Preis für PA- Ausleihe???

von just_feel_the_beat, 01.03.06.

  1. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #1
    Servus!

    Ich wollte mir mal kurz eure Meinung einholen um ein kleines Gefühl dafür zu bekommen, was man für die Ausleihe ner PA ausgeben kann/ muss... um ungefähr einschätzen zu können, ob der Verleiher einen abzockt oder mir ein faires Angebot macht.

    Ich hatte bis her folgende Vorstellungen:

    - PA - ausreichend für 300 - 350 Personen (indoor) (Yamaha Niveau oder besser)
    - Monitoranlage - 5 bzw. 6 wedges (werden sicherlich auf 4 Aux- Kanälen gefahren)
    - Mischpult - mind. 24 Kanal; besser viell. 32... hab mir überlegt, dass es viell. ganz sinnvoll ist, dass die eigentl. Band des Abends andere Kanäle hat als die Vorband... da könnte man die Einstellungen vom Soundcheck soweit lassen ... macht das Sinn? (monitore sollen auch mit darüber gefahren werden)
    - Multicore
    - Microfone + Kabel (für drums; Git., Bass, Keys (werden über git.-verstärker gespielt), Saxophon, Vocal)

    Was denkt ihr, ist ein fairer Preis dafür?
    Wird der Verleiher das auch ohne einen Mitarbeiter verleihen? (der Transport ist kein Problem, für den Aufbau hätten wir Freunde, die uns schon mal geholfen haben (bzw. mach ich das meiste sowieso lieber selber) und ja, soundcheck und mischen is ja sowieso mein ding^^ ... es wird zwar ne Herausforderung aber ich traue mir das zu, habe schon einige andere Konzerte gemischt auch mit unterschiedlichen setups (naja fast... hatte immer mein mischpult) und wurde immer gelobt jedoch war der Rahmen immer ein etwas kleinerer meist so 100- 150 viell. auch mal 200)
    ... uns gehts halt hauptsächlich um die Kosten, die wir dadurch sparen (und weil ich es schon gerne selber machen würde... aus spaß an der Sache und wegen der dazu zugewinnenden Erfahrungen)... dass wir den Eintrittspreis attracktiv halten.

    Ich danke für unterschiedliche Meinungen!

    Grüße
    Franz
     
  2. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 01.03.06   #2
    Hallo !

    Da die Preise hierzu regional stark schwanken, würde ich dir empfehelen bei 2 - 3 Verleihern anzufragen. Dabei kriegst du sicher so etwas wie einen "Durchschnittspreis". Dann muss man halt noch checken welcher Verleiher welches Material anbietet und dann dementsprechend entscheiden. (nicht immer ist der billigste auch der günstigste)

    Rein gefühlsmässig würde ich so in Richtung 700,00 - 1.000,00 EUR tendieren - je nachdem was angeboten wird. Kann aber auch total daneben liegen....

    Wie gesagt - frag direkt an.

    Micha

    und noch was: wenn das kein Rhodes ist, was über den Git-Amp gespielt wird (bzw. werden muss),
    Keyboards NIEMALS über Git-Amp, sondern über Sub-Mixer/DI-Box !!
     
  3. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 01.03.06   #3
    Da werden ja mal wieder die Fetzen fliegen, ich rechne jetzt mal zusammen was du bei uns zahlen würdest, wobei das wohl relativ teuer sein wird:D :

    PA+Amprack 200€
    Monitoring: ca 200 bei 6 wedges und amping
    Pult 32: 100-150
    großes Muco: 40
    Micro's : 5-20 Euronen pro Stück.
    Kabelei inklusive..Siderack????

    Wobei sowas wohl nur mit Betreuer/Techniker/Tontech rausgehen würde, denk ich. Zumindest an Neu-Kunden
     
  4. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #4
    Warum? ... haben das das letzte Mal auch schon so gemacht ... und klang nichts schlecht ... zumal er auch die effekte vom Amp benutzt!

    was wäre das bei euch, bei dieser Größenordnung?

    naja ... viell. 2 stereo EQ's für die Monitorwege und ein multi effekt. Den Rest hab' ich selber!
     
  5. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 01.03.06   #5
    Sagen wir mal grob: 2x CA 1515-9 und zwei Subs deiner Wahl, 215, 118 oder wie du magst, macht im Endeffekt kaum was aus. (+/-10 Euro)

    Siderack in der Art nochmal 50 € rum, dann müsste es passen:great:
    Kalkulier aber halt immer noch mit einer entsprechenden Reserve für Transport und Kleinigkeiten
     
  6. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #6
    Okay ... also werden es so schon so knapp tauschend sein! ... hab ich mir fast gedacht!

    ich würd nur noch mal diese frage aufwerfen wollen:

    [edit:] Frage söllte viell. ni sein, ob das sinn macht, sondern wie das zu realisieren sein wird... mit nem y- Adapter würde es ja gehen... aber ich mag die Teile irgendwie ni! ... wie machen das die Pro's?
     
  7. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 01.03.06   #7
    Die Pro's scheißen auf das Geld, nehmen ne Riesenkonsole oder ein Digi-Pult:D

    Spaß beisteite, ein 32er sollte doch für die alles reichen, das wäre eine sehr elegante Lösung. Oder du nimmst ein 16er und ein 24 er, und wechselst nach der einen Band in der Umbaupause die Pulte. Was du mit den Y-Kabeln willst versteh ich grad nicht soo ganz?;) Eventuell auch zwei Pulte gleichzeitig betreiben, aber wenn du schon ein großes ausleihen kannst...:great:
     
  8. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 01.03.06   #8
    Also ich würde mal behaupten für 1000€ kriegst das Zeug mit einem Techniker der es bedient. Hängt aber auch ein bisschen von deiner REgion ab aus der du kommst.

    Ach ja, ih solltet auch noch an Licht denken.

    Um die Angebote beurteilen zu können solltet wir uns vielleicht eher überlegen, wass man für so einen abend braucht:

    PA:
    Pro Seite 2-4 Subs (1x18) + 1-2 Tops 2x12 + entsprechendes Amping. Aktive Anlagen wie die H&K Actor dürften hier nicht mehr reichen.

    Monitor: 4-6 Wegdes (2x12 od 1x15 o.Vlg.), evtl. lieber ein Drumfill statt einem Wedge, + Amping

    Mikrofone für Bands: Hier ist die Bandbreite ziemlich groß. Hängt vorallem von euren Changeover Zeiten ab. Ansonsten halt SM58 für den Gesang, BD + 3-4 Toms, und noch ein paar SM57 für die Gitarren. Sind Bläser dabei wird es natürlich interessanter.

    Pult: Wenn du das zum erstenmal in der Größenordnung machst nimm ein Pult mit dem DU dich auskennst. Dann auch lieber eine kleinere Konsole. Kommt drauf an was ihr wie auf der Bühne umbaut. Wenn du dich mit dem Teil nicht auskennst verliert man sich wirklich schnell. Ihr braucht aber für Monitorwege 4 PreFader Auxe. Für Effekte nochmal min 2 PostFader Auxe. Auf entsprechende Effektreturns achten.

    Siderack: ausreichend Compressoren und Gates, 1x Multi FX, 1x Hall, 1x Delay
    2x31Bnd für die Front
    4x31Bnd für die Monitorwege.

    Kabel/Multicore 24/6 oder 32/6

    Wieviele Bands spielen denn? Also ich kann nur immer wieder sagen spart nicht an der falschen Stelle (gutes Personal), das geht immer schief. Denk auch dran, dass die Veranstaltung nicht für dich zum üben da ist sondern für das Publikum
     
  9. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 01.03.06   #9
    @ witchcraft: Was für Equipment habt ihr? Hast du da ne Liste was man, für wieviel, ausleihen kann? Ich will mir da mal nen kleinen Überblick machen...:);) Und vorallem mit dem Preisen von Bekannten etc vergleichen...!;)

    Danke dir schonmal im Vorraus
     
  10. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 02.03.06   #10
    ever Joe ne liste von Jürgen bringt dir aber nicht viel dar er aus nrw kommt und du aus Bayern.
     
  11. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 02.03.06   #11
    Prinzipiell macht man sowas nur, wenn man den stark mittenlastigen Sound vom Amp unbedingt haben will.
    Im Allgemeinen kann eine Git-Amp aber niemals das Frequenz-Spektrum eines Keyboards wieder geben, da er einfach für sowas gar nicht gebaut ist. Wenn in der Geschichte Keyboarder mit Git-Amps aufgetreten sind, waren das meist Rhodes-Spieler, oder Leute wie John Lord, der seine Hammond durch ein Röhren-Top gejagt hat.
    Alles andere macht m.E. keinen Sinn und wird in der Praxis auch so nicht gemacht. Mach mal des Test einen (Akkustik-)Piano-Sound zuerst über Git-Amp und dann über DI, dann merkst du erst wie die Sonne aufgeht..

    Micha
     
  12. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 02.03.06   #12
    Mahlzeit,

    also, ich würde für diese Anforderungen mit Techniker zwischen 700€-1000€ zahlen. Kommt drauf an wo und für wen.
    Ich selber bekomme dadurch, dass wir immer beim gleichen sind natürlich deutlich andere Preise, deswegen die Spanne.

    Gruß
     
  13. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 02.03.06   #13
    Es kommt wohl echt stark auf die Region an. Hier in Braunschweig würd ich das alles für schätzungsweise knapp unter 500 Euro kriegen (ohne Techniker).
     
  14. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.06   #14
    folgende Vorstellungen hatte ich dabei:
    da ja sicherlichlich trotzdem die gleichen mic's benutzt werden würden
    --> mic signale kommt an --> geht einmal in die Hälfte des Pultes für Vorband und einmal in den Teil für die andere band --> Kanäle für Band 1 werden z.B. auf Sub 3-4 geroutet; die für Bänd 2 auf Sub 5-6. Wenn band eins spielt sind sub 5-6 gemutet. Bei der nächsten dann jeweils anderesherum.... verständlich? :D :great:

    es werden sicherlich 2 Bands sein
    Das ist natürlich klar!.... aber ich möcht behaupten, dass wir schon ein recht gut eingespieltes team sind. ... mir gehts halt daum: die meisten Gäste die kommen sind Schüler!... dann rechne mal bitte: 1000€ PA Ausleihe + Miete für die Location (ca. 300).... 2 Sec. Leute (170)... da sind wir schon bei knapp 1500 ... und das bei 300- 350 Leuten ... würde einen Eintrit von ca. 5€ machen! ... das können und wollen sich einfach viele nicht für einen Abend leisten!

    ja, das leuchtet schon ein... aber ich denke mal, dass die Jungs genau diesen sound haben wollen ... die sind alle mehr als auf der Höhe und haben auf ihrem Bereich richtig Durchblick... ich denke nicht, dass die es so machen weil ihnen nichts besseres eingefallen ist, sondern weil sie es eben so haben wollen ... Naja wie auch immer. Ich werd ihnen den Vorschlag machen! ;)

    Region ist Dresden!^^
     
  15. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 02.03.06   #15
    Ich find bei 2 Bands lohnt sich der Aufwand nicht. Beim Soundcheck einfach schnell die Einstellungen der anderen BAnd notieren und gut ist. Nicht unnötig kompliziert machen.

    Vetrständlich. Aber dann ist für mich eher die Frage was ich wirklich an Equipment brauche. Bevor ich über ein 32er Pult nachdenke würde zuerst über Personal nachdenken.
     
  16. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 06.03.06   #16
    Also bei "uns" hier in Bayern bekomme ich...-ohne Beziehungen- für 1200 € an das geforderte Equipment...! Selbstaufbau...ohne Techniker...!

    All Inlcusive gibts den Spass für 1700 Euro! Sorry aber das ist doch ein Witz...wer leiht denn da was?
     
  17. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 06.03.06   #17
    Mit der Preisangabe ist leider nichts anzufangen, da der Preis maßgeblich vom Equipment abhängt. Eine Midas-Konsole kostet nun mal deutlich mehr als eine kleine A&H
     
  18. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 06.03.06   #18
    Für den Preis bekommt man eine d&B Anlage (nicht db)....also sehr gutes Equipment...! 2 Tops und 4 Subs aus der "C" Serie....Sennheiser Mics und was Monitore betrifft, entweder HK SM 212 oder Oberton Marke Eigenbau...

    Mischpult variabel...Allen & Heath oder Soundcraft
     
  19. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 06.03.06   #19
    Das wäre für mich jezt zum Beispiel nicht sehr gutesw Equipment ;-)
    Vor allem das Pult nicht, aber lass uns nicht streiten. Das die Preise unterschiedlichst sind haben wir ja schon fest gestellt.
     
  20. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 06.03.06   #20
    Naja es Kommt ja immer auf die Mischpult serien an es ist halt nen Unterschied ob du nen LX7 oder ne K5 dafür kriegst naja 1200€ würde ich dafür auch nicht zahlen dar ich einfach kein freund von d&b bin
    Ich sag mal bei uns in der Gegend wärst du mit 1400€ incl.Tech mit ner Anlage ich sag mal Line 212 +Sub +6 Wegdes incl. Ampig und ner Passenden Konsole samt Siderack incl auf und abbau und transport dabei eben das man wirklich sagen das es Amtlich ist..... und das hat nunmal seinen Preis wenn du dir Zeugs für 100.000€ dahin stellst musst du auch schonmal 2000€ latzen
     
Die Seite wird geladen...

mapping