Gibt`s eigentlich noch "richtige" Organisten

von metalgear98, 09.05.05.

  1. metalgear98

    metalgear98 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 09.05.05   #1
    Ich lese zwar hier immer wieder dass viele "Orgel" spielen, denke aber dass damit meistens Hammond- Rock- oder Jazz-Orgel gemeint sind oder?? Mich hätte interessiert ob jemand von euch, der in einer Band spielt auch die Kirchenorgel miteinbezieht?? Mit einer richtigen Orgel wird natürlich kaum jemand in einer Band spielen, aber ich denke da schon auch an Orgel-Sounds am Synth.

    Ich finde nämlich, dass dieses Instrument in der heutigen Musik viel zu selten Verwendung findet... Bin ich da der Einzige?

    /mg/
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 09.05.05   #2
    Ich verwende sehr oft Kirchenorgelsounds (wenn auch oft in ungewohntem Kontext), auf einer echten konnte ich leider noch nie spielen, ich habe aber vor, das in nächster Zeit mal zu ändern!
     
  3. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 09.05.05   #3
    Richtig.

    Ich nicht, passt nicht zu meinem Stil, bzw. habe ich die passende Spielweise noch nicht gefunden.

    Da wäre interessant zu wissen, wo und wie genau du das einsetzt. Vielleicht bestehen da noch ungeahnte Möglichkeiten. :)

    Gruß,
    Jay
     
  4. Leguano

    Leguano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    15.06.06
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Braunschweig, Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    261
    Erstellt: 09.05.05   #4
    Hi,

    in meiner alten Band habe ich, ohne irgendwelche Ahnung von Spieltechniken dieser, oft eine Kirchenorgel eingesetzt.
    Der Klang an sich hat sich nahezu perfekt in das Gesamtklangbild der Band eingefügt, Stilrichtung war unegefähr als Melodic Dark metal zu beschreiben...

    Grüße,
    Kevin
     
  5. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.05.05   #5
    Es gibt auch nette Veranstaltungen wie "Jazz an der Kirchenorgel"...noch nie dabeigewesen, ist aber bestimmt interessant!!!
     
  6. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 09.05.05   #6
    Ich benutze die Kirchenorgel als pompösen Akkordfüller oder für Arpgeggios. Perkussive Akzente kann man damit auch setzen, klingt ganz interessant.
     
  7. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 09.05.05   #7
    Ich hab mal kurz Unterricht an ner echten Orgel gehabt!
    Ist ein geiles Gefühl, weil das halt ein riesen Instrument ist und es einfach Spaß macht, hab dann aber aufgehört, weils mir einfach von Spielweise und Literatur nicht gepasst hat.
    Es ist halt schwierig, Akzente zu setzen, weil die Orgel weder anschlagdynamisch ist noch irgendeinen Nachhall hat, wenn man die Taste loslässt, ist der Ton sofort weg.
    Es lohnt sich auf jeden Fall mal, aber ich bleib bei Klavier und meinen Keys
    Oli
     
  8. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 09.05.05   #8
    Das ist für einen Klavierspieler wie mich das Problem schlechthin. Beim letzten Fachsimpeln im Laden meinte der Verkäufer, man sollte da die Orgel anschlagsdynamisch spielen (beim MP4 übrigens so eingestellt!), weils im Endeffekt sowieso keinen interessiert.
     
  9. metalgear98

    metalgear98 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 09.05.05   #9
    Ich bau es selbst noch zu wenig ein, aber wenn dann am ehesten bei Refrains von Rocksongs. (so ähnlich wie bei dem Lied "Megalomaniac" von Muse) Mit dem Instrument könnte man ja ziemlich Druck erzeugen.

    Das mit der fehlenden Anschlagdynamik und dem Sustain-Pedal ist zwar manchmal ein Problem, bei vollen Akkorden, welche eine der absoluten Stärken der Kirchenorgel sind braucht man es aber nicht. Dynamisch muss man bei der Orgel halt mit den Registern arbeiten...

    Also ich hätte auf jeden Fall keine Skrupel bei einem Synth/Keyboard ein Sustain-Pedal oder die Anschlagdynamik für den Orgelsound zu verwenden, es geht ja schließlich um den Klang, ob es auf dem realen Instrument möglich ist oder nicht ist da meiner Meinung nach nebensächlich.

    Kennt ihr irgendwelche guten Lieder mit Orgel-Sounds??

    /mg/
     
  10. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 09.05.05   #10
    Moment, ich dachte es geht darum, wie sich eine echte Orgel spielt...
    Und da ist nix mit Sustain und Anschlagdynamik...
    Oli
     
  11. Baptist

    Baptist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.07
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.05   #11
    ich hatte mal zusätzlich zum Klavierunterricht 1 Jahr lang Orgelunterricht. ISt aber nie dazu gekommen, Geld zu verdienen oder so zum Beispiel bei Beerdigungen. Naja dann hab ich aufgehört weils zuviel wurde zusätzlich noch zu Klavier.

    Aber doch, Orgel spielen macht echt ziemlich viel Bock. Allerdings ist es auch total anders zu spielen wie ein Klavier, da ja wie gesagt die tasten nicht anschlagdynamisch sind (pfeifen!) und man noch tasten für die füße hat, was beim klavier auch nicht der fall ist(abgesehen von den pedalen).
    Aber ist schon ein unglaubliches Gefühl, auf einer großen Domorgel zu spielen, mit unzähligen gezogenen Registern. :D
     
  12. MisterZ

    MisterZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    15.10.10
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    67
    Erstellt: 09.05.05   #12
    Ich spiele Kirchenorgel (jeden 3. Sonntag auch im Gottesdienst) und auch in der Band halt Hammond.
    So ne richtige Orgel mit Schwellwerk, richtig gestimmten Zungenregistern und 32'-Bass (naja, nur 16' und 10 2/3' *g*) hat doch wirklich was:great:. Ist aber nicht mit einer Hammondorgel zu vergleichen. Die Tasten gehen meistens (vor allem bei mechanischer Traktur) recht schwer, so dass man nach einem Glissando doch besser zum Arzt gehen sollte:p

    Aber die Frage ist halt, wie willst du das Instrument sonst verwenden? Bei jedem Auftritt ne Orgel mitzuschleppen dürfte schwierig werden...
     
  13. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 09.05.05   #13
    Du musst halt immer in Kirchen spielen :)
    Kneipengig?!?!??!
    Oli
     
  14. seb-asti-an

    seb-asti-an Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.11
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.05   #14
    Dein Text könnte von mir stammen. So eine Kirchenorgel hat schon Power, aber die Literatur fand ich soooooo langweilig.
    Trotzdem ein schönes Instrument.
     
  15. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 09.05.05   #15
    Yes - Parallels
    Yes - Close to the Edge

    Rick Wakeman ist schon ein Liebhaber von Kirchenorgeln :)
     
  16. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 09.05.05   #16
    Yes-Awaken Klasse Kirchenorgel-Solo
     
  17. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 10.05.05   #17
    Was bekommt man bei einem Kirchengig für Getränkebons???
    "Jeder drei Becher Messwein, Weihwasser soviel ihr wollt!" :D
     
  18. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 10.05.05   #18
    so arm die kirchen derzeit sind muss man wohl eher draufzahlen ^^

    "ja, wir renovieren die kirche danach auch, ganz bestimmt"
     
  19. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
  20. TheBruce

    TheBruce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Sjusjøen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    441
    Erstellt: 14.05.05   #20
    Hallo zusammen,


    ich spiele mit großer Begeisterung Pfeifenorgel, allerdings leider viel zu selten "richtig" in der Kirche. Für zuhause habe ich einen alten Johannus-Spieltisch mit zwei Manualen und Vollpedal midifiziert und benutze ihn so mit dem PC und dem genialen Programm "Hauptwerk" von Martin Dyde, sowie gesampelten Orgeln (jede Pfeife einzeln aufgenommen und als WAV-Datei abgelegt, nichts reproduziert). Der PC ist speziell für die Verwendung mit Hauptwerk ausgelegt, da es der Großartigkeit, Vollkommenheit und Vielfältigkeit (*werbungmach*) einer Orgel entsprechend schon eine recht ressourcenfressende Angelegenheit ist: P4 3,0 Ghz mit 2 GB RAM und Audiophile 2496.

    Wer sich darüber informieren möchte, tut dies unter http://www.hauptwerk.co.uk, sehr gute Samples gibt es z.B. unter http://www.organartmedia.com (geniale Silbermann-Orgel) oder http://www.prospectum.com . Ich spiele vor allem die Marcussen-Orgel von http://www.solcon.nl/ahoogendijk/ . Hört Euch mal die Klangbeispiele an, das ist schon enorm was heute Dank MIDI machbar ist. Eine "echte" Kirchenorgel für Zuhause...

    Naja, an Orten an denen "richtige" Orgeln (im Gegensatz zum Orgelpositiv oder zur Hausorgel mit vier Registern...) stehen, da hat man stattdessen nen recht netten Hall ... der übrigens bei den obengenannten Samples enthalten ist, man spielt also die Orgeln in ihrem natürlichen Ambiente, ganz so als säße man direkt am Spieltisch im Dom. Sustain braucht eine Kirchenorgel nicht, sie hat ein unendliches, denn das Ventil bleibt offen solange die Taste gedrückt ist.

    Apropos, das führt mich zu einem weiteren Unterschied der Orgel zu den anderen Instrumenten, der hier noch nicht genannt wurde: Der Druckpunkt. Bei der Orgel muss ein Widerstand überwunden werden bis das Ventil geöffnet wird und der Wind in die Pfeife strömen kann um sie zum Klingen zu bringen. Dieser Druckpunkt bei der Ventilöffnung ist deutlich spürbar und für andere Tastenmenschen sicherlich ungewohnt. Bei den digitalen Orgeln für zuhause wird der Druckpunkt künstlich meist durch Matten mit kleinen Gummihütchen (die eingedrückt werden) oder durch Magnete simuliert. Der Druckpunkt ist wichtig für ein realistisches Spielgefühl.

    Zum Schluss noch zwei kleine Klangbeispiele der obengenannten Silbermannorgel-Samples: http://www.organartmedia.com/sounds/rgrimma/J.S.%20Bach%20-%20Praeludium%20C-Dur%20BWV%20547.mp3

    http://www.organartmedia.com/sounds/rgrimma/Bach-Fuge%20C-Dur%20BWV531.mp3

    P.S. Selbstredend kann man die Orgel mit anderen Instrumenten gemeinsam spielen, in meinen Schulgottesdiensten gab es des öfteren Arrangements mit der Orgel und E-Gitarre. Tolle Sache das!
     
Die Seite wird geladen...

mapping