Suche Röhrenamp für Metal

von Der Chief, 05.01.07.

  1. Der Chief

    Der Chief Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 05.01.07   #1
    Guten Abend,

    ich suche einen Röhrenamp mit mindestens einem 12" Lautsprecher. Wahrscheinlich bleibts aber bei dem einen weil so viel Geld dann doch nicht zur Verfügung steht.
    Ich hatte vor mir den AMP dann letztlich gebraucht zu besorgen (eBay oder so) da ich der Meinung bin, dass die Dinger ja nicht unbedingt an Qualität verlieren, außer man lässt sie fallen oder so.
    Was könntet ihr mir da empfehlen? Ich spiele wie erwähnt viel Metal (also so "härteres" Zeug) und zwar mit einer Epiphone Les Paul Custom EMG Edition.

    Hoffe ihr könnt mir ein paar (relativ günstige) Tipps geben!
    Gruß und Dank,
    der Chief.
     
  2. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 05.01.07   #2
    wie viel denn? günstig ist relativ...frag mal billy bates, was günstig ist ;)
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 06.01.07   #3
    Pfff... das Guenstigste, was mir einfaellt, was Roehre ist und Metal-geeignet, waere der Valve King... Ach und der Randall RG-50TC (geht aber stark in Richtung Marshall-Ripoff)...

    Bissel drueber gibt's die kleinen Engl Combos - Screamer z.B.

    Die meisten anderen Roehrencombos in der <1000 Euro (Neu) Preisklasse eignen sich ohne Erweiterungenn (sprich... Treter) nicht so sehr fuer Metal.
     
  4. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 06.01.07   #4
    Wir sollten mal warten wieviel er ausgeben möchte, dann tun wir uns schon erheblich leichter :great:
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 06.01.07   #5
    Wenn ich meine Vorschlaege nicht sofort reinschreib' vergesse ich sie :p...
     
  6. Der Chief

    Der Chief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 06.01.07   #6
    Hm, ich würde mal sagen so im Bereich 500/600€ gebraucht.
     
  7. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 06.01.07   #7
    Wieviel Watt sollte der Amp haben?
     
  8. Der Chief

    Der Chief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 06.01.07   #8
    Hm, also ich brauch nicht unbedingt Lautstärke bis zum gehtnichmehr, weil ich den eigentlich nur für den Heimgebrauch benutzen würde. Mir geht es viel mehr um die Klangqualität. Was wäre denn da Wattmäßig sinnvoll? 50Watt?
     
  9. Reiner

    Reiner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Peine
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 06.01.07   #9
    Also für den heimgebrauch eigenen sich 15 vollröhrenwatt besser als 50 ;)
    aber ein metalamp gibts glaub ich nich in miniausführung (so wie den fender blues junior).
    Is noch die frage wie metal für dich klingt. Eher so wie das metalzone pedal oder wie rammstein?
     
  10. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 06.01.07   #10
    Da hätte ich ein echtes Sahneteil für dich; liegt zwar neu über deinem Budget aber der Studiotone hat schon ne geile Zerre; Clean kann er auch gut. Der Sound ist eher dunkel gefärbt. Da kannste gut metal damit machen.
    Ich denke für 600€ gibts den schon gebraucht.

    https://www.thomann.de/de/koch_amps_studiotone_combo.htm
     
  11. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 06.01.07   #11
    wahrscheinlich werd ich gleich gesteinigt, aber isses für den hausgebrauch nich wahrscheinlich sinnvoller sich nen modeller anzuschaffen? also irgendwas in richtung roland cube serie oder vielleicht taugt die flextone III serie von line 6 was.

    ich mein klar kann man auch röhrenamps auf zimmerlaustärke spielen, aber sie klingen dann nunma einfach oft nich so wirklich fein (achtung nicht verallgemeinern, nur erfahrungen die ich bis jetz mit amps gemacht hab und dahher rein subjektiv :D) wärend nen guter modeller auch leise gut klingt.... find ich, und noch dazu kommst im falle z.b. der cubes noch wesentlich günstiger weg und ich find die zerre von den teilen astrein
     
  12. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 06.01.07   #12

    Nix mit Steinig. Sobald man nen kleinen Roehrenamp so aufdreht, dass man ne gute Zerre hat, geht der Cleansound meist floeten - ist bei allen Blues-Junior/Pro-Junior maessigen Modellen so... und fuer den Heimgebrauch sind sie trotzdem noch zu laut.

    Zum daheim rumspielen wuerde ich wirklich eher zu nem Modeller greifen, oder nem Transistor-Amp... dann reicht auf jeden Fall auch ein 200-Euro Amp. Oder vielleicht bis 330 ausgeben und einen Tech21 Trademark 30 holen - Transistorbauweise mit SEHR geilem, roehren-aehnlichem Sound.

    Spielst Du denn bei ner Band oder so? Oder muss der Amp wirklich NUR fuer daheim sein?

    Wenn's wirklich Roehre sein soll (muss), dann gibt's von Fame ne Kopie vom Fender Pro-Junior, die recht gut klingen soll... GTA-15 oder so heisst die glaub ich. 15 Watt Vollroehre mit nem 10" Lautsprecher. Trotzdem meiner Meinung nach fuern Heimgebrauch (in ner Wohnung zumindest) noch viel zu laut...
     
  13. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 06.01.07   #13
    au ja, der Tech21. :rolleyes: ders geil :)

    als modeler würd ich nen Vox AD15 oder 30 für zu hause vorschlagen. der ist echt nicht schlecht. metal musste schaun, obs dein sound ist.

    ansonsten Cube von Roland. ich würd evtl. sogar den 60er nehmen, weil du dann volleren klang hast (12" speaker) und kannstn evtl. als ersatzamp fürn proberaum nehmen. der klingt leise schon sehr geil
     
  14. Der Chief

    Der Chief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 08.01.07   #14
    So ich hab mich mal umgeguckt und ich meine der AMP dürfte für mich richtig sein. Nicht zu groß und gut im Gain Bereich:

    Peavey ValveKing 112 Combo 50 Watt

    Was meint ihr?
     
  15. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 08.01.07   #15
    ich kann selber leider nicht mit testerfahrung aufwarten, möchte aber zu bedenken geben, dass viele sagen, der clean kanal sei gut, der zerrkanal schrecklich. andere finden den clean ok und den zerrkanal super. musste selber testen...vor allem den VK MUSS man testen. ist nicht, wie ein Vox...der VK ist sowas von geschmacksache
     
  16. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 09.01.07   #16
    Ich denke, dass du die Leistung von 50 Watt ziemlich unterschätzt!
    Ich spiele zu Hause einen 5 Watt Röhrencombo und würde nie auf die Idee
    kommen ihn auch nur halb aufzudrehen! Das wäre wirklich nicht
    Nachbarkompatibel!
    Wenn du dir einen 50 Watt Vollröhrenamp kaufst und ihn nur zu Hause spielst
    ist das wie wenn du dir einen Porsche kaufst und nur in der 30er Zone damit
    rumgurkst. Der Amp wird nur ab einer gewissen Lautstärke richtig gut klingen
    und die ist bei 50 Watt erfahrungsgemäß weit über Zimmerlautstärke.
    Wenn ich du wäre würde ich mir einen kleinen Röhrencombo z.B. Epiphone
    Valve Junior mit Treter davor, oder Ibanez Valbee (wobei MIR der vom Sound
    gar nicht zusagt) oder eine Transistor, oder modeling Combo kaufen, die
    klingen normalerweise leise wie laut gleich.
    Und auf jeden Fall solltest du vorher testen!
     
  17. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 09.01.07   #17
    Ich würde zu Hause selbst meinen Peavey Blazer 158 nie über 1/4 aufdrehen. Im Proberaum sieht der aber keinen Stich. Da komme ich schon beinahe an die Grenzen meines Rocktron R122 und der hat 120 Watt. Bei meinem Voll-Röhren-Top habe ich aber immer noch Spielraum, aber der hängt ja auch an einer 4x12" Box und hat somit die doppelte Anzahl Speaker wie der Rocktron.
     
  18. Der Chief

    Der Chief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 09.01.07   #18
    Ich seh schon ohne persönliches Antesten bei PPC geht wieder garnix ;)
     
  19. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 09.01.07   #19
    Weise Entscheidung ;)
    Gehst nachher bestimmt eh mit was anderem raus als du ursprünglich wolltest...:p
     
  20. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 09.01.07   #20
    sagen wir lieber...formel 1 bolide inner spielstraße :screwy:
    ich würd auch sagen...geh antesten, und spiel inner vernünftigen lautstärke, die du auch zuhause spielen willst. am besten sind da aber glaub ich wirklich die Modeler. die kleinen röhren wurden ja schon genannt. Epi Valve Junior, Fender Blues Junior, Peavey Royal 8, Ibanez Valbee
     
Die Seite wird geladen...

mapping