News zu Film und Video

von WolleBolle, 13.02.20.

Sponsored by
QSC
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 26.04.20   #21
    Sony Aufnahmegriff für neueste Digitalkameras erschienen

    Aufnahmegriff GP-VPT2BT[2149].jpg

    Sony hat einen Aufnahmegriff GP-VPT2BT herausgebracht der passend für die neuesten Digitalkameras von Sony ist und kabellos mit diesen via Bluetooth kommuniziert. Die Firma zielt damit auf die Gruppe der Vlogger, also Video - Blogger und diejenigen die viele Selfies machen ab. Aber auch das filmen aus einer Hand wird so für Fotokameras möglich. Kompatibel ist der Griff zur Zeit mit den Sony Alpha und einigen RX Kameras.
    Das Design ist dabei griffig und soll auch Staub- und Feuchtigkeitsgeschützt sein, wobei aber Sony keine 100 Prozentige Garantie geben will. Der Griff hat eine Schwenkfunktion womit die Kamera 360° horizontal und von -80° bis 90° vertikal schwenkbar ist. Den Griff kann man auch als kleines Tischstativ umbauen und kann Kameras bis 1,5 kg aufnehmen.
    Im Griff gibt es eine Foto und eine Videotaste zum Starten und Stoppen und einen Zoomhebel sowie eine weitere Taste die frei belegbar sein soll.
    Der Griff ist ab sofort erhältlich und kostet laut Sony 200,- €, wobei der derzeitige Straßenpreis bei ca. 160,- Euro liegt.

    Weitere Informationen erhaltet ihr auf Sony.de

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 29.04.20   #22
    Zoom 5.0 Sicherheits- und Datenschutzupdate erschienen

    Zoom Meetings.jpg

    Die US Firma Zoom, Hersteller von Videokonferenzlösungen, und bitte nicht verwechseln mit der japanischen Firma für Audio Lösungen mit demselben Namen, hat sehr schnell auf die Kritik reagiert, das ihre Produkte nicht sicher sind und nicht den europäischen Datenschutzgesetzen entsprechen. Deswegen wurde ein Sicherheits- und Datenschutzupgrade eingestellt. Gerade in Corona Zeiten ist ja Videokonferenz im Homeoffice groß angesagt und da spielt auch Zoom ganz vorn mit. Anfang Dezember 2019 hatte die Firma an kostenlosen und zahlenden Usern gerade mal um und bei 10 Millionen Nutzer, heute sind es weit mehr als 300 Millionen pro Tag! Gerade deswegen hat wohl Zoom die Kritik Ernst genommen und sich der Aufgabe gestellt ihre Software sicher zu machen. Mit der Version 5.0 kommt nun eine AES 256 Bit Verschlüsselung. Weiter ist ein Sicherheitsicon integriert worden, der direkten Zugriff auf alle Sicherheitsfunktionen ermöglicht. Darüber kann man u.a. Meetings sperren und kann einzelne Bildschirme frei geben. Account Admins können Data Routings für Meetings kontrollieren und auswählen welche Rechenzentrumsregionen von einem Account stattfindet. Weiter wurde die Passwortsicherheit durch komplexe Zeichenfolgen wesentlich erhöht. Die in der Cloud speicherbaren Meetings werden zudem auch davon erfasst und besser geschützt.
    Zoom 5.0 kommt mit einer neuen Datenstruktur und soll so noch größere Organisationen und Meetings unterstützen, so das man über die Kontakte noch schneller und besser Personen, Gruppen oder Chats finden und suchen kann.
    In der kostenlosen Version kann man 100 Teilnehmer unterbringen, eine unbegrenzte Anzahl von Besprechungen mit einem Limit von 40 Minuten durchführen, oder unbegrenzt mit 4 Personen chatten.

    Weitere Informationen findet ihr unter Zoom.com oder wenn ihr die Software herunterladen oder das Upgrade machen wollt findet ihr das unter Zoom.us. Download

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 29.04.20   #23
    Acer PM161Q - tragbarer 15'' Monitor auf dem Markt

    Acer PM161Q_[2161].jpg


    Acer hat einen tragbaren 15 Zoll Monitor herausgebracht, der als mobiler Schnittmonitor verwendet werden kann. Er hat eine Auflösung von 1920 X 1080 Pixel, also Full HD, bei einer Helligkeit von 220cd/qm sowie eine Panel Schaltzeit von 7 Millisekunden und 60 Hz Bildwiederholfrequenz. Der Kontrast liegt bei 800:1 bei einem Blickwinkel von 170° sowohl vertikal als auch horizontal. Die Farbtiefe beträgt nur 262000, was eine realistische und authentische Farbwiedergabe nicht erlauben dürfte. Aber der Monitor ist auch nur als Zusatzobjekt gedacht, wenn man am Laptop arbeitet, kann man diesen Acer als Zweitmonitor nehmen.
    Das Gerät wiegt nur 970 Gramm und ist 2 cm dick. Mit diesen Maßen passt er dann in fast jede Notebooktasche. Der PM161Q wird über eine USB C Buchse an Laptops, Smartphones oder auch Tablets angeschlossen. Die Stromversorgung wird über ein 12 Watt Netzteil realisiert. Ein Ständer ist in den Bildschirm integriert und die Flickerfree Technik und Blaulichtfilterung soll ein längeres Arbeiten ermöglichen.
    Acer gibt einen Preis von 240,-€ an, der Streetpreis liegt derzeit bei ungefähr 170,- Euro.

    Weitere Informationen gibt es unter Acer.com

    Greets Wolle
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 03.05.20   #24
    Canon - neues kostenloses Tool macht EOS Kameras zu Webcams

    Canon EOS.jpg

    Canon hat wohl durch die Coronakrise bedingt nun gehandelt und hat ein kostenloses Upgrade für seine EOS Kamera Serie herausgebracht, das es ermöglicht ohne Extratools und Zusatzsoftware, diese Kameras als Webcam zu nutzen. Canon hat eine Beta Version, zur Zeit nur auf dem amerikanischen Markt herausgebracht, mit der man unter Windows, eben diese EON Cams webfähig machen kann. Voraussetzung hierfür ist Windows 10 / 64 Bit. Wann eine Version für Mac kommen wird ist noch nicht bekannt. Mit EOS Webcam Utility können die EOS Kameras und Powershot Kompaktkameras über USB an den Rechner gehängt werden und sollen sich dann einfach im Videochatprogramm anwählen lassen. Das hat natürlich Vorteile, das man nun eine sehr gute Bildqualität hat und weiter kann man nur sich selbst scharf darstellen und den Hintergrund unscharf. Da fällt die unaufgeräumte Wohnung im Hintergrund nicht so auf. :)
    Die Software ist zwar erst einmal nur über den US Markt zu bekommen, aber sie funktioniert auch in Europa, nur hat Canon angekündigt, nur in den USA einen Service und Support für die Software einzurichten.
    Wie die Software funktioniert könnt ihr euch in diesem Video ansehen.
    Die Software könnt ihr dann unter Canon.com herunter laden.

    Momentan gibt es dieses Tool für folgende Kameratypen:
    EOS-1D X Mark II/Mark III, EOS 5D Mark IV, EOS 5DS (R), EOS 6D Mark II, EOS 7D Mark II, EOS 77D, EOS 80D, EOS 90D, EOS SL2/SL3, EOS T6/T6i, EOS T7/T7i, EOS T100
    EOS M6 Mark II, EOS M50, EOS M200, EOS R, EOS RP, PowerShot G5X Mark II, PowerShot G7X Mark III, PowerShot SX70 HS

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 04.05.20   #25
    Magix Vegas Movie Studio 17 erschienen

    Movie Studio[2165].jpg

    Die kleine Schwester von Vegas Pro, das Movie Studio ist mit der Version 17 herausgekommen und hat sich da gleich mal einige Features von Vegas Pro abgeschaut.
    Ein GPU beschleunigtes Decoding verbessert die Performance auf der Timeline und AMD wird nun auch unterstützt. Neue Optical Flow Algorithmen sorgen für bessere Slow Motion Effekte. Leider gibt's dieses Feature erst in der Premium Version. Ganz neu aufgerollt hat man die Effekt Verwaltung, die nun nach Kategorien und Stichworten gesucht und geordnet oder als Favoriten abgelegt werden können. Neue Trimmer Griffe ermöglichen ein besseres Trimmen von Clips. Eine Resume Funktion öffnet das Projekt jetzt genau an der Stelle wo man zuletzt gearbeitet hat. Bei Hochformat aufgenommenen Smartphonevideos werden die schwarzen Streifen links und rechts nun durch eine unscharfe Videoansicht dargestellt.
    Weiter kommt ein neues Colorgrading zum Einsatz das alle Tools um Farbkorrektur und Grading zusamenfasst. Eine neue automatische Korrektur ermöglicht Objektivverzerrungen zu beheben und das Weißbalance Tool wurde ebenso überarbeitet und es wurden noch 30 neue Schriftarten zugefügt. All das gibt es aber auch wieder erst ab der Premium Version. In der Suite kommen dann noch einmal 16 Spezialeffekte von FXhome drauf.
    Das Movie Studio 17 Basic kostet 39,99 €, die Platiniumversion 69,99 € und die Suite 119,99 €.

    Weitere Informationen findet ihr dann auf der Webseite von Magix Vegas Movie Studio

    Greets Wolle
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 05.05.20   #26
    We are One - Filmfestival im Netz

    We Are One - YouTube[2170].jpg

    Da dieses Jahr Coronabedingt die Filmfestivals weltweit ausfallen, hat man sich überlegt die Festivals im Netz stattfinden zu lassen. Alle namhaften Anbieter sind mit dabei wie etwa Cannes, Berlin, Toronto, Venedig, Berlin uvm.
    Das Festival wird auf YouTube weltweit zu sehen sein, vom 29. Mai bis 7. Juni. Es werden nicht nur Premieren zu sehen sein, sondern auch ältere Filme. Dabei reicht das Spektrum von Spielfilmen über Dokumentationen, Kurzfilme aber auch Musik und Comedy wird vertreten sein.
    Das gesamte Online Festival ist kostenlos, so das jeder in den Genuss kommen kann. Während des Events besteht die Möglichkeit zu spenden. Die Spenden gehen u.a. an die Weltgesundheitsorganisation WHO, aber auch an lokale Hilfsprojekte in den einzelnen Regionen.

    Auf der Webseite von We Are One auf YouTube kann man schon mal rein schauen und ab dem 29.05. life dabei sein.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 08.05.20   #27
    Philips günstiger LCD Monitor QHD erschienen

    LCD-Monitor[2173].jpg

    Philips hat einen neuen und vor allem günstigen Monitor herausgebracht, der für Videobearbeitung im Amateurbereich verwendbar ist. Der Philips 245B1 hat ein mattes IPS Display mit 24 Zoll bei einer Auflösung von 2560 X 1440 Pixeln. Die Bildwinkelstabilität wird mit 178° angegeben. Die Helligkeit soll bei 250 cd/qm liegen, was z.Zt. dem niedrigsten Stand für Büromonitore entspricht. Der Kontrast liegt bei 1000:1 und der Bildschirm hat 16,7 Mio Farben und kommt im NTSC Farbraum zu 99 Prozent und im sRGB mit 116 Prozent klar. Natürlich sind Flicker Free und LowBlue sowie Easy Read für Augenschonendes Arbeiten enthalten.
    Der Monitor hat einen DVI-D, HDMI 1.4, Displayport 1.2 sowie 4 USB 3.2 verbaut.
    Der Philips 245B1 wird ab Werk für 229,- Euro angeboten, der Streetpreis liegt derzeit bei ca. 180,- Euro.

    Im Juni soll dann noch eine 27 Zoll Variante folgen, der bei Philips mit 309,- Euro angegeben wird.

    Weitere Informationen findet ihr unter Philips.de

    Greets Wolle
     
  8. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 10.05.20   #28
    Atomos AtomX Sync Modul für Timecodesynchronisation mit Ninja V erschienen

    Atom X Sync 2.jpg

    Die Firma Atomos hat für ihren kürzlich erschienenen 4K Monitor Ninja V eine Erweiterung auf den Markt gebracht, den AtomX Sync, mit dem man den via HDMI mit der Kamera verbundenen Monitor über eine Entfernung von 200 Metern per Funk mit Timecode synchrinisieren kann. Das ist aber noch nicht alles, Geräte die sich in Abständen von bis zu 15 Metern befinden können auch noch mit Bluetooth synchronisiert in das System eingebunden werden. So können in Kamerasetups, Iphones und Ipads mit Apps von Apogee und Mavis u.a. aber auch Audiorecorder wie Zoom F6 oder Zoom F8n integriert werden. Bei Multicam Drehs oder Shootings können mehrere Ninja V in einem Netzwerk arbeiten, synchronisierrt und ferngesteuert werden mit Timecode Systems. So wird jede mit einem Ninja V verbundene Kamera in einen Broadcast Level gehoben und ermöglich so die Zusammenarbeit mit Profi Equipment in Liveproduktionen z.B.
    Das Sync Modul wird mit dem AtomX Erweiterungssystem zwischen den Monitor und den Akku geklemmt. Bei einem notwendigen Akkutausch, liefert der Sync noch 5 Minuten Strom durch eine kleine verbaute Batterie, so dass man in Ruhe einen Akkuwechsel vornehmen kann.
    Ein sehr cooles Gimmick ist die Funktion der automatischen Kalibrierung von analogem Audio, welches über einen Mikrofoneingang am Ninja der über HDMI mit der Kamera verbunden ist. Das AtomX Sync ermittelt den Laufzeitunterschied zwischen dem HDMI Signal und dem externen Audiosignal für das gesamte Kamerasetup und in weniger als 2 Sekunden ist Ton und Video synchron.
    Das AtomX Sync ist ab sofort erhältlich und kostet 149,- Euro. Der dazu gehörige Ninja V kostet momentan ca. 650,- Euro.

    Weitere Informationen zum System erhaltet ihr auf Atomos.com Atom Sync .

    Greets Wolle
     
  9. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 11.05.20   #29
    Canon - neue Details zur neuen Profi DSLM EOS R5

    Canon R5.jpg

    Canon hat neue Details zur kommenden Profi DSLM R5 (DSLM ist eine spiegellose Wechselobjektivkamera im Gegensatz zu einer DSLR, einer digitalen Spiegelreflexkamera) preisgegeben. Die Spannung wächst also und so langsam wird klar wo die Reise hingehen soll und wen Canon da im Visier hat! Canon will also Sony zeigen wo es lang geht und will der Alpha 9 II auf alle Fälle Konkurrenz machen und zeitgleich auch das Topmodell im eigenen Haus, der DSLR EOS 1D X Mark III, auf einen unteren Rang verweisen.
    Die Canon R5 soll 8K Video und 4K Zeitlupen sowie extrem schnelle Serienaufnahme können. 8K wird mit 29,97 fps integriert sein, das ist das 4fache von Ultra HD, was extrem hochauflösende Bewegtbilder liefert und gibt Headroom für 4K Schnitte. Das ganze wird dann auch noch im RAW Format sein, alternativ kann man 4K Video mit bis zu 119,88 Bilder in der Sekunde oder wahlweise in 5facher Verlangsamung - ausgegangen vom Filmformat 24fps - erzeugen. Das RAW Format wird mit 4:2:2 10 Bit Abtastung oder 4:2:2 10 Bit HDR im h265 Container für HDMI bei höchstens 4K/60p gefilmt.
    Weiter soll die R5 einen Bildstabilisator haben, der als IBIS bezeichnet wird, und der Stabilisator arbeitet auch noch mit dem Objektiv zusammen. Der neue Chip soll Dual Pixel Autofokus beherrschen und neben menschlichen Augen auch die von Tieren erkennen und automatisch scharf stellen können.
    Beim Speicher soll die neue Kamera zwei Slots haben, einen für CF Express Karten und einen für SD Karten mit UHS II Tempo. Canon bestätigt zudem auch das die Seriengeschwindigkeit bei mechanischen Verschluss bei 12 und die mit elektronischen Verschluss bei 20 Bilder pro Sekunde liegen soll.
    Über einen Preis und auch das genaue Erscheinungsdatum schweigt sich Canon noch aus, aber die Spekulationen liegen in Anbetracht der Details wohl zwischen 5000,- und 8000,- Euro und das die Kamera im Sommer diesen Jahres kommen wird.

    Die Informationen findet ihr natürlich unter Canon.de

    Greets Wolle
     
  10. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 13.05.20   #30
    Test bei YouTube von neuer Kapitel - Navigation in langen Videos

    YouTibe Test.jpg

    Um in langen Videos besser navigieren zu können, testet YouTube eine neue Funktion. Diese ist nicht für alle User sichtbar und auch nur am Desktop und in der iOS und Android - YouTube - App zu sehen, da es sich hier noch um eine Beta Testversion handelt. Man will Ergebnisse von Usern sammeln und sehen wie diese reagieren um dieses Feature später eventuell allen frei zu geben.
    Es handelt sich hierbei um eine Kapitel Funktion und zeigt in der Timeline kleine Leerstellen, die die Grenzen der jeweiligen Kapitel darstellen sollen. Geht man auf einen dieser Abschnitte wird auch ein Vorschaubild erzeugt und man kann direkt dorthin springen. Das System funktioniert auf Grund der Kapitelmarker der Produzenten, die diese eingefügt haben, sogar mit Kapitelnamen und Timestamps, wie etwa 00:00 - Intro oder 11:20 - Solo Gitarre. Sollten die Produzenten keine Timestamps und Kapitel eingestellt haben, findet man dieses Feature erst einmal nicht. Bisher war es ja schon mittels Sprungmarken möglich, aber umständlich über eine Beschreibung musste das Kapitel angewählt werden. Das neue Feature mit den Kapiteln und der Timeline ist wesentlich effizienter und intuitiver, da viel leichter zugänglich und bedienbar, da man viel einfacher und zielgenauer eine Sektion in einem Video anteuern kann. So können USer in langen Videos, zielgenau Themen ansteuern die sie interessieren. Aber genau das hat schon eine Diskussion bei Influenzern und Firmen entfacht, die fürchten, das User nicht mehr lange genug auf ihren Seiten und Content verweilen und sie so weniger Umsätze erzielen.
    Schauen wir mal wie und wann dieses Tool von YouTube freigegeben wird?!

    Weitere Informationen findet ihr bei YouTube.com / Support

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 14.05.20   #31
    neue Displayport Spezifikation für USB 4

    USB 4_ neuer DisplayPort Alt-Mode 2.0[2177].jpg

    Die VESA (Video Electronics Standard Association) hat bekannt gegeben, das die Version 2.0 des DisplayPort Alternate Mode - kurz Alt Mode - veröffentlicht wurde. Das bedeutet, das man mit DisplayPort 2.0 im Standard von USB 4 arbeiten kann Man kann dann mit 4 High Speed Lanes die Daten mit bis zu 77,37 Gbit/s übertragen. So kann man z.B. 8K bei einer Auflösung von 7690 x 4320 Pixeln mit 10 Bit 4:4:4 Farbtiefe und 60 fps unkomprimiert oder mit Displaystream Compression sogar 16K (das sind 15360 x 8460 Pixel!!!) mit 10 Bit darstellen.
    So können mehrere Monitore über einen DisplayPort Ausgang seriell verbunden werden, so kann man zwei 8K oder 3 4K Displays über einen USB 4 Ausgang ansteuern. Nutzt man noch eine Speedverbindung zur Datenübertragung über diese Buchse, dann vermindert sich aber die Datengeschwindigkeit auf 40 Gbit/s.
    USB 4 nutzt die selbe Form wie sie Thunderbolt 3 oder USB C haben, So können Monitorsignale, Strom und Displayport Signale übertragen werden.

    Weitere Informationen bekommt ihr auf den Seiten der VESA.com

    Greets Wolle
     
  12. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 15.05.20   #32
    Deity BP-TRX Funk nicht nur für Kamera kommt im Juni heraus

    BP-TRX .jpg

    Die Firma Deity bringt mit ihrem neuen Funksystem nicht nur einen Kamerafunk heraus, sondern ein Multifunktionstool. So kann man dieses Modul als Camera Hop, zur Audioübertragung, wahlweise als Sender oder Empfänger, zur Timecodeübertragung und zum generieren von Timecode und gleichzeitig Audio senden und empfangen und sogar aufzeichnen und als Mastersystem für mehrere Funkstrecken einsetzen. Das Gerät hat ein 1,3 Zoll großes OLED Display und mehrere Bedientasten. Das BP-TRX hat einen schaltbaren Low Cut verbaut, der zwischen 20 und 200 Hz greift. Weiter arbeitet das System mit einem Frequenzsprungverfahren das eine störungsfreie Übertragung erlauben soll und auch noch verschlüsselt. Um die entsprechende Sendeleistung anpassen zu können, kann man zwischen 10, 25, 50 und 100 mW wählen. Mit dem USB - C Anschluss kann man das Gerät nicht nur aufladen, da es fest verbaute Akkus besitzt, sondern auch noch als Interface an einem Computer oder Smartphone verwenden. Neben der schon genannten USB - C Buchse besitzen die Geräte noch einen 3,5mm Eingang und einen Kopfhörerausgang für Monitoring. Die Aufnahme erfolgt auf bis zu 128GB großen micro SD Karten im Filmformat 24 Bit / 48kHz unkomprimiert als WAV. Das BP-TRX kann als Master und Transmitter konfiguriert werden und Audio an bis zu 4 Empfänger übertragen.
    Nutzt man die Einheiten als Timecode Generatoren, dann werden die Sende und Empfangseinheiten abgeschalten um eine längere Akkulebensdauer zu erhalten, die dann bis zu 25 Stunden reichen soll. Im normalen Audiofunkbetrieb soll er noch bis 21 Stunden reichen und im Sende / Empfangsmodus 12 Stunden. Ein verbautes System soll einschätzen können, wie lange der Strom noch reicht um Daten rechtzeitig speichern zu können. Die Genauigkeit des Timecode Generators wird mit einem Frame Abweichung in 24 Stunden angegeben. Das Gerät unterstützt alle gängigen Bildraten zwischen 23,976ND und 30D.

    Das Deity BP-TRX soll ab Juni 2020 in den Handel kommen zu einem Toppreis von ca. 250 Euro pro Gerät.

    Weitere Informationen gibt es auf den Seiten des Herstellers deitymic.com!

    Greets Wolle
     
  13. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 16.05.20   #33
    BorisFX - Mocha PRO 2020.5 und Silhouette 2020.5 Update erschienen

    Moccha[2199].jpg

    Die Filmeffektschmiede aus Boston, Massachusetts USA, hat für ihre Produkte Mocha und Silhouette freie Updates herausgebracht, sofern man einen gültigen Abonnement, oder Supportvertrag hat, sind diese ab sofort abrufbar.
    Mocha, eine wirklich professionelle planare Verfolgungs, Rotoskopie, Bildstabilisierungs, 3D und Objektentfernungssoftware, die auch mir schon öfter mal das Filmmaterial gerettet hat, hat diverse Verbesserungen bekommen. Das planare Tracking wurde weiter verbessert, das Rendern mit Motion Blur soll jetzt bis zu 4X schneller funktionieren. In der Standalone Version werden jetzt mehr Dateiformate unterstützt, so auch AVCHD und MFX. Bei den WIN und Linux Versionen kommt ein ProRes Support hinzu. Weiter wurde das Farbmanagement überarbeitet und hat jetzt Einstelloptionen für Vorschau, Abspeichern sowie einen verbesserten Workflow an Board.
    Auch das erst 2019 ins Portfolio gekommene Silhouette hat ein Update erhalten. Auch dieses Programm ist ein Rotoskopie, Bewegungsverfolgungs aber auch ein Farb und Compositing Programm der gehobenen Klasse, welches in vielen Hollywood Produktionen Anwendung findet.
    Hier wurde ein neues Paint Plugin für mehrere Hosts hinzugefügt für Adobe und OFX, sowie neue Steuerelemente, die Unterstützung für Vegas Pro und VFX Plattform 2020 und Python 3. Außerdem wurden noch viele Userwünsche berücksichtigt.

    Weitere Informationen und die Downloads findet ihr unter BorisFX Mocha Pro und auf BorisFX Silhouette.

    Greets Wolle
     
  14. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 17.05.20   #34
    Soundwhale - neue Updates ab sofort integriert

    Soundwhale[2205].jpg

    Soundwhale, das letzten Oktober seinen Dienst aufgenommen hat, ist ein virtuelles Tonstudio mit Videointegration. Mit dieser Webanwendung können Musiker und Filmsoundtechniker überall und zu jeder Uhrzeit weltweit Musik machen, mixen und produzieren. Damit ist das Internet zum Proberaum geworden. Das bietet sich gerade in Corona Zeiten an, wenn Musiker trotz Kontaktsperre miteinander musizieren wollen, oder auch Musiklehrer die mit ihren Schülern üben müssen aber auch für gemeinsame Filmprojekte. Und genau für letztere Gruppe hat Soundwhale nun einige Verbesserungen eingespielt.
    So gibt es jetzt die Synchronisation der Timeline und Wiedergabe mit iOS Geräten, das sogenannte Remote - ADR und freihändiges Remote Recording. So kann man Audiotracks an seine Kontakte senden oder Verbindungen zu DAWs wie Pro Tools, Logic, Neundo / Cubase Sounds streamen, MIDI Instrumente einspielen und die Timeline / Wiedergabe eines anderen Users fernsteuern.
    Man kann aber auch Podcasts erstellen, Soundtracks verwalten und Sound synchron zu Videos aufnehmen. Dazu kann man noch per Videochat miteinander kommunizieren und die erstellten Dateien mit Drag&Drop teilen.
    Soundwhole gibt es in 3 Kategorien,
    kostenlos mit Audiostreaming von Hard und Software, Kommunikation untereinander in Audio, Video und Chat, direkter Datentransfer und Streaming über virtuelle MIDI Ports.
    Stufe 2 kostet 17,99$ monatlich, zum Level 1 kommt das Aufnehmen von unkomprimierten Audiodaten, Audio in Software routen, Management und teilen von Recording, Zeitsynchronisation und Zusatzsoftware und
    Stufe 3 kostet 29,99$ im Monat, zu den anderen Stufen gibt es noch, Remote Editing und Mixing mit Video Synchronisation, Video Streaming zu einem Live Audio Mix unter macOS oder iOS, Audio Post Mix Reviews mit Anwendern aller Stufen.
    Die App ist im iTunes Store zu einem Preis von 3,49€ zu beziehen und läuft ab iOS 11.0 und höher.

    Weitere Informationen gibt es auf der Webseite von Soundwhale.com.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 18.05.20   #35
    Moza Mini P - neuer Gimbal für Smartphone, Kompaktkameras und Actioncams

    Moza Gimbal.jpg

    Der chinesische Hersteller Gudson, hat einen neuen Gimbal auf den Markt gebracht, der für Actioncams, Kompaktkameras und Smartphones gleichermaßen geeignet ist. Die Filmhilfe ist zusammenklappbar und hat 3 Achsen. Die Besonderheit liegt in der Traglast des Gimbals, der Geräte bis zu 900 Gramm aufnehmen kann. Damit ist er sogar geeignet leichte spiegellose Systemkameras aufzunehmen, wie die Sony A7 mit einem leichten Objektiv mit 35 mm Brennweite. Der Moza Mini - P ist zusammengeklappt nicht viel größer als ein Taschenbuch und verfügt über unterschiedliche Filmmodi wie Inception, Sport, First Person View (FPV) und kann Kameras vertikal oder horizontal aufnehmen und stabilisieren. In beiden Positionen kann mit dem L Winkel schnell umgeschalten werden. Ein erweitertes Kamerasteuerungssystem dient zum Anschluss an die verschiedenen Kamerasteuerungen und wird über die im Griff befindlichen Bedienelemente gesteuert. So kann man Videos starten und stoppen und Kameraeinstellungen ändern.
    Der vollgeladene Akku soll ungefähr 20 Stunden reichen.

    Der Gudson Moza Mini - P kostet 199,- Dollar und ist ab sofort lieferbar.

    Weitere Informationen erhaltet ihr auf der Herstellerseite von Gudson.com.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 22.05.20   #36
    Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.2 erschienen

    Da Vinci 16.2.2.jpg

    Blackmagic hat schon wieder ein neues Update auf seine Version 16 heraus gebracht, welches einen ganzen Schwung an Neuerungen dabei hat. Ganz neu ist dabei der Support für Hardwarebeschleunigtes H 265 Rendering im Main 10 Format für Apple sowie die Anzeige für LUT Namen in den Metadaten von Hauseigenen Blackmagic Metadaten, der eigenen Cam Serien und benutzerspezifischen Ausgabedaten für Frames für YouTube, Vimeo und frame.io.
    Weiterhin werden Aufgebenstatusmarker in frame.io und Rec.709-A Gamma im Quicktime Player unterstützt. Weiter behebt das Update 16.2.2 Pegelverschiebungen in der Wiedergabe von H 264 Dateien auf Mac - Systemen und verbessert die Verarbeitung von Audioübergängen beim Trimm von Clips in der Timeline.
    Blackmagic weist ganz speziell darauf hin, das vor dem Update dringend eine Sicherung der Projekte erfolgen sollte und das für die kostenlose Version ein Support nur in Form von den Blackmagic Foren und deren Community stattfindet!

    Alle weiteren Informationen findet Ihr unter Blackmagic.com/Support.

    Greets Wolle
     
  17. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 24.05.20   #37
    Mevo Start - neue Livestreaming Kamera
    Mevo Start[2243].jpg
    Die Firma Mevo hat ihre Livestreaming Kameraserie um ein Einstiegsprodukt erweitert, zu den bisher erhältlichen Mevo und Mevo Plus gesellt sich jetzt die Mevo Start.
    Die Kamera filmt und streamt in FHD 1080p H264 HEVC via WLAN zu Plattformen wie Facebook Live, YouTube, Twitch, Vimeo, Periscope, Twitter und LinkedIn und unterstützt das Real Time Messaging Protokoll kurz RTMP, ein Netzwerkprotokoll zur Übertragung von Daten.Die Kamera braucht dazu keine weitere Hard oder Software, es ist also noch nicht einmal ein Computer notwendig. Gleichzeitig kann das Filmmaterial auch noch auf eine microSD Karte aufgezeichnet werden.Die Cam bietet jetzt Unterstützung für Newteks NDI HX so das viele Möglichkeiten und Flexibilität erreicht wird. Neu sind auch drei digitale MEMS Mikrofone mit Fraunhofer upHear Spatial Prozessing und sehr hohem Signal Rauschabstand, ein 3,5mm Klinkenanschluss auf der Rückseite, an die man externe Mikrofone oder andere Audioquellen anschließen kann. Der interne Akku wurde verbessert, so das man nun bis zu 6 Stunden ohne Netzanschluss streamen kann.
    Mit der kostenlos angebotenen App für iOS und Android können über das Mobilphone oder Tablett diverse Einstellungen wie Schärfe, Kontrast oder Zoom gesteuert werden kann. Die Kamera ist nur 6,3 X 5 cm groß und wiegt 142 Gramm und kann auch auf Mikrofonstative geschraubt werden.
    Die Cam kostet ca. 400,- Euro und ist ab sofort erhältlich.

    Weitere Informationen findet ihr auf mevo.com / mevo start.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 25.05.20   #38
    neuer schneller Kartenleser Lexar Professional erschienen

    Lexar® Professional [2246].jpg

    Wer viel in hohen Auflösungen und Datenraten filmt, der weiß wieviel Zeit man damit verbringt, das Material von der Cam auf den Schnittrechner zu bekommen. Um diese Zeit etwas zu verkürzen hat der US Hersteller aus San Jose Kalifornien einen neuen 3 in 1 Multikartenleser auf den Markt gebracht. Der Lexar Professional ist speziell auf die Bedürfnisse von Videoprofis konzipiert und man kann Daten von mehreren Karten auf den Computer übertragen. Der Kartenleser bringt dazu eine USB 3.1 Schnittstelle mit, mit der man von SD und microSD Karten der Klasse UHS - II mit 312 MB/s und Compactflash Karten mit 160 MB/s die Daten auf den PC bringen kann. SD und microSD UHS - 1 können natürlich auch ausgelesen werden, aber nur mit bis zu 170 MB/s.
    Man braucht am Computer dazu einen Thunderbolt 3 oder einen USB - C Port. Eine Stromversorgung wird nicht benötigt.
    Der Lexar Professional 3 in 1 Multikartenleser ist ab sofort für ca. 35,- Euro im Handel zu erwerben.

    Weitere Produktinformationen findet ihr auf der Herstellerseite von Lexar.com.

    Greets Wolle
     
  19. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 26.05.20   #39
    externe SSD mit bis zu 16 TB von OWC erschienen

    OWC ThunderBlade[2249].jpg

    Der US Hersteller OWC hat eine neue Version seiner externen SSD Platten herausgebracht, die ThunderBlade Serie. Die SSDs erreichen mit Thunderbolt 3 eine Lesegeschwindigkeit von 2800 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 2450 MB/s. Mit einer Steuerungssoftware kann man diese Platten in RAID Systemen verwenden und mit zwei Thunderbolt 3 Buchsen kann man bis zu 5 Geräte in Reihe schalten und erreicht dabei eine Transfergeschwindigkeit von 3800 MB/s. In der High End Variante mit 16 TB werkeln intern vier 4 TB OWC Aura P12 SSDs verbaut in einem schicken Aluminiumgehäuse. Die Firma OWC bietet die ThunderBlade in Speichergrößen von 1 TB für 729,-$, 2 TB für 949,-$, 4 TB für 1379,-$, 8 TB für 2299,-$ und als Spitzenmodell 16 TB für 4779,-$ an. Ausgeliefert wird die SSD in einem stabilen Transportkoffer. Um die SSDs betreiben zu können benötigt man einen Thunderbolt 2 oder 3 Anschluss und ein Betriebssystem ab Windows 10 oder MacOS ab Version 10.13.

    Mehr Informationen bekommt ihr auf der Herstellerseite von OWC.com.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    12.154
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    63.512
    Erstellt: 27.05.20   #40
    leichter variabler ND Filter von Schneider - Kreuznach erschienen

    Schneider Kreuznach ND Filter.jpg

    Die Firma Schneider - Kreuznach mit Sitz in Rheinland - Pfalz, hat einen neuen ND - Filter (Neutraldichte Filter, zum gleichmäßigen Abdunkeln eines Fotos und bewirkt eine farbtreue Wiedergabe eines Fotos oder auch Videos) herausgebracht. Der True - Match Vari ND MK II Filter reduziert auf einer hohen Bandbreite das Licht. Die Dichte des Filters lässt sich über einen Drehring von 0,45 ND bis auf 3,45 ND verändern. Das wird dadurch erreicht, das zwei hochauflösende Pol Filter (Polarisationsfilter = unterdrückt Lichtstrahlen in einer falschen Bildebene) gegeneinander verdreht werden, um so die gewünschte Lichtmenge zu reduzieren. Das entspricht in der Fotografie 1,5 bis 11,5 Blendenstufen. Da man den Filter drehbar entwickelt hat, wird er dicker als herkömmliche ND Filter, dabei aber um einiges effektiver. Aber dabei hat die Firma Schneider - Kreuznach ganze Arbeit gemacht, denn dabei ist doch ein vergleichsweise dünner Filter heraus gekommen, der nur 5,9 mm Breite hat. Nach Aussagen der Firma werden dadurch die Vignettierungen, also die Randverziehungen eines Bildes, vermieden.
    Den Schneider - Kreuznach Vari - ND MK II gibt es in verschiedenen Durchmessern für verschiedene Objektivgrößen, mit 77 mm und 82 mm. Der Vari ND wird von der Firma im Profi Bereich gesehen und kostet für die kleine Variante 209,- Euro und für die großen Objektive 219,- Euro.

    Weiter Informationen zum ND Filter bekommt ihr über die Webseite der Firma schneiderkreuznach.com.

    Greets Wolle





     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping