Fender Stratocaster Kaufberatung

von unclejamal, 09.12.07.

  1. unclejamal

    unclejamal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.02.12
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.07   #1
    hallo leute.
    da mir der charakteristische strat sound so gefällt, habe ich mir überlegt mir als "2. gitarre" eine fender strat zu kaufen. ich würde da eine gebrauchte nehmen.
    ich hab auch eine im auge, die beschreibung lautet folgendermaßen:
    ---
    Fender Stratocaster aus japanischer Fertigung (diese fertigungsserie soll angeblich besser sein als die usa oder mexico modelle)
    Reissue der 1962er Strat
    technisch unverändert und fast ungespielt
    stammt aus dem jahre 1996
    allgemeiner zustand: neuwertig
    ---
    1.) was könnt ihr mir dazu sagen? vorallem bezüglich der herstellungsländer, worin liegt der unterschied zwischen einer usa, mexico, japan stratocaster?
    2.) den typischen strat sound hab ich auf jeden fall oder?
    3.) wieviel kann man dafür bezahlen?

    vielen dank,
    mfg
    uj
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.12.07   #2
    Das war 1982 mal so. Ab Mittte/Ende 80 hat sich das wieder nivelliert.

    Die Japaner sind preis-Leistungs-mässig ok, aber nicht überdurchschnittlich.

    Ich kann das aus eigener Erfahrung von ungefähr 20 Modellen der japanischen 62er Telecaster Custom Reissue bestätigen. Die sind ok für den Preis, kommen aber fast nie an eine USA Reissue 62er Custom ran.
     
  3. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 09.12.07   #3
    Wie Ray schreibt, galt die Aussage für Instrumente, die bei Fuji Gen Gakki anfang der 80er produziert wurden und mit deren Qualität die damalige CBS Fertigung einfach nicht mithalten konnte.

    Seit 1997 lässt Fender nicht mehr bei Fuji Gen fertigen (sondern z.B. bei Tokai), ich sehe die Qualität zwar oberhalb der Mexicoserie (und das nur deshalb, weil die Serienstreuung bei den Japanern einfach geringer ist), aber gerade bei den verwendetet Elektrikzutaten (vor allem den Pickups) fallen die Instrumente deutlich zurück. Auch wenn die von Dir beschriebene 1996er (möglicherweise) noch bei Fuji Gen gefertigt wurde, handelt es sich um ein eher durchschnittliches Instrument.
     
  4. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 10.12.07   #4
    Ich würde Dir zu einer Vintage Edition aus Mexico raten... z. B. die Classic Player 60´s Serie.

    Lies Dir mal folgenden link durch, da steht alles was Du wissen musst! Es gibt sie als Sonic Blue (wie im Test) sowie 3-Tone Sunburst. Der Preis liegt unter 600€.

    Link: http://www.guitartest.de/Fender Classic Player 60 Stratocaster.htm
    Link 2: http://www.youtube.com/watch?v=jqqXz_obZmA

    Tip: Niemals eine Gitarre kaufen oder etwas von ihr erwarten wenn man sie nicht selbst anspielen kann. Jede Gitarre klingt anders, Du musst sie testen und für gut befinden, oder nicht ;) Würde in Deinem Fall die Finger von der japan weglassen!

    Gruß,
    Dirk
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.12.07   #5
    Nimm einfach eine gute gebrauchte USA Strat und gut is. Weder Mex noch Japan kommen ran, ausserdem sind die in vielen Punkten anders (schlechter) als die Amis (Maße, Hardware, Elektrik). Für 400-500€ müsstest Du in der Bucht problemlos eine gebrauchte USA bekommen.
     
  6. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 10.12.07   #6
    hi!
    da muß ich - in maßen - widersprechen.

    sicher sind die us-gitarren völlig ok (die meisten jedenfalls), aber vom sound her überzeugt mich meine mexico Classic eher als meine us-standard.
    sie klingt einfach mehr nach strat!

    cheers - 68.
     
  7. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 10.12.07   #7
    Die Mexicos sind preislich bestimmt intressant, aber bitte vorher unbedingt anspielen und am besten mit mehreren Gitarren gleicher Serie vergleichen. Denn genau hier haben die Japaner klar die Nase vorn. Verglichen mit einer US-RI steht sie aber deutlich hinten an, auch hier streut aber die Serie. Ich würde mich vermutlich für eine gebrauchte US RI entscheiden (ab Bj. 1998), die man ab ca. 800€ bekommen kann, vorausgesetzt, ich konnte sie anspielen...;)
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.12.07   #8
    68goldtop: sicherlich gibt es immer wieder mal Ausnahmen, diese bestätigen aber eher die Regel :)

    Das ist bei Fender und Gibson immer so eine Sache, nach ewigem Rumprobieren landet man dann in der Regel doch wieder beim Original.
     
  9. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 10.12.07   #9
    Evtl. auch mal nach Fender (USA) Highway One ausschau halten und anspielen. Da gibt es um 800€ eine echte USA Strat die gut klingt, aber ich finde die Classic Playxer 60´s (Mexico) besser. Es werden dort die Vintage PU´s verbaut, die haben einen niedrigeneren Output als die neuen, kosten aber z. B. bei Fenden knapp 200€ wenn Du sie extra kaufst. Da gibt es echt sehr viel Strat für´s Geld, wenn einem der Vintage Sound gefällt!

    Aber anspielen solltest Du das gute Stück auf jeden fall! Habe letztens gesehen wie Lou Richter :screwy: auf Brian May´s Strat gespielt hat, die voll sch*#* geklungen. Die Gitarre muss mit Dir zusammen gut klingen, die Mühe solltest Du dir machen :great:
     
  10. yacob_crow

    yacob_crow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 10.12.07   #10
    afaik ist ist die highway aber keine richtige usa (blöder ausdruck), sondern nur der hals!
    vergleich damit den strat faq von hoss was eine usa ausmacht (u.a. immer koffer dabei)

    nebenbei kosten die auch keine 800 ocken sonder eher so um die 650!

    @threadersteller
    NICHTS DESTO TROTZ IST DIE HIGHWAY EINE GUTE STRAT!!! mir sagt die alte serie aber mehr zu!

    die oben genannte 60 classic player ist aber auch gut und sollte mit in deine wahl einbezogen werden!

    vg
    yake
     
  11. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 10.12.07   #11
    ...alternativ gibt es noch die Classic Player´s 50´s mit Maple Neck... Musst einfach mal googeln falls noch nicht geschehen.

    BTW: Die alte Serie Highway One erkennst Du an der kleineren Kopfplatte. Die aktuellen haben die größere 70er Kopfplatte, ist so ein Erkennungsmerkmal. Aber wie schon gesagt, lass Dich NUR vom Sound überzeugen! :great:
     
  12. bernt

    bernt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 10.12.07   #12

    Ist nicht mehr ganz so, ich zitiere mal Hoss aus dem von dir angesprochenen Thread:

     
  13. unclejamal

    unclejamal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.02.12
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #13
    vielen dank für die antworten...
    jetzt habt ihr mich total verwirrt...

    das einzige was ich will ist: den typischen strat sound in sunburst (mit dunklem hals) und das preis/leistungs mäßig günstig. ich dachte so an 400€ (nein keine squier ;)

    das mit dem anspielen wird wohl nicht möglich sein...

    vielleicht anhand meiner drei gestellten fragen antworten (1.post).
     
  14. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 10.12.07   #14
    Mit der Aussage "bis 400€" ist uns schon sehr geholfen ;)

    Den typischen Stratsound gibt es höchstens als Überbegriff zur Beschreibung einer Stratocaster. Damit will ich sagen, dass die Grundrichtung bei allen Strats gleich ist, Abweichungen davon allerdings die Regel sind.

    Für 400€ bekommt man unter Berücksichtigung der Vorauswahl von ganz oben z.B. eine gebrauchtes Vintagestrat (Classic) aus japanischer oder mexikanischer Fertigung, eine gebrauchte Diego :-))), eine gebrauchte Blade (bei der Du die PUs tauschen und die Elektronik ändern musst)...

    Unangesehen würde ich zur Blade greifen, weil ich die problemlos bei Nichtgefallen wieder verkaufen kann,weil die Substanz sehr gut ist. Die Diego käme an zwei, weil die Zutaten vernünftig sind, sie aber je nach Fertigungsserie/-zeitraum qualitativ (vor allem holzmäßig) schwanken.

    Bei den Fender Beispielen ist die Schwankung extrem. Von fantastisch bis grottig ist alles denkbar, wobei die Japaner bei der Qualitätssicherung sorgfältiger sind. Zutatenmässig liegen die Mexikaner aber zumindest bei der PU -auswahl vorn.
     
  15. unclejamal

    unclejamal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.02.12
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #15
    also wie siehts mit dann mit der strat aus von der ich im ersten post geschrieben habe...?
     
  16. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 10.12.07   #16
    Vermutlich eine brauchbare Substanz, die Du noch anpassen musst... :)
     
  17. unclejamal

    unclejamal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.02.12
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.07   #17
    wär die von mir beschriebene eine solche classic vintage... (hab bei dem großen strat-dschungel kein durchblick mehr...bzw. noch nie gehabt :confused:)...

    was meinst du mit ANPASSEN?
     
  18. Gast jsxpbe

    Gast jsxpbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.11.09
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    6.781
    Erstellt: 12.12.07   #18
    Du schreibst ja selbst im Eingangspost "62er Reissue", deshalb ja, eine Vintagestrat angelehnt an die Spezifikation der 60er Jahre mit Palisandergriffbrett.

    Ich versuch es für Dich nochmal zusammenzufassen: Japan Strats der späten 90er sind bestimmt brauchbare Instrumente mit relativ geringer Fertigungsstreuung, jedoch keine Überflieger und bewegen sich auf dem Niveau einer Mexico Classic Strat, wobei in der Mexico Serie, zumindest der neueren, imo die bessere Elektronik verbaut wird, während in der älteren Serie die Holzsubstanz nicht so gut war.

    Solltest Du Dich also für die Japan VRI entscheiden, ist die Chance sehr gut, eine Gitarre mit vernünftiger Substanz zu bekommen, an der Du warscheinlich zumindest die PUs tauschen wirst.
     
  19. Tiger13

    Tiger13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    17.11.14
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Schliesslich Holzbein
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.490
  20. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 12.12.07   #20
Die Seite wird geladen...

mapping