Einschätzungen Musikhochschulen

von königskind, 06.10.06.

  1. königskind

    königskind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    12.05.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #1
    Hallöchen,
    ich plane, mich für ein Schulmusik Doppelfachstudium zu bewerben und suche in dem Zusammenhang Infos über die Hochschulen (Weimar, Würzburg, München, Köln und evtl. Lübeck)nach denen ich sie etwas vergleichen kann. Z.B. in Bezug auf den Anspruch, den das Studium hat und vielleicht auch, welche Hochschule(n) einen besseren Ruh hat(haben). Hab schon in einigen rankings gesucht aber Musik wurde da nie berücksichtigt (in keiner Form). Ich hab mir von allen die Eignungsprüfungsanforderungen runtergeladen, weiss aber nicht, ob ich anhand der (hohen oder niedrigen) Anforderungen, die Hochschulen miteinander vergleichen kann. (Beispiel: Lübeck schien mir simpler zu sein als die anderen vier.
    Für eure Hilfe bin ich echt dankbar!:great:
    Liebe Grüße aus'm Osten
     
  2. t jonez

    t jonez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    10.02.15
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Neunkirchen (Saar)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 07.10.06   #2
    Also mir hat man mal gesagt Köln, wäre was Musik angeht, die beste und auch anspruchsvollste Musikhochschule in Europa, zumindest im Bereich Jazz-Gitarre.
    Wie das jetzt mit schulmusik ist, weiß ich leider nicht.

    Viele Grüße und viel erfolg!
     
  3. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 10.10.06   #3
    Mache 3-5 Aufnahmeprüfungen und schaue dir bei dieser Gelegenheit die jeweilige Hochschule so intensiv wie möglich an, sprich mit dem ASTA, deinem möglichen künftigen Hauptfachlehrer, besorge dir im Vorfeld viele Infos über die jeweilige Hochschule und die Stadt.

    Ich habe damals (1993) 4 Aufnahmeprüfungen geplant, und zwar in Köln, Essen, Hannover und Frankfurt für Lehramt Musik Sek II/I. Köln hat dann den Termin auf den gleichen Tag gelegt wie Hannover, damit fiel Köln schon mal weg (Hannover war realistischer). Die verbleibenden 3 Prüfungen waren enorm wichtig, denn auch die jeweiligen Hochschulen haben sich ja mir präsentiert an diesen Tagen. Durch die Terminlage hatte ich nach Abschluß der letzten Prüfung nur 1 Woche Zeit, mich zwischen Essen, Hannover und Frankfurt zu entscheiden, dabei war der persönlich gewonnene Eindruck der jeweiligen Hochschule enorm wichtig - daher kann es hilfreich sein, sich im Umfeld der Aufnahmeprüfungen schon mal die Umgebung anzuschauen. In Hannover gab es z.B. eine Test-Aufnahmeprüfung durch den ASTA, das war sehr hilfreich und klärend.

    Ansonsten ist es im künstlerischen Umfeld schwer bis wenig sinnvoll, Hochschulen miteinander zu vergleichen, denn ganz viel hängt vom Profil der Hauptfachlehrer ab. Die einzige Hochschule, die ein deutlich darüberhinausgehendes Konzept erkennen ließ, war die Folkwang in Essen mit ihrer Integration und Zusammenarbeit zwischen den Studiengängen (was mich zu dieser Wahl veranlasst hat). Da du aber einen pädagogischen Studiengang anstrebst, solltest du dir auch die jeweilige Uni anschauen, wo du dein zweites Fach studieren wirst.

    Ich kann leider zu den von dir genannten Hochschulen nichts konkretes schreiben, aber wenn du spezielle Fragen hast, schreib am besten direkt an die jeweiligen ASTA- bzw. Studienberatungsstellen.

    Harald


    Harald
     
Die Seite wird geladen...