Moog ONE - Der neue Polymoog

von Martman, 30.06.18.

Sponsored by
Casio
  1. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    11.06.19
    Beiträge:
    4.595
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.234
    Kekse:
    19.196
    Erstellt: 30.06.18   #1
    Durchs Netz ziehen sich Gerüchte, daß ein neuer vollanaloger Polysynth von Moog Realität wird. Der Name: Moog ONE.
    Features (Auszug):
    • dreifach multitimbral (Moog nennt die Parts getrennte "Synthesizer" – muß man auch erstmal drauf kommen)
    • 8 Stimmen (für 6.000 $?) bzw. 16 Stimmen (für 8.000 $?) – ob dynamisch zuweisbar, ist nicht bekannt
    • pro Stimme 3 VCOs, die trotzdem auch komplexe Wellenformen erzeugen können
    • pro Stimme 2 VCFs, einmal Moog-Kaskaden-Tiefpaß mit 24 dB/Oktave, einmal State Variable mit 12 dB/Oktave (nicht sicher, ob HP/Notch/BP überblendbar sein werden; ich glaube aber nicht, daß Moog Oberheim-Schaltungen verbauen wird)
    • pro Stimme 3 Hüllkurven, davon zwei fest zugewiesen (VCA, VCF)
    • programmierbare Modulationsmatrix
    • pro Multimode-Part 4 LFOs (für die, die lieber LFOs für mehrere Stimmen zusammen haben als LFOs separat pro Stimme, die dann nicht koppelbar sind)
    • pro Multimode-Part eine eigene Effektbatterie à la Novation plus Mastereffekte; Hall von Eventide
    • pro Multimode-Part Arpeggiator und Stepsequencer
    • programmierbare CV/Gate-Ein- und Ausgänge
    • anscheinend die Möglichkeit, an allen möglichen Stellen Audio ein- bzw. auszupatchen
    • Vocoder
    Womit wir es hier zu tun haben, ist Memorymoog meets Oberheim Eight-Voice meets Oberheim Matrix-12 meets Alesis Andromeda A6 meets Novation Supernova. Das Ding ist ein Best-of-Album mit noch unveröffentlichten Songs obendrauf (oder wäre es, gäbe es einen Ensemble-Effekt). Seid froh, daß ich den vermuteten Preis schon fast ganz oben genannt hab – hilft, GAS zu blocken.

    Vorhersage der Kritikpunkte:
    • klingt anders als ein Minimoog (nicht Polymoog-anders oder SEM-anders oder Jupiter-anders, sondern Voyager-anders, Little-Phatty-anders oder Sub37-anders, aber eben nicht genauso)
    • kann keine Multisamples
    • immer noch nicht genug Stimmen
    • keine TP/8S
    • mehr als 37 Tasten und entsprechend großes Gehäuse – wo bleibt die Pultversion oder, noch besser, das Eurorack-Modul?
    • unergonomisch in der Bedienung, weil entweder kein OKOF oder überkompliziert gerade wegen OKOF
    • keine totale DAW-Integration über USB (am besten noch mit Einbindung aller Patchpoints gleichzeitig)
    • kostet mehr als 2.000 €/2.000 $
    • wiegt mehr als 10 kg
    Inzwischen können wir ja auch nicht mal mehr mit Aftertouch, MIDI Thru und internem Netzteil rechnen. Zumindest wird das Ding klobig genug, daß es keine Miniklinke-auf-MIDI-Adapter geben wird, die wieder nur bei diesem einen Gerät passen und deren Belegung nirgendwo dokumentiert ist.


    Martman
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. ukm

    ukm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    723
    Erstellt: 02.07.18   #2
    erstmal abwarten, wie es klingt.
    .. wird dann bestimmt auch ausgeliefert mit wertsteigerndem "Trump_Zollstock".
     
  3. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    9.476
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.459
    Kekse:
    13.520
    Erstellt: 02.07.18   #3
    Wurde eh schon im Spekulatius diskutiert. Aber ein Thread kann ja nicht schaden. :D
     
  4. egoldstein

    egoldstein HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    25.02.11
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.185
    Kekse:
    14.784
    Erstellt: 01.10.18   #4
    Er ist da! Verneigt euch vor dem neuen König der analogen Polysynths!:hail:

    https://www.sweetwater.com/store/detail/MoogOne8--moog-one-8-voice-analog-synthesizer
    https://www.sweetwater.com/store/detail/MoogOne16--moog-one-16-voice-analog-synthesizer

    • Type: Polyphonic Synthesizer
    • Sound Engine Type(s): Tri-timbral Analog Synth ; FM, Hard Sync, Ring Modulation
    • Analog/Digital: Analog with Digital Effects
    • Number of Keys: 61
    • Type of Keys: Full Size, Velocity-sensitive, Aftertouch, Fatar TP-8S
    • Other Controllers: Pitchbend, Mod wheel
    • Pads: X/Y Pressure-sensitive Pad
    • Polyphony: 8/16 voice
    • Presets: 64 Presets, 128 Performance Sets
    • Oscillators: 3 x VCO ; Sawtooth, Triangle, Pulse Width
    • LFO: 4 x LFO ; Dual-waveforms, Variable Shapes
    • Filter: State-Variable -12dB/Octave (notch, BP, LP, HP), Ladder Filter (mixable, parallel, series)
    • Envelope Generator: 3 x DAHDSR Envelopes ; Variable Curves per Stage, Multi-trigger, Loop, Sync, Latch
    • Effects Types: Bypassable Digital Effects per Synth 1/2/3, Eventide Reverbs, Master Bus Effects
    • Arpeggiator: Per Synth ; Octave Range, Pattern, Direction, Pendulum, Gate Time, Sync
    • Sequencer: 64-step, Step editing, Modulation
    • Audio Inputs: 1 x XLR-1/4" TRS combo (mic/line), 1 x 1/4" TRS (line), 4 x 1/4" TRS (audio inserts)
    • Audio Outputs: 2 x 1/4" TRS (main L/R), 2 x 1/4" (sub 1/2)
    • Headphones: 2 x 1/4" TRS
    • USB: 1 x Type B (system/data backup), 1 x Type A
    • MIDI I/O: In/Out/Thru/USB
    • Pedal Inputs: 1 x 1/4" TRS (sustain), 2 x 1/4" TRS (Expression 1/2)
    • Other I/O: 4 x 1/4" TS (CV out), 2 x 1/4" TS (CV in), 1 x RJ45 LAN (future expansion)
    • Power Supply: 4-pin 19V DC power supply (included)
    • Height: 7"
    • Width: 42"
    • Depth: 20"
    • Weight: 45 lbs.

    Oh, einen Vocoder hat er übrigens auch, auch wenn der in der Liste nicht auftaucht. Er ist aber in der Effektsektion zu finden. Unter den Eventide-Reverbs finden sich auch die "schalte es hinter einen beliebigen Synth und du hast Ambient-Musik"-Klassiker Blackhole und Shimmer.

    Videos oder Audio gibt es noch nicht. Nur dieses sehr zurückhaltende Bild (Quelle: Sweetwater):

    [​IMG]

    So ziemlich alle Gerüchte von halbwegs offizieller Seite dürften damit wahr sein. Jetzt muss man nur noch die 5.999/7999 US-Dollar dafür aufbringen...:weep:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.118
    Erstellt: 01.10.18   #5
    ... oder auf Behringer warten. :confused1::-D
     
  6. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    9.476
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.459
    Kekse:
    13.520
    Erstellt: 01.10.18   #6
    Pfoah, das ist mein Traumsynth. Exakt was ich brauche in der 16 Stimmen Variante. Klar dass das der teuerste Synth am Markt sein muss... :bang::weep::bang::weep:

    Edit: 20kg wiegt das gute Teil. :eek:
     
  7. tomzi

    tomzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.13
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    435
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    754
    Erstellt: 01.10.18   #7
    Hier sind noch weitere Bilder.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  8. Biskaya

    Biskaya Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    3.921
    Ort:
    NW-Helvetien
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    20.788
    Erstellt: 01.10.18   #8
    Hübsch.....hübsch; also mir gefällt's! :saliva:

    Nun ja, man muss auch iwie mit der Zeit gehen und "den perfekten Synth" hat bisher trotzdem auch noch keiner bauen können/wollen....:tomatoes: Fragt sich nur wie ich das Ganze wieder in den Haushaltsplan kriege; werde mich mal mit dem Taschenrechner zurückziehen......see ya :coffee:
     
  9. synthos

    synthos Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    360
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 01.10.18   #9
    Das wären eher der Schmidt oder Hartmanns "20".

    Analog polyphon mit mehr als 2 Oszillatoren pro Stimme ist schon sehr selten. Und wenn das drei vollwertige Oszillatoren sind (wonach es auf den Bildern aussieht), dann schlägt der ONE in der Hinsicht sogar den Andromeda.

    Grüsse,
    synthos
     
  10. defrigge

    defrigge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    2.882
    Erstellt: 02.10.18   #10
    Das wird ein wunderbarer Synth so ziemlich zum Kleinwagen-Preis wie in früheren Zeiten. Was den Klang betrifft, muss man sich allerdings im Klaren sein, dass der wohl, im Blick auf die Klangentwicklung bei Moog in den letzten Jahren, NICHT mit dem Hammer-Klang eines Memory-Moog vergleichbar sein wird. Aber dafür bietet der neue Synth deutlich mehr Möglichkeiten.

    Was ich mit der Klang-Entwicklung meine? Ganz einfach, mit offenem Cutoff haben heutige Moogs nicht mal annähernd den Biss und den Obertonreichtum eines Model D oder Behringer Model D. Und seit Moog Voyager und Little Phatty hat sich dieses Phänomen bis hin zum Sub 37 allmählich eher noch negativ verstärkt. Der klingt zwar prima, aber in den Höhen und der Präsenz definitiv nicht so in the face wie ein Model D und nicht mal wie ein simpler Moog Prodigy.

    Für einen polyphonen Synth muss das nicht nur ein Nachteil sein: der fette Polysound braucht ja auch noch irgendwo Platz im Mix, und neben einem mehrstimmigen Memory-Patch blieb da immer nicht mehr viel Platz für andere Stimmen und Spuren.
     
  11. M_G

    M_G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 03.10.18   #11
    Da fällt mir nicht viel mehr ein als:
    GAS!
    (sabber lechz...)
     
  12. SlapBummPop

    SlapBummPop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.17
    Zuletzt hier:
    18.06.19
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    294
    Erstellt: 04.10.18   #12
    Na endlich baut mal wieder ein Hersteller einen "Hammersynth", wenn jetzt noch die Verabeitung stimmt, schlag ich zu!


    Gruß
    SlapBummPop
     
  13. cosmok

    cosmok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.12
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    im Äther
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    945
  14. SlapBummPop

    SlapBummPop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.17
    Zuletzt hier:
    18.06.19
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    294
    Erstellt: 05.10.18   #14
  15. Martman

    Martman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    11.06.19
    Beiträge:
    4.595
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.234
    Kekse:
    19.196
    Erstellt: 07.10.18   #15
    Was sollten die eher bringen?

    Einen Möglichst-1:1-Klon des Lintronics Advanced Memorymoog (wo sich dann Leute darüber aufregen, daß er sauschwer ist und/oder nur sechs Stimmen hat)?

    Oder was einige vielleicht sogar noch lieber hätten – 16 komplette Voicecards vom Ulimoog mit Motorantrieben auf den Potis und elektromagnetischen Antrieben auf den Schaltern zwecks Speicherbarkeit, achtfach multitimbral, nicht größer als ein Prophet '08, maximal 10 Kilo schwer und kostet maximal 2000 € UVP?


    Martman
     
  16. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    9.476
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.459
    Kekse:
    13.520
    Erstellt: 07.10.18   #16
    Für 599€ nehm ich ihn. :rofl:
     
  17. egoldstein

    egoldstein HCA Synthesizer HCA

    Im Board seit:
    25.02.11
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.185
    Kekse:
    14.784
    Erstellt: 08.10.18   #17
    Es gibt was auf die Ohren!

    Zum einen eine Soundcloud-Playlist mit nicht weniger als 47 Beispielen...

    https://soundcloud.com/moogmusicinc/sets/moog-one

    ...zum anderen ein 20-minütiges und teils sehr bizarres Demo-Video:



    (Ja, eine Hommage an diesen Polymoog-Werbefilm.)

    Und wer davon nicht genug hat, kann hier sogar live zuschauen, wie der Moog One gebaut wird:




    Klingt für mich, als wird er den Erwartungen gerecht. :love:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    9.476
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.459
    Kekse:
    13.520
    Erstellt: 08.10.18   #18
    Geiles Video! Leider noch keine Vocoder Beispiele. Mark Ronson hätte sich da doch angeboten. ;)

    Klingt sehr fein soweit. Der Eventide Hall ist halt schon sehr nett.
     
  19. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    8.416
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.513
    Kekse:
    10.499
    Erstellt: 09.10.18   #19
    Schnell bestellen, bevor alle wieder weg sind:

    Moog One - 16
    [​IMG]


    Moog One - 8
    [​IMG]


    Ich rate zum One - 16, weil man hier für weniger als 30 % Aufpreis ganze 100 % mehr an Stimmen bekommt!
     
  20. SlapBummPop

    SlapBummPop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.17
    Zuletzt hier:
    18.06.19
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    294
    Erstellt: 09.10.18   #20
    Naja,
    da muss ich erst noch mehr hören, bevor ich die Kohle rausrücke!

    Gruß
    SlapBummPop
     
Die Seite wird geladen...

mapping