Röhrensound ? Ist doch alles nur Betrug!!!!

  • Ersteller Dr.Watson
  • Erstellt am
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dr.Watson

Dr.Watson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.12
Registriert
27.05.06
Beiträge
325
Kekse
25
Und da kommen auch schon Tausende Krieger - mit Gitarren bewaffnet schreihend auf mich zugestürmt....:D

Es geht sich um das viel Diskutierte Thema : Röhrensound bzw Röhrenamps.

Alle sprechen immer von dieser gewissen "wärme" bzw "klingt einfach geiler" , was die Röhrenamps so besonders macht. Jedes Gain-Auf-5-Uhr Gitarren Kiddy, das überhaupt nicht weiß warum der Verstärker ständig Rückkopplungen produziert gibt einem zu hören, dass Röhrenamps ja ach so toll sind. Aus diesem Grunde ist es doch berechtigt zu vermuten, dass das ganze doch totaler Vodoo und Nachgeplapper ist.

Ich schreibe das hier, weil ich mich gerne eines besseren belehren lassen würde.
Am liebsten würde ich mir irgendwie ein paar Aufnahmen anhören bei denen ich im Vorfeld nicht weiß, ob der Gitarrensound 'durch ne Röhre oder 'nen Transistor gejagt wurde. Da der Röhrensound angeblich ja so viel wärmer klingt müsste ich das ja raushören.

Ich wäre jetzt sehr froh wenn ihr mir Aufnahmen posten könntet ohne mir zu sagen ob es Röhre oder Transistor ist.
Ich werde mir die Sachen anhören und meinen Tip geben. Und dann wärs noch sehr nett wenn ihr mir darauf hin die Lösung sagen würdet.

Gruß
Dr.Watson

PS: Wenn ihr mir ein paar Albem von Metalbands auflisten könntet, die nur mit Transistor verzerren wär das auch total super.
 
Metalfreak 93

Metalfreak 93

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.21
Registriert
25.09.08
Beiträge
939
Kekse
5.076
Ort
Stuttgart
Fast alle Pantera alben sind meines Wissens nach mit Transistotamps eingespielt worden. R.I.P: Dime :(
 
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.594
Kekse
22.802
Sorry, aber nein... so wird das nichts.

Ob für dich persönlich Röhre ein Qualitätsmerkmal ist, kannst nur Du durch antesten mehrerer Transistor- und Röhrengeräte herausfinden. Denn neben den Sound macht auch die Interaktion mit dem Spieler die Güte eines Amps aus.

Soviel vorab : DEN Röhrensound gibt es nicht. Oder klingt ein Engl Fireball wie ein Twin Reverb?

Und noch ein Spoiler : Röhre ist kein Qualitätsmerkmal. Dafür gibt es einfach zu viele (subjektiv) schlechte Röhrenamps.
 
L

langhaar!

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
Transistor: Death (zumindest die späteren Alben)
 
Whiteout

Whiteout

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.20
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Ich schreibe das hier, weil ich mich gerne eines besseren belehren lassen würde.
Am liebsten würde ich mir irgendwie ein paar Aufnahmen anhören bei denen ich im Vorfeld nicht weiß, ob der Gitarrensound 'durch ne Röhre oder 'nen Transistor gejagt wurde. Da der Röhrensound angeblich ja so viel wärmer klingt müsste ich das ja raushören.

Ich wäre jetzt sehr froh wenn ihr mir Aufnahmen posten könntet ohne mir zu sagen ob es Röhre oder Transistor ist.
Ich werde mir die Sachen anhören und meinen Tip geben. Und dann wärs noch sehr nett wenn ihr mir darauf hin die Lösung sagen würdet.

Ich muss wary da beipflichten... Und was meinst du mit "Aufnahmen posten"? Wie hörst du diese wie auch immer gearteten Aufnahmen denn? Mit den Computerlautsprechern? Meinst du wirklich, dass du da heraushören wirst, was du dir erhoffst?
 
M

MatthiasT

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
3.181
Kekse
34.736
Soviel vorab : DEN Röhrensound gibt es nicht. Oder klingt ein Engl Fireball wie ein Twin Reverb?

Und noch ein Spoiler : Röhre ist kein Qualitätsmerkmal. Dafür gibt es einfach zu viele (subjektiv) schlechte Röhrenamps.
Am Ende ist es eben nur ein Bauteil innerhalb einer Schaltung. Und weil der Durchschnittsgitarrist eben keine tiefer gehendes Wissen über Schaltungstechnik hat (wer wollte ihm dies vorwerfen?) sucht man eben simple, leicht zu verstehende Unterschiede an denen man die Qualität fest macht.

Das ist aber etwas was man überall sieht. Genau wie überall Vitamin C drin sein muss, egal ob für ein gesundes Getränkt vielleicht noch andere Inhaltsstoffe wichtig wären oder ob wir das überhaupt in der Form verwerten können ist es vollständig egal ob die Röhre wirklich klangformend ist oder nur als Alibi mit eingebaut ist oder nicht. Hauptsache Röhre drin, denn Röhre gleich gut und alle anderen haben ja keine Ahnung.


Ich würde empfehlen sich einfach von diesen Urteilen frei zu machen, mal in Ruhe anzutesten und wenn ein Röhrenverstärker wirklich die Nachteile die er mit sich bringt in Klang aufwiegt kann man ihn auch ruhig nehmen.
Das einzig betrübliche daran ist dass in der Rückwirkung kein Markt für hochwertige Transistorverstärker entstanden ist. Mein Tipp ist hier PCL Vintage, die zwar ein mieses Marketing, aber dafür umso bessere Amps haben und nebenbei auch außerordentlich bezahlbar sind.
 
Dr.Watson

Dr.Watson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.12
Registriert
27.05.06
Beiträge
325
Kekse
25
Mit Aufnahmen posten meine ich ein paar Links zu Songs oder Aufnahmen - alles eben wo verzerrte Gitarren zu hören sind.

Ich habe ein 300€ Einsteiger Studio Monitore. Wenn der Unterschied so deutlich ist sollte man es in dieser Preisklasse schon längst bemerken.
 
68goldtop

68goldtop

HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
05.09.05
Beiträge
8.080
Kekse
39.273
hi!

dem guten doktor sei geraten einfach mal ein paar amps (z.b. 50w, 1x12" röhre gegen 50w, 1x12" transistor) zu vergleichen.
wenn er´s dann nicht hört ist es ja - zumindest für ihn - egal ;)

cheers - 68.
 
W

wary

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.594
Kekse
22.802
Ich habe ein 300€ Einsteiger Studio Monitore. Wenn der Unterschied so deutlich ist sollte man es in dieser Preisklasse schon längst bemerken.

Hast Du gelesen was ich geschrieben habe? :gruebel:

Worauf soll das hinauslaufen?

Es wird 50 Faktoren bei Aufnahme und Amp geben die deinen Eindruck stärker beeinflussen als das kleine Bauteil "Transistor oder Röhre".
 
Dr.Watson

Dr.Watson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.12
Registriert
27.05.06
Beiträge
325
Kekse
25
Ich muss wary da beipflichten... Und was meinst du mit "Aufnahmen posten"? Wie hörst du diese wie auch immer gearteten Aufnahmen denn? Mit den Computerlautsprechern? Meinst du wirklich, dass du da heraushören wirst, was du dir erhoffst?

Mit Aufnahmen posten meine ich ein paar Links zu Songs oder Aufnahmen - alles eben wo verzerrte Gitarren zu hören sind.

Ich habe ein 300€ Einsteiger Studio Monitore. Wenn der Unterschied so deutlich ist sollte man es in dieser Preisklasse schon längst be
 
klaustrophobia

klaustrophobia

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.16
Registriert
23.11.09
Beiträge
250
Kekse
2.899
Ort
Münster
was vor allem emeiner meinung nach den unterschied ausmacht ist gar nicht so sehr der sound, als vielmehr die ansprache auf das gespielte ...
glaube man bemerkt den unterschied am ehesten beim selber spielen, statt beim hören. es ist nunmal ein anderes spielgefühl ...

abgesehen davon: röhre ist nicht zwangsläufig besser. das wurde hier aber schon oft genung ausdiskutiert! es gibt zb. den roland jazz chorus, einen high-end transenamp, der mit einigen röhrenamps mithalten kann. allerdings würd ich aber auch da nicht sagen, dass er besser ist, sondern einfach anders ...
 
Vendo

Vendo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.14
Registriert
16.07.06
Beiträge
3.823
Kekse
9.184
Ort
Kiel
Jedem, was einem gefällt... ich find den Thread total sinnbefreit.

MfG
 
Dr.Watson

Dr.Watson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.12
Registriert
27.05.06
Beiträge
325
Kekse
25
Hast Du gelesen was ich geschrieben habe? :gruebel:

Worauf soll das hinauslaufen?

Es wird 50 Faktoren bei Aufnahme und Amp geben die deinen Eindruck stärker beeinflussen als das kleine Bauteil "Transistor oder Röhre".

Ja und warum schleppt dann jeder Gitarrist seinen Röhrentop ins Studio?
 
Vendo

Vendo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.14
Registriert
16.07.06
Beiträge
3.823
Kekse
9.184
Ort
Kiel
Weil sie einfach total schlecht klingen und modeller sind ja sowieso viel praktischer und klingen doch fast genauso und und und.....
 
M

MatthiasT

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
3.181
Kekse
34.736
Ja und warum schleppt dann jeder Gitarrist seinen Röhrentop ins Studio?
Ich glaube wenn ich ehrlich antworten würde gäbs eine Verwarnung. ;)

Schau dich hier doch mal um und schau wie die meisten Gitarristen drauf sind. Solange das Ego noch größer und gewichtiger als das Fullstack ist wird eben die überdimensionierte Anlage zu jedem Kneipengig geschleppt, auch wenn der Direktschall der Box den Sound vor der Bühne zerstört...


Aber um mal einen gemäßigten Ton hier rein zu bekommen: Es gibt saumäßig gut klingende Röhrentops und Transistoramps die kein bisschen schlechter klingen (und teils um Welten dynamischer sind, das hat ebenfalls nix mit Röhren zu tun). Aufgrund der Nachfrage gibt es weit mehr Röhrenverstärker, deswegen kann es sogar ziemlich Sinn ergeben sich einen ebensolchen zu besorgen, hochwertige Transistorverstärker werden nur von wenigen gebaut, nicht zuletzt weil es auch ein wenig mehr Können erfordert und damit die meisten Hinterhofbastler - sorry - Amp Gurus damit überfordert wären.
Man muss da einfach mit den Füssen auf den Boden bleiben. Es ist nur ein (veraltetes) Bauteil, nicht mehr und nicht weniger. Am Ende entscheidet die Schaltung ob der Verstärker gut klingt.
 
E

el-rodeo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.10
Registriert
20.06.10
Beiträge
4
Kekse
0
Und da kommen auch schon Tausende Krieger - mit Gitarren bewaffnet schreihend auf mich zugestürmt....:D
Hmm.... wohl kaum und dein Thread ist eher zum weglaufen. Alleine schon das Niveau der Threadüberschrift ist ein guter Grund für mich diesen Thread erst gar nicht zu lesen....
 
Vendo

Vendo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.14
Registriert
16.07.06
Beiträge
3.823
Kekse
9.184
Ort
Kiel
Respekt für deinen 1. Post hier im Forum :D

MfG
 
Retrosounds

Retrosounds

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.09.11
Registriert
26.05.09
Beiträge
1.056
Kekse
4.619
Es wird 50 Faktoren bei Aufnahme und Amp geben die deinen Eindruck stärker beeinflussen als das kleine Bauteil "Transistor oder Röhre".

Oder EIN wichtiger Faktor. Der Spieler. :redface:
 
Toneworker

Toneworker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.12
Registriert
03.02.08
Beiträge
163
Kekse
62
Es gibt sowohl gute Transistorverstärker als auch gute Röhrenverstärker
Du kannst schlecht einen Apfel mit einer Tomate vergleichen.
Oder: Was ist besser: ein 2010er Porsche 911 oder ein 1969er Camaro SS ?
Der Camaro beschleunigt schneller, aber dafür musst du bei jeder Autobahnausfahrt um dein Leben fürchten (Übersteuern).

Gute Transistoramps: Tech21..., Peavey Bandit (das wars schon)
Gute Röhrenamps: Peavey..., Marshall..., diezel ..., soldano... , mesa..., engl..., bogner..., fender... etc.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben