Santader E-Bass gut?

von Iceman96, 17.06.10.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Iceman96

    Iceman96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.09
    Zuletzt hier:
    30.10.17
    Beiträge:
    172
    Ort:
    H-Town ;)
    Kekse:
    284
    Erstellt: 17.06.10   #1
    hey,
    ich hab mir jetz als eigentlicher Gitarrist einen gebrauchten E-Bass mit Verstärker gekauft. Es war ein blindkauf -.-
    Die Marke des Basses ist Santander. Kann mir jemand da was drüber erzähln?

    greez
    locke
     
  2. Lars_Vegas

    Lars_Vegas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Marl
    Kekse:
    919
    Erstellt: 17.06.10   #2
    Hallo,

    das ist eine der "berühmten" Ebay-Marken.
    Ich habe selber einen Akustikbass von denen (gebraucht für unter 70,-).
    Das ding ist kaum zu gebrauchen.
    Meine erfahrungen mit dem dieser Marke ist schlecht, keine Ahnung wie es bei anderen aussieht.
    zu den verstärkern kann ich dir nichts sagen.
     
  3. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.618
    Ort:
    Zuhause
    Kekse:
    10.700
  4. ThoxXx

    ThoxXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Siegen
    Kekse:
    836
    Erstellt: 17.06.10   #4
    Ich habe auch mit einem Set Bass + Verstärker von Santander angefangen...Der Bass war richtig grottig, die Saitenlage usw. waren kaum zufriedenstellend einstellbar, der Bass war Kopflastig und an den Mechaniken sind mir recht schnell Teile abgebrochen. Die Verarbeitung war auch nicht besonders gut, im Lack waren einige Dellen und die Potis waren nicht besonders fest. Der Bass hat mir den Anfang ziemlich erschwert, wobei ich auch dazu sagen muss das ich mit dem Griffprofil nicht wirklich zurecht kam, das mag bei anderen vllt. anders sein. Manche Leute mögen ja auch eher eine höhere Saitenlage. Ich würde jedoch niemandem zum Kauf raten.
    Der Verstärker in dem Set war mit 60 Watt angegeben, wie er Soundmäßig war kann ich mich nicht mehr wirklich erinnern, zum üben hats jedenfalls gereicht und auch zum jammen mit einem gezügelten Schlagzeuger. Allerdings hab ich an dem Verstärker nicht lange Spass gehabt, nach einigen Monaten hat er plötzlich keinen Mucks mehr von sich gegeben. Ich habe den Bass recht schnell gegen ein günstiges Modell von Epiphone getauscht, da hat zwar der Bass schon soviel gekostet wie das komplette Santander-Set, den Epiphone nehme ich allerdings auch heute ab und zu noch gerne zur Hand.
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.268
    Ort:
    Elbeweserland
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 18.06.10   #5
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping