(Prog)Metal und Klassik

von #empzy, 06.12.06.

  1. #empzy

    #empzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    kaff bei münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.06   #1
    hi leutz ich bins mal wieda :)
    meine frage ist ob es leute gibt die sich "metaller" ;) nennen und auch dementsprechende musik hören, sich auch für klassik begeistern können, die ja zB durchaus ähnliche strukturen wie metal bzw. hauptsächlich progressive metal/rock aufweist?

    mfg
     
  2. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 06.12.06   #2
    naja.. komischer Thread, aber hier. ^^

    Ich hör eigentlich hauptsächlich Metal aber auch sehr viel klassisches und romantisches Zeug.. auch die barocksche Epoche hat es mir sehr angetan.
    Meine Favoriten sind hier noch immer Beethoven (grad seine Mondscheinsonate und die 4te und 5te Symphonie ;) ), Bach (!!!), Schuhmann, Vivaldi (!) und Chopin.
     
  3. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 06.12.06   #3
    Sicher gibts die ;). Ich hör z.B. alles was mir gefällt, und da mir am Metal die Agressivität und die Komplexität gefallen, trifft zweiteres ja auch auf die klassische Musik zu. Ich hör auch teilweise Jazz und solche Sachen. Leider beschäftige ich mich mit der Klassik nicht so wie ichs gerne tun würde, aber Beethoven oder Dvorak hör ich immer wieder gerne an.
     
  4. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 06.12.06   #4
    also debussy oder bach habens mir schon auch angetan, auch wenn ichs nicht so oft höre. was daran liegt dass ich nix von denen daheimhab :D aber klassik-cds bekommt man ja mittlerweile fast nachgeschmissen.
     
  5. Silen0z

    Silen0z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Nebulon 9
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    114
    Erstellt: 07.12.06   #5
    Bin eig. so über Apocalyptica zur Klassik gekommen und hab mich damit angefreundet: Edvard Grieg rult sowieso und Wagner ist ja fast schon Death Metal für Klassikfreunde^^
     
  6. Surtr

    Surtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 07.12.06   #6
    Bach ist Gott, es gibt keinen besseren!
    Was der damals schon gemacht hat, zb. die chromatische Fantasie und Fuge oder die 15te Goldberg Variation, da denkt jeder unwissende sofort an moderne Musik, dabei ist sie 300 Jahre alt!
    Zudem geht die Musik einfach ab, wer mal das Cembalokonzert in dmoll BWV 1052 gehört hat weiß was ich meine, das ist metal ohne Ende, nur 1000 mal geiler als alles was es danach gegeben hat.
     
  7. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 07.12.06   #7
    metal ohne ende?:screwy:
    bloß weil einer gut solieren kann und hochkomplexe mehrstimmige sachen spielt ...
    ich weiß oftmals nicht so recht wo manche parallelen von klassik zu metal ziehen... erklärt mir mal warum wagner so als "metal"-muchacho gilt? das ist keine rhetorische frage sondern intressiert mich, da ich wagner nicht gut kenne.

    mein lieblingskomponist ist und bleibt vivaldi, mag ich immernoch lieber als bach. mozart steigt auch immer höher je mehr ich mit beschäftige (ein Requiem ist einfach jenseits von allem was ich musikalisch bisher vernommen habe).
    ansonsten mag ich Dvorák, Schubert und Schumann.
    außerdem liebe ich die peer gynt suiten (genauso wie das buch auf dem sie beruhen) ... mehr kenne ich von Grieg aber bisher nicht...
    mit bach kann ich mich als konsument nicht so richtig anfreunden...
     
  8. Silen0z

    Silen0z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Nebulon 9
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    114
    Erstellt: 07.12.06   #8
    Wagner ist halt weniger filigran, sondern mehr 'voll auf die zwölf' ^^
     
  9. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 07.12.06   #9
    aber wagners ruf kenne ich als jemanden der das abendländische tonsystem in seinen harmoniken ausgereizt hat. klar gibts bei ihm auf die zwölf aber ich halte wagner doch für sehr schwierig und komplex. nicht nur in melodik sondern vor allem auch in harmonik... ich hab eher das gefühl als ob ein vivaldi viel eher mancher heutiger musik entspricht...
     
  10. PreSSkoPP

    PreSSkoPP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 07.12.06   #10
    cool meine mutter is death metalhead. :)
    die hört wagner für ihr leben gern, und da wir mal in bayreuth gelebt haben (eine strasse weiter neben dem opernhaus, da haben sonst nur musiker und sänger gewohnt in dem viertel :) ) durfte ich als kleines kind schon ein paar gigs vom herrn wagner miterleben.
    nur da war ich so klein, dass ich mich net mehr erinnern kann :D
    schade, denn einiges von wagner mag ich auch. walkürenritt z.b. aaah das is so herrlich majestätisch!! :great: :great:
     
  11. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 07.12.06   #11
    hell o yeah...
    ist cool wenn man sich ein wenig mehr mit klassischen und barrocken ( ? ) kompositionen auseinander setzt, also zB den aubau einer klassischen sonate verstehen will mit einleitung, themendualismus, führungsthema, exposition, coda ect....

    da denk ich manachmal eigentlich basiert ich sag mal anspruchsvoller metal o.ä genau auf solchen prinzipien....

    und die mukke ist entspannend
     
  12. Surtr

    Surtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 08.12.06   #12
    Lol, weil es einfach abgeht wie die Sau, ich hab mal den Anfang vom Cembalokonzert in gp form gebracht, wäre auch lustig mit git zu spieln, nur bisschen schwer.

    Klar ist Bachs musik sehr komplex was polyphonie betrifft, aber das ist gerade das geile, wie sich die einzelnen Stimmen ineinander verweben, und obwohl jede Stimme eine eigene geniale Stimmführung hat, passt alles perfekt zusammen.

    Aber Vivaldi geht auch sehr gut ins Blut, er wird ja auch von bösen Geistern gern als "popper" des Barock tituliert.
     

    Anhänge:

  13. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 08.12.06   #13
    also bach als metalmäßig darzustellen finde ich weiterhin unpassend... höchstes für leute die sich auch an Yngwie malmsteen ergötzen.
    das beste was bach je gemacht hat ist meiner meinung seine toccata&fuge
    http://www.youtube.com/watch?v=_pY08e_tdtA

    und zum thema yngwie macht barock:
    http://www.youtube.com/watch?v=3tCB0fSHigY
    :great: :D

    dennoch mag ich den gitarrensound in klassisch angehauchten stücken nicht so recht...:(

    wenn es ein klassisches stück gibt das "metal" ist, dann vivaldis 3. satz aus dem RV 315 (vor allem wenn nigel kennedy geigt)
    http://www.youtube.com/watch?v=3dct8n7y2Y4&mode=related&search=
     
  14. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 09.12.06   #14
    Ich denk, dass viele bestimmte Stücke der klassischen Musik mit Metal vergleichen, weil da einfach die Energie der Musik rüberkommt.
     
  15. -fuSsy-

    -fuSsy- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 10.12.06   #15
    Ich höhre auch Klassische musik. Ist einfach wunderbar diese musik so düster und kraftvoll. höhre am liebsten Carl Orff aber auch sachen von Richard Wagner
     
  16. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 10.12.06   #16
    sooo.....
    http://www.youtube.com/watch?v=1jUaaL4ZfDw&mode=related&search=
    das vid iss sowiso genial, viel baro(c)k enthalten
    aber bei 4:40 kommt dann noch was, wo sich viele wundern werden:rolleyes:
    und vorher nochmal was an 2:30 oder so...
    kommt sehr ans "original" ran find ich
    iron maiden haben "phantom of the opera" gemacht....göttlich:p
     
  17. Surtr

    Surtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 10.12.06   #17
    Welches ein perfektes Beispiel ist wie sehr Bachs musik abgeht, allerdings keins für seine guten Stücke, neben Stilistischen Ungereimtheiten ist zB. die Struktur ist ziehmlich willkürlich gestaltet, die Fuge hat nichtmal einen echten Kontrapunkt; das Thema wird nur ausgeterzt/sext. Zudem gibt es Massenhaft Quintparallelen und praktisch keine harmonisch komplexen Stellen.
    Ich mag es trotzdem sehr :-)

    Das ist wohl war, die Interpretation in dem Video ist allerdings eher bescheiden... (und scheußlich populistisch) da ist die Version von Anne-Sophie mutter mit der Münchner Philharmonie besser, und die geht mindestens genauso ab.

    @mastaofdisasta: Was Yngwie Malmsteen macht hat mit Barock kaum etwas zu tun, auch wenn er das so darstellt, bloß weil er immer wieder klischee-Pedaltonriffs und solche "Barockarpeggien" (Die es so wirklich nur sehr selten in der Barockmusik gibt) benutzt...
    Die Konzertsuite von ihm hat allerdings teilweise seriöse Barock anleihen, die ganzen Soli und zwischenspiele in den Soloalben aber nicht.
     
  18. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 11.12.06   #18
    die version von anne sophie kenn ich nicht, und sicher, kennedy dürfte ein wenig in die jahre gekommen sein. ich mag ihn trotzdem als "figur" in der klassik welt... auch wenn es populistisch ist.
     
  19. Shurican

    Shurican Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    16.10.14
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.07   #19
    A propos Metal und Klassik... gibt es da irgendein Buch, oder sonst irgendetwas was sich mit den Parallelen zwischen diesen zwei Musikrichtungen beschäftigt? Ich überlege nämlich, ob ich dazu eine Arbeit in der Schule schreiben soll, habe bis jetzt aber noch nicht so richtig viel gefunden. Sry wenns nicht 100%ig zum Thema passt, aber ich wollte keinen eigenen Thread aufmachen^^
     
  20. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 13.02.07   #20
    Spannendes Thema... Daumen hoch...
    Das is es kein Buch dazu gibt, könnte daran liegen, dass niemand so blöd ist, darüber zu schreiben.

    Denk mal über Verwandschaften von anderen Musikrichtungen nach... vll fällt dir was auf
     
Die Seite wird geladen...