Midieingabe per Tastatur möglich?

von Sculder, 17.09.07.

  1. Sculder

    Sculder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 17.09.07   #1
    Hallo!

    Meine Frage ist folgende: Gibt es ein Programm, das aus einer ganz normalen PC-Tastatur quasi ein Midikeyboard macht? Dabei gehts mir hauptsächlich um Drumprogrammierung, deswegen ist das auch überhaupt nicht schlimm, dass meine Tastatur ja wohl nicht anschlagdynamisch sein wird ;)

    Also, meine Situation ist folgende: Ich hab eben kein Midikeyboard und habs bisher auch nicht gebraucht, weil wir ja nen Drummer in der Band haben und bei Aufnahmen selbstverständlich auch der gespielt hat. Und wenns mich mal daheim gepackt hat und ich eine Drumspur zu meinen daheim aufgenommenen Gitarren brauchte, hats auch gereicht, mir nen simplen 4/4-Beat als Midispur zusammenzuklicken, war ja nur provisorisch. Jetzt hab ich aber in letzter Zeit immer mehr Lust, ein bisschen in die elektronische Ecke reinzuschnuppern und hab dabei gemerkt, dass ich da ganz schnell an die Grenzen komm, wenn ich mir die Spuren nur zusammenklicke. Das heißt, ich weiß zB ganz genau, wie sich der Beat anhören soll, kann ihn auch am Tisch klopfen oder mit dem Mund per "Bumm-Bumm-Tschak" eben vormachen, aber kriegs nicht hin, den dann so aufzunotieren, wie ich ihn mir vorstelle.
    Deswegen eben wäre es super, wenn ich ein Programm hätte, wo ich sagen könnte: "OK, die Y-Taste entspricht der Bassdrum, die X-Taste der Snare." und dann eben meine Beatideen so in den Computer "reintrommel".

    Gibt es so ein Programm? Am besten natürlich Freeware, nicht weil ich geizig wäre, aber müsste ich 100€ für so ein Programm ausgeben, könnte ich mir ja im Endeffekt gleich ein richtiges Midikeyboard kaufen und wäre damit wohl besser dran. Wäre ja auch nur ein bisschen zum Rumspielen ;)

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 17.09.07   #2
    Ja gibt's, auch freeware. Bin aber jetzt zu faul, für dich zu googeln.:cool:
     
  3. beatsteak

    beatsteak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 18.09.07   #3
  4. Sculder

    Sculder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 18.09.07   #4
    Vielen Dank!

    Hab jetzt auch noch selber eins gefunden, mit dem ich ganz zufrieden bin und zwar dieses HIER.
    Falls jemand auch auf der Suche nach sowas über diesen Thread stolpern sollte :)

    Jetzt bloß noch eine andere Frage: Gibt es in Cubase dann jetzt noch die Möglichkeit, dass meine Drumschläge doch noch an einem Raster ausgerichtet werden? Also, was ich damit sagen will: Nehmen wir an, ich spiel einen ganz einfachen Beat mit nur Bassdrum und Snare, dann sind ja die Schläge natürlich nie haargenau auf der 1 beispielsweise. Gibt es jetzt eben wie gesagt die Möglichkeit, dass der PC erkennt "Das soll der Bassdrum-Schlag auf der 1 sein, weil der eben nur ein paar Millisekunden daneben ist" und den dann eben GENAU auf die 1 setzt. Also, quasi die Präzision von Midi, aber eben intuitiver einprogrammiert.
     
  5. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 18.09.07   #5
    LE Seite 40, oder SE3 Seite 403, oder SX3 Seite 555.
     
  6. Sculder

    Sculder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 18.09.07   #6
    Vielen Dank! :great:
    Und sorry für die Fragen, die scheinbar alle unnötig waren ;)
     
  7. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 18.09.07   #7
    Tach - ehrlich gesagt, würde ich mir die Investition in ein 25-Tsten Midi-Keyboard gönnen, denn ohne Dynamik ist ein Rhythmus nur stumpfes Geklopfe. Du wirst es irgendwann wollen. ;)
     
  8. Sculder

    Sculder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 18.09.07   #8
    Ja, denk ich schon auch und werd ich wohl schon auch bald mal tun. Wollt halt jetzt nur mal schnell antesten, was man denn mit sowas alles machen kann und auch ein bisschen rumspielen und so :great:
     
  9. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 19.09.07   #9
    Entschuldige, aber ich reagiere schnell gereizt auf "das Cubase". Der Unterschied von fast 800€ zwischen LE und SX ist ja so unerheblich, daß es egal ist....:rolleyes:
    Ich helfe gerne Leuten, denen ein LE zugelaufen ist, und die sich mit recording beschäftigen wollen.
    Aber wer ein SX sein eigen nennt, der sollte doch einiges an Grundwissen mitbringen.
     
  10. Sculder

    Sculder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 20.09.07   #10
    Ne, ist schon klar, versteh ich auch voll und ganz.

    Haben uns ja in dem Thread zum Thema "Delay mit variabler Delayzeit" schon ganz gut ergänzt, und ich hoff, dass daraus ersichtlich ist, dass ich Cubase (Cubase SE3 wohlgemerkt) nicht ähm "gestern auf der Straße gefunden hab" ( ;) ), sondern ich mich schon halbwegs anständig mit Aufnehmen auskenn. Nur waren jetzt eben die Tage meine ersten Schnupperversuche in Sachen Midi, womit ich bisher noch so gut wie überhaupt nicht gearbeitet hatte, bis eben auf das Zusammenklicken von 4/4-Beats. Deswegen eben auch meine Unsicherheiten, "ob sowas denn überhaupt geht/ob es sowas überhaupt gibt" usw. ;)

    Also, nix für ungut :great:
     
  11. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 20.09.07   #11
    Schon klar, im Übrigen würde ich auch Bollichs Meinung unterstützen....:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping