar

    brown sugar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    6.07.11
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    214
    Erstellt: 02.01.07   #20
    Hallo!

    Ich habe mir den TSL 601 Combo vor ca. zwei Wochen gekauft. Das er sehr viel Gain Potential hat, kann ich bestätigen. Schon im Crunch- Kanal kann man sich nicht beklagen. Im Lead Kanal geht dann alles von Classic Rock bis Metal. Der TSL klingt dabei sehr scharf. Nicht gerade sahnig. Das stört mich etwas. Zwar sind mit ihm die meinsten Sounds einfach hinzubekommen, jedoch muss ich mich den vielen Usern hier anschließen, die behaupten, der TSl könnte nicht den klassischen Marshall Sound hinbekommen. Er ist wie gesagt nicht so sahnig, puristisch, und leider auch nicht ganz so dreckig. Natürlich könnte man ja- wie manche TSL Fans anmerken-, den Verstärker ganz aufdrehen und dann den Marshall Sound kreieren, ich habe das aber gemacht und das Ergebnis war das gleiche wie bei einer Lautstärke von 20 %.
    Eine Frage habe ich auch noch: Wenn man einen sehr original- getreuen Slash Sound hinbekommen möchte, vergleichbar mit dem GNR Konzert in Tokyo. Welcher Amp aus der JCM 2000 Serie eignet sich dann am besten???
    Ich spiele eine Gibson Les Paul Standard und eine Epiphone SG Standard.

    Vielen Dank und bis bald,
     
Die Seite wird geladen...

mapping