Suche Amp für Proberaum &kleinere Gigs max. 400€

von Zeto, 31.08.06.

  1. Zeto

    Zeto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.06   #1
    Hallo Leute, ich suche einen Amp für den Proberaum und kleinere Gigs.

    Musikrichtung ist eigentlich Querbeet, Metallica, Motörhead, SOAD, Ärzte etc.
    Größe ist eigentlich relativ egal, er sollte aber recht laut sein, da unser Drummer schon ne ordentliche Lautstärke hat, unser 2. Gitarrist hat nen Hughes&Kettner Edition Blondes, und unser Bassist hat sich jetzt nen Warwick zugelegt mit irgendwas zwischen 100-150Watt.

    Für daheim hab ich bis jetzt nur nen kleinen Behringer mit 15Watt, wenn wir proben spiele ich momentan auf dem Bassverstärker von meinem Vater mit ca. 100Watt, das reicht aber lautsärkemäßig einfach nicht.

    Wenn nen paar Effekte mit drin wären wär auch nicht schlecht, das einzige was ich bis jetzt habe ist eine Ibanez SM-7 Tretmine. Gitarre ist eine BC Rich Ironbird, aber meine Martinez Westerngitarre würde ich auch gerne daran spielen, ist leider weder auf dem Bass-AMp noch auf dem kleinen Behringer richtig möglich.

    Ich hatte eigentlich vor mal in den Rockshop zu fahren um ein paar anspielen zu können, ich hab leider keine ahnung auf was ich achten sollte, oder welche geräte empfehlenswert wären.
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 31.08.06   #2
    tjoa da empfehle ich wenns neu sein soll den peavey bandit 112
    der ist mit seinen 80 watt auf jeden fall laut genug für die band und auch für kleinere gigs macht er seine sache gut. bekommste schon für unter 300 euros, musst mal im netz schauen wo der grad am günstigsten ist.

    von fender frontman bin ich aufgrund der billigst-bauweise überhaupt nicht überzeugt
    den zerrkanal kann man in die tonne kloppen, clean geht noch so, aber die potis und deren regelweg brrrrr, da läufts einem eiskalt den rücken runter.

    die modeller kannste dir für das geld zwar anschauen, aber in dem budget bekommste im regelfall nichts bandraumtaugliches ( ich hör se jetzt schon wieder schreien, ich steh mit meinem 30watt vox auch im bandraum.) ja das geht vielleicht, aber nen amp dauernd auf anschlag reissen? IMHO sollte da auch ein bisschen reserve sein.


    ansonsten kann man auf dem gebrauchtmarkt richtig gute schnäppchen machen.
    für das geld bekommste auf jeden fall n marshall valvestate combo ab 65 watt aufwärts
    und mit ein bisschen glück sogar ein marshall valvestate halfstack
    den peavey bekommste da auch nochmal ne ganze ecke billiger
    ne menge laney amps die auch sehr gut sind
    hughes & Kettner attax oder edition, wobei denn schon lieber attax

    einfach mal schauen was da so drin ist...

    für das restliche geld bekommste auch schon vernünftige multieffekte ala zoom, korg, boss etc.
    wenn du mit gebrauchten geräten kein problem hast sind für das buget 120 -150 euro durchaus seeehr brauchbare geräte vorhanden. aber welche geräte was taugen wird man dir hier sicherlich im effekte-forum sagen können.
     
  3. Zeto

    Zeto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #3
    Danke schonmal für die Antwort, Halfstack wär natürlich optimal, darf auch en bisschen teurer sein, so bis 600€ würd ich dafür schon ausgeben.... ich will ja noch für die zukunft gewappnet sein. Alternativ halt ein combo an das man Boxen noch zuätzlich anschließen kann.

    Multieffektgerät will ich eigentlich keines, ist mir zu umständlich wenn man schnell effekte wechseln möchte.. lieber einzeleffekte. Unser zweiter Gitarrist hat so ein Zoom Multieffekt, wenn ich sehe was der darauf für nen tanz veranstaltet wenn er den Effekt wechseln möchte wird mir schlecht.

    Ich werde auf jeden fall demnächts mal in den Rockshop fahren, und mal die angesprochenen geräte anspielen, dann werd ich mal schauen ob mir was gefällt.

    Die Geräte dürfen natürlich auch gebraucht sein, da hab ich keine Probleme damit.

    Falls sonst noch jemand Empfehlungen hätte, nur her damit ;)
     
  4. Zeto

    Zeto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.06   #4
    So war jetzt mal im Rockshop und hab mal ein paar Sachen angespielt, unter anderem einen Marshall MG100 (Combo) welcher sich sehr bescheiden angehört hat. Dann ein Mesa Boogie (eigentlich weit außerhalb meiner Preisklasse) F 50 Combo, hat mir überhaupt nicht zugesagt, da war keine Power dahinter

    Dann noch einen Hughes & Kettner Switchblade 50 Watt, der hat mir sehr gut gefallen, nur leider total außerhalb meines budgets.

    Noch ein Hughes& Kettner Matrix Head 100 Watt Topteil in Verbindung mit einer Randall 4x12 Box, welcher mir sehr gut gefallen hat.

    Marshall Valvestates hatten sie leider gar keine, alle anderen Combos und Topteile von Marshall waren entweder MG oder Außerhalb meines Budgets.

    Der letzte Peavey Bandit wurde leider kurz vorher verkauft.
    Zum Schluss habe ich noch einen Vox Valvetronix VX AD 100 angespielt, welcher mir angesichts des Preises sehr gut gefallen hat. Richtig dreckige Zerre, schöner Clean Kanal etc...

    Ich würde nur mal gerne noch einen Valvestate anspielen, sei es Topteil oder Combo, hat hier jemand in nähe Baden-Baden/Karlsruhe so einen Amp oder kennt ein Geschäft welches diese Amps hat?
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 02.09.06   #5
    Also... die Valvestates werden soweit ich weiss seit einiger Zeit gar nicht mehr produziert. Wurden ja durch die AVT-Serie ersetzt, die weit schlechter klingt, IMO.

    Ich kann Dir ein Randall Combo empfehlen, z.B. den RG-75 oder RG-100, egal ob G2 oder G3. Die G3s haben halt ne Vorstufenroehre und nen Bissel runderen, nicht ganz so aggressiven Sound. Sehr Bandtauglich...

    Das mit nem 30 Watt Amp im Proberaum ist Schmarrn... Hoechstens wenn man das Ding auf'n Regal stellt und sich direkt damit beschallt geht das... und dann hoert kein anderer was. Wenn man so weit aufdreht, dass alle was hoeren, kann das Ding kein Clean mehr... und wenn's ne Transe ist klingt's einfach graesslich (meistens... gibt Ausnahmen, aber nur wenige, hehe).
     
  6. Zeto

    Zeto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.06   #6
    Das Problem bei mir ist halt wirklich mit dem Probespielen, bei mir in der Nähe siehts da halt recht mau aus, selbst Rockshop in Karlsruhe sind knapp 70Km einfache Strecke. Und das mit den 30 Watt Amps ist eh klar, ich sag mal mindestens 50 Röhre oder 100 Transe, was anderes kommt mir nicht her..
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 02.09.06   #7
    Naja... das mit 100 Wat Transe muss nicht unbedingt sein - der RG-75 oder der Peavey Bandit (80 Watt) wuerden auch reichen... Ich hab meinen RG100 noch nie ueber die Haelfte gefahren, und wir proben superlaut...
     
  8. Zeto

    Zeto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.06   #8
    Peavey Bandit hab ich leider nicht anspielen können, und von den anderen Compos hat mir halt der Vox mit 100W am besten gefallen, deswegen jetzt halt mal meine festlegung, und 500€ find ich dafür eigentlich ganz ok (soviel würde er im shop kosten). Halfstack wär mir zwar irgendwie lieber, ist aber auch ein blödes Geschleppe.
     
  9. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 02.09.06   #9
    Joaaaah also die Valvetronix find ich auch ziemlich lecker... Wenn Dir der Klang gefaellt muesste ja nichts mehr im Weg stehen ;). Der AD100 ist naemlich ein solider Amp der im Proberaum sicher keine Probleme macht...
     
  10. chuck-norris

    chuck-norris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    11.10.12
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Eisenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.06   #10
    Moin Moin,
    Ich verkaufe dir meinen Crate GT 1200 H Top + Crate 4x12 er Box für 450 € (Verhandlungsbasis).
    Ist echt ein Superteil und für deine Zwecke Ideal zwecks der 3 Kanäle.
    Da kannst du im Rhytmuskanal geil Ärzte zocken und mit dem Solokanal bei Metallica voll abgehen.

    Mfg chuck
     
  11. Zeto

    Zeto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.06   #11
    Hmmm Crate müsste ich mal anspielen, die hab ich bis jetzt gar nicht getestet. Beim Valvetronix war ich heute auch sooo knapp davor in Mitzunehmen, dann wär ich aber blank gewesen für den Monat (me=azubi).
     
  12. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 02.09.06   #12
    Also, von dem Crate wuerde ich eher abraten (sorry Chuck)... Und wegen dem blank dings - dazu gibt's doch Kreditkarten ;-)...
     
  13. Zeto

    Zeto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.06   #13
    Is ja auch egal, bis November sollte ich auf jeden Fall nen Amp haben, da ham wir unseren ersten Gig , wird zwar mit PA abgenommen, aber mit meinem 15Watt Behringer will ich da trotzdem nicht auftauchen.

    Das einzige was mich jetzt am Valvetronix wundert, hat der nen Anschluss um noch ne Box anzuschließen? ich find darüber nirgends was, und im shop hatte ich vergessen zu fragen.
     
  14. ~Nelson~

    ~Nelson~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.06
    Zuletzt hier:
    6.12.14
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.09.06   #14
    Meine Empfehlung:
    Fender FM212 (100Watt Transistor Amp)
    Hab ihn selber und sehr zufrieden, nur an Effekten hat
    er nur Hall (was für mich reicht). Wäre ne Probefahrt wert:D
     
  15. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 03.09.06   #15
    Joa der Fender macht gut dampf und is laut wie hölle.

    Aber am besten nen treter (zb warp factor) davor schalten.
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 03.09.06   #16


    Welcome to Vox Amplification

    Ganz unten bei den Specs steht, dass er nen speaker jack hat. :)
     
  17. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 03.09.06   #17
    Vielleicht solltest du dir mal den Peavey Supreme XL anschauen. Dazu noch ne 4x12'er Box.:great: Wenn du Beides gebraucht kaufst, dürftest du in Deinem Budget liegen.
    Der Amp ist halt recht flexibel und bietet, soundmäßig, sehr viele Einstellmöglichkeiten.
    Ich habe das Topteil selber und bin wirklich zufrieden. Okay, es ist zwar kein reines Röhrentop aber eine sehr gute Lösung, wenn man nicht all zu viel Knete locker machen kann.

    Irgendwo hier am Board gibts auch einen Review zum Amp und diverse, andere Threads ! Benutze einfach mal die Suchfunktion. Auf der Peavey HP gibt es ausserdem Soundsamples zum Amp.

    Eine Effekssektion hat der leider auch nicht, aber du sagtest ja selber, dass du eher auf Einzeleffekte stehst.
    Multis sind aber eigentlich sehr fexibel, da man mit ihnen leichter Sounds kombinieren kann, ohne ein tänzchen aufführen zu müssen !;) Zudem ist es, gegenüber Einzelpedalen, die günstigere Lösung.

    Was deine Akustikgitarre betrifft, rate ich Dir, die im Proberaum sowie Live über PA zu spielen. Der "normale" Gitarrenamp ist da, erfahrungsgemäss, keine gute Lösung. Die Amps sind einfach für Akustikgitarren nicht ausgelegt.

    Gruss, Lars
     
  18. Zeto

    Zeto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #18
    Danke schonmal für die ganzen Empfehlungen, ich werd wenn möglich mir die Amps mal anschauen. Was würdet ihr empfehlen, viele dieser Amps gibts ja sowohl als Combo als auch als Topteil, ich weiß nur nicht was besser für mich wäre. Ein Combo lässt sich halt einfacher transportieren (wir haben noch keinen festen Proberaum) mit einem Topteil ist man halt klanglich ein bisschen flexibler, muss ja auch kein Halfstack sein, ne 2x12 Box würde schon reichen, aber ich weiß wirklich nicht was ich nehmen soll.

    Das mit meiner Martinez MS100 muss ich mal ausprobieren, die würde ich halt schon gerne am Amp spielen (ist ne aktive Westerngitarre).
     
  19. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 03.09.06   #19
    Ich habe selber noch keinen Gitarristen gesehen, der eine aktive Akustik über einen normalen Amp spielt.
    Wenn ich da falsch liege, lasse ich mich gerne überzeugen. ;)
    Klanglich ist er dafür einfach nicht ausgelegt. Da gibt es extra Akustik Amps zum Kauf.

    Usus ist, die Gitarre mit einer DI - Box in die PA zu spielen. Im Proberaum gehe ich immer direkt ins Pult.
    Bei einem Live - Gig stelle ich mir das auch tierisch unpraktisch vor : Erstens müsstest du, beim Wechsel von E- auf A- Gitarre, den Clean Kanal komplett neu auf die Akustik abstimmen und dann müsste der Mischer den jeweiligen Kanal noch einmal neu einstellen. Und das Ganze dann noch einmal zurück, wenn du wieder zur E-Gitte wechselst.

    Du hast doch erstens die Möglichkeit, den Sound mit dem EQ deiner Klampfe zu beeinflussen und dann zusätzlich noch den Kanal vom Pult zur Soundoptimierung. Ist doch viel praktischer und effektiver !

    Warum willst du unbedingt über deinen Amp spielen ???
     
  20. Zeto

    Zeto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #20
    Weil ich damit daheim auch gerne laut spielen möchte, und da habe ich keine PA oder ein Pult zur Verfügung. Aber falls das wirklich nicht gescheit gehen sollte, muss ich mich damit halt abfinden, ist ja nicht sooo schlimm.
     
Die Seite wird geladen...

mapping