Neue V-Drums zur Musikmesse?

von trommeltill, 06.03.07.

  1. trommeltill

    trommeltill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.07   #1
    Habe ein Auge auf das ROLAND TD-6KS geworfen und würde am liebsten sofort zugreifen, da ich endlich mal liquide bin. ;)

    Laut Musikhaus Thomann ist dieses Set aber schon seit August 2005 so erhältlich. Soll ich wohl bis Ende März auf die Frankfurter Musikmesse warten? Vielleicht bin ich ja an allen "Demnächst revolutionäre neu Rolandtechnologie!"-Schildern vorbeigerannt?!

    Oder anders: Weiß vielleicht jemand, ob die Preise nach der Messe im Allgemeinen sinken? LG
     
  2. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 06.03.07   #2
    Ich glaub das Roland auf so ne Musikmesser pfeift, und sowas wenn bei der NAMM vorstellt...

    Ich würde auf jeden Fall mal warten, und schaun was so geht.

    P.S.: Willkommen und viel spass an Board ;)
     
  3. Otze

    Otze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    186
    Erstellt: 06.03.07   #3
    Ich habe in der Drumheads gelesen, dass sich bei Yamaha was getan hat. (Bericht über NAMM)
    Bei Roland weiß ich jetzt nicht mehr, hab das Heft nicht greifbar.
    Zur Preisentwicklung kann ich leider nichts sagen, bin nämlich selbst noch am sparen. ;)
    Abwarten ist ein gutes Stichwort.
     
  4. wyrus

    wyrus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.15
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Voerde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    221
    Erstellt: 07.03.07   #4
    zum thema schnäppchen:
    die preise bei roland sind sehr beständig. da tut sich auch nach der musikmesse erstmal garnix.
    Roland SPD-S hat sich zum beispiel bisher so gut wie gar nicht verändert.


    du könntest aber drauf spekulieren ein austellungsstück zu bekommen. der preis sollte dann deutlich unter neuware liegen(quali wahrscheinlich aus:p ). es wäre vieleicht ratsam sich direkt auf der messe um den kauf zu kümmern. oder jeden tag die schnäppchenlisten der großen händler zu checken.
     
  5. StevenK

    StevenK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 07.03.07   #5
    also, ich finde, das TD-6KS ist eigentlich Käse. Es macht nur Sinn, wenn man ohnehin vor hat, ein TD-12 oder TD-20 anzuschliessen. Die Pads werden vom Modul nicht wirklich ausgenutzt. Was bringt die grosse Snare, wenn das Modul keine Positionserkennung hat? Klar, man trifft besser - das ist aber eher ein Grund mit kleineren Pads zu üben. Ebenso die Hihat. Die kostet ja - mit gutem Hihat-Ständer -ja schon fast so viel wie das Modul! Mit dem Cy-5 und dem Pedal dazu hat man für den halben Preis beim TD-6 alles, was man braucht. Ebenso bringt das CY-12 nicht so viel: das TD-6 kann kein 3-Wege-Triggern. Der Glockensensor ist also überflüssig.
    Ich finde auch, dass man bei den Toms vorerst ganz gut mit Gummipads zurecht kommt. Mesh auf der Snare ist sicherlich sehr wichtig - die gibt es beim "kleineren" Set aber auch.
    Ich finde das TD-6KW in sich "stimmiger".
    Ansonsten: ich hoffe auch, dass Roland endlich ein neues mittleres Modul bringt. Yamaha hat ja schon mal vorgelegt. Ich würde auf jeden Fall die Musikmesse abwarten.
    CU, Stephan

    P.S. Ich spiele ein TD-12 mit z.T. älteren Pads, aber mit Mesh-Snare, VH-11 und CY-12 - das ist bei diesem Modul sicher keine Frage...
     
Die Seite wird geladen...

mapping