Fryette (VHT) - Userthread

von edeltoaster, 05.02.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    15.05.20
    Beiträge:
    6.258
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    28.847
    Erstellt: 27.06.14   #1961
    die meisten würden dir ne 412 oder 212 Deliverance Cab empfehlen :D
    hab beide gehabt und bin persönlich mit der Marshall 1960 (mit Lynchbacks) zufriedener,
    hier kann ich alle Regler auf 12Uhr stehen lassen, ggf mal die Mitten auf 13 Uhr und gut.

    die Orange ist mir persönlich etwas honkig, halt zu viel Litervolumen
    (haste mal innen Blecheiner geredet und deine stimme gehört ?? jetz weiste was ich an der Orange nicht mag :D ... auch wenn das zu manchen amps passt)
     
  2. apokalypse360

    apokalypse360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.12
    Zuletzt hier:
    30.01.20
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.15   #1962
    Moin Moin Leute!
    Bin stolzer Besitzer einer VHT GP 3 Vorstufe, dazu eine Marshall 9100 Endstufe und bald hoffentlich auch noch ein passenden Effektprozessor. =)

    Midi-Board ist auf dem Weg und nunja, mit Midi hab ich bisher keinerlei Erfahrung. Mal sehen was das gibt. :D
     
  3. Judamoe

    Judamoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.13
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.15   #1963
    Hey hey, ich habe da gerade ein mittel bis schwere Problem mit VHT/Fryette!

    Bin mittlerweile besitzer eines Sig X und eines Pitbull cl100 und es sind einfach unfassbar gute Amps. Jetzt lerne ich aber langsam die "Schattenseite" dieses Vereins kennen-.-
    Der Footswitch meines Sig X ist wohl defekt. Bei inbetriebnahme des Amps leuchten alle Channels gleichzeitig, bis auf Boost, und lassen nicht mehr ausschalten. Zum Glück hat ein Kumpel von mir noch einen Sig X und ich konnte seinen Switch mal ausprobieren, dieser funktioniert tadellos!
    Nun habe ich mal Beyer´s(da habe ich den Sig X her) und den Fryette-Support gleichzeit angeschrieben und gehofft somit schnell zu einer lösung zu kommen... Pustekuchen
    Fryette meldet sich überhaupt nicht zurück, obwohl der Support von vielen leuten gefeiert wird und Beyer´s musste ich dreimal die gleiche Mail schicken und mehrmals anrufen um dann nach ca. einem Monat zu erfahren, dass sie da jetzt auch nichts unternehmen werden. (Hätte man eigentlich auch nach der ersten Mail so rückmelden können)

    Auf fryette-users.com habe ich einen Post gefunden der darauf hindeutet, dass in diesem fall "nur" ein Chip getauscht werde müsse. Aber selbst das ist relativ unmöglich ohne Support, Ersatzteile oder Distributor.

    Hat jemand von euch noch irgendeine Idee oder einen FC-5S von euch herum liegen bzw. kann mir noch einen guten Tipp geben an wen ich mich wenden könnte?

    Danke schonmal :)

    PS: Das Kabel vom Switch habe ich als erstes von einem Fachmann tasuchen lassen (So nah an der Platine löten habe ich mir nicht zugetraut), weil mir ein Kabelbruch am wahrscheinlichsten vorkam, das Problem besteht aber weiterhin
     
  4. 777

    777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.09
    Zuletzt hier:
    20.12.19
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.15   #1964
    Vielleicht mal versuchen Dich auf thegearpage.net anzumelden und per PN den User "support" anzufunken - der ist vom Fryette-Support und recht aktiv auf TGP. Und vielleicht kriegt er Angst bzgl. schlechter "Presse", weil Du könntest ja Deine schlechte Erfahrung dort posten... :)

    Wenn's nur ein Chip ist, sollte es kein Problem sein den in einem gepolsterten Briefumschlag zollfrei nach DE zu bekommen. Hatte ich mal mit einem anderen kleinen US-Hersteller - ging schnell, unbürokratisch und obendrein sogar kostenlos.
     
  5. Judamoe

    Judamoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.13
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.15   #1965
    Ich hatte jetzt mittlerweile doch noch Kontakt zum Support und der hat mir auch einen neuen Chip geschickt, nur leider hat das nix geändert. Nun versuche ich erneut seit ca. einer Woche da jemanden zu erreichen :weird:.
     
  6. Judamoe

    Judamoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.13
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.15   #1966
    So, ich habe es doch noch gefixt bekommen und will euch wissen lassen, wie ich das angestellt habe.
    Auf der Platine finden sich zwei Chips, einen mit 20 Pins(der auf einem Sockel montiert ist) und einen mit 18 Pins(leider auf der Platine verlötet). Den ersteren hatte ich kostenlos von Fryette zugeschickt bekommen, der Wechsel brachte aber leider keinen erfolg.
    Dann bekam ich von Dave den Tipp, den zweiten Chip zu wechseln. Diesen Chip kann man sich glücklicherweise für 34 cent bei Conrad kaufen, es handelt sich dabei um einen ULN2804A. Mit etwas Lötlitze und ruhiger Hand habe ich dann den Chip ausgelötet und gleich einen 18 Pin Sockel angelötet, um den nächsten Wechsel etwas einfacher zu gestalten. Alles wieder zusammen gebastelt und voller Erleichterung gemerkt, dass er funktioniert. Dave meinte anschließend noch, dass man vom Switch-Gehäuse (da wo die Taster/Schalter durchgeführt werden) etwas Farbe abkratzen soll, damit eine bessere Erdung der Platine zustande kommt.
    Klingt jetzt relativ einfach, hat mich nur unglaublich viel Nerven und Warterei gekostet. Ich hoffe das hilft jemand, der mal das gleiche Problem haben sollte.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. El Chaos

    El Chaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    212
    Erstellt: 08.02.16   #1967
    Hi Leute, irgendwie isses an mir vorbei gegangen, verkauft fryette gar keine Amps mehr?
     
  8. Judamoe

    Judamoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.13
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.16   #1968
    Ich denke schon, dass sie noch die Amps herstellen, lediglich einen anderen Fous haben.

    "In 2010 Fryette Amplification relocated back to North Hollywood, setting off a renewed focus on innovation and creative thinking, resulting in the development of the Power Station, LXII Single Space Stereo Tube Power Amp, S.A.S and Boostassio Pedals, Valvulator GP/DI Desktop Recording Amplifier and Aether handwired modern vintage amplifier." Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Fryette_Amplification

    Auf der Seite werden die Amps ja noch aufgeführt, nur den Sig. X finde ich da nicht (http://www.fryette.com/categories/)

    Für mich klingt es so, dass Fryette den Pitbull, Delverance etc. nur noch auf Nachfrage bauen.
     
  9. El Chaos

    El Chaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    212
    Erstellt: 22.02.16   #1969
    Oke, danke für die Info.
     
  10. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    27.05.20
    Beiträge:
    2.285
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    1.167
    Kekse:
    26.572
    Erstellt: 22.02.16   #1970
    Was jetzt bei dem Wikilink nicht steht ist das Fryette wohl einer der Führenden
    Köpfe der neuen Brand "Synergy" ist. Wird auf deren Facebookseite nicht wenig
    erwähnt. Außerdem ist die "neue" Synergy Rackendstufe nichts anderes als eine
    anders gelabelte Fryette LXII

    Synergy.jpg
    Synergy.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. aneurysm

    aneurysm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    27.05.20
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    339
    Erstellt: 10.03.16   #1971
    Schade daß Internet und Co. solche Läden wie den Siggi verdrängt haben. Dutzende Tage dort verbracht, interessante leute getroffen, immer faire deals gehabt, schlechten Kaffee getrunken- mehr event wie "shoppen gehen"; Das hatte flair- im Gegensatz zu station in Burgau o.ä "Nachfolgern" - unfreundlich & inkompetent;
    Da ist sogar mir das Internet lieber. Bin froh daß ich aus dem "mußdauerndinMusiklädenrumhängen" Alter raus bin.

    Hahaha, das kenne ich nur zu gut ! Allerdings dieses "mußdauerndinMusiklädenrumhängen " vermisse ich schon manchmal . Obwohl wenn ich daran denke wieviel Zeit ich da " zum Teil " unnötig verbracht habe anstatt zu üben oder mit anderen Leuten zu spielen, hatte es doch etwas Gutes :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Jackson123

    Jackson123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.17
    Zuletzt hier:
    10.04.20
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.11.17   #1972
  13. apokalypse360

    apokalypse360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.12
    Zuletzt hier:
    30.01.20
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.18   #1973
    Moin,

    mittlerweile bin ich mir VHT GP3, G-Major 2 und 2502 unterwegs und sehr zufrieden. Definitiv die besten Amps, die ich je gespielt habe.

    Eine Sache interessiert mich allerdings sehr.
    Über YouTube bin ich auf die VHT Classic gestoßen, glaub 3 HE hat das Teil, klanglich ein Traum. Jedoch finde ich das nicht auf dem Markt und wenn könnte ich es mir wohl nicht leisten.
    Daher meine Frage:
    In wie fern unterscheiden sich die 2502, 2902 und Classic im Klang? Die technischen Eigenschaften kann ich mir natürlich selber raussuchen.

    Da mich der Sound vom Ultralead sehr reizt, sollte es eigentlich auch eine 2902 werden. Leider ergaben es weder die Finanzen, noch der Zufall, dass eine in der Nähe verkauft wurde, weshalb es die 2502 geworden ist :o

    Gruß Simon
     
  14. poundcake

    poundcake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.11
    Zuletzt hier:
    26.05.20
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    348
    Erstellt: 27.03.20   #1974
    Ist der Thread hier tot oder gibt es einen anderen Neuen für VHT/Fryette?
     
  15. Atzepopatze

    Atzepopatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    30.04.20
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    245
    Erstellt: 30.03.20   #1975
    Moin Poundcake.
    Ja, tut sich nix mehr hier. Der Steve widmet sich in letzter Zeit wohl auch eher den Dingen, die man hinter einen Modelling Amp klemmen kann. Da bedient er halt den Markt.
    Ich spiele immer noch meinen Ultralead. Das wird sich wohl auch nie ändern.
    Ich habe allerdings mittlerweile für zuhause einen Kemper mit einer 2/90/2 Endstufe und 2 Stk. 2x12ern. Rate mal mit welchem Profil ;o)
    Ab und an besuche ich mal die Website vom Steve. Recht sexy fand ich zum 30jährigen die Neuauflage der alten 4HE Endstufe in Purple. Bin mit meiner 2/90/2 aber wunschlos glücklich.
    Falls mal jemand Ersatzteile benötigt, die Firma Musik Produktiv kann Teile besorgen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. poundcake

    poundcake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.11
    Zuletzt hier:
    26.05.20
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    348
    Erstellt: 30.03.20   #1976
    Okay- erstaunt mich trotzdem sehr dass hier nix mehr los ist. Wahrscheinlich sind alle einfach so zufrieden wie du..;-)

    Hab über die JAHRE viele VHT/Fryette gehabt, Pitbull Classic, Pitbull CL 50/EQ, UL, SIG-X und Deliverance 60 & 120;

    Der Deliverance II wurde ja wieder mal auf der Namm gezeigt- Store hat ihn zumindest auf der Page....oder wars Produktiv?

    Der D60 ist mein persönlicher Favorit von Fryette- komme aus dem modded Marshall LAGER- da passt mir der am Besten.
    Der UL war mir daher zu trocken/modern- aber auch sehr geiler amp. Die ab Werk schmerzlich vermißten features habe ich nachrüsten lassen.
    Schaltbare gains, 2ter Master, loop, bright etc...genau wie es der DII jetzt wohl hat...;-)
     
  17. Son of Dionysos

    Son of Dionysos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.10
    Zuletzt hier:
    13.05.20
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    160
    Erstellt: 03.04.20   #1977
    Also ich spiele seit ungefähr zwei Jahren auch einen 50CL. Davor hatte ich einen 50ST mit EQ und EL34. Davor müsste es ein ENGL Savage SE gewesen sein, weiter zurück ein Powerball und kurze Zeit einen Speed Twin von Trace Elliot (da war irgendwas kaputt, was der Laden nicht reparieren konnte/wollte, und somit hatte sich das leider recht schnell erledigt...). Den Speed Twin hatte ich mir damals als Schüler geholt, weil er vom Laden gebraucht angeboten wurde und somit ohne große Bauchschmerzen finanzierbar war. In dem Laden gab es allerdings auch VHT, welche ich natürlich auch angespielt hatte. Ich war davon sowas von geflasht, aber leider weit ausserhalb meiner finanziellen Möglichkeiten. Also wurde es danach der Powerball von ENGL. Auch ein guter Amp. Zumindest so weit ich ihn in Erinnerung habe. Clean gefiel er mir aus meinen Erinnerungen sogar besser als der CL. Wobei das auch Tagesform abhängig ist :D
    Der CL ist meiner Meinung nach ein Hammer Verstärker. Wenn ich aber an meinen ST zurückdenke werde ich manchmal etwas wehmütig. Am ST gefiel mit das kompaktere Maß. Auch weil er dadurch relativ harmlos ausschaute, viele Leute aber dann baff waren, was aus der Kiste so rauskommt. Der Hall im ST hatte mir zu Anfang gar nicht zugesagt, irgendwann hatte ich mich aber doch damit "abgefunden", und mittlerweile misse ich diesen sogar. Auf der anderen Seite hat der CL aber wiederum etwas, dass der ST nicht hatte. Ein richtiger Clean war natürlich ganz gut, aber wirklich fehlen tut er mir nicht. Ich kann es nicht genau beschreiben. Am liebsten hätte ich aber einen Hybrid aus beiden Amps. Klingt vermutlich komisch, weil sie sich ja in gewisser Weise sehr ähnlich sind. Was mir im Moment auf jeden Fall ganz schön gegen den Strich geht sind die Nebengeräusche. Ich spiele nicht mir viel Gain. Die Kiste brummt aber seit einem Röhrenwechsel ganz schön. Die dafür zuständige Person habe ich auch nochmal kontaktiert (möchte hier aber niemanden schlecht reden), aber warte schon seit Monaten auf eine Antwort dazu. Das war vorher nämlich definitiv gar kein Problem. Bei Proben oder live stört mich das auch nicht so wirklich. Wir nehmen im Moment aber auf, und da ist mir das doch gehörig aufgefallen. Ich mag mich ja echt täuschen, jedoch meine ich, dass Nebengeräusche niemals ein Problem waren, im Gegenteil. Aber wo man jetzt alles etwas gemächlicher läuft, werde ich dennoch nochmals mein Pedalboard genauer in Betracht ziehen, und die Elektronik meiner Gitarren anschauen. Würde mich aber doch wundern wenn auf einmal bei allen etwas im argen wäre.
    LAnge Rede, kurzer Gehalt. Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Amp, und mag vor allem, dass er nicht schönfärbt. Wenn es mal sch*** klingt, dann liegt das definitiv nicht am VHT, sonder daran, dass man schlechten Tag hat. Man bekommt halt ein super direktes Feedback, und weiß sofort wann man sich zu wenig um seine Gitarre gekümmert hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. poundcake

    poundcake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.11
    Zuletzt hier:
    26.05.20
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    348
    Erstellt: 04.04.20   #1978
    Dann solltest du etwas Druck machen- Brummen nach Röhrenwechsel geht gar nicht! Da brauchst du niemanden schlecht machen...das IST schlecht!
     
  19. Son of Dionysos

    Son of Dionysos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.10
    Zuletzt hier:
    13.05.20
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    160
    Erstellt: 21.04.20   #1979
    Da hast du Recht und das werde ich auf jeden Fall
     
Die Seite wird geladen...

mapping