Kann man Dopplereffekt erzeugen ?

von Mighty Scoop, 03.05.05.

  1. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 03.05.05   #1
    Der Titel sagt es ja eigentlich schon : Möchte gerne wissen, ob man mit Hilfe von gängigen Effektgeräten und ohne teure Studiotechnik einen Dopplereffekt erzeugen kann ( also wie wenn ein AUto an einem vorbei fährt ) ?
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 03.05.05   #2
    Dopplereffekt wäre Delay/Echo. Aber was hat das mit dem Auto auf sich :confused:
     
  3. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 03.05.05   #3
    Na ja wenn ein Auto an einem vorbeifährt hat man beim Geräusch das das Auto macht den Dopplereffekt : Wenn es sich einem nähert ehöht sich die Tonfrequenz, wenn es sich wieder entfernt wird die Tonfrequenz niedriger. So was such ich halt fürs Gitarrensignal, aber Delay/Echo kling schon mal gut muss ich mal ausprobieren.
     
  4. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 03.05.05   #4
    der dopplereffekt (ein Herr Doppler hat ihn erfunden) ist immer dann zu hören, wenn ein Blaulichtauto mit sirene an einem vorbeifährt

    nachzulesen hier


    das was du meinst, hans_3, das doppeln von spuren, hat mit dem dopplereffekt nix zu tun

    [€dit

    mit nem delay wirst du diesen effekt net hinkriegen. und ich wage auch mal zu bezweifeln, daß es dafür ein effektgerät gibt
     
  5. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 03.05.05   #5
    haha und ich hab shcon überlegt was der kommentar mit dem delay sollte : )

    aber ... es gibt ja rotierende speaker die werden wohl etwas danach anhören. ich weiß dass zB david gilmour auf der pulse tour ab und an über solche geräte gespielt hat ... sonderanfertigungen .. schlag es dir also aus dem kopf ... und da die auch nur auf einer stelle rotieren, wird der effekt wahrscheinclih nicht mal sehr riesig sien ... ansonsten ... tonhöhenverändernde geräte gibts da auch noch .. zB whammy von digitech ... aaaaaber an nen dopplereffekt kommt das eher nciht ran ... weiß nich müsste man ausprobieren ...

    schöö
     
  6. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 03.05.05   #6
    naja... im pürinzip is ein chorus doch sowas ähnliches wie ein doppler effekt oder?
    die frequenz des (zusätzlichen) tons wird da ja moduliert, sprich frequenz etwas höher, dann etwas tiefer...

    ich bin mir sicher sowas wäre zu realisieren, ich würd sagen da müsstest du schon in ein spezifisches effektbastler forums chaun, leute die sich mit dem ganzen zeugs beschäftigen... zB auf diy.musikdings.de

    der dopplereffekt funzt doch so, dass durch das "vorbeifahren" der tonquelle die frequenz zuerst schneller beim hörer ankommt (das bedeute beim annähren der quelle wird die tonfrequenz erhöht, da man zur schallfrequenz die fahrgeschwindigkeit addieren kann)) und dann sobald die quelle sich wieder wegentfernt, die frequenz langsamer wird (weil ja die einzelnen wellen-peaks in langsameren abständen beim hörer auftreffen. also tonfrequenz abzüglich fahrgschwindigkeit...)

    zusätzlich zur frequenzänderung müsste man auch eine lautstärkeregelung nehmen, die zeurst anschwillt(während frequenz höher wird), und dann an dem punkt, wo die gespielte note der ausgabefrequenz entspricht, seinen höchsten punkt erreicht und dannbei abnehmender frequenz auch wieder leiser wird....

    also is es eine reine tonfrequenzmodulation mit lautstärke-regelung, und sowas ist sicher nicht schwer zu bauen... (wenn man sich auskennt)


    ob es sowas bereits als fertigen treter gibt, wüssteich jetz nicht, mir is ncoh nie einer übern weg gelaufen...
     
  7. legal offence

    legal offence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    obertheres
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.05.05   #7
    "jet plane wooooosh"?

    wie wärs mit phaser oder flanger? probiers mal aus
     
  8. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 03.05.05   #8
    nee. ein flanger hat damit auch nicht im geringsten etwas zu tun.
     
  9. Todesstern

    Todesstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.13
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.05   #9
    ICh hab son Effekt für Cubase und der is sogar ziemlich gut...
    ICh kann ja demnächst mal was damit aufnehmen, aber ich bin mir nicht sicher ob der für deine Zwecke geeignet ist
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 03.05.05   #10
    Man lernt nie aus... Ich kannte den Begriff nicht aber den Effekt schon.

    Dazu fällt mir spontan Stereo-Panning mit Volume-Swell ein, wie es der geniale Ton-Ing. Eddie Kramer seinerzeit schon für Jimi-Hendrix gemischt hat:

    Ton beginnt leise links, wandert bei zunehmender Laustärke ins Center und dann bei abnehmender Laustärke nach rechts. Man kann das auch mit Wiederholschleifen machen. Das wäre die manuelle Variante am Mischpult.

    Als Effektgerät gibt es da glaube ich virtuelle Rotary Speaker (Leslie-Simulation). Macht aber richtig Sinn nur in Stereo, weil ja eine gewisse räumliche Ortung vorhanden sein muss.
     
  11. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 03.05.05   #11
    Mit einem Pitch Shifter sollte man den Doppler Effekt simulieren können.

    Am Beispiel Auto erklärt:
    Auto nähert sich: Ausgangssignal höher als Eingangssignal, ganz langsam tiefer werdend.
    Auto passiert: Schnell von höher als Einsgangssignal zu tiefer als Eingangssignal.
    Auto entfernt sich: Ausgangssignal tiefer als Einganssignal.

    Im Prinzip nur ein kontrolliertes anheben oder absenken der Tonhöhe.


    Welches Gerät dies nun konkret kann, weiß ich nicht.
    Ein programmierbarer Pitch Shifter vielleicht? Düfte dann aber schon teurer sein.

    @Fischi
    Herr Doppler hat diesen Effekt nicht erfunden. Diesen Effekt gab es ja schon vorher.
    Christian Doppler hat den Doppler-Effekt entdeckt.
     
  12. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 03.05.05   #12
    stimmt. da war dann die idee von schwammkopf garnichtmal soooo schlecht (ganz im gegenteil ^^ )

    digitech whammy. da kann man mit dem pedal die tonhöhe ändern. damit wäre ein dopplereffekt möglich. im grunde nix anderes als ein variabler pitchshifter
     
  13. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 03.05.05   #13
    Im Tonelab SE gibt es ein Sweep- Delay. Man schlägt eine Saite an und wenn man sie dann dämpft, geht die Frequenz des Echos kurz runter und nähert sich anschliessend wieder dem Originalsignal. Vielleicht kommt so was Deinen Vorstellungen nah.
     
  14. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 03.05.05   #14
    naja... nicht ganz.. denn was das whammy nicht kann ist die lautstärkeänderung ( langsames lauterwerden beim heranfahren, schneller lautstärkeverlust kurz nach dem "vorbeifahren", langsames leiserwerden..) , die ja auch eine extrem große rolle zum doppler effekt beiträgt....
     
  15. The Mars Volta

    The Mars Volta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    965
    Erstellt: 03.05.05   #15
    wäre auch für nen heftigen flanger ... kann man ja noch mit chorus, delay und sonstwas kombinieren, wenn man die kohle hat
     
  16. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 03.05.05   #16
    ich frag mich zusätzlich jetzt noch grade, wie man diesen effekt denn überhaupt effektiv in seine spielerei einbinden will?!

    wie wärs mit tremolohebelchen und volume poti?
     
  17. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 03.05.05   #17
    Hmm... Da kann man doch was mit dem Bottleneck machen. Wenn ich "verzerrt spiele" und die Saiten entlangdrive, dann hört es sich an, als wenn der Motor auf Touren kommt :) (inkl. Gangwechsel :D ) und demnhac mit nem Fade Out auch n Auto vorbeifährt.
     
  18. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 03.05.05   #18

    hab ich schon versucht. mit nem Ibanez FL9 und nem Boss CH-1. die beiden gekoppelt.....nix von doppler effekt!
     
  19. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 03.05.05   #19
    wie denn acuh frag ich mich da??? man sollte jetzt aufhören delays und flanger zu empfehlen .... :rolleyes:
     
  20. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 03.05.05   #20
    Na ja die Idee kam mir als ich Pink Floyd - On the Run auf dem Album Dark Side Of The Moon gehört habe, da ist ja auch son en Effekt dabei, allerdings ohne Gitarre.

    Natürlich kann man so einen Effekt nicht so effektiv einsetzen wie jetzt z.B. einen Chorus, aber so als Spielerei auf der Bühne ist das bestimmt ziemlich brauchbar, man könnte ja z.B. ein kurzes Intro oder so mit Hilfe dieses Effekts spielen.

    Bis her scheint mir die Idee mit dem Pitch Shifter sehr vielversprechend, ist dann halt aber auch net billig, na ja.

    Und vielen Dank schonmal für die vielen Antworten, vielleicht hat ja sonst jemand noch weiterre Ideen
     
Die Seite wird geladen...

mapping