Falsche Gitarren-Art

von G. Rossdale, 25.07.08.

  1. G. Rossdale

    G. Rossdale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.338
    Erstellt: 25.07.08   #1
    Hi.

    Ich habe eine Harley Benton HBS580WR (ist eine SG).Ich habe sie seit 10 Monaten. Und hatte bisher keine Probleme. Bis ich vor ein paar Monaten zu den Powerchords gekommen bin. Ich kann zwar Powerchords auf ihr spielen. Aber es ist echt anstrengend. Meine Haltung ist laut nem Gitarrenlehrer und en paar befreundeten Gitarristen richtig. Aber wieso ist es dann so anstrengend. Ich habe das Gefühl der Hals ist einfach zu dick (habe kleine Hände).

    lg RF
     
  2. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 25.07.08   #2
    Genau das ist der Grund warum man Gitarren antesten sollte! ;)

    Es ist nunmal so, dass manche Halsprofile für manche Leute einfach unpassend sind. Das hat einerseits anatomische gründe und andererseits ist es auch einfach eine Geschmacksfrage

    Also als Tipp für die Zukunft: Keine Blindkäufe! Immer antesten! :great:
     
  3. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 25.07.08   #3
    Wenn deine Handhaltung richtig ist, haste ggf. einfach noch zu wenig Kraft in der Hand. Besorg dir mal den Gripmaster, aber schön sachte, dass du dir keine Sehnenscheidenentzündung holst!

    http://www.musik-produktiv.de/planet-waves-gripmaster-gmm.aspx

    Dass es am Hals liegt, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Der Druck, den du auf die Saiten ausübst ist der selbe, ob der Hals nun etwas dicker oder dünner ist. Oder täusche ich mich da? Wie greifst du denn überhaupt die Quintakkorde?
     
  4. G. Rossdale

    G. Rossdale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.338
    Erstellt: 25.07.08   #4
    Ich greife sie wie folgt:

    E=Z
    A=R
    D=K
     
  5. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 25.07.08   #5
    Wenn Powerchords zu sehr anstrengen - was ja eigentlich nicht im Sinne des Erfinders ist ;) - weist das häufig auf Fehler in der Handhaltung speziell den Daumen betreffend hin. Wichtig ist, dass der Daumen auf der Hals-Rückseite ca. in der Mitte des Halses, idealerweise leicht Richtung Kopfplatte zeigend, locker aufliegt. Das Wichitgste dabei ist "locker" - er hat bestenfalls leicht stützende Funktion, baut aber keinesfalls den nötigen Duck auf die SAiten auf! Der kommt vom Zug aus dem Unterarm ganz automatisch. Ein häufiger Fehler ist, dass der Daumen "klammert" - dann wird das Spielen (nicht nur) von Power-Chords sehr anstrengend, und man verbaut sich den Weg zu fortgeschritteneren Spieltechniken.

    Hatte das Problem früher selbst auf der Geige, da isses genauso ... Kannste leicht überprüfen, einfach beim Spielen mal kurz den Daumen ganz von der Halsrückseite weg, dann sollte es genauso gehen.

    Wenn's an der Haltung und Tehcnik nicht liegt, dann evtl. auch mal die Saitenlage überprüfen. Zu hohe Saitenlage kann extrem anstrengen und das Spiel unnötig erschweren. Zu guter Letzt' - kannste im Bekanntenkreis (oder mal im Musikladen) nicht ein paar ander Gitten ausprobieren? Dann solltest Du schnell merken, ob's am Hals liegt, oder ob Du auf anderen Gitarren ähnliche Schwierigkeiten hast!
     
  6. G. Rossdale

    G. Rossdale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.338
    Erstellt: 25.07.08   #6
    Ich habe bisher folgende Gitarren gespielt:

    Ibanez GSA60: Powerchords spielen konnte ich problemlos und hat sich gut angefühlt.

    Squier Telecaster für 250€: Powerchords spielen konnte ich ohne probleme.
    Westtone ES: Genauso anstrengend wie bei meiner.
    Epiphone Les Paul custom: Auch ganz schön anstrengend
    Cort Stratocaster: Powerchords konnte ich problemlos spielen.
    Gibson Explorer: Das selbe Problem wie bei meiner. Komisches Spielgefühl.
    Epiphone SG 400: Das selbe Problem wie bei meiner (erst im nachhinein getestet)
    Yamaha erg 121: Powerchords konnte ich problemlos spielen.
     
  7. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.07.08   #7
    eventuell ist das griffbrett zu breit, sodass die kurzen finger sich schon sehr strecken müssen für einen powerchord

    also SG's haben ja schon ein breites griffbrett, das KÖNNTE das problem sein, allerdings hab ich große hände und kann das nicht nachempfinden, vielleicht ist es auch ein oben genanntes problem
     
  8. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 25.07.08   #8
    HI

    Ich tippe auch mal auf das Griffbrett.

    Die "guten" gitarren, also die, bei denen du das gut spielen konntest, sind ja alle eher dr Fender-Mensur angelehnt, die anderen eher bei Gibson.

    Ich hatte das ähnliche Problem damals mit epiphone, jetzt liebe ich meine LP. Aber bis ich sie "spielen konnte" verging einige Zeit. Mittlerweile hab ich mein Problem mit Fender-Style Gitarren. Es ist ja nicht nur die Mensur, sondern auch Breite und Radius vom Griffbrett.

    Da hilft wohl nur üben udn daran gewöhnen, oder über einen Gitarrenwechsel nachdenken :)
     
  9. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 25.07.08   #9
    schon mal auf ner anderen gitarre (darf zum finden der Ursache auch ne teurere sein) probiert? dann weißt du bescheid obs an dir oder an der gitarre liegt...
    und: was für ne saitenstärke? geh, wenns dickere als 10er sind, mal ein, zwei nummern zurück (ich spiel auch aus faulheit sogar nur 9er :D)


    die situation klingt nach erstgitarre eines anfängers. da ist halt fürs erste nicht mehr als mal kurz in die hand nehmen oder kurz umhängen.
    ok, ein kumpel kann die gitte nach qualität beurteilen, aber ob sie den eigenen geschmack trifft, stellt sich halt erst mit der zeit raus... ich musste auch erst eine western mit lackiertem hals für über 400€ besitzen, um langsam, aber sicher zu merken, dass ich keine lackierten hälse mag (auch wenn das mit den powerchords nichts zu tun hat...)
    und so viel kann man an nem stück holz (man verzeihe mir die übertreibung) nicht falsch kaufen, dass man darauf keinen powerchord hinbekommt...
     
  10. G. Rossdale

    G. Rossdale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.338
    Erstellt: 25.07.08   #10
    Ich habe einen 09er Saitensatz drauf.
    Ja. Es ist meine erste Gitarre.
    Ich kann Powerchords spielen. Aber es ist echt anstrengend. Auf anderen Gitarren, die ich gespielt habe ging es ohne anstrengung (siehe oben).
     
  11. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 25.07.08   #11
    Das ist ja mal ein merkwürdiges Problem. :confused:

    Quintakkorde werden klassischer Weise i. d. R. mit dem 1. und 3. Finger gegriffen, wobei der Daumen etwa in der Mitte des Halsrückens liegt und gen Zimmerdecke (nicht gen Kopfplatte) zeigt. Versuchs mal so, vielleicht fällts dir dann leichter. Ansonsten solltest du einfach mal die Muskeln deiner Hand mit o. g. Gerät trainieren.
     
  12. G. Rossdale

    G. Rossdale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.338
    Erstellt: 25.07.08   #12
    Aber powerchords sind meistens 3 gegriffene Saiten.
     
  13. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 25.07.08   #13
    Ja klar, mit dem Ringfinger greift du zwei Saiten.
     
  14. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 25.07.08   #14
    powerchords im strenggenommenen sinn ist lediglich der grundton und die quinte - zwei töne, auf der gitarre auf einer seite im bund x der grundton, die saite darüber im bund x+2 die quinte.
    der dritte ton, den du meinst, direkt neben der quinte auf der nächsthöheren nachbarsaite, ist die oktave zum grundton - die ist da nicht falsch, aber strenggenommen nicht dabei.
    klingen tut beides, ich verwende sogar des öfteren zwecks soundfülle eine quinte unten dran (direkt neben dem grundton auf der nächsttieferen saite), das ist hier auch nicht das problem.
    grundton mitm 1. finger ist klar...
    und ob man jetzt die quinte und oktave mit drittem und viertem finger spielt oder ob man quasi mitm dritten finger nen kleinen barrée legt (wers raus hat, ist damit entschieden schneller als normal) oder ob man zweiten und dritten finger für quinte und oktave nimmt oder gar nur den dritten für die quinte und mit dem vierten den rest abdämpft, ist reine geschmackssache, das kristallisiert sich bei jedem raus.

    du sagst, es sei anstrengend - wie meinst du das? kostet es dich zu viel kraft oder kriegst du deine finger nicht "sortiert" oder klingt es einfach unsauber oder wie? beschreib mal ein bisschen genauer :)
     
  15. G. Rossdale

    G. Rossdale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.338
    Erstellt: 26.07.08   #15
    Ich spüre nach kurzer zeit die anstrengung im Handgelenk. Und ich brauche auf meiner SG im gegensatz zu anderen Gitarren (siehe oben) mehr kraft. Und ich finde es schwerer. Und ich kanns auf meiner im gegensatz zu anderen langsammer wechseln. Und ich muss mich echt bemühen, damit es auf meiner sauber klingt. Auf anderen Gitarren (siehe oben) gelingt mir das ohne mühe/anstrengung.
     
  16. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 26.07.08   #16
    Das bestätigt meine Meinung, dass die Gitarre nicht so recht zu dir passen will^^ Zur Not solltest du ja jetzt genug Erfahrung gesammelt haben um bei einer (vielleicht bal kommenden ;) ) neuen Gitarre beurteieln zu können, ob sie zu dir passt :)

    Greets!
     
  17. G. Rossdale

    G. Rossdale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.338
    Erstellt: 26.07.08   #17
    Ich glaub da hast du recht.
    Am besten eine mitm nem dünneren Hals.
    Könnt ihr mir was empfehlen?
     
  18. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 26.07.08   #18
    Also von den Ibanez'en munkelt man, dass sie über einen Flitzefinger-Hals verfügen :D

    Ibanez ist im Preis-Leistungs-Sektor eigentlich eine sehr gute Firma ... mach dich am besten in alten Threads dazu etwas schlau ;) dort würde häufig eine Ibanez RG empfohlen, ich weiß nur leider nicht mehr welche :o aber das findest du schon raus ;)

    Und wie gesagt: Antesten --> glücklich werden :great:

    Greets!
     
  19. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 26.07.08   #19
    Aber das hat doch nichts mit klassisch oder nicht zu tun :confused:
    Ist eher Geschmackssache, wobei ich das Gefühl habe, dass der Quintakkord inkl. Oktave mit 3 Fingern gegriffen verbreiteter ist.
     
  20. Afraid To Shoot

    Afraid To Shoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    308
    Erstellt: 26.07.08   #20
    Also ich auf jeden Fall nicht...

    Edith: Und Kiview anscheinend auch nicht ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping