Saiten schneiden ins Holz!

von Mastertarium, 07.04.07.

  1. Mastertarium

    Mastertarium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    176
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    391
    Erstellt: 07.04.07   #1
    Servus!

    An meinen zwei A Gitarren (Takamine EG540 u. Billy Ray ) schneiden die Saiten in das Holz des Stegs.
    Ist das etwa normal? Also nach 15 Jahren bleibt wohl kaum mehr was übrig^^
     
  2. carl_nase

    carl_nase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    283
    Ort:
    düsseldorf/NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 07.04.07   #2
    hi,

    könntest du mal fotos machen?

    und bist du dir sicher, dass diese einkerbungen nicht schon vorher waren?

    gruß,
    carl_nase

    edit: willkommen im board!:)
     
  3. Mastertarium

    Mastertarium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    176
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    391
    Erstellt: 07.04.07   #3
    [​IMG]Ich weiss nicht ob es vorher schon war oder nicht.

    Also hier das Foto. Ein besseres Makro habe ich nicht hnbekommen
     

    Anhänge:

  4. JoeCoo

    JoeCoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 07.04.07   #4
    ich seh leider gar kein foto.
     
  5. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 07.04.07   #5
    Kein Grund zur Aufregung: Manche Firmen machen heute noch eine kleine Kerbe (Notch) von der Bohrung der einzelnen Pinne, damit die nicht so festklemmen, bzw. alle Pinne gleich weit aus dem Steg herausstehen.
    Bei den meisten neueren Gitarren aus Serienfertigung findet man allerdings weder dieses Feature, noch ein Ramping. Das Ramping war früher Standard, um den Winkel der Saite über der Stegeinlage zu vergrößern, und damit den Druck auf den Steg zu erhöhen. Die Notches und das Ramping bedeuten aber einen höheren Zeitaufwand bei der Fertigung, damit höhere Kosten und werden deswegen einfach weggelassen. Das ist dann die Kehrseite der billigen Gitarren, was aber Otto Normalgitarrist gar nicht erkennen kann, weil er´s ja auch gar nicht anders kennt.
    Sprich, wer das entsprechende Werkzeug und "NoHau" hat, findet bei jeder Akustikgitarre noch sinnvolle Möglichkeiten zum Verbessern. Wer beides nicht hat, sollte einen guten Gitarrenbauer finden.
     
  6. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 07.04.07   #6
    Yep, das ist völlig normal! Das Holz ist eben weicher als der Stahl der Saiten und der Saitenzug ist auch nicht von schlechten Eltern. Das wirkt dann wie ein Eierschneider.
     
  7. carl_nase

    carl_nase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    12.06.11
    Beiträge:
    283
    Ort:
    düsseldorf/NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 07.04.07   #7
    hi,

    nein, wie S.Tscharles schon ausgeführt hat, sind das vorgefertigte kerben. man kann ja auch auf den fotos erkennen, dass das material viel zu gleichmäßig und eingedellt ist, als dass es eine saite verursacht haben könnte.

    eine winzige eindellung wäre wohl auch normal, aber nicht zu viel, da die saite ja auch nur drückt und nicht reibt.

    gruß,
    carl_nase
     
  8. Mastertarium

    Mastertarium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    176
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    391
    Erstellt: 07.04.07   #8
    Das beruhigt mich ^^
     
  9. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 08.04.07   #9
    Also, bei meinen teilweise über 70 Jahre alten Akustiks kommen die Kerben eindeutig von den Saiten, da war nichts vorgekerbt. Bei neuen Klampfen kann das aber durchaus so sein.
     
  10. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 09.04.07   #10
    Bei meinen Drei Akustikgitarren, war nie etwas vorgekerbt und schon nach einem halben Jahr hatten sie diese Kerben. Ich denke die entwickeln sich bis zu einem gewissen Punkt und dann gehts nicht mehr weiter, weil der Druck dann nicht mehr so groß ist und sich außerdem das Stegmaterial etwas verdichtet hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping