PCL Vintage-Amp User Thread

von sonicwarrior, 31.01.08.

  1. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 31.01.08   #1
    Ich habe seit ein paar Tagen einen PCL Vintage-Amp Stage Master 75 Minitop und dachte mir, ich versuche mal einen User-Thread zu starten, um hier die wenigen PCL Vintage-Amp und Rath-Amp (die ja anscheinend von PCL hergestellt wurden) User zusammen zu trommeln.

    Ich benutze das Topteil als Übungsamp für zu Hause mit einer 1 x 12" Box ("TT Cabs 112 Studio") mit nem Jensen Neodym 100 W, 8 Ohm Lautsprecher.

    Klingt damit (soweit ich das mit meinen mangelhaften Gitarren-Fähigkeiten beurteilen kann) sehr gut für Rock bis nicht-ganz-so-harter Metal (mit EMG 81ern). Für ultra-harten Kram braucht man dann schon nen externes Pedal (noch nicht probiert). Definitiv um Welten besser als mein damaliger H & K Silver Edition.

    Allerdings habe ich das Gefühl, dass das Gespann etwas wenig Höhen hat.
    Vielleicht sollte ich aber einfach langsam mal meine Saiten wechseln. :D (Dafür bin ich immer zu faul & leicht geizig neue Saiten zu kaufen)
    Bassdruck ist aber (trotz nur einem 12") massig vorhanden und die wenigen Höhen gefallen mir eigentlich sogar ziemlich gut, da ich eh nur Rhythmusgitarre spiele.
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 31.01.08   #2
    Rath Amps wurden von Jürgen Rath gebaut. Haben also so noch nichts mit PCL Vintage Amp
    zu tun. Jürgen ist dann später bei PCL Ampdesigner geworden und aus der "Kooperation" ging
    die Stagemaster Serie hervor. Geplant war für die Zukunft, das Label "Rath Amp" wieder ins
    Leben zurückzurufen und über PCL zu vertreiben. Diesbezüglich konnte ich auch die ersten
    "neuen" Rath Retro Amps sehen.

    Mit dem Rath Rangemaster und meinem Vintage Amp Stagemaster 120 hatte ich absolut
    kein Problem auch "härteren" Metal zu machen. Die haben auch beide bei Downtunings eine
    sehr gute Figur gemacht., wobei sie doch schon sehr unterschiedliche Amps sind. Der Range-
    master ist im Vergleich bisschen der Alleskönner. Boostfunktionen, Stereo, Rackeinschub.. etc.

    Der Stagemaster ist da bissel einfacher gestrickt. Schöner Clean Kanal und dicke Zerre.
    Dort wiederum ein zweiter schaltbarer Zerrweg. So ist es möglich von Crunch auf Brett
    zu schalten oder es als Soloboost zu gebrauchen.

    Wenn es um die "Metaltauglichkeit" des Stagemasters geht,
    poste ich gerne das Live-Video hier, Samples habe ich nicht
    mehr allzuviele: http://youtube.com/watch?v=oGxxDc_XuH0

    Für mich gibt es in dem Neupreissegment nichts besseres. Finde den User-Thread gut,
    auch wenn sich die Anzahl der User im Board sicherlich noch in Grenzen hält. Als ich mein
    Review damals verfasst habe, waren die Teile ja fast gänzlich unbekannt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.881
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.627
    Kekse:
    49.802
    Erstellt: 31.01.08   #3
    Ich gehöre "bald" dazu ... werde dann gebührend berichten! ;-)
     
  4. sonicwarrior

    sonicwarrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 31.01.08   #4
    Hmm, hab das aus folgendem Satz so verstanden:

    ->
    http://www.pcl-vintageamp.de/index.php?sid=2&la=de
     
  5. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 31.01.08   #5
    @sonicwarrior
    Ich habe mich sicherlich auch mißverständlich ausgedrückt. In letzter
    Zeit habe ich öfter gesehen, dass alte Vintage Amp Geräte mit Jürgen
    Rath als "Zugpferd" verkauft werden. Röhrencombos, Preamps und was
    weiß ich.. Rath damit aber meines Wissens noch nichts zu schaffen hatte.
    Dass der User-Thread sich an Rath- und Vintage Amp Nutzer richtet finde
    ich gut, also nicht, dass da was falsch rüberkam! :)
     
  6. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 31.01.08   #6
    Yeah, ein PCL- und Rath-User-Thread - cool :) Dann mach' ich auch mal mit ... Spiele derzeit 'nen Vintage Amp Stagemaster 75, grade für den Preis ein Hammer-Amp. Tausche selbigen jetzt mit Adrenochrome hier vom Board, kriege seinen Rath 103. Mir ist der SM75 einfach ein bissl zu unflexibel, das 2+2-Kanal-Konzept vom 103 passt dagegen perfekt :)
    Was das mit den Höhen beim SM75 angeht - hab' eigentlich nicht das Gefühl, dass er zu wenig hat, v.a. im Clean-Kanal bringt man ihn wunderbar zum Klingeln. Der Lead-Kanal ist etwas, hm, ich sag mal "traditioneller" ausgerichtet. Hat ordentlich Gain und kann auch Metal (m.M. sogar sehr gut!), aber ist halt kein schneidender, kreischender High-Gain, vielleicht kommt daher der Eindruck, dass es an Höhen mangelt? Hab' auch den EIndruck, dass der SM klanglich sehr von der verwendeten Box abhängt. An meiner alten H&K Attax-Box klingt er deutlich moderner, n meiner Engl mit V30 dagegen hörbar rotziger ...
     
  7. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 31.01.08   #7
    Absolut.. mit den Jensen ist er mir zu höhenbetont sägend.
    Mit den Jesen Neos finde ich ihn wiederum richtig lecker. :)
    Der Rangemaster an den Neos war etwas hohl und an der
    Mesa Box genau richtig. Die Box ist wirklich sehr wichtig.
     
  8. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 31.01.08   #8
    Ich besitze einen Rath Retro 50.

    War mein erster "richtiger" Verstärker - einen Keyboard(!)-Verstärker mit vorgeschaltetem "Satan"-Verzerrer für 9,95 aus dem Roadstar würde ich nur ungern als solchen bezeichnen wollen.

    War damals nicht billig, klang aber von allen Amps in dieser Preisklasse, die ich gespielt hatte am besten.

    Und das obwohl ich - wie ich mittlerweile weiß - damals eigentlich nicht in der Lage war, das Ding vernünftig einzustellen. Viel zu viel Gain, dann auch noch falsch im Raum und den Frequenzen positioniert - was man in der Jungend halt so macht.

    Aber ich habe ihn immer noch. Zum Üben oder als kleines Besteck nach wie vor erste Wahl. Im Verhältnis zur Größe leicht, mit 1x12 trotzdem genug Volumen, geiler Sound bei jeder Lautstärke.
    Bisher bin ich jedenfalls noch nie gefragt worden, ob da Röhren drin sind. Interessanter war da schon die Farbe (ist die Lila-Stoff-mit-Korbgeflecht-Front-Variante).

    Wer den Mut hat, den es heutzutage anscheinend braucht, um die "Nur-Röhren-sind-gut"-Scheuklappen abzulegen, hat die Chance, auf dem Gebrauchtmarkt wirklich gute Verstärker für einen in Relation zur Leistung immer noch sehr geringen Preis zu bekommen - mal schauen wie lange das noch so bleibt.

    Bemerkenswert auch, welchen Gegenwert man heutzutage bei PCL Vintageamp für seine Kohle bekommen kann. Wenn man bedenkt, was an anderer Stelle dafür geboten wird...
     
  9. sonicwarrior

    sonicwarrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 31.01.08   #9
    Es wird wohl echt an den Saiten liegen.
    Ist auch nicht übermäßig.

    Andere würden sagen, es klingt warm. ;)

    Dann scheine ich ja ganz zufällig den richtigen Lautsprecher gewählt zu haben.
    Dabei wollte ich einfach nur ne kleine Box und der Jensen Neo hatte mit 100 W genug Belastbarkeit. :)
    Die Box ist damit auch leicht wie ne Feder.

    Für Audio-Beispiele müsste ich aber erstmal nen ordentlichen Gitarristen (gerne auch ne Gitarristin ;) ) zu mir einladen.
     
  10. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 01.02.08   #10
  11. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 01.02.08   #11
    hä? wieso "leider" keine vollröhre...diese rath/pcl teile sind doch völlig in ordnung, ich hab mal nen stagemaster angespielt, das hat mir richtig gut gefallen, warum sollte ich dann noch sonne arbeit wie röhrenwechsel, vorwärmen etc. auf mich nehmen? das ist doch eher geil...solid state, keine wartung und wenn man mit dem zufrieden ist...warum dann noch glaslufterwärmer einbauen?

    der hatte 2 kanäle und war trotzdem flexibel, der kann ja alles von clean/crunch bis gaingebrülle, mhmm da sieht man, vintageamp heißt nicht gleich vintage sound...
     
  12. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 01.02.08   #12
    Kann einer was zum Rath Amp 103 sagen wie der sich Highgainmäßig macht? Samples wären auch schön.
     
  13. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 01.02.08   #13
    Grade für High Gain Zeuch isser lt. Tests und diversen Nutzer-Berichten sehr fein - hab' ihn nächste Woche hier, evtl. schaff' ich es, mal was aufzunehmen. Hab' aber grade tierisch Stress imn der Arbeit, kann nix versprechen!
     
  14. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 01.02.08   #14
    Der Rath 103 ist der Vorgänger des Rath Rangemasters.
    Der 103 dürfte etwas weniger Leistung bieten und nicht
    Stereofähig sein.

    Rath Rangemaster; Rath DI Speaker Box: http://media.putfile.com/rath
     
  15. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 01.02.08   #15
    Dankesehr.
    Noch ein Kandidat auf der fröhlichen Topteil suche.
     
  16. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 01.02.08   #16
    Der 103 oder der Rangemaster ? Klanglich sollten die sich nicht viel nehmen. :)
     
  17. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 01.02.08   #17
    Also bisher dachte ich der 103, weil man den sehr häufig sieht bei ebay und hier im Flohmarkt. Rangemaster wird aber auch beobachtet. Sowas is ja leider schwer anzuspielen.

    Nach Reviews und was man so hört soll das ja der absolute Geheimtip sein. Auch wenn vllt nichtmal so geheim. Aber sehr günstig gehandelt.
     
  18. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 01.02.08   #18
    In punkto Zuverlässigkeit gebe ich Dir zu 100% recht. Mein Vater hat das Teil um 1980 gebraucht gekauft es geht seitdem alles problemfrei. Kein Potiknaxen oder sowas, echt ein super Teil. Der Channel 2, also der Crunch Kanal, taugt aber nichts. Da kommt nur so ein gematsche raus, für verzerrungen nehme ich im Clean-Kanal, über FX, einen Marshall Shred Master Bodentreter. Der kommt schön einer Marshall Röhrenzerre nahe, viel besserer Sound. Daher sage ich schade das es kein Röhrenamp ist. Denke mal das die Röhrenteile einen viel besseren 2. Kanal haben! Aber ich bin zufrieden. Der eingebaute Chorus und Reverb ist super :great:

    Als gitarre spiele ich eine Hoyer ES-335 aus den 70ern. Die Gitarre klingt bauartbedingt ein wenig "rotzig", wie eben auch die Gibson ES-335, die hat auch was dreckiges :D Evtl. kommt der Crunch Kanal mit einer Single Coil Gitarre besser? Trotzdem wird der Sound nie an einen gescheiten Bodentreter rankommen. Der eingebaute Crunch ist eher Hardcore-Metal als Vintage, das stimmt wohl...

    Habe hier die Papiere vom Amp: PCL musical instruments GmbH, Vintage Amp Groove Series, 120W Transistor

    >> Fotos muss ich noch machen, die reiche ich nach.

    Gruß, Dirk
     
  19. Adrenochrome

    Adrenochrome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    976
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    4.049
    Erstellt: 05.02.08   #19
    Geiler Thread!
    Auch wenn mir zur Zeit nicht so wirklich nach Lachen zu Mute ist, kann ich es kaum abwarten, den Stagemaster 75 endlich anzuschließen. Es reizt mich ja schon zu dem Teil ein kleines Review zu schreiben, zumal die Suchfunktion besagt, dass es so etwas noch nicht gäbe. Ebenfalls scheint's vom Rath 103 kaum mehr zu geben, als ich über ihn gepostet habe. Hm naja, für ein Review des letzteren ist es jetzt zu spät. Ich trauere ihm zwar noch hinterher, aber im Endeffekt war er mir zu "heftig" ausgelegt. Ok - er konnte auch einen auf "gezähmt" machen, aber man hat ihm doch angemerkt, dass er erst dann so richtig auflebt, wenns eine Schlacht zu schlagen galt. Ich hätte ihn zwar auch behalten können, aber das wäre so, als würde man einen Ferrari besitzen, den man aber nur samstags zum Brötchen-Holen aus der Garage lässt. Demnächst mehr!
     
  20. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.881
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.627
    Kekse:
    49.802
    Erstellt: 06.02.08   #20
    Hier ein erster Vorgeschmack auf mein neues "Baby" - ein schöner Review-Thread folgt, sobald ich ausgiebig getestet habe... der erste "Schnelltest" heute hat mich jedenfalls sowohl klanglich (gut!) als auch lautstärkemäßig (laut!) weggeblasen.

    Ta-daaa... mein Stagemaster 60 Combo mit 2x12" Jensen Neodyms im "Tweed" look... besonders schick durch den hochkant eingebauten Amp, gell? :great: War schon jetzt eine geile Erfahrung, mal ein bisschen bei der Entwicklung mitreden zu können...

    (Fotos sind noch die Preview-Fotos von PCL, eigene und mehr Details folgen bald...)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping