[Kaufberatung] Erste E-Gitarre (Preis: ~400€, für Punk, Rock und ähnliches)

von mario1988, 17.02.08.

  1. mario1988

    mario1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.13
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    440
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Hey,
    ich möchte mir in nächster Zeit eine Stratocaster aus dem Hause Squier kaufen, allerdings weiß ich noch nicht genau, welche ich mir davon nun leisten möchte.

    Ich höre Angels and Airwaves, Blink 182, Sum 41, Die Ärzte, Offspring, Billy Talent, RHCP, Green Day, Good Charlotte, Metallica, aber auch Secondhand Serenade z.B. (die meistens mit akkustischen Gitarren spielen).
    Eine Stratocaster soll es auf jeden Fall werden (btw. es wird meine erste E-Gitarre, spiele seit kurzem Akkustik, aber will mich schonmal nach E-Gitarre informieren, weil ich A-Git nur angefangen hab, um zu testen, ob Gitarre spielen wirklich "mein Ding" ist) im Preisbereich bis ca 300 €.

    1) Welche sind da zu empfehlen? (Farbe soll Olympic White, Daphne Blue oder Surf Green werden)

    2) Das Vibrato-System kann man ja festsetzen:
    a) Wie geht das?
    b) Ich habe ebenfalls gelesen, dass das bei manchen recht einfach geht (siehe a)) und bei manchen nicht so leicht. Bitte da um Aufklärung!

    3) Welchen AMP im Preisbereich bis ca. 150 € kann man empfehlen? Roland Cube 20X, oder gibt es da besseres für den Hausgebrauch?
     
  2. IbZBoy

    IbZBoy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Aulendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #2
    Ich würde die eine Fat Strat empfehlen... Find ich die beste Kombi für deinen Musikgeschmack
    Zu deinen anderen zwei Fragen kann ich dir leider 'noch' nicht helfen ;-)

    Auf jeden Fall ist der AMP super fürn Heimgebrauch, aber hat der auch Reverb? Meiner Meinung nach hab ich den deswegen nicht gekauft...
     
  3. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 18.02.08   #3
    Von Squier gibt es neben der Hello Kitty Gitarre auch eine Fat STrat für 239 Euro.

    Der Amp hat nicht nur Reverb sondern sogar Delay.

    Tremolo stellt man wie folgt fest: Federkammer öffnen (hinten die Blende abschrauben), die beiden Federn langsam und gleichmäßig solange anziehen, bis das Tremolo parallel auf dem Korpus aufliegt (nicht weiter anziehen!) und dann zwischen Tremoloblock und Korpus in der Federkammer zwei Holzkeile so verkeilen, dass das Tremolo nicht mehr bewegt werden kann. Blende wieder aufschrauben, stimmen, fertig.

    Viel Spaß,

    Koebes
     
  4. SaintJack

    SaintJack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    641
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.198
    Erstellt: 18.02.08   #4
    Haste das schon gelesen?

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...ter-strat-fender-testbericht.html#post2077033

    Ich hab genau das Teil und den Cube 20X. Gut finde ich dass der Amp nicht nur Reverb und Delay hat sondern auch noch Chorus, Flanger, Phaser, Tremolo. Und zwei Kanäle d.h. ich kann per Fußtaster umschalten zwischen Clean und Verzerrt und EFX ein- und ausschalten. Was nix taugt ist der Line-In. Wenn ich da was anschließe rauscht es zu viel für meinen Geschmack, aber das hab ich anders gelöst.

    Grüße Jack
     
  5. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 18.02.08   #5
    Hab auch eine FatStrat von Squier seit knapp 2 1/2 Jahren (hat damals 280€ gekostet, war die Chrom-Version) und spiele jetzt immer noch gerne drauf.

    Der Humbucker an der Bridge ist echt gut für so ne Musikrichtung wie du sie spielst / spielen willst.
    Mit dem 2 Singlecoils biste dann aber auch Clean gut bedient.

    Als Amp würde ich dir zu dem kleinen Line6 SpiderIII für 99€ (?) raten. Der ist auf jeden Fall für den Heimgebrauch, meiner Meinung nach, echt gut.

    Das Vibrato-System kannst du feststellen in dem du hinten die Klappe abschraubst und 2 Holzkeile in die Hohlräume steckst.
    Oder du ziehst einfach die Federn mit Hilfe der Schrauben so stark es geht an und steckst nur einen Keil in den größeren Hohlraum.
    Da kann sich nichts mehr bewegen. So hab ichs auch gemacht, nur mit Klopapier ^^

    greetz
     
  6. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 18.02.08   #6
    so stark es geht würde ich eher weniger empfehlen ;)

    MfG
     
  7. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Da steuere ich doch mal wieder mein berühmtes Bild bei:
     
  8. Ibanez-God

    Ibanez-God Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    29.05.08
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Kiel-Rock-City, der Stadt am Meer :-)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 18.02.08   #8
    Kauf dir bloß kein Line 6 Spider III, der stand bei uns 6 Jahre lang rum, so ein Müll hab ich selten gehört! Kauf dir n' Hughes&Kettner Edition Blue 15-R oder 30-R und dazu ne ordentlich Zerre damit machst du alles richtig...aber auch beim Roland Cube. ;-) Das sollte für den Hausgebrauch reichen.
     
  9. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 18.02.08   #9
    @ mario1988

    Wenn Hersteller, Musikstil, Form und Farbe für Dich bereits so klar fest stehen, gestaltet sich die Suche doch relativ einfach.

    • Die Farben 'Daphne Blue' und 'Surf Green' sind momentan nur bei den SingleCoil-Strats erhältlich. In 'Olympic White' gibt es dieses Modell:
    Die Squier Deluxe Hot Rails Strat kostet derzeit so um die 250 EUR und ist ein wirklich feines Instrument. Übrigens: das Festsetzen des Tremolos geht dort einfach, schnell und kostengünstig, ist u.U. aber gar nicht erforderlich.
     
  10. mario1988

    mario1988 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.13
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    440
    Erstellt: 18.02.08   #10
    Vielen Dank erst einmal für eure Antworten :).

    Wer zuerst kommt...

    @ IbZBoy:

    Dein Vorschlag: Fender Squier Fat Strat kostet rund 239 €. Ich tendiere momentan (zumindestens bis gestern) eher zu der Standard, aber da muss ich wirklich gleich mal gucken, welche der beiden mir klanglich mehr zuspricht.

    @ Koebes:


    (siehe dazu das Bild von Axel S., danke nochmal :) )
    So wie ich das Bild verstehe, muss ich die Feder nach links ziehen, und dann n Holzklotz dazwischen quetschen; ebenfalls auch auf der anderen Seite. Seh ich das richtig? Die Ausgangssituation (mit aktiven Tremolo) sähe also so aus, dass dieses Eisenstück da sitzt, wo jetzt das kleinere Holzstück sitzt richtig?

    @ Aufkleber 27 & Ibanez-God:

    Wer hat jetzt Recht? Ist dieser mehr zu empfehlen als der Roland Cube 20X? Mir geht es eigentlich nur darum: Gibt es für diesen Preis etwas besseres (bin kein Minimalist ;)) oder ist dieser gut genug für den Heimgebrauch und für das Verwenden von Effektgeräten (später soll auch das dazu kommen ;)).

    @ hilmi01:

    Die Obey Graphic Variante gefällt mir nicht wirklich. Ich schwanke also zwischen der Bullet, der Standard, der Deluxe oder doch der Fat Strat.

    Könnte mir noch jemand erklären, wo der Unterschied zwischen der Standard und der Deluxe ist? Ich habe bei Wikipedia was gelesen von S1-Switch, so dass man 2 SingleCoils als einen Humbucker schalten kann. Bestehen weitere Unterschiede?

    @ SaintJack:

    Ja, den Artikel habe ich gelesen (bis Seite 12) und würde gerne mehr darüber wissen, da ich das Gefühl hatte, dass die einen diese gut fanden und die anderen nicht wirklich davon begeistestert waren. Liegt vll. auch daran, dass diese unterschiedlich gut verarbeitet waren. Ich gebe lieber dann knapp 300€ aus, so dass ich dann wirklich auch länger was davon habe und diese auch als Zweitgitarre später einsetzen kann (für knapp 120 € habe ich da so meine Zweifel) Es soll also nicht am Geld liegen.
    Vom Roland Cube habe ich bereits sehr viel gutes gelesen und eigentlich überhaupt nichts schlechtes. Ich denke, dass ich in Sachen AMP schon eine Wahl getroffen hab. :)

    Mfg Mario
     
  11. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 18.02.08   #11
    Toll, Forums-Spamming... :(
     
  12. IbZBoy

    IbZBoy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Aulendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #12
    Dachte nur FatStrat wegen dem Humbucker, der meiner Meinung nach teilweise schon Vorteile bietet ;-)

    Spiele auch die Richtung die du magst :)

    Gruß
     
  13. mario1988

    mario1988 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.13
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    440
    Erstellt: 18.02.08   #13
    Ja, das stimmt. Von meinem Musikgeschmack, passt bestimmt so eine Kombo mehr, aber das ist ja auch nicht immer das Optimum. Man kann ja auch mit SSS gut diese Songs spielen. Wie gesagt: Ich vergleiche die Sounds von den SSS Strats mit der Fat Strat heute Abend und berichte dann mehr, was mir eher zuspricht. :)

    Währenddessen wäre es genial, wenn jemand meine Fragen noch beantworten könnte (siehe vorherigen Post von mir).

    Mfg Mario :)

    P.S: Ja das ist ja auch eine geile Musikrichtung :) Wir haben Geschmack :great:
     
  14. Ibanez-God

    Ibanez-God Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    29.05.08
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Kiel-Rock-City, der Stadt am Meer :-)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 18.02.08   #14
    HUGHES&KETTNER EDITION BLUE 30 R, damit hast du aufjedefall länger Spaß, wenn du auch mal Effekte benutzen willst. Außerdem ist er für den Heimgebrauch Supi und kann auch auf kleinen Sessions gespielt werden. Und der Clean-Kanal ist Spitze, hab noch nichts besseres gehört bei Transen. Von dem Spider III rate ich dir 100% ab, ist zwar billig aber was nutz das wenn du keinen guten Sound hast.:great::p
     
  15. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 18.02.08   #15
    Würde dir die Squier Deluxe Serie sehr ans Herz legen, egal ob jetzt Hotrails oder Singlecoils ... Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich bei denen überragend, v.a. ist die Holzbasis (Linde) und damit der trockene Klang schon mal merklich besser als bei den Standard-Strats (Agathis). Bin selbst nach anfänglicher Skepsis Besitzer der Deluxe Hotrails und muss sagen, auch mit meinen paar Jährchen Spielpraxis macht das Teil mit ein paar Modifikationen (die aber allesamt lediglich das Tremolo betreffen) extrem Spass :)

    Beim Amp - mit dem Cube machste mit Sicherheit nix verkehret. Die Line 6 Spiders find' ich dagegen grausam, aber naja, Geschmäcker sind verschieden - am besten mal anhören gehen :)
    Der oben genannte Edition Blue ist clean auch sehr fein, verzerrt find' ich ihn für'n ANfang brauchbar, aber net umwerfend - eher ein Kandidat für'n gutes Pedal ;) Btw. - willst Du später mal FX-Pedale oder 'n Multi verwenden? Dann wäre der Blue dank Effektweg evtl.die bessere Wahl im vergleich zum Cube ...
     
  16. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 18.02.08   #16
    Ich zitiere mal kurz die Squire by Fender Homepage...
    "(a single-coil-size version of high-output Seymour Duncan Hot Rails humbucking pickups)"
    d.h. die Deluxe Hotrails hat Humbucker!!! Nur weil gewisse leude hier gegen die Deluxe gestimmt haben von wegen "die hat Singlecoils die haut net genug" mal ganz abgesehn davon dass auch Singlecoils ordentlich ziehen können (wobei Preisklassen und der Rest von Equipment natürlich immer eine große Rolle spielen) hat die so wie ich das sehe genauso Humbucker wie die Fatstrat und dazu noch von Seymour Duncan die meistens ordentliche sachen bauen :) da gibts nur eins: anspielen :p

    Zum Amp... ich hab zu Hause etwas überdimensioniert weshalb ich nicht mit(guten) eigenen Erfahrungen für kleinere Homeamps kommen kann (einmal Schrott gekauft dann einmal richtig gezahlt :p) aber die Roland Cubes werden doch meist sehr gut bewertet und wenn du nich viel Lautstärke brauchst wurde meiner Meinung nach auch der MicroCube ziemlich gut aufgefasst... ich würde wenn ich du wäre mir auch den mal anhören wenn du schon dabei bist der is doch denk ich nochma ne Ecke billiger und wenn man denn keine Power braucht...
     
  17. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 18.02.08   #17
    Gut, so sind die Geschmäcker verschieden. Ich bin der Meinung, dass das die schlechtesten Amps sind, die ich je gespielt habe, die Effekte haben eine extrem schlechte Qualität, die Teile gehen in unsrer Musikschule einer nach dem andern kaputt. Den Sound kann ich nur als syntetisch beschreiben. Aber das ist nur mein Empfinden, das sieht jeder anders: Fazit: Anspielen! ;)
     
  18. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 18.02.08   #18
    Hallo
    Beziehst du das auf den Huges & Kettner?
    Also mein Edition blue 30 R klingt clean einfach nur Genial Verzerrt iss etwas schwach aber da kann man ja auch vorschalten.
    Nie hätte ich mir das von ner Transe träumen lassen einzig fnde ich es schade das man sehr laute Clean Sounds aufgrund mangelnder leistung nicht so gut hinbekommt, da wäre der 60 R besser gewesen.
    Schon jetzt überlege ich welche Transe ich mir als nächstes zulege, eins aber ist sicher, es wird zwischen 80 und 100 Watt haben und von Hughes & Kettner kommen :great:
    Gruß
    Hartmut
     
  19. mario1988

    mario1988 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.13
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    440
    Erstellt: 18.02.08   #19
    @ ratking:

    Ich weiß noch nicht, ob ich später Multieffektpedals nutzen möchte o.ä. Ich bin sowieso nicht so ein Fan von "mega-verzerrten" Gitarrensounds. Es muss einfach passen.

    Wie gesagt, der Roland Cube 20X ist eigentlich schon fast sicher und ich denke, da bis hierhin auch keiner etwas schlechtes darüber gesagt hat, wirds der auch werden; generell habe ich wie gesagt noch nichts schlechtes gehört und das lässt mich hoffen ;). Ist für den Heimgebrauch und muss nicht eine Mega Anlage sein; klar sollte auch mal lauter gehen, aber dann auch nicht so laut, wie ich manchmal Musik höre. Das reicht, wenn ich den Sound "klar und deutlich" höre.

    Ihr seid jetzt sehr auf die AMPs eingegangen und ob H&K gut ist oder nicht, das weiß ich nicht. Ich denke Geschmäcker sind, wie jemand schon sagte, verschieden.

    Zurück zur Gitarre:

    Wie gesagt: Ich habe zwar einen Musikgeschmack, der eher pro Humbucker spricht, allerdings ist das für mich nicht das non plus ultra. Ich spiele ruhige Songs, auch mal rockigere und die SingleCoil Strats liefern auch dort, für meinen Geschmack, sehr ordentlich Ergebnisse ab. Ich bin echt hin und hergerissen -> Ich brauch paar Sounds!

    Also: Deluxe (HotRail oder SingleCoil), Bullet oder die Fat Strat.

    Zum Sound: Ich habe jetzt mal bei youtube nach der Fat Strat gesucht und auch ein paar Soundbeispiele gehört. Allerdings fällt es mir echt schwer, diese jetzt mit einer SingleCoil Strat zu vergleichen, da die Suchergebnisse a) mich nicht wirklich überwältigen und b) nicht wirklich viele davon vorhanden sind.
    Während ich gleich den Post abschicke, werde ich noch mal ein wenig googlen, vielleicht finde ich ja noch etwas hilfreiches.

    Meine Fragen aus dem vorletzten Post würden mir noch bei Beantwortung ziemlich helfen :)
    Außerdem: Kann man den Vibratohebel nicht einfach abschrauben oder verstimmen sich die Seiten dann trotzdem desöfteren?


    @ pandora's-x-box:
    So habe ich das auch verstanden. Auch da guck ich gleich mal nach geeigneteten Soundbeispielen.


    Mfg Mario :)
     
  20. SaintJack

    SaintJack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    641
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.198
    Erstellt: 18.02.08   #20
    Also bei meiner Bullet war der Tremolohebel in ner kleinen Plastiktüte dabei, zusammen mit einem Inbusschlüssel. hab ihn dann einfach ab gelassen. Er hat am Ende ein Gewinde, wird wohl einfach drauf geschraubt. Tremolo war bei der auch schon fest gesetzt und verstimmt hat sich bisher nix.

    Was die Gitarre angeht, wirst du wohl ums testen nicht rum kommen. Am besten schon mal mit dem passenden Amp, dann weißt du amtlich, welche Sounds du erzeugen kannst.

    Grüße Jack

    Bullet mit Roland kannst du auch bei mir anspielen, dazu nur mal zum Vergleich ne Gibson mit Burstbuckern, is schon ein Unterschied, aber beides schön :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping