EBS-Multicomp vs. Tech 21 Bass-Compactor

emo

emo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Mitglied seit
22.03.04
Beiträge
1.433
Kekse
691
Ort
Frankfurt am Main
Da ich mal wieder merke dass ich irgendwie mit dem Boss-Compressor nicht so ganz das bekomme was ich will, überlege ich nen anderen anzuschaffen..

Deshalb die Frage ob jemand die beiden oben genannten mal gestest hat und damit den druckvollen Sound gefunden hat, den ich zur Zeit ein bisschen suche...

Hier die beiden nochmal verlinkt:
http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=6789
http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=6994

...

Zumindest von Yojo weiß ich, dass er das Gerät von EBS hat...wie siehts da mit der Bedienung und den Einstellmöglichkeiten aus? Hat ja nur zwei Regler das Gerät...

Na ja.. wird auf Antesten hinauslaufen, ist klar.. Musikschmidt ist ja auch nicht weit von mir.. Trotzdem würde mich interessieren ob jemand Erfahrungen mit einem der beiden hat.. vorallem mit dem Gerät von Tech 21...
 
Yojo-Bad-Mojo

Yojo-Bad-Mojo

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.02.15
Mitglied seit
23.08.03
Beiträge
486
Kekse
285
Ort
Rödermark
Nunja, neben den 2 Dreh-Reglern hast du natürlich noch die 3 Modi zur Auswahl

Tubesim
MultiBand
Normal

Diese Modi unterscheiden sich meiner Erfahrung nach aber nur durch ganz feine Nuancen im Klangbild ....

Und wenn Dir der Grundsound des EBS gefällt, ober besser gesagt wie er deinen Sound anfettet, dann brauchst Du ja auch nicht "mehr" als einen "Comp/Limit" und einen "Gain" Regler ... meinste nich ;)

Also ich bin immer noch hochauf zufrieden mit dem Gerät .... Das stellt man im Prinzip einmal ein und dann iss gut ....

Im Direktvergleich beim Schmidt hat mir der Tech21 vom Klang einfach nicht zugesagt ...
Der EBS machts meiner Meinung nach sehr viel fetter
 
emo

emo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Mitglied seit
22.03.04
Beiträge
1.433
Kekse
691
Ort
Frankfurt am Main
Grundsätzlich dachte ich eigentlich auch eher daran, dass einem die wenigen Regler evt ein leichteres Einstellen des Geräts ermöglichen..

Klingt auf jedenfall sehr interessant und "anfetten" ist eigentlich das was ich erwarte...

Ich denke ich spiel das Ding in den Osterferien mal Probe...
 
Yojo-Bad-Mojo

Yojo-Bad-Mojo

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.02.15
Mitglied seit
23.08.03
Beiträge
486
Kekse
285
Ort
Rödermark
Ich hab auch Urlaub über Ostern.
Wennde mir bescheid sagst komm ich dann auch gern zum Schmidt mit meinem Bass und zeig dir "genau" warum ich mich für den EBS entschieden hab :p
 
emo

emo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Mitglied seit
22.03.04
Beiträge
1.433
Kekse
691
Ort
Frankfurt am Main
Hehe können wir machen ... erstmal wird Abi geschrieben.. dann ist erstmal genug Zeit... ich meld mich dann einfach nochmal... *g*
 
Terekk

Terekk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.05
Mitglied seit
07.01.05
Beiträge
87
Kekse
0
Ort
hinter leipzig am arsch der welt
also ich hab den tech 21 compressor und bin ganz zufrieden damit. das einzige prob ist halt das der rauscht wenn man comp auf mehr als 12 uhr dreht.
werde aber trotzdem sobald es geht auf nen alesis rackcompressor umsteigen, weil mir bodentreter aufen sack gehen.
 
L

LBB

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.07
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
952
Kekse
22
Ort
Groß-Umstadt
Heyho...

Hatte früher den Tech21... War schnell wieder verkauft. Auch wenn man viel gutes über das Ding gehört hab (weswegen ich das Ding günstig bei Ebay geschossen hatte), fand ich es schrecklich. Rauscht wie ein Wasserfall!
Mal abgesehn davon konnte ich auch keine "Soundverbesserung" feststellen.
Den EBS hingegen hab ich vor einiger Zeit angetestet und fand das Ding super. Kein rauschen, keine Soundveränderung, dafür ein regelmässigeres Signal.
Btw. im Multiband-Mode kannst du, wenn ich mich recht entsinne, innerhalb des Gehäuses nochmal Kompression für Bässe und Höhen regeln, 2-Band-Kompressor halt.
 
pommes

pommes

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.10.17
Mitglied seit
24.09.03
Beiträge
3.030
Kekse
2.751
ich habe mir den Bass Compactor vor einigen Wochen bei eBay geschossen, ihn eine Woche getestet und ihn dann direkt wieder verkauft (mit 14 EUR Gewinn :D)

Das Teil rauscht wirklich wie Hölle, den Sound selbst fand ich aber klasse.
 
Terekk

Terekk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.05
Mitglied seit
07.01.05
Beiträge
87
Kekse
0
Ort
hinter leipzig am arsch der welt
naja es soll den sound ja auch so lassen... sonst sollte man sich vielleicht nen effekt kaufen?!
und das rauschen kommt wie schon erwähnt erst bei >12 uhr
ich weiß ja ncht wie stark ihr komprimiert?? 16:1??
 
elkulk

elkulk

Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
26.02.21
Mitglied seit
07.03.05
Beiträge
12.214
Kekse
75.172
Ort
Rhein-Main
Terekk schrieb:
naja es soll den sound ja auch so lassen... sonst sollte man sich vielleicht nen effekt kaufen?!
und das rauschen kommt wie schon erwähnt erst bei >12 uhr
ich weiß ja ncht wie stark ihr komprimiert?? 16:1??
stimmt, bei 16:1 kann man gleich ´nen Limiter nehmen; ausser man will das berühmte "Pumpen" des Kompressors, dann wird er aber als Effekt eingesetzt und nicht mehr zum eigentlichen Zweck
 
pommes

pommes

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.10.17
Mitglied seit
24.09.03
Beiträge
3.030
Kekse
2.751
also meiner war schon bei ca. 10 Uhr nicht mehr zu ertragen vom Rauschen her
 
Terekk

Terekk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.05
Mitglied seit
07.01.05
Beiträge
87
Kekse
0
Ort
hinter leipzig am arsch der welt
bei mir setzt das ab 12 uhr schlagartig ein, davor quasi garnicht. spiele über ne swr box, da hört man sonst jeden pups. :D
 
GoodYear

GoodYear

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Mitglied seit
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
Terekk schrieb:
werde aber trotzdem sobald es geht auf nen alesis rackcompressor umsteigen
Hey Terekk,

ich bin grad AUF DER Suche nach einem guten Rack-Kompressor. Meinst du den Alesis 3630? Der ist zweikanalig, also für mich als Mono-Bassisten nur zur Hälfte zu gebrauchen.

Kann mir jemand einen guten einkanaligen Rack-Kompressor wie das DBX 160 A empfehlen, der vielleicht nicht gleich über 400 Euro kostet?

Gruß,

Goodyear
 
L

LBB

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.07
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
952
Kekse
22
Ort
Groß-Umstadt
Der TC Electronics Triple C soll sehr gut sein.
Find das Ding leider nirgends mehr... Früher gabs den mal bei Thomann.

Zum Rauschen des Tech21: Ich weiß nimmer bei welcher Einstellung, aber das Ding hat auch bei leichten Einstellungen schon gerauscht, ich mag Kompressoren eher sehr dezent...
 
Lhurgoyf

Lhurgoyf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Mitglied seit
20.05.04
Beiträge
131
Kekse
15
Ort
Frankfurt am Main
war letztens beim Schmidt und wollte Kompressoren testen, das erste was ich zu hören bekam war dass ich unbedingt mindestens 200 Euro ausgeben sollte für einen gescheiten Kompressor...
und dann hatten sie nur den Digitech für 60 euro da, der hat mich aber gar nicht überzeugt, kaum Regelmöglichkeiten und der hat so komische Nebengeräusche produziert

PS: soviele eingebildete und von-sich-selbst-überzeugte Verkäufer wie beim Schmidt hab ich noch nie gesehn, der Bass-Typi hats aber auf den Punkt gebracht, Zitat: "Wenn man hier die ganze Zeit arbeitet wird man einfach nur scheiße im Kopf"



Gruß
lhurgoyf
 
GoodYear

GoodYear

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Mitglied seit
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
LBB schrieb:
Der TC Electronics Triple C soll sehr gut sein.

Hey,

danke für den Tip. Das Teil sieht ganz brauchbar aus. Was ist denn der Unterschied zum DBX 160? Zumindest hat das Triple C deutlich mehr Knöpfe, was aber nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal ist :confused: nicht wahr?
256b6a6ae47643028445f06ade24b4e5.jpg

http://www.tcelectronic.com/Triple-C

Gruß,

Goodyear
 
G

gonzo4711

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.08
Mitglied seit
21.12.04
Beiträge
82
Kekse
0
Der Triple-C kann das Signal in drei Frequenzbereichen unterschiedlich komprimieren. Geht bei eBay relativ häufig für 180-200€ übern Tisch.
 
GoodYear

GoodYear

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Mitglied seit
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
Hi Gonzo,
OK, das ist in der tat ein Unterschied. Und noch einer: Der Triple C arbeitet digital, der DBX mit analoger Technik so wie ich das lese?

Ob Sound-Puristen einen Unterschied hören?

Gruß,

Goodyear
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben