Technikfragen zum Selbstbauprojekt

von s!d, 13.07.06.

  1. s!d

    s!d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 13.07.06   #1
    Abend!

    Endlich ist es auch bei mir soweit:
    Mein Selbstbauprojekt "Les Paul" geht los, bzw ist schon mehr oder weniger in vollem Gange. Natürlich habe ich direkt eine Frage:

    Was muss ich beim Trussrod-Kauf beachten; kann ich den "Gotoh Dual Trussrod" nehmen. Vor-/Nachteile? Lieber n anderes? (Zur Info: Der Hals ist ein Stück, dh auch die Kopfplatte ist nich irgendwie aus mehreren Teilen zusammengeleimt (wie bei Martin Koch's Buch). Oder spielt das keine Rolle?)

    Ich werde im Laufe des Projekts bestimmt mehrere Fragen stellen, vllt kann man den Thread ja auch pinnen falls mehrere Leute Technik-Fragen zu ihrem Selbstbau haben?! Sind ja doch einige davon hier...

    Danke schonmal!

    s!d
     
  2. s!d

    s!d Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 14.07.06   #2
    hab jetz das gotoh bestellt..
     
  3. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 14.07.06   #3
    Hi,

    also ich bewundere deinen Mut. Ich bastel auch immer an allem rum, wo man Saiten draufziehen kann. Aber an einen Gitarrenhals würde ich mich nicht ran trauen. Hast du Ahnung davon? Ich mein, Trussrod ist kein leichtes Thema.

    Oder machst du das einfach mal auf gut Glück?

    mfG

    Marcus
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 14.07.06   #4
    Trussrod ist kein leichtes Thema?
    Das is mit Abstand das leichteste am ganzen Hals :D
    Nut fräsen, Stab rein, fertig :)

    Warum wird immer und überall so n riesen Trara um den doofen Trussrod gemacht? Das is ne Gewindestange, mehr net.
     
  5. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 14.07.06   #5
    Was bitte soll denn sonst schwerer sein? Mit dem Trussrod kann man sich den Hals kaputt machen, wenn man keinen Plan davon hat. Man kann auch den Trussrod kaputt machen.

    Ich sagte nur, dass es kein leichtes Thema ist. Ich finde, dass alles andere, was man sonst noch an einer Gitarre machen kann, definitv leichter ist, bzw. würde ich mich an allem ran trauen. Nur halt an den Hals nicht.
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 14.07.06   #6
    Bei nem Halsbau ist vor allem das Griffbrett und die Büne schwer...

    Ich habs ja schon mal hinter mir:
    Der Trussrod arbeitet genau wie er soll, aber die Bünde die ich abgerichtet hab, kannste vergessen. War einfach zu ungenau.
    Aber Trussrod is nicht mehr als n Stück Metall in ne gefräste Nut zu legen. Da steckt hinterm Griffbrett etc. weit mehr Arbeit und Präzision.
     
  7. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 14.07.06   #7
    Ja klar, das streite ich ja nicht ab. Aber mir persönlich ist ein Trussrod zu heavy. Da ich nur weiß, dass wenn keine Ahnung hat, lieber die Finger davon lassen sollte, hab ich nur gefragt, ob er Ahnung davon hat.

    mfG

    Me
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 14.07.06   #8
    Deshalb sollte man sich bei allem Handwerklichen erstmal Wissen aneignen...aber es ist tatsächlich so das die Bünde das mit Abstand schwierigste sind. (Die Position zu berechnen und dann so exakt hinzukriegen suckt)
     
  9. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 14.07.06   #9
    Meine Rede.
     
  10. s!d

    s!d Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 14.07.06   #10
    deshalb hab ich ja auch ein vorgefertigtes griffbrett bestellt. in lp-mensur natürlich. also dürfte das kein problem sein. und nut für das trussrod zu fräsen ist jetz glaube ich wirklich net so schwer. hab ja auch noch den martion koch zur hilfe ;)
    meine frage war eigentlich nur ob das dual trussrod irgendwelche bestimmt vor/nachteile hat. ich mein, es ist zwar jetz bestellt, aber wenn ihr was darüber zu berichten habt: bitte!
    :great:
     
  11. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 14.07.06   #11
    Das Ding hat halt den Vorteil dass es in beide Richtungen spannen kann...das können ein paar T-Rods nich.
     
  12. AngusYoung<ACDC>

    AngusYoung<ACDC> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    25.10.11
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 24.07.06   #12
    hi

    bin ja selbst eine Les Paul am bauen und hab mal grad ne frage: wofür sin diese "Hülsen die bei den Bolzen dabei sind gut? Dienen diese als Dübel/Halterung für ins Holz oder wofür sind die da?
    es handelt sich um ein Duesenberg Alu Stop Tailpiece

    mfg

    Angus
     

    Anhänge:

  13. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 24.07.06   #13
    Achtung jetzt werd ich mal wieder ernst:
    Leute wenn ihr keine Ahnung habt von dem was ihr vor euch liegen habt, versteh ich nicht wieso ihr überhaupt auf die Idee kommt euch ne Gitarre selbst zu bauen?! Eine E-Gitarre ist zwar relativ leicht zu bauen, wird euch jeder Gitarrenbauer sagen, aber auch nur der der vorher akustische Instrumente baute.

    Die Bolzen sind das gewinde für die schraube! In bolzengröße wird ein Loch gebohrt und dann wird der Bolzen reingehauen.

    Gruß


    P.S.: Eine Les Paul gehört nicht gerade zu den leichtesten Solid Body gitarren ihr solltet mal lieber mit einer Telecaster anfangen....
     
  14. AngusYoung<ACDC>

    AngusYoung<ACDC> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    25.10.11
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 24.07.06   #14
    is ja in ordnung! das hab ich mir ja gedacht ich wollte nur sichergehen!
    un außerdem muss mal lernen... du wusstest doch sicherlich auch nixht alles wie de 2 jahre alt warst oder?
    oder haste dierekt et erste mal wie de ne gitarre in der hand hattest dream theater runter gedudelt?
    un ein forum is dazu da FRAGEN zustellen! Musst ja nicht antworten...
    soll kein angriff sein aber irgendwoher muss man doch lernen oder nicht ;)
    un ich denk für sowat ne frage zu stellen is net so schlimm wie wenn ma frägt wie greift man das un et handelt sich um nen normalen barre...

    achja un danke für deine antwort :)
     
  15. Schneller Elch

    Schneller Elch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    257
    Ort:
    nicht in Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 26.07.06   #15
    Der SchnelleElch sagt: " Nur Mut beim Gitarrenbau! Die Dinger sind aus Holz, da kann man fast alle Fehler rueckgaengig machen und es ist einfach eins vonden geilsten gefuehlen wenn du deine eigene gitarren die du vom holzklotz an beobachtet hast zum ersten mal an den amp haengst und die ersten toene rauskommen"
    Und ein bisschen mehr hoeflichkeit wuerde auch nicht schaden...
     
  16. AngusYoung<ACDC>

    AngusYoung<ACDC> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    25.10.11
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 26.07.06   #16
    seh ich auch so schneller elch :great: freu mich shcon jetzt riesig

    an wenn war das mit der höflichkeit gerichtet:D wenn an mich dann tuts mir leid :o

    hab heute auch meine schaller klemmmechaniken bekommen
    genial die teile
     
  17. s!d

    s!d Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 26.07.06   #17
    vielen dank an den "schnellenelch". sowas motiviert echt weiter! kann dir da nur zustimmen, ich glaub das gefühl wenn angusyoung<acdc> und ich mit unsren gitten fertig sind, wird echt geil sein!!
     
  18. Schneller Elch

    Schneller Elch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    257
    Ort:
    nicht in Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 27.07.06   #18
    wenn ich des kann koennt ihr das auch...also ich hab das ja mit stichsaege und akkuschrauber hingekriegt. Man braucht nichtmal ne Oberfraese, wenn mans richtig angeht. Hauptsache gut planen!
     

    Anhänge:

  19. AngusYoung<ACDC>

    AngusYoung<ACDC> Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    25.10.11
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    126
    Erstellt: 27.07.06   #19
    mein vater wird heute wohl endlich den passenden fräser für die oberfräse mitbringen, dann wird mal die form ausgefräst. mit der stichsäge bekommt man halt nicht diese Rundungen sauber hin...

    @schnellerelch: gibt es bilder von deinem selbstbau?
     
  20. Schneller Elch

    Schneller Elch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    257
    Ort:
    nicht in Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 27.07.06   #20
    ja schon...hihi ich bin ja so stolz!:D
    weicht zwar farblich vom plan ab, aber funktioniert einwandfrei. bundrein noiseless und ich ha sogar ne passende tasche gefunden weil ich auf Kofferbauen einfach keine lust hatte.
    Und macht euer Elektronikfach lieber zu gross als zu klein! Weil z.B. beim meiner Epi-Paula ist es so klein, dass nichtmal ein zusaetzlicher schalter platz hat.

    Die gitare heisst uebrigens "RiOT" weil se im vergleich zu allen anderen gitarren einfach dreimal so laut ist, obwohl die tonabnehmer ganz normalen saitenabstand haben...bringt jeden tontechniker zum weinen
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping