Harley Benton GA5-Userthread

von Saitenliebe, 04.06.08.

  1. Saitenliebe

    Saitenliebe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    15.07.10
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Ebermannstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 04.06.08   #1
    Guten Tag,

    schlagt mich, wenn es schon einen gibt, aber ich habe nach langer Benutzung der SuFu (DAS ist kein Userthread) meinen Mut zusammengekratzt und diesen Thread eröffnet. :D
    Schließlich gibt es ja schon einige User dieses Amps.

    Was für mich wichtig wäre:

    1. Euer Fazit vom Amp
    Bitte beachtet dabei den mickrigen Preis, für 100 Öcken darf man echt nicht viel erwarten.

    2. Eure Einsatzorte
    Proberaum, Studio, Übungsamp für zuhause,...

    3. Eure Einstellungen
    Zugegeben, bei 2 Reglern gibt es nicht besonders viel zu posten.

    Beste Grüße
    Lorenz :great:
     
  2. Andreas2

    Andreas2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    390
    Erstellt: 06.06.08   #2
    Hej,
    1.ich habe den GA5 seit Erscheinen und habe mir eine kleine Röhrensammlung EL 84 und ECC83 zugelegt.Der GA5 klang schon bei Neukauf gut,nach den Röhrenwechseln noch besser. Außerdem habe ich den GA5 Head an einer 112 Attax-Box fest im Wohnzimmer angeschlossen (Originalzustand)

    Fazit: Beides geile Amps;Preis Leistung 1a*

    2.GA5H mit 112 Attax fest zu Haus,GA5 mobil.

    3. Volume immer :D rechts (geregelt wird an der Gitte),Tone meistens mittig.

    LGA
     
  3. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 06.06.08   #3
    So...

    dann melde ich mich auchma.
    Meiner Meinung nach ist er für Cleansounds super, und auch an der Verarbeitung is nix auszusetzen. Und über die Optik brauchen wir uns nich zu unterhalten.

    Leider find ich die Zerrsounds ziemlich bescheiden, was mit Sicherheit auch am Speaker liegt. Der geht bei höheren Lautstärken merklich in die Knie, da hilft dann auch keine Zerre vorm Amp.

    Aber angesichts des Preises darf man nit meckern.

    Mit freundlichem Groove
    Jonesy:great:
     
  4. Andreas2

    Andreas2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    390
    Erstellt: 07.06.08   #4
    Da ist was Wahres dran. Deswegen benutze ich die Zerre auch hauptsächlich vor dem GA5 Head mit 100 Watt Box,da geht nichts in die Knie :D und es wird fürs Wohnzimmer viel zu laut. Aber auch mit dem GA5 Combo und nem Overdrive kriegt man recht ordentliche Zerrsounds hin,man muß ja nicht alles bis zum Anschlag aufdrehn :D
    Mit dem GA5H samt Box und Zerre bekomme ich richtige "Koppelsounds" hin,bis die Ohren pfeifen,5 Watt können höllisch laut sein :D
    LGA
     
  5. Andreas2

    Andreas2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    390
    Erstellt: 20.07.08   #5
    Moin, der Thread ist ja fast tot :rolleyes:
    Ich hab aber trotzdem 2 Tips parat:
    BOSS Fender 65 Deluxe Reverb Amp und schon hat der GA5 Reverb und Gain/Volume lassen sich sehr feinfühlig anpassen....
    ...oder....
    BOSS Fender 59 Bassman , und der GA5 kann recht brachial klingen.
    Persönlich gefällt mir der BOSS Fender 65 Reverb Amp am GA5 am besten.
    Schönen Sonntag,Andreas
     
  6. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.14
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 03.08.08   #6
    GA5 head mit HB G212 box(normale Ausführung)
    Preis/Leistung passt super. Ist übrigens der gleiche Amp wie der Epiphone Valve Junior nur mit zusätzlichem Tone Regler.(die werden zumindest im gleichem Werk gefertigt, "Epiphone Valve Jr." steht auf meiner Platine...) but who cares?
    Grundsound finde ich super (jeder transistor-säge aus diesem Preissegment vorzuziehen,imho...)
    Man kann dem Amp noch weitere Grundsounds entlocken, durch Tausch der Vor/Endstufen-Röhren...einfach mal ausprobieren...Zum Beispiel ne 12AY7 anstatt 12AX7-Vorstufen-Röhre...
    Um noch mehr Flexibilität zu erreichen, betreibe ich noch mein altes Ibanez PQ9(Parametric Equilizer) nach dem Overdrive(Boss OD-3,Digitech Bad Monkey) vor dem Amp. Ich füge so dem Sound etwas mehr Höhen und Mitten zu.Das klappt ganz ausgezeichnet.
    Bin sehr zufrieden mit dem Setup.

    Werde mir auch mal den GA-15 Combo(derzeit 159€ bei thomann) zulegen. (15 Watt,1x10 speaker,umfangreichere Klangreglung)Bei dem Preis wird man nix falschmachen.

    mfg
     
  7. Equi

    Equi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    17.10.12
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 06.08.08   #7
    Sieht interessant aus :) Wenn du das gute Stück zu Hause hast würde ich mich über ein kurzes Fazit freuen :great:
    Habe zur Zeit den GA5 hier zu Hause stehen und muss sagen er gefällt mir echt gut. Mache mich grade mal in Sachen Umbau schlau und was so alles mit dem guten Stück möglich ist. Den EQ-Regler empfinde ich persönlich als relativ überflüssig, da muss man doch mehr mit machen können ^^

    EDIT:
    Ab wann zerrt der kleine bei euch eigentlich an? Ich spiel ne Epiphone Les Paul Custom direkt in den GA5 und kann ihn fast bis zum Anschlag aufdrehen und auch dann muss ich ordentlich in die Saiten langen um den Hauch einer Zerre zu bekommen. Ist das normal? Oder is da was kaputt? Am Output der Gitarre sollte es eigentlich nicht liegen, die macht schon ordentlich Druck ^^
     
  8. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.14
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 06.08.08   #8
    Bei harmony central.com kannste schon mal ein paar Rewiews über den 15 Watter lesen.(als grobe Richtlinie).Diesen Monat wird das nix mehr werden mit dem Combo, weil ich erst noch mein Gitarren-Projekt weitermachen werde.:)

    Meiner zerrt auch nicht sonderlich viel, bei aufgedrehtem Amp-Einstellungen.
    Der Tone-Poti fügt dem Sound so gut wie keine Höhen zu.
    Aber mich stört das nicht.Deswegen nutze ich ja mein Ibanez-EQ um mehr Flexiblität zu erreichen.Gerade,wenn man anstatt eines Overdrive-Pedals ein Distortion-Pedal(bei mir Digitech Hothead) verwendet, macht das Sinn.

    Es wäre auch schön, wenn sie den 15W-Combo auch wieder als Top-Teil bauen würden.:great:

    Von Blackheart gibts noch den Handsome Devil als Top. Der hat auch noch nen Precence-Regler mit an Board.Der wär auch was für mich.

    lg,Thomas
     
  9. Equi

    Equi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    17.10.12
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 07.08.08   #9
    Hm, schade. Ich mag den Clea-Sound von dem GA5 zwar, aber so ein wenig Röhrenzerre wäre schon was ^^
     
  10. Striker52

    Striker52 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    249
    Erstellt: 07.08.08   #10
    Du kannst mit einfachen Mitteln viel mehr Zerre aus dem Amp herausholen. Suche einfach malim Forum nach dem GA5 und lies alles. Eine weitere Quelle ist das Forum über den nahezu baugleichen Valve Jr. auf sewatt.com. Dort sind alle möglichen Mods übersichtlich unter FAQs&Schematics zu finden.
    Aus dem GA5 kann man sehr vielmehr rausholen.
    Gruß Striker52
     
  11. Equi

    Equi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    17.10.12
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 08.08.08   #11
    Hm, die verschiedenen Mods im anderen "User-Thread" klingen natürlich schon interessant.. Da mein Wissen über elektrische Schaltkreise sich allerdings auf das beschränkt, was man in der Schule mitgegeben bekommt, werd ich davon wohl eher die Finger lassen ^^ Was mich aber dennoch stutzig gemacht hat, ist folgendes:


    Is mein Amp jetzt OK oder nicht? ^^
     
  12. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.14
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 08.08.08   #12
    Kommt auch darauf an was für Pickups du da durchjagst...leistungsmässig.
    Ich benutze nur so Vintage output Kram.


    Bei meinem GA-5 head fällt mir auf, das er " nur" lauter wird...je weiter man den Volume-Regler nach rechts dreht... Endstufen-Sättigung fällt mir nicht auf...
    Scheint normal zu sein...
    Der Tone-Regler ist auch nicht sonderlich effektiv...hab ich aber auch nicht erwartet...
    alles in allem funzt er recht gut...gerade mit stompboxes vorneweg...

    vielleicht hilft es ja den einen oder anderen hier...

    (umbauen werd ich meinen auch nicht...)


    lg,
     
  13. Edged

    Edged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.09
    Beiträge:
    853
    Ort:
    Am Wasser
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 26.10.09   #13
    Hallo zusammen,

    Fred noch mal hochgeholt ... ;)

    habe nun den GA5 bereits seit einigen Monaten und bin völlig begeistert von dem guten Stück!
    Meistens spiele ich ihn mit Vol. und Tone auf 10:30 h. Davor noch ein BluesOverdrive Pedal und ein Wah. Das ist dann so eben noch Zimmerlautstärke, egal ob mit Paula oder Tele. So ganz unwirksam finde ich den Toneregler allerdings nicht ... :gruebel:

    Bei unseren Garagenjamms lasse ich den BO dann weg und spiele auf Vol. 14:00 h. Das zerrt für Blues ausreichend und der Eigenklang der Gitarren bleibt erhalten.
    Für Rockige/Punkige Sachen klemme ich zwischen Amp und Paula ein RP50 und kann bei 12:00 h-Lautstärke alle erdenklichen Sounds herausholen.
    Also, ich liebe meinen unmodifizierten GA5.

    Allerdings wurde er einmal getauscht, weil er nur noch Tonfragmente von sich gab. Thomann konnte zwar nach dem Einschicken keinen Fehler finden ... :eek: ... hat aber trotzdem auf Kulanz getauscht ... :great:

    Wie sehen denn die Erfahrungen mit dem GA15 aus? Was man hier so liest, ist der wohl nach wie vor recht kontrovers diskutiert. Wenn der taugt, liebäugle ich doch schon damit. - Oder mit einem Fame GTA15 ... . Der kommt ja in Reviews durchweg gut weg.

    Gruß Edged :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping