Halfstack max.1500 Euroooos

von sansae270, 04.06.08.

  1. sansae270

    sansae270 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #1
    also hallo erst mal...:D

    wie schon gesagt, ich such nen Halfstack. 100Watt, 2Kanäle(4maximal), schön für Heavy-Metal(größtenteils Iron Maiden, Metallica etc.) also nix mit High-Gain, und zur not gibts da ja noch die Tretminen :great:
    ich hab da so an Hughes&Kettner Switchblade 100W gedacht, ne Box würd ich mir uU auch erst später zulegen, da ich das Top dann vorerst mit der BOx meiner alten Combo spieln würde. Generell: Lohnt sich für 1500 schon n stack oder doch lieber nochma zur Combo greifen?
     
  2. Elpresidente99

    Elpresidente99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.09
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 04.06.08   #2
    Ich Empfehle dir die Randall MTs Serie, für Metallica sogar mit eigenem Kirk hammet Modul. Kriegst jeden Sound hin den du willst, hab ihn selber und kann ihn nur empfehlen, wird er fad einfach für wenig Geld ein neues Modul und gut ist.

    LG
     
  3. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 04.06.08   #3
    Hallo
    Also zur frage ob sich das lohnt. Neu wird das sicherlich schwierig. Gebraucht stehen dir alle türen offen. Wenn der switchblade dir gefällt ist das eigentlich schon ne gute sache, hatte den zeitweise auch im auge, fand den aber beim zweiten anspielen recht charakterlos. SChlecht isser aber auf keinen fall, halt nicht mein cup of tea. Die Standardtips wären hier halt der Laney VH100R Marshall DSL, TSL und 6100 (hab den selbst). Sind allesamt britische amps, mit denen du den alten Metallicasound bis Justice for all... ganz gut nachstellen kannst. Gain haben die auch genug, sogar der 6100 den ich spiele geht da schön übelst ab. Box kannst ja auch gebraucht holen, dann wärst beim 6100 mit marshall box beim gegenwärtigen kurs bei 1200 tacken und hast ein mehr als professionelles equipment.
     
  4. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 04.06.08   #4
    also Switchblade + gute Box sind für 1500 gebraucht, aber neuwertig, schon zu bekommen.. bischen umkucken musste schon..
     
  5. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 04.06.08   #5
    Na toll, und bald hat man alle Module und man mag den Amp trotzdem nicht...
    Diese Modulsache finde ich ziemliche Abzocke, sofern ich das richtig verstanden habe:confused:
    https://www.thomann.de/de/randall_rm100m.htm
    Dieser Amp braucht mindestens 1 Modul um betriebstüchig zu sein, ansonsten ist ja keine Vorstufe vorhanden. Man zahlt also 1300 Euro um dann noch 250 Tacken für ein bisschen Elektronik zu zahlen?!
    Und 2 weitere Module wird man sich wahrscheinlich schenll dazukaufen, weil der Amp ja sonst inkomplett aussieht...
    Nachher hat man dann 750 Euro für diese Module ausgegeben, für das Geld gibts gebraucht einen guten Amp, der besser zu den Wünschen des Threaderstellers passt.
    Ich empfehle Marshall JCM 800, DSL...vielleicht genau das richtige.
    MFG Ruben
     
  6. Slash CK

    Slash CK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 04.06.08   #6
    Also wenn du schon ne 4x12 hast, würd ich für 1500 erstmal nen ordentliches Topteil kaufen und dann später ne ordentlich box. Also bei ebay bekommst du richtig coole Marshall 1960 Vintage Boxen schon ab 400€.
     
  7. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 04.06.08   #7
    Den Switchblade habich mal angespielt und fand ihn gut, kannst ja auch mal die Videos auf der Website anschaun der haut schon ganz ordentliche Töne raus.
    Also mMn ist es sogar vernünftig erstmal mit der Box zu warten wenn du eine vorläufige andere hast, weil für 1500€ kriegstu wirklich schon richtig geile Tops und wenn du dann mal wieder Geld hast kannst ja noch ne enstprechend gute Box dazukaufen. :)
     
  8. sansae270

    sansae270 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #8
    okay also danke erst ma für eure flotten antworten :D
    ich denk ich marschier morgen ma los euere tops antesten^^

    @Der Seerrräuber:
    so mach ich das, is mMt das sinnvollste. Hab zwar nur ne 1x10er Box, aber lieber einmal mehr Zahlen als zweimal "wenig"!!!

    bitte nochn paar Vorschläge/Erfahrungen :D
     
  9. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 04.06.08   #9
    Wenn du schon so frägst...;)

    Ich spiele einen Rocktron-Chameleon-PreAmp, aktuell (zuhause) über meinen Übungsamp, aber wenn ich das Geld hab hängich noch ne schmucke Endstufe ran und ne schöne Box.

    Das Chameleon kostet gebraucht 150-250€, ne gute Röhrenendstufe is für 500€ absolut drin und dann noch ne gute Box, da hastu einen (mMn) saugeilen Sound und bist sogar noch günstiger dran.

    Aber man muss halt damit leben dass man am Chameleon nur "digital" ist und ein wenig hört man das auch, ich find des Sound trotzdem geil, zumal das Chameleon absolut flexibel ist und einige wirklich ordentlich klingende Effekte hat (Flanger, Phaser, pitch shifting, usw.).

    So würde ICH es machen. ;) :D
    Aber das ist alles höchst subjektiv...
     
  10. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 05.06.08   #10
    Carvin V3 + Tube Town Box, bleibst locker unter 1500 Euros.
     
  11. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 05.06.08   #11
    laut beschreibung des threadstellers draengt sich der LANEY VH100R gerade zu auf!
     
  12. Elpresidente99

    Elpresidente99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.09
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 05.06.08   #12
    @rübchen

    Hast den Amp schon mal gehört?? Wenn nicht dann......!!! Ich habe auch nicht von neu kaufen geredet. Wer kauft sich heutzutage noch neue amps, wenn man bedenkt das man nach höchstens drei Jahren sich so oder so nach nen neuen umschaut, weil einen der Sound nicht mehr gefällt oder weil man den AMp schon satt hat oder andere Musikrichtung. (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel)

    Gebraucht bekommt man den AMp ab 850 wo sicher schon ein Modul vorhanden ist wenn nicht mehr. HAbe für meinen gebraucht 570 € ohne Module gezahlt, und bis jetzt für kein Modul mehr wie 150 ausgegeben ( bis auf ein Modded Ultra). Aus den staaten bekommt man Module für unter 100€ mit zoll und Versand. Also wo ist die Abzocke?? Für einen vergleichbaren Amp mit drei Kanälen zahlt man gut auch 1500€ wenn nicht mehr und der ist auf gar keinen Fall so flexible wie der Randall.

    Beim Randall kann man nicht nur Module in windeseile wechseln sondern auch mal schnell neue Röhren reinschieben oder sogar mischen. Eine Arbeit von 5 minuten mit BIAS einstellung. Also nenn mir mal einen vergleichbaren AMp von der flexibiliät her der zu den neu Preisen das gleiche Know how aufweist.

    Nein ich bin kein Randall Angestellter oder irgendwas, nur Randall wird immer schlecht dargestellt oder sogar einfach nicht mit in die Auswahl aufgenommen und es haben schon viele deren Meinung geändert.

    Noch zu guter letzt bei welchen Amp kann man mit wenig Elektro kenntnisse seine Vorstufe modden ums z.b tighter mehr gain, wärmer oder differenzierter und dass für sagen wir mal einen Lötkolben und Material für höchstens 10 €.

    Greetz
     
  13. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 05.06.08   #13
    Für klassischen Heavy Metal würde ich zum Mesa Boogie Mark III raten. Wurde von vielen Bands der 80er und 90 Jahre gespielt. Spiele genau die Musikrichtung der Lead Sound ist wirklich klasse, schön mittig und durchsetzungsfähig.
     
  14. ---M---

    ---M--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #14
    Ich denke da auch an einen VH100R von Laney... übrigens, in Ebay gibts ne geile passende Laney Box dazu mit V30 Speakern. Hab dieselbe und muss sagen, dass es die geilste Box ist die ich je gespielt habe, die wird bestimmt für <500€ weggehn, einfach zuschlagen. Das Laney Top bekommste neu für 950€
     
  15. sansae270

    sansae270 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.08   #15
    soo da bin isch ma wieder^^

    also ich war vorgestern im musik-laden. hab dort n paar(fast alle genannte AUßER den Mesa Boogie Mark III, außerdem is der für mich unbezahlbar xD) amps gespielt.
    Der Randall MT war im ganzen schön - bei dem hatte ich aber leider das Gefühl, dass das Signal einmal um den erdball geht und dann in die box. an den kabeln lags nich, hab sie mehrere male ausgetauscht. soundmäßig ziemlich fetzig, aber zu viel bass wie ich finde.
    Der Laney V100R hat irgendwie ziemlich gestochen, und wurde bei viel gain und lautstärke basslastig. Clean hat er mir fast am besten gefallen, wäre da nicht diese "nicht annahme von nebengeräuschen beim spieln" ihr wisst schon, slides auf den saiten, das flitschen bei pull offs oder so war mir leider nich deutlich genug.
    Marshall DSL/TSL sind beide klasse. auf denen hört sich Maiden mit ner strat nach maiden an^^ das war echt fett... clean nich soooo der killer, aber auf jeden fall um welten besser als der laney.
    Der Switchblade... von dem bin ich jetzt nicht mehr ganz so überzeugt. wumms bis zum abwinken, geiler sound, schönes gain, in kombination mit der passenden V30 box der killer^^ aber irgendetwas fehlt mir bei dem.... wien badezimmer ohne klo xD

    naja nächste woche geh ich nochma testen, mit neuen PU`s *freu*.
    weiter vorschläge bitte :D
     
  16. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 08.06.08   #16
  17. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.06.08   #17
    ich werf mal engl blackmore in den raum.
    4 kanäle, 100W Vollröhre, lo und hi gain channel (hi gain aber auch nur so wie du ihn auslegst), regelbarer effektweg und hat nen schönen cleansound.

    maiden sachen sind imho auf jeden fall drin!

    einfach mal antesten. gibts gebraucht bestimmt auch für um die 700€
     
  18. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 08.06.08   #18
    Ist das Dein Ernst? Mich stoeren die Nebengeraeusche beim Clean spielen total... gerade die Slides und so :p...

    Vielleicht hatteste's einfach zu dumpf eingestellt ;)...
     
  19. sansae270

    sansae270 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.08   #19
    @Micha303
    ??? war doch von anfang an der Mark IV gemeint, oder? Wenn nich, sry^^ auf jedenfall hab ich den Mark IV gespielt. aber wenn ich den nich anspieln kann, lass ich ganz ehrlich lieber die finger von nem blindkauf. es sei denn, der IIIer is soziemlich(bis auf Gehäuse oder so) gleichzustellen mit dem vierer. aber bei sonem betrag blindkauf.... nee danke :D

    @Kueh
    hab schon viel von dem gehört, wollt den auch schon immer mal spieln, leider hatte ich noch nie gelegennheit. vlt hat mein musik-laden den vorrätig, dann test ich den nächste woche mal. dankeschön :D

    @bemymonkey
    jojo^^ ich leg da wiegesagt voll viel wert drauf, kp hast recht vlt hatte ich den echt nur falsch eingestellt, aber zu extrem wie dus beschreibst will ichs auch net..... naja ich denk ich spiel den dann nochma

    sooo.... ich hab da nochma in die trickkiste von Hughes&Kettner geworfen. Meinungen zum Triamp? Oder zum Engl Powerball/Fireball(is der fireball echt "besser"?)
    weiter vorschläge :D:D:D
     
  20. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 08.06.08   #20
    Naja, Du mochtest doch den Zerrsound auch nicht so wirklich, wa? ;)... Nen amp nur anzuspielen, weil er vielleicht doch Nebengeraeusche im Cleankanal produziert, halte ich schon fuer Zeitverschwendung :D...
     
Die Seite wird geladen...

mapping