midi latenz verringern

von Counterkiller, 26.07.07.

  1. Counterkiller

    Counterkiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.07   #1
    Hi, ich spiele über ein Masterkeyboard über usb midisignale ein. Die Latenz ist aber zu hoch. Kennt ihr tipps, wie ich die Latenz verringern kann/ einstellen kann?

    gruß
    count
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 26.07.07   #2
    Was für eien Soundkarte hast du denn? Und wasfür eine Software nutzt du? Voraussetzung für niedrige Latenzen unter Windows ist, dass man mit ASIO-Treibern arbeitet. Wenn du nur eine Onboardsoundkarte hast, dann kannst du es mal mit dem ASIO4ALL-Treiber probieren. Einfach instrallieren und in der Audiosoftware auswählen. Da kann man dann die Latenz auch einstellen. Auf rehct sicherer Seite bist du mit einer ordentlichen Soundkarte, die direkt mit optimierten ASIO-Treibern ausgeliefert wird.
     
  3. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 26.07.07   #3
    Midi-Signale und Asio? :rolleyes:

    Kannst Du mir das bitte mal genauer erklären? ;)

    Gruß Markus
     
  4. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 26.07.07   #4
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 26.07.07   #5
    Gerne. Ich denke mal Conuterkiller benutzt VST-Instrumente. MIDI selbst hat keine Latenz. Die Latenz ensteht auf der Audio-Seite, also erst beim abspielen. Das führt dazu, dass man am MIDI-Keyboard auf eine Taste drückt und der Ton erst eine Sekunde später aus den Boxen ertönt. Mit ASIO-Treibern und entsprechend niedrigen Puffergrößen kann man diese Latenz minimieren.
     
  6. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 26.07.07   #6
    Die Frage nach der Erklärung war schon ernstgemeint. Also Danke :)

    Wo es bei mir "im Kopf klemmt" ist folgendens.
    Du schreibst Midi hat keine Latenz. Daraus schlussfolgere ich das das Midi-Signal in dem Moment wo ich auf die Taste drücke am Midi-Controller anliegt. Wenn die Soundkarte das Midi-Signal in Echtzeit empfängt, dann seine Arbeit tut und den hinterlegten Sound abspielt (wie auch immer jetzt) Wo entsteht da denn jetzt eine Latzenz? Und wo spielt der ASIO Treiber eine Rolle?

    Vielleicht verstehe ich das auch falsch. Meine Definition von Latenz, im Rahmen von Recording , ist das wenn ich zu einem bestimmten Zeitpunkt X zb eine Gitarrensaite anzupfe und dieser Ton/Signal durch die Soundkarte läuft zu Zeitpunkt Y zu hören ist.
    Dann ist für mich die Latenz die Differenz von Zeitpunkt Y zu Zeitpunkt X.

    Liege ich jetzt total daneben? Wenn ja, berichtigt mich bitte.

    Gruß Markus

    EDIT: Gibt es eine ausgangsseitige Latenz?
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 26.07.07   #7
    Genau, damit hast du dir dann die Frage eiegntlich selbst beantwortet. Wenn man irgndwo Latenz misst, dann werden oft auch "Ausgangs-Latenz" und "Durchgangs-Latenz" angegeben. Wenn du deine Gitarre spielst hast du eben den kompletten weg durch den Computer. Bei MIDI hast du eben "nur" eine Ausgangslatenz.

    EDIT:
    ASIO steht ja für "Audio Stream Input/Output ;)
     
  8. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 26.07.07   #8
    OK, habe ich verstanden. Danke :great:
    Und es ist dann natürlich klar, daß in diesem Fall ASIO Sinn macht.
    LG Markus
     
  9. Counterkiller

    Counterkiller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.07   #9
    danke, ars ultima, für den treiber! der ist super!

    und auch nochmal danke für die infos!
     
Die Seite wird geladen...

mapping