Panflöte Rohr geplatzt

von jonif, 01.12.16.

  1. jonif

    jonif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.15
    Zuletzt hier:
    7.12.17
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.12.16   #1
    Hallo, bei unserer Panflöte ist ein Rohr geplatzt, so dass man nicht mehr vernünftig diesen Ton spielen kann.
    Ich kenne keinen Pannflötenbauer oder soetwas in der Umgebung (Bielefeld)
    Kennt sich da jemand aus? Kann man eventuell den Spalt provisorisch Leimen um das Rohr wieder Luftdicht bekommen zu können?
    Der Riss ist miminal, stört aber beim spielen.
    Danke
     
  2. Gast 2197

    Gast 2197 Inaktiver Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    2.345
    Kekse:
    11.082
    Erstellt: 01.12.16   #2
    Willkommen im Forum @jonif,

    wenn es nur ein kleiner Riss ist, dann müsstest du es z.B. mit "Ponal Express Wasserfest" hinbekommen. Das ist ein Holzleim der keinen Anpressdruck braucht. Du musst es nur gut zwei Tage durchtrocknen lassen bevor du wieder darauf spielst.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. jonif

    jonif Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.15
    Zuletzt hier:
    7.12.17
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.12.16   #3
    Danke für die schnelle Antwort, were das mal testen, bin mit nur unsicher wie ich den Leim in den Riss bekomme ohne drumherum alles mit Leim zu beschmieren, möchte das Zeug wirklich nur im Riss haben.
    Werde es mal mit nem Wattestäbchen testen, hoffentlich klappts. Melde mich dann zurück und sage wie das Ergebnis klingt, wenn es getrocknet ist.
     
  4. Gast 2197

    Gast 2197 Inaktiver Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    2.345
    Kekse:
    11.082
    Erstellt: 01.12.16   #4
    Den angetrockneten Leim kann man hinterher recht gut wieder weg bekommen, da würde ich mir nicht so viele Gedanken machen. Mit einem Zahnstocher kannst du es auch probieren, da kann man auch kleine Mengen gut mit verteilen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. jonif

    jonif Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.15
    Zuletzt hier:
    7.12.17
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.12.16   #5
    Danke für den Tipp. Wegen dem Zahnstocher
    Hast du schon selbst so Instrumente Repariert? War der Klang danach sehr verändert?
     
  6. Gast 2197

    Gast 2197 Inaktiver Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    2.345
    Kekse:
    11.082
    Erstellt: 01.12.16   #6
    Ich repariere ab und an Blockflöten, habe aber auch Bambusflöten auf ähnliche Art schon repariert. Hier kannst du mal schauen was ich so mache. ;) Den Klang dürfte es nicht verändern, solange sich am Rohr nichts verändert.
     
  7. Claus

    Claus MOD Brass&Keys HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    9.889
    Zustimmungen:
    3.458
    Kekse:
    42.991
    Erstellt: 01.12.16   #7
    Nachdem der Riss offenbar durch das Material geht, kannst Du ihn zum Leim einfügen (eigentlich ist es ein Kleber) m.E. auch mit einem Teppichmesser o.ä. minimal weiten. Wenn dir der Zahnstocher noch zu dick ist, könntest Du eine Nähnadel nehmen.

    Gruß Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping