News zu Film und Video

von WolleBolle, 13.02.20.

Sponsored by
QSC
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 13.02.20   #1
    Hallo Freunde der bewegten Bilder!

    In diesem Thread werden ab sofort Neuigkeiten aus dem Bereich Film- und Videoproduktion, Hard- und Software sowie das Drumherum vorgestellt.
    Damit dieser Thread nur für Ankündigungen genutzt werden kann wird dieser geschlossen. Wenn ihr über bestimmte Dinge diskutieren möchtet, dann eröffnet bitte unten einen eigenen Thread dazu. Wenn ihr etwas habt, das hier vorgestellt werden sollte, könnt ihr gern die Moderation oder mich kontaktieren.

    Greets Wolle
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 27.02.20   #2
    Moin!

    Canon EOS 850D - die Neue für den Einsteigerbereich

    Canon hat eine neue Einsteiger DSLR für den Hobbybereich herausgebracht.

    Canon EOS 850D 1[1798].jpg

    Ein 24 Megapixel APS C- Sensor werkelt dort für gestochen scharfe Aufnahmen. Weiter hat die Kamera ein AF System mit 45 Messfeldern, eine Augenerkennung für Live - View - 4K - Videos dabei. Videos werden mit maximal 30 fps aufgenommen. Wenn man in FHD mit maximal 60 fps aufnimmt, greift auch ein Hybrid.Autofokus "Dual Pixel CMOS AF".
    Canon hat seiner Neuen einen neu entwickelten Bewegungsmesser spendiert, der mit 220.000 Bildpunkten weit mehr als der Vorgänger EOS 800D mit nur 7560 Punkten, kann. In Zusammenarbeit mit dem leistungsfähigeren Bildprozessor Digic 8, kann diese Kamera dadurch bewegte Bilder noch besser erfassen. So sind jetzt auch 7 Serienbilder / Sekunde im AF möglich. Eine Gesichtserkennung und Verfolgung ist ebenfalls mit on Board. Zusätzlich wurde das EOS iTR (intelligent Tracking and Recognition) System zur automatischen Scharfstellung und ein schwenk und drehbares Display verbaut.Einen 3,5 mm Klinkenanschluss zur Anbindung eines externen Mikrofons sowie WLAN und Bluetooth haben die Japaner dem Model auch noch spendiert.

    Canon EOS 850D 2[1799].jpg



    Die Kamera wird voraussichtlich ab Ende April 2020 für ungefähr 899,-€ auf den deutschen Markt kommen. Im Bundle mit einem EF-S 18-55 mm 1:4-5,6 IS STM Objektiv sollen dann 999,-€ zu Buche schlagen.

    Weitere Informationen zur Kamera könnt ihr auf der Webseite von Canon erfahren.

    Greets Wolle
     
  3. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 27.02.20   #3
    Quibi - Neue Streaming Plattform spezialisiert auf Smartphones mit vertikalem Filmmodus

    Ein neues Streamingportal das speziell auf junge Kunden abzielt wird ab dem 6. April seine Dienste Online stellen. Nun werden sich einige gelangweilt fragen, schon wieder so ein Dienst neben Amazon Prime, Netflix und YouTube? Nun dieser Dienst ist anders! Ja auch dieser Dienst produziert u.a. seinen Content selber, die sind aber ganz speziell auf die mobile Nutzung zugeschnitten. Die Serieninhalte bestehen aus maximal 10 Minuten Clips, sogenannten "Quick Bites", woher auch der Name abgleitet wurde (Quibi). Das neue ist dabei das man sowohl im Hoch als auch im Querformat abrufen kann.

    Quibi 2.jpg
    Seit man sich im Jahr 2018 entschlossen hat diesen Dienst ins Leben zu rufen, hat man bisher schon einiges an Content vorproduziert und insgesamt sollen 1,1 Milliarden Dollar für die eigenen Inhalte ausgegeben werden und alles ist auf den Konsum für mobil unterwegs zugeschnitten. Es wird jeden Tag neue kurze Folgen der aktuellen Serien geben, die man dann auch noch offline schauen kann.
    Die App wir im Store für iOS und Android zu finden sein.
    Man geht ganz neue Wege und so wird es im vertikalen Bildmodus z.B. auf der rechten Seite eine Zeitleiste geben, mit der man im Clip springen und scrubben kann.
    Jeder Film wird im Hoch und Querformat gefilmt und auch editiert. Es werden zwei Videodateien hochgeladen, die synchronisiert und gestreamt werden, so dass eine Videospur sofort wechselt, wenn man das Smartphone dreht. Dieses Feature hat man Turnstyle genannt, das es dem Nutzer erlaubt, während der Wiedergabe ständig die Perspektive mit drehen des Phones zu wechseln. Durch eine spezielle Kompression sollen so nur etwa 20 % mehr Daten anfallen, als für herkömmliche Filme.
    Gedreht werden diese Folgen ganz speziell mit speziellen Riggs, welche gleichzeitig nach vorn und hinten gerichtete Kameras aufnehmen. So soll dem Zuschauer das Gefühl vermittelt werden, das man direkt die Hauptperson mit dem Smartphone ist. Bei Actionszenen werden die Zuschauer aufgefordert in die Horizontale zu wechseln, damit die Szene dann in der klassischen Perspektive zu sehen ist.

    Quibi 1.jpg

    Produziert werden die neuen Serien und Filme u.a von den großen Hollywoodstudios, wovon im ersten Jahr etwa 175 Serien gefilmt werden sollen. Dazu hat man Schauspielgrößen gewinnen können, wie etwa Zac Efron, Idris Elba, Kiefer Sutherland, Kristen Bell, Kendall Jenner, Christoph Waltz, Tyra Banks, Steph Curry, Chance the Rapper und 50 Cent. Die Produktionskosten werden bis zu 125.000Dollar pro Minute veranschlagt.

    Der Dienst wird ungefähr 5 Dollar im Monat kosten, die Version "Werbefrei" dann 8,- Dollar.
    Ob sich dieser Dienst durchsetzen wird, wird sich zeigen, da er teurer ist als schon auf dem Markt befindliche Dienste.

    Weitere Infos findet ihr auf der Webseite von QUIBI

    Greets Wolle
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 31.03.20   #4
    DaVinci Resolve 16.2 mit neuen Fairlight Features und kostenloser Foley Bibliothek

    DaVinci Resolve 16 – Cut _ Blackmagic Design_2020-03-31_02-09-30[2017].jpg

    Mit seiner neuesten Version von DaVinci bringt Blackmagic die auf der Musikmesse NAMM angekündigte Neuerung einer integrierten Audiosuite Fairlight sowie der der neuen Editier Selection Bearbeitung, kontextspezifische Schnittools sowie eine neue Fairlight Soundlibrary und weitere Verbesserungen für Colorgrading und Editier Workflow heraus.
    Der Editier Bearbeitungsmodus soll die Audio Postproduktion beschleunigen. Man kann ab sofort bei laufender Wiedergabe Parameteränderungen durchführen, so das man live eine Überblendung kreieren kann ohne die Wiedergabe anhalten zu müssen. Das dürfte Pro Tools User aufhören lassen, denn die kennen das Tool unter "Smart Tool", das zeigt das sich DaVinci weiter an PT annähert. Das erkennt man auch daran, das man Short Cuts so baut, das sie den Pro Tools Short Cuts entsprechen.
    Dazu kommt eine Sound Bibliothek mit über 500 lizenzfreien Sounds.
    Im Editing wird die Performance beim Laden und Umschalten von Timelines mit vielen Audiospuren verbessert. Der Medienpool enthält jetzt Metadaten Unterstützung für Audiodateien mit bis zu 24 eingebundenen Kanälen und unterstützt eine Sortierung nach Datum und zeigt den Speicherort an.
    Weiter neu ist die Unterstützung von 32Bit Float Audio HLG Gamma in HDR Scopes, Blackmagic RAW SDK 1.7, RED SDK 7.2.1, RED Wide Gamut Log3G10 IDT und die Canon EOS 1D X Mark III Kameras.

    Weitere Informationen findet ihr unter Blackmagic DaVinci Resolve 16

    Greets Wolle
     
  5. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 01.04.20   #5
    HomePro Challenge von GoPro

    GoPro Verschenkt bis Ende April jeden Tag 5 Hero8 Black Max Cams!

    wp_ss_20200401_0001.png

    Da in Zeiten von Corona das Social Distancing angesagt ist, hat sich die Firma GoPro etwas einfallen lassen. Jeden Tag wählt GoPro aus den Einsendungen der #HomePro-Challenge je 5 Filme aus und die Gewinner können eine Hero8Black oder eine 360° Max Actioncam ihr Eigen nennen. Dazu packt die Firma noch 5 Jahre Abo von GoPro Plus, das beinhaltet Ersatz statt Reperatur bei Defekten, 50% Rabatt auf Halterungen und sonstigem Zubehör und Cloudspeicher.
    Wenn ihr also kreative, verrückte oder einfallsreiche Videos von euch zu Hause oder dem Garten einsendet, dann könnt ihr mitmachen. Dazu müsst ihr noch nicht einmal mit einer Actioncam von GoPro filmen, sondern dürft mit Smartphone, Cam oder sonstwie aufnehmen. Ihr müsst lediglich die kostenlose GoPro App installieren, dann damit euren Content auf Instagram, YouTube, Facebook oder Tik Tok hochladen. Das Ganze natürlich mit #GoPro #HomePro versehen und etwas Daumen drücken und hoffentlich eine Portion Glück!

    HIER könnt ihr alles noch viel genauer ergründen.

    Greets Wolle
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 04.04.20   #6
    Manfrotto hat neue Stativserie herausgebracht

    Element MII Aluminium, Blau_2020-04-04_04-23-50[2026].jpg

    Eigentlich sind die Stative ja für Fotoapperate gedacht, aber auch Filmcams passen ja dort bekanntlich drauf. Wer eine größere Videokamera besitzt ist froh wenn er nicht noch schwere Stative mit rum schleppen muss. Als Reisestative betitelt Manfrotto die neue Serie.
    Das Element MII ist aus Aluminium gefertigt und hat eine Traglast von bis zu 8kg kann bis zu 1,60 m ausgezogen werden. Zusammen geklappt sind es dann nur 42,5cm bei 1,55kg Gewicht. Ein Kugelkopf wird mitgeliefert und hat zwei Verriegelungen. Der Beinwinkelmechanismus ermöglicht ein schnelles Umstellen der Füße, damit man die Kamera genau platzieren kann. Zum schnellen Aufstellen führt auch das M-Lock Drehverschlusssystem. Eine herausziehbare Mittelsäule ist ein weiterer Komfortpunkt, so kann man das Mittelteil um 180° einstecken und bodennahe Filmperspektiven ermöglichen. Der Preis beträgt 129,99€.
    Dieses Stativ ersetzt das bisherige Element Groß.

    Das Element MII Mobile kommt mit einer Universalklemme für die Befestigung von Smartphones daher und besteht aus Carbonfaser und wiegt daher nur 1,35kg und kann auch 8g aufnehmen. Der Preis ist dann etwas höher, 199,99€.

    Element MII Mobile BT hat dann noch eine Bluetooth Fernbedienung dabei die bis ca 27 Meter das Android und Apple Supportsystem starten und stoppen kann. Der Preis hierfür sind stolze 299,99€ in Carbon, in Alu sind es 159,99€.

    15kg kann man auf das Element MII Einbeinstativ packen. Es besteht aus Aluminium und wiegt 500g bei einem Preis von 49,99€.

    Alle weiteren Informationen findet ihr unter Manfrotto.com

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 05.04.20   #7
    Audio Recorder - Kits für Video von Olympus

    LS4 - 1[2029].jpg

    Die Firma Olympus hat für ihre Audio - Recorder LS-P1 und LS - P4 Kits für Videofilmer herausgebracht. Diese Ultrakleinen Recorder sollen einem Schalldruckpegel (SPL) bis zu 120dB standhalten. Ihre Abtastrate wird bis maximal 96kHz bei 24 Bit im PCM WAV und MP3 Format angegeben. Der LS - P4 unterstützt zudem noch die FLAC Aufnahme und Wiedergabe.
    Beim Videokit liegt ein Blitzschuhadapter sowie die benötigten 3,5 mm Klinkenkabel zum Anschluss an herkömmliche Consumerkameras bei. Dazu packt die Firma noch eine kleine tote Katze :), also einen Windschutz.
    Das Ganze kostet dann rund 159,- € für das LS - P1 und ca. 219,- € für das LS- P4.

    Als zweites gibt es noch ein Interview Kit das mit zwei Krawatten - Ansteck - Mikrofonen daher kommt. Dazu wieder die jeweils benötigten Kabel. Das Set kostet um die 154,- € für das LS - P1 oder 219,- € für das LS - P4.

    Als drittes gibt es ein Podcast Set, das ein USB Kabel, einen Windschutz sowie ein kleines Tischstativ für den Audiorecorder enthält. Die Preise sind hier bei 149,- € und 215,- € angesiedelt.

    Und last but not least gibt es noch ein Lavelier - Kit, das mit einem omnidirektionalen Krawatten - Mikrofon angeboten wird. Der Frequenzgang soll von 100Hz bis 10000Hz reichen. Kostenpunkt wäre dann hier beim LS - P1, 144,- €.

    Weitere Informationen bekommt ihr auf der Seite von Olympus

    Greets Wolle
     
  8. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 06.04.20   #8
    FlashDock - Speicher und Anschlusserweiterung für MacBook, nicht nur für Video

    flashdock_anschluesse-1240x816.png (1240×816)_2020-04-06_01-55-50[2045].jpg

    Die Firma Commotron hat eine Anschluss und Speichererweiterung für MacBooks herausgebracht, den FlashDock.
    Der Hit an diesem Gerät, es vereint zwei Dinge, einmal mehr Anschlüsse und dazu noch zusätzlichen Speicher und das auch noch bis zu 2 TB SSD! Den kann man dann nutzen zur Sicherung seiner Daten oder als Arbeitslaufwerk wie beim Videoschnitt, wo man ja bekanntlich mit großen Datenmengen hantieren muss. Der FlashDock wird über zwei seitliche am MacBook befindliche Thunderbold - 3 - Ports mit dem MacBook verbunden. Damit diese aber nicht belegt werden, leitet Flashbook diese an seine an der Seite befindlichen Ports weiter, so das man also dort keinen Verlust hat. Außer die Variante mit MiniDP. Aber damit nicht genug, der FlashDock bringt noch weitere Anschlüsse mit, da gibt es eine Variante mit HDMI, bei der man zwischen ein oder zwei Terrabyte Speicher wählen kann und dazu kommt dann auch noch eine USB - C - Buchse die 87 Watt Ladestrom ausgeben kann. Weiter hat diese Variante noch zwei USB - 3 Ports, einen SD und MiniSD Kartenleser sowie den 4K fähigen HDMI.
    Die andere Variante hat einen Mini Display Port für Videoauflösungen bis 5K und hat zwei USB - C - Ports die auch 87 Watt Ladestrom ausgeben können. Dazu kommt dann noch je einmal USB 3, USB 2 und ein SD und MicroSD Kartenleser.
    Der FlashDock ist ab 149,- € erhältlich.
    Wer also sein MacBook mit mehr Anschlüssen und Speicher aufpeppen will und das alles auch noch edel aussehen soll, der sollte hier gut aufgehoben sein.

    Weitere Informationen zum Produkt findet ihr unter flashdock.de

    Greets Wolle
     
  9. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 07.04.20   #9
    Neuer 38'' Ultrawide HDR10 Monitor von LG angekündigt



    LG 34 Zoll.jpg




    Die Firma LG hat einen neuen 38'' Curved Monitor für Videoschnitt angekündigt. Klar kann man damit auch anderes machen, wie Filme schauen oder einfach nur seine E-Mails checken - was für Banausen! :)
    Aber richtig arbeiten kann man damit eben im Videosektor! LG nennt sein neues Flagschiff deswegen nicht umsonst Ultrawide! Monitorsetings mit nur einem Display (Hallo!) im Format 21:9, das sind 38 Zoll, oder in europäischen Zentimetern 96,52!Das ist der Größte seiner Reihe, weitere Modelle mit 29 und 34 Zoll kommen dazu heraus. Der Monitor besitzt eine QHD+ Auflösung von 3840 X 1600 Pixeln.
    Der Monitor bringt alles mit was für professionelles Arbeiten wichtig ist, vom Werk her kallibriert mit Unterstützung von HDR10, mit Helligkeit seines AH-IPS Panels das mit 10 Bit (8 Bit + FRC) Farbtiefe arbeitet, - nun gut hier gibt es in dem Sektor auch mehr, denn 300 cd/qm ist da nur durchschnittlich, aber der Bild und Blickwinkel ist von 178° horizontal und vertikal verstellbar.
    Schnittstellen bringt er 2 HDMI, ein DisplayPort, USB - C sowie ein USB - 3.0 Hub mit. Via USB - C können nicht nur Bilddaten übertragen, sondern auch angeschlossene Laptops mit 60W aufgeladen werden. Per Screen - Split können Bilder aller vier Inputs gleichzeitig auf dem Monitor angezeigt werden. Über die On Screen Control Software kann man mit der Maus die Einstellungen ändern.
    Was den LG 38WK95C am meisten auszeichnet, das er für die Arbeit an zwei PCs ausgelegt ist, da man hier zwei Bildquellen mit Dual Link an den Display Port sowie an den USB - C Port anschließen kann. Damit lassen sich zwei PCs , Lappis, oder auch ein WIN PC und ein Mac parallel an diesen Monitor anschließen. Damit aber noch nicht genug, denn mit der Dual Controller Funktion können diese Geräte dann auch noch mit einer einzigen Maus und Tastatur bedient werden. Wenn das nicht professionell ist?!
    Die ideale Sichtposition kann man von 5° nach vorn und hinten einstellen, dazu noch um ca. 10cm in der Höhe varrieren.
    Der 38 Zöller soll nach ersten Angaben von LG 1500,- Euro kosten, der 34er um und bei 400,- und das 29er Einsteigermodell bei 250 Euros liegen. Die beiden Non Pro Segment Monitore werden dann aber über eine geringere Auflösung und mit weniger Features angeboten.

    Weitere Infos findet ihr unter LG Monitore

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 08.04.20   #10
    Burning Studio 2020 von Ashampoo - neues Softwareupdate

    Burning Studio 2020[2089].jpg

    Die kostenlose Brenn und Produktionssoftware, Burning Studio von Ashampoo, hat nach einem Jahr wieder mal eine Aktualisierung herausgebracht.
    Burning Studio ist eine leistungsfähige Brenn und Produktionssuite für Audio und Video und mehr. Mit ihr kann man CDs, DVDs und BRs brennen. Ob man seine selbst erstellten Scheiben brennt oder vervielfältigt ist dabei egal. Sie kommt mit allen Rohlingen die es im Handel gibt zurecht. Sogar Spezial Datenträger wie BDXL und Hochsicherheitsmedien kann die Software bedienen. Weiter kann man mit der Software nicht nur brennen, sondern auch rippen, also Audiofiles auf den Rechner von der Scheibe überspielen. Dabei kann man sich gleich eine Playlist zusammensetzen. Hat man nicht finalisierte Scheiben, kann man Datenpakete dazu schreiben und via "Disc - Spanning" werden größere Datenmengen auf Wunsch automatisch auf mehrere Rohlinge verteilt.
    Wer oft Disc Images wie ISO oder CUE/BIN verwendet kann diese Funktion nutzen inclusive einer Bildvorschau. Weiter kann man mit der Software Cover und Hüllen erstellen und diese auch auf Rohlinge bedrucken. Die enthaltene Backup Funktion ermöglicht weiterhin das Sichern seiner Daten, Videos usw. auf Rohlinge aber auch auf externe Platten oder USB Sticks. Das geht jetzt auch mit Dateien aus Handys oder externen Speichermedien mit One - Klick - Backup. Weiter neu ist das Brennen mit Kratzerschutz, welches ein Auslesen bei beschädigten Disc Oberflächen möglich machen soll.

    Weitere Informationen findet ihr unter Ashampoo Burning Studio 2020

    Greets Wolle
     
  11. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 09.04.20   #11
    Bezahlbares Multicam - Livestreaming Pult von Blackmagic Design

    Atem Mini[2091].jpg

    Blackmagic Design hat einen neuen Multicam - Livetreaming - Mischer namens Atem Mini Pro herausgebracht. Die wichtigste Neuerung zum Vorgängermodell ist das in den Switcher verlagerte H.264 Encoding. Weiterhin wurde eine Remote Funktion für Pocket Cinema Cams 4K und 6K integriert. Mit dem Hardware Encoding im Mixer wird dieser gerade für mobile Liveanwendungen interessant, da der Laptop damit nicht mehr belastet wird. Und deswegen wurde dem Atem auch ein Ethernet Interface spendiert mit dem man direkt auf eine Plattform, wie z.B. YouTube streamen kann. Mit dem USB - C - Interface kann man auch noch Backups auf externe Platten erstellen, falls beim Liveact mal was daneben gehen sollte, können die Sachen dann eben später hochgeladen werden.
    Der Mixer bringt alle Funktionen des alten Modells mit und erweitert diese. Am Pult gibt es 4 HDMI Anschlüsse, einen Webcam Out, HDMI Output, Fairlight Audio Funktionen, DVE, zwei Audio Inputs, inclusive Steuerung für Mac und WIN, interne Medien für 20 RGBA Grafiken für Titelerstellung und Logos. Anbei sind noch Chroma Key so das man mit grünem oder blauem Bildschirm arbeiten kann. Das Multiview ermöglicht die Kontrolle aller 4 anschließbaren Cams auf einen Blick. Der Audiomixer kommt mit Limiter, Comp und einem 6 Band EQ und weiteren Funktionen daher und die HDMI Fernsteuerung lässt eine Fernbedienung von Blackmagic Pocket Cinema Kameras zu.
    Ein Lieferdatum ist bisher noch nicht bekannt, aber die Firma setzt den Preis mit ca 675 Euro an.

    Weitere Informationen findet ihr unter Blackmagic Design ATEM Mini Pro

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 13.04.20   #12
    3 neue 4K Camcorder von Panasonic erschienen

    Panasonic HC X1500.jpg

    Panasonic hat drei neue 4K Camcorder für den High End Consumer und Profi Beginner Bereich herausgebracht. Die Camcorder ersetzen den HC-X1000, der bisher in diesem Sektor von Panasonic zu haben war. Dabei ist die Kamera neu entwickelt worden und kommt auch etwas kleiner wie der Vorgänger daher. Der Body ist bei allen drei Modellen, HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 sehr kompakt und leicht. Ohne Extrazuböhr und den abnehmbaren optionalen Griff wiegt sie ca. 900 g, mit Akku und Griff kommt man auf rund 1,5 kg. Panasonic hat der Cam einen 1/2,5 Zoll Sensor mit 8,29 Megapixeln für 4K und UHD spendiert. Durch den Sensor bedingt kommen die Modelle HC-X 1500 und HC-X2000 mit einem Weitwinkel von 25mm und optischem 24fachen Zoom der im UHD Bereich noch digital auf 32fach und im Full HD sogar bis 48fach ohne Reduzierung der Auflösung erhöht werden kann. Die Optik hat eine Blende von 1,8 bis ca. F4 bei vollem Zoom und arbeitet mechanisch sowie eine Hybrid - Bildstabilisation. Zwei Objektivringe erlauben ein manuelles Fokussieren und wahlweise zommen. Weiter kommen 3 ND Filer mit (1/4, 1/16, 1/64) die natürlich auch manuell bedient werden können, sowie ein Infrarotfilter für Nachtaufnahmen.
    Bei 4K Einstellung filmen die Cams mit 50/60p in 4:2:0 mit 10 Bit HEVC, eine 4:2:2 mit 10 Bit Aufzeichnung ist bis 30p möglich. Bei FHD kommt man sogar auf 200 Mbps, 10 Bit 4:2:2 und 60p. Dazu kann man im FHD auch Slowmotions mit 120fps in 10 Bit machen. An angeschlossene Rechner liefern die Cams via HDMI eine volle UHD 4K 10 Bitt 4:2:2 Auflösung mit 60p . Der Monitor hat Touch und man kann ihn um 270° drehen, der Sucher löst mit 1,555K auf.
    Im abnehmbaren Handgriff der für die HC-X1500 optional nachgekauft werden kann sind die vollen Audioanschlüsse via XLR für Raten bis 48KHz und eine LED Videoleuchte integriert. Weiter können die Cams im 2,4 GHz Bereich im WLAN Netz arbeiten und über das integrierte RTMP Protokoll kann direkt ins Internet gestreamt werden. Der mitgelieferte Akku macht erst nach ca. 4,5 Stunden schlapp.
    Die AG_CX10 ist eine Spezialcam für den Broadcast Sektor und unterscheidet sich durch die Broadcastformate in HD (AVC-G25/50, AVC - Intra50, und 100 als P2 MXF Micro P2 Karten Unterstützung) sowie einen Ethernet Anschluss via USB inkl. NDI HX. Weiter hat diese Cam noch einen 3G - SDI Anschluss.
    Die Kosten liegen bei der HC-X1500 bei ungefähr 1600,- Euro, die HC-X2000 liegt bei ca. 2200,- Euro und die Broadcast Variante AG-CX10 ist ab 2600,- Euro zu haben. Der Handgriff VW-HU1 kostet als Zubehör für die HC-X1500 ungefähr 300,- Euro.
    In diesem Sommer soll noch ein Firmwareupdate für die AG-CX10 für die AVC Codecs nachgeliefert werden.

    Weitere Informationen findet ihr unter Panasonic HC-X1500, sowie Panasonic HC-X2000 und Panasonic AG-CX10

    Greets Wolle
     
  13. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 14.04.20   #13
    Neues Wireless GO in weißer Farbe und neuem Zubehör von Rode kommt auf den Markt

    Rode Funk Reporter.jpg

    Rode hat seine Video Mikrofonschiene wieder aufgepeppt und für den drahtlosen Videoton weiteres interessantes und vielversprechendes Equipment auf den Markt gebracht! Das Wireless GO wird um das Lavelier Go White, Interview GO sowie das MagClip GO erweitert, womit Rode auf Userwünsche eingeht.
    Das Interview GO ist eine Erweiterung des Wireless GO, welches denselben Sender des Wireless GO nutzt und das Handheld Mikrofon in ein drahtloses Mic verwandelt, mit dem man schnell einfache Interviews vor der Cam führen kann. Es hat eine Halterung die sehr stabil ausgeführt ist, für den Cold Shoe vom Wireless GO, mit dem man nur das obere Ende am Mikro befestigen muss und einem Windschutz damit die Mikrofonkapsel bei Windgeräuschen geschützt ist.
    Das MagClip GO ist ein sehr starker Magnetclip, der eine sehr große Freiheit bei der Befestigung des Wireless GO Senders ermöglicht. Die Magneten können dabei einfach unter der Kleidung platziert werden. Man kann diesen Magneten auch zweckentfremden um ihn ganz diskret vor seinem Objekt oder auf einer Position zu befestigen um Dialoge aufnehmen zu können.
    Dabei bietet das Wireless GO mit dem Lavelier GO eine weitere Alternative zum schwarzen Wireless GO und kommt nun bei anderen Anlässen, wie Hochzeiten besser zum Einsatz!
    Der Empfänger besitzt eine kleine Statusanzeige und man kann ihn über den Zubehörschuh einer Cam oder einen Clipverschluss via Riemen oder ähnlichem befestigen. Er hat einen Miniklinkenanschluss und kommt so zum Aufnahmegerät, den man mit 0dB, -6dB oder -12dB anpassen kann. Dabei wiegen Sender und Empfangseinheit jeweils nur schlappe 31 Gramm, bei 44 X 46,5 X 18,5 mm! In nur 3 Sekunden sollen diese dann verbunden sein, verspricht der Hersteller. Die Reichweite wird mit 70 Metern angegeben, aber da sollte man bestimmt näher mit dem Empfänger ran rücken um seine Aufnahmen nicht mit Knackgeräuschen zu verschandeln. Rode sagt auch noch, das ein störungsfreier Betrieb auch in funkvoller Umgebung mit WLan und Bluetooth störungsfrei stattfinden kann und das man bis zu 8 Wireless Paare koppeln kann. Wobei eine Übertragung im 2,4 GHz Bereich stattfindet- Na wenn das nix ist?

    Ein Erscheinungsdatum steht derzeit noch nicht fest, eine vage Preisvorstellung gibt das System mit Lavelier mit ca. 60,- Euro und Wireless Go zusammen mit dem Lavelier soll um die 180,- Euro kosten.

    Weitere Informationen zu dem neuen System findet ihr unter Rode Wireless GO Blog

    Greets Wolle
     
  14. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 16.04.20   #14
    Zoom H6 als Black Edition erschienen

    Zoom[2109].jpg

    Nach fast 7 Jahren Zoom H6 bringt die Firma ein fast identisches Modell auf den Markt in schwarzer Farbe und nennt es schlicht, Zoom H6 Black. Die Ansteckmikros kommen in derselben Lackierung daher. Durch seine Vielseitigkeit wird es auch gern im Video und Filmbereich verwendet. Außerdem kommt es auch immer häufiger im Podcast zum Einsatz.
    Wie schon der Vorgänger besitzt dieses Gerät austauschbare Mikrofonkapseln und 6 Eingänge für Mic / Line, sowie ein Farbdisplay. Im Lieferumfang liegt die Mikrofonkapsel XYH - 6 X/Y bei, die einen weiteren 1/8 Zoll Miniklinkenanschluss an der Seite besitzt, an der man ein weiteres Mikrofon anschließen kann.
    Mit seinen 4 AA Batterien soll man über 20 Stunden Aufnahmezeit verfügen. Aufnahmeformate sind unter WAV von 44,1 kHz bis 96 kHz bei Bitraten von 16 oder 24 Bit. Im MP3 Modus wird 44,1 kHz bei Bitraten von 48 bis 320 kbps angeboten. Der LCD Screen löst mit 320 X 240 Pixeln auf. Integriert ist ein USB 2.0 Anschluss.Aufgenommen wird auf SD Karten, bei Verwendung von SDXC Karten kann man 64 bis 128 GB einstecken, bei SDHC zwischen 4 und 32 GB.
    Zoom gibt einen Preis von 475,- Euro an, der Streetpreis liegt derzeit bei 399,- Euro.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 17.04.20   #15
    Sony legt Kameras mit Handy- und Entertainmentsparte zusammen

    Sony[2112].jpg

    Die Sony Corporation baut ihre Unternehmenssparten wie angekündigt um. Der Kamerabereich wird ab sofort in ein eigenes Geschäft ausgegliedert und unter dem Dach einer Holding, der "Sony Electronics Corporation" zusammen mit den Bereichen "Electronics Products & Solutions" und "Imaging Products & Solutions" sowie "Home Entertainment & Sound" und der "Mobile Communications" vereint. Darunter befindet sich auch die Kamera und Filmsparte. Sony sagt dazu, das die neue Struktur dazu beitragen soll seine Consumerprodukte besser aufstellen und präsentieren zu können. Die neue Corporation soll unter der gemeinsamen Führung eine gemeinsame Strategie sicher stellen, Knowhow und Infos sollen besser, leichter und effizienter ausgetauscht werden.
    Was das für einen Einfluss auf die Profi und Consumer Kamera und Filmsparte haben wird, muß man abwarten. Daniel Loeb, der Großinvestor, hat gefordert, das Profite aus den Bereichen Kameras in die Entertainmentsparte fließen sollen und das die Entwicklungssparte für Kamera und Bildsensoren abgespalten werden soll. Wenn diese Dinge umgesetzt werden, wird wohl weniger Geld für Neu- und Weiterentwicklung im Film und Kamerabereich da sein. Was das bedeutet kann sich wohl jeder selbst ausmalen.

    Weiter Informationen dazu auf der Seite von Sony.net

    Greets Wolle
     
  16. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 21.04.20   #16
    Iphone SE 2 kommt mit guter Kamera auf den Markt

    Iphone SE2.jpg

    Am 24.04.2020 soll das Iphone SE2 von Apple auf den Markt gebracht werden. Das Gerät wurde komplett neu entworfen und kommt mit einem 4,7 Zoll Retina HD Display welches Dolby Vision und HDR10 kann, daher. Das Gehäuse wird wie bekannt aus Alu sein. Das SE2 ist wasserdicht und staubgeschützt nach IP67 und soll 30 Minuten bei einer Wassertiefe von einem Meter aushalten können. Weiter soll es noch Touch ID und die altbekannte Home - Taste haben.
    Aber hier interessieren wir uns eigentlich für Film und da kommt das Gerät mit einem schon vom Iphon 11 bekannten A13 Bionic Prozessor daher, der nicht nur hohe Leistungen kann, sondern neben längerer Akkulaufzeit auch eine bessere Foto und Videoqualität verspricht. So soll die Kamera 12 Megapixel bei einer f/1,8 Blende liefern. Sie verfügt über den bekannten Portätmodus mit 6 Lichteffekten und Tiefenschärfen Kontrolle. Die rückseitige Kamera kann UHD Videos mit bis zu 60 fps filmen. Will man den erweiterten Dynamicumfang der Cam haben, dann gehen aber leider nur noch 30 fps.
    Wie bei den Iphones bekannt, wird es die Geräte wieder in unterschiedlichen Speichergrößen zu kaufen geben, also mit 64, 128 und 256 GB. Das Einstiegsmodell soll 479,- Euro kosten.
    Das Iphone kann man ab sofort vorbestellen und soll ab dem 24.04. ausgeliefert werden.

    Weitere Infos findet ihr unter Apple.com

    Greets Wolle
     
  17. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 22.04.20   #17
    Aqusoft SpotOn 11 - kostenlose Schnittsoftware erschienen

    Aquasoft Spoton 11.jpg

    Die Firma Aquasoft aus Potsdam am Rande von Berlin, hat eine neue Software herausgebracht, die als Videoschnittsoftware gerade den Einsteigerbereich der Vlogger und Streamer ansprechen soll, die auf den Social Media Plattformen ihr Videomaterial präsentieren wollen. Die Firma verspricht, das sich besonders einfach Videos erstellen und bearbeiten lassen sollen. Dafür bringt die Software viele Grafiken, Effekte sowie Animationen mit, die mit wenigen Mausklicks in die Produktion eingefügt werden können. Dabei ist eine große Palette an Textelementen enthalten um Einblendungen, Untertitel und sonstige Texte zu bewerkstelligen, wobei an alles darum gedacht wurde, wie Farben, Schriftarten und auch Grafiken. Weiter kann man auch Hintergrundsounds einfügen und die Clips lassen sich schnell teilen und aneinanderreihen sowie mit Blenden und Cut Overs zu versehen. Bild in Bild ist genauso möglich, sowie die Animation. Der Clou ist, das man verschiedene Seitenverhältnisse mischen kann, was sich im Social Media sehr gut macht. So kann man ein Video im 1:1 Format, oder im 16:9 oder im 9:16 Footage verwenden und auch entsprechend ins Netz stellen. Dabei verspricht die Firma das SpotOn 11 das Plattformmaterial identifiziert und an die entsprechende Plattform eigenständig anpasst.

    Die Software steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit unter Aquasoft.de

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 22.04.20   #18
    Da Vinci Resove 16.2.1 Update erschienen

    Da Vinci 16.2.jpg

    Blackmagic hat für DaVinci Resolve das Update 16.2.1 heraus gebracht, es beinhaltet Verbesserungen im Editing, Color Grading, Compositing und Sound Editing. On Board sind einige Verbesserungen und Neuerungen wie ein Support für das De und Encodieren von 12Bit 4:4:4 H265 auf Nvidia GPUs. Eine Verbesserung der Dekodierung von bis zu 10Bit H265 4:4:4, Encodieren von 32 Bit Fließkomma Audio in Quicktime, eine Möglichkeit Quicktime Audio bei der Verwaltung von Medisn zu trimmen sowie das Öffnen von DRP Dateien mit einem Doppelklick unter Windows und Linux. Weiter gibt es eine verbesserte Performance bei ProRes, DNxHR und OpenEXR Videos wenn man mit High End CPUs arbeitet. Verbessert wurde auch die Dolby Vision Analyse, sowie eine Stabilisierung mit Intel GPUs und die Decodierung von Kameraclips mit den Formaten AAC.
    Es wird empfohlen auf die neueste Version zu gehen, dabei aber bitte alle Datenbanken und aktiven Prozesse zu sichern! Viele Neuerungen und Bugfixe sind Hinweise von Usern und deswegen bittet Blackmagic wieder alle User, bitte die Funktion zum Melden von Problemen nicht abzuschalten. Außerdem hat die Firma eine PDF Datei zum Download bereitgestellt auf der man nachsehen kann welche Formate und Codecs von DaVinci Resolve 16 unterstützt werden.

    Alle Einzelheiten und auch Tipps, sowie den Download findet ihr auf der Seite von DaVinci Resolve 16

    Greets Wolle
     
  19. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 24.04.20   #19
    Mercalli V5 Suite für Magix NLEs - Stabilisierung und Bildoptimierung in Echtzeit

    ProDAD .jpg

    Wer verwackelte oder unruhige Videos oder mit Farbproblemen bearbeiten muss und dabei mit den Schnittprogrammen von Magix, Video Deluxe, Video Pro X und Vegas arbeitet, der kennt auch die Produkte der Firma Prodad. Diese hat ihre Videostabilisierungssoftware geupdatet und die Mercalli Suite V5 herausgebracht. Außerdem kann man dieses Produkt auch für Edius einsetzen. Mit dieser Version entfällt das aufwendige Vorweg Analysieren des Videomaterials, das wird jetzt in Echtzeit auf der Timeline durchgeführt. Dabei kann man den Stabilisierungsgrad, den Zoom Faktor sowie die Charakteristik eingestellen.
    Mit dazu wird der Picture Enhanzr in die Suite gelegt, der auch in Echtzeit die Dynamic, den Kontrast und die Helligkeit analysieren und beheben kann. Weiter kommt die Suite mit dem CMOS Fixr Pro daher, der aufwendige CMOS Fehler wie Wobble und Jello Effekte und Rolling Shutter korrigieren kann. Und Last but not least, kommt noch der Mercalli Stabilizr Pro mit in die Tüte der dien Zoom in Bedarf bei der Stabilisierung reduziert und somit die Auflösung höher werden lässt. Die Suite ist als Plugin oder als Standalone Version in der Box enthalten.
    Ab sofort gibt es diese für 299,- € oder wer Upgrade Berechtigt ist von der Version 2 oder 3 zahlt 199,- € und von der Version 4 nur noch 149,- €.

    Weitere Informationen gibt es unter Mercalli V5 Suite und Prodad Videostabilisierung

    Greets Wolle
     
  20. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    12.179
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 25.04.20   #20
    Lenovo Legion 5 - Mittelklasse Video & Gaming Laptop kommt ab Ende Mai

    Legion Lenovo[2148].jpg

    Die Firma Lenovo hat ihr neuestes Notebook, den Legion 5 und 5i vorgestellt. In den Laptops ist die neueste Generation von Intel Core Prozessoren (5i) oder AMD Ryzen Prozessoren (5) mit den aktuellsten NvidiaGTX und RTX Grafikkarten verbaut. Dabei arbeiten die CPUs mit bis zu 8 Kernen und 16 Threads. Das i im Namenszug kennzeichnet dabei die Intel Variante, von dem es wohl nur eine 15 Zoll Version geben wird, wobei der AMD bestückte wohl auch mit einer 17 Zoll Variante auf den Markt kommen soll. Die Intelversion stellt hierbei definitiv das leistungsfähigere und höherpreisige Modell dar. Bei der AMD Version kann man dagegen wählen zwischen Ryzen 5 und 7 CPUs der 4. Genaration im anderen werkelt ein Core i5 oder Core i7 und die RTX 2060 als Graka von Nvidia mit bis zu 16 GB DDR 4 Ram. An Anschlüssen wird der Laptop einmal USB C, HDMI 2.0 und 4 USB 3.1 Typ A sowie einen Audiokombi und eine Netzwerkbuchse haben.
    Das voraussichtliche Erscheinungsdatum wird zu Ende Mai 2020 sein. Der Preis wird bei 899,- Euro bis 1199,- Euro für die AMD Version und die Intelversion von 999,- Euro bis 1599,- Euro betragen. Den 17 Zöller wird es ab 1499,- Euro geben.

    Weitere Informationen gibt es unter Lenovo Legion 5

    Greets Wolle
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping